Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 1.043 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich)
Seiten 1 | 2
strichelbine Offline




Beiträge: 343

21.02.2013 13:14
Belohnungsleckerli Zitat · Antworten

Ich bin mir ein wenig unsicher was die Belohnungsleckerlis angeht. Tanja ist ja ein vorbildlicher Hund der gut an der Leine geht und auf mich achtet. Rocky ist ja nun mein Prolblemkind d.h. er erarbeitet sich ja nur für "schau" schon ein Leckerli nun hab ich aber Tanja nur noch am Futterbeutel hängen. Wie belohn bzw für was soll ich Tanja denn belohnen oder genau so wie rocky bei jedem "schau" obwohl sie es doch kann und von selbst macht?
Fragen über Fragen
Denn wenn das so weitergeht mit Tanja und den Leckerlis haben wir bald ein ernsthaftes Gewichtsproblem.
LG Bine mit rocky und Tanja

Das ist alles was wir tun können: Immer wieder von neuem anfangen-immer und immer wieder.
(Thornton Wilder)

baraloki Offline




Beiträge: 7.411

21.02.2013 14:42
#2 RE: Belohnungsleckerli Zitat · Antworten

Mit Loki mache ich das so, wenn wir einen zweiten Hund dabei haben: Er muss ja immer doll belohnt werden. Also halt ich ihm die Hand mit mehreren Leckerli hin und einer davon fliegt für den jeweils anderen Hund zum Such 2m weiter. Das Gewichtsproblem kenne ich. Deshalb gibt es für Loki Mager-Leckerli wie Lunge, Herz, Gemüsecrunchies, Pansen, Leberstückchen, Gelatinewürfel aus Fleischbrühe, Putenfleisch, Pansen...

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

strichelbine Offline




Beiträge: 343

21.02.2013 14:46
#3 RE: Belohnungsleckerli Zitat · Antworten

Danke dir für die Auskunft. Auf die Idee mit Leckerlis werfen bin ich auch schon gekommen. Ich denke ich muß die ganze Leckerligeberei noch ein bischen modifizieren. Für Tanja dann Leckerli die kalorienreduziert sind.
LG Bine Mit Rocky und Tanja

Das ist alles was wir tun können: Immer wieder von neuem anfangen-immer und immer wieder.
(Thornton Wilder)

Hundundich Offline




Beiträge: 43

21.02.2013 15:43
#4 RE: Belohnungsleckerli Zitat · Antworten

Also wenn wir mit mehreren Hunden unterwegs sind, dann bekommt nur der was, der auch was "geleistet" hat. Aber es gibt immer die Möglichkeit, sich hervorzutun, durch z.B. ein kleines Sitz oder Pfote geben, dann bekommen auch vorbildliche Hunde, die sonst nie Ärger machen, was ab!
Das war doch die Frage, oder?

☸ڿڰۣ— ☸ڿڰۣ— ☸ڿڰۣ— ☸ڿڰۣ— ☸ڿڰۣ— ☸ڿڰۣ— ☸ڿڰۣ— ☸ڿڰۣ— ☸ڿڰۣ— ☸ڿڰۣ— ☸ڿڰۣ— ☸ڿڰۣ— ☸ڿڰۣ— ☸ڿڰۣ—


Liebe Grüße von Kathrin und Chico

Frieda4ever Offline

Chaos-Fraktionsvorsitzende 2, mit löwenbändigendem und frauenverstehendem Bonny-und-Clyde-Verschnitt


Beiträge: 12.011

21.02.2013 18:18
#5 RE: Belohnungsleckerli Zitat · Antworten

Zitat von Hundundich im Beitrag #4
Also wenn wir mit mehreren Hunden unterwegs sind, dann bekommt nur der was, der auch was "geleistet" hat.

Ich muss Lotte noch sehr hochfrequentiert belohnen, ihr schadet es aber auch keinesfalls. Allerdings bekommt Paul auch meist ein Fitzelchen, weil seine Leistung ja schon die ganze Zeit besteht: Er ist in meinem Dunstkreis, ist immer aufmerksam, was mich anbelangt. Dadurch zeige ich ihm, dass auch sein Verhalten richtig und lohnenswert ist. Auch wenn er es schon perfektioniert hat. Er hat sich seine Belohnung also redlich verdient, auch wenn es für Außenstehende aussieht, als hätte er nichts geleistet.




Liebe Grüße von Nicole




Ich bin für Terrierismus!

AnneCN Offline

weil's Bielefeld ja nicht gibt, mit zwei kleinen Herminen im zauberhaften Teutoburger Wald unterwegs


Beiträge: 8.091

21.02.2013 19:30
#6 RE: Belohnungsleckerli Zitat · Antworten

Zitat von Hundundich im Beitrag #4
Also wenn wir mit mehreren Hunden unterwegs sind, dann bekommt nur der was, der auch was "geleistet" hat. Aber es gibt immer die Möglichkeit, sich hervorzutun, durch z.B. ein kleines Sitz oder Pfote geben, dann bekommen auch vorbildliche Hunde, die sonst nie Ärger machen, was ab!


Ich finde, es ist doch sehr belohnenswert, wenn ein Hund kein Theater z.B. bei Hundebegegnung macht (auch wenn dieser Hund noch nie gepöbelt hat), nicht jagen geht bei Wildsichtung, Menschen gegenüber freundlich ist.... Man muss ja nicht zwangsläufig mit Leckerchen belohnen, sondern kann andere Formen der Belohnung wählen.
Für Foxy ist Futter die hochwertigste Belohnung, sie bekommt somit 1/3 (manchmal 2/3) ihrer Tagesration Futter aus der Futtertube (und Leckerchen), den Rest morgens, mittags und abends (nachts) aus dem Napf.
Würde ich die Leckerchen nicht von der Tagesration abziehen, dann könnte ich Foxy schon locker durch die Gegend kugeln.

Jeannie hingegen wird anders belohnt, da sie selten Futter nimmt. Trotzdem steht Foxy natürlich auch parat, wenn der Click für Jeannie ertönt. Dann muss ich nicht zwangsläufig in die Tasche nach Futter greifen, ich zeige ihr z.B. eine Schnüffelstelle, lobe verbal, wir rennen/hopsen ein wenig zusammen, ich werfe ihren Felldummy....

Oftmals empfinde ich es so (und beobachte es auf meinen Gassigängen häufig), dass Verhalten vom Hund, welches wir als richtig und erwünscht einstufen, überhaupt nicht beachtet oder belohnt wird. Das wird oft einfach vorausgesetzt bzw. so hingenommen, ist ja normal. Auf Verhalten, welches wir als falsch bzw. unerwünscht ansehen, wird dann aber geachtet und darauf reagiert. Irgendwie schade.

Liebe Grüße von Anne
mit Jeannie und Samu

Foxy, in meinem Herzen bist du immer bei mir.

Hundundich Offline




Beiträge: 43

21.02.2013 19:40
#7 RE: Belohnungsleckerli Zitat · Antworten

Zitat von AnneCN im Beitrag #6
Zitat von Hundundich im Beitrag #4
Also wenn wir mit mehreren Hunden unterwegs sind, dann bekommt nur der was, der auch was "geleistet" hat. Aber es gibt immer die Möglichkeit, sich hervorzutun, durch z.B. ein kleines Sitz oder Pfote geben, dann bekommen auch vorbildliche Hunde, die sonst nie Ärger machen, was ab!


Ich finde, es ist doch sehr belohnenswert, wenn ein Hund kein Theater z.B. bei Hundebegegnung macht (auch wenn dieser Hund noch nie gepöbelt hat), nicht jagen geht bei Wildsichtung, Menschen gegenüber freundlich ist.... Man muss ja nicht zwangsläufig mit Leckerchen belohnen, sondern kann andere Formen der Belohnung wählen.

...

Oftmals empfinde ich es so (und beobachte es auf meinen Gassigängen häufig), dass Verhalten vom Hund, welches wir als richtig und erwünscht einstufen, überhaupt nicht beachtet oder belohnt wird. Das wird oft einfach vorausgesetzt bzw. so hingenommen, ist ja normal. Auf Verhalten, welches wir als falsch bzw. unerwünscht ansehen, wird dann aber geachtet und darauf reagiert. Irgendwie schade.



ich denke, da muss man auch wieder von Fall zu Fall entscheiden.
Es gibt ja auch Hunde, für die man mit der Belohnung erst etwas richtig interessant macht, was vorher nie eine Rolle gespielt hat, muss man wirklich für jeden einzelnen Hund entscheiden. Und braven Hunden kann man ja wirklich einfach so was zwischendurch geben, warum nicht?

☸ڿڰۣ— ☸ڿڰۣ— ☸ڿڰۣ— ☸ڿڰۣ— ☸ڿڰۣ— ☸ڿڰۣ— ☸ڿڰۣ— ☸ڿڰۣ— ☸ڿڰۣ— ☸ڿڰۣ— ☸ڿڰۣ— ☸ڿڰۣ— ☸ڿڰۣ— ☸ڿڰۣ—


Liebe Grüße von Kathrin und Chico

Pauly Offline




Beiträge: 4.691

21.02.2013 20:02
#8 RE: Belohnungsleckerli Zitat · Antworten

Charly ist mittlerweile immer brav.
Ganz ehrlich; er ist fast 13 Jahre alt, er pöbelt nicht, er ist immer lieb. Und wenn es (unterwegs beim Gassi!) klickt, kriegt er IMMER ein Leckerli. Auch, wenn es eigentlich für Paula geklickt hat.
Warum auch nicht, er hat ja alles richtig gemacht?

Charly hat auch ein Gewichtsproblem. Das, was ich an Keksis unterwegs gebe, spare ich am Futter wieder ein. Manchmal hat er wirklich nur eine Kartoffel und einen Teelöffel Fleisch im Napf (er bekommt mittlerweile 5 Mahlzeiten am Tag).

Und ich habe auch für beide Hunde unterwegs verschiedene Leckerlis (Charly "darf" nicht mehr alles, wegen der Nieren usw.). Aber wennn das zu kompliziert ist... ich finde es nicht schlimm, beide Hunde kalorienreduziert zu belohnen, getrocknete Lunge z.B. mag doch fast jeder Hund?

_________
Liebe Grüße, Christiane mit Charly und Paula

Duchu Offline

Weltbeste Krankenschwester der höchst liebenswerten Mörderpuppe und des gar nicht fliegenden Holländers und Tante Carlos


Beiträge: 4.725

21.02.2013 20:07
#9 RE: Belohnungsleckerli Zitat · Antworten

Viele Hunde mögen ja auch rohe Möhren ganz gern, wäre das vielleicht was für Tanja ?

***********************************************************************
Liebe Grüße Carla mit den Monstern Dutch und Chucky [img]http://www.smiliesuche.de/smileys/boxer/boxer.gif[/img]

Kafrauke Offline

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur


Beiträge: 7.324

21.02.2013 20:19
#10 RE: Belohnungsleckerli Zitat · Antworten

Lukas hat früher auch immer was bekommen,auch wenn er "nur" brav mitgelaufen ist.
Warum denn auch nicht?
Er durfte schon weniger laufen und apportieren(wegen dem Rücken)konnte nicht suchen und Beachtung bekamen die anderen Hunde eh schon mehr.
Warum sollte ich ihm dann noch die Leckereien nehmen? Nur weil sowieso lieb ist?!



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

AnneCN Offline

weil's Bielefeld ja nicht gibt, mit zwei kleinen Herminen im zauberhaften Teutoburger Wald unterwegs


Beiträge: 8.091

21.02.2013 21:00
#11 RE: Belohnungsleckerli Zitat · Antworten

Zitat
Und braven Hunden kann man ja wirklich einfach so was zwischendurch geben, warum nicht?


Wenn meine Mädels nicht "brav" waren, bekommen sie trotzdem eine Belohnung , einfach weil ich sie ganz doll lieb habe. Ich belohne auch Knurren gerne in bestimmten Situationen.

Liebe Grüße von Anne
mit Jeannie und Samu

Foxy, in meinem Herzen bist du immer bei mir.

Brigida Offline



Beiträge: 266

21.02.2013 21:08
#12 RE: Belohnungsleckerli Zitat · Antworten

Dachs kriegt seine Leckerlie-Kalorien auch vom Hauptfutter abgerechnet.

Und wir sind ja öfter in Gruppe unterwegs (in Forumssprache wären das ein Haufen Tutnixe ) - ich bin fast die einzige die alle Taschen voller Guddis hat und die Hunde wissen das schon .
Wenn ich dann Dachs rufe, steht nicht nur er, sondern die ganze Meute vor mir und schaut gespannt und erwartungsvoll auf meine Leckerli-Tasche

Dachs kriegt als Erster und auch das größte Leckerlie, er ist aber nicht so verfressen, da gehts ihm wohl eher ums Prinzip. Und dann verteil ich auch an die anderen Hunde, schließlich sind die alle gekommen,, manche sitzen sogar ganz brav......
Und ich hab da meine Techniken entwickelt damits keinen Streß gibt - den kleinen Freßmaschinchen falllen ein paar Krümel vor die Füße während der verfressene Große es aus der einen Hand kriegt und die Sanfte aus der anderen Hand......

Grundsätzlich finde ich, daß wenn ein Hund gefütter wird auch die anderen was kriegen sollten - denn zumindestens schenken sie mir in diesem Moment Aufmerksamkeit. Und das sollte man auch belohnen !!

__________________________________________________

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

21.02.2013 22:16
#13 RE: Belohnungsleckerli Zitat · Antworten

Ich mache es wie Christiane - wenn´s clickt, bekommen alle was. Das geht auch bei drei Hunden und ich hab mit Mo einen "Beagle ehrenhalber", für den nix wichtiger ist als Futter. Der klebt mir auch dran. Ich schneide die Leckerchen extrem (!) klein. Aus einem Wiener Würstchen bekommt man so gut 100 bis 120 Leckerchen raus. So kann ich Mo immer nur ein kleines Leckerchen geben, den anderen aber auch mal mehr, indem ich einfach mehrere Stücke gebe.
Mo hatte immer ein Gewichtsproblem, aber zu Hause gibt´s mehr Gemüse in den Napf und alles ist gut.

Mo ist auch immer brav. Er läuft nicht weg, er pöbelt nicht, er ist ein ganz lieber Hund. Natürlich bekommt er auch seine Leckerchen! Und wenn Lumpi und Nils eine Futterhand bekamen, weil ein Hund vorbeigeht, darf Mo ein paar Leckerchen vom Boden aufsammeln. So geht er mir nicht im Weg um und er freut sich wie doof.
Die Tatsache, dass ein Hund etwas kann oder von selbst macht, ist für mich trotzdem belohnenswert. Es ist keine Selbstverständlichkeit, sondern belohnenswertes Verhalten.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

strichelbine Offline




Beiträge: 343

21.02.2013 22:31
#14 RE: Belohnungsleckerli Zitat · Antworten

Ihr habt alle recht und ich bin ja der gleichen Meinung nur mach ich mir halt Sorgen um die Figur von Tanja.
Möhren mag sie sehr gerne, das wäre schon mal eine kalorienarme Alternative. Werd ich morgen mal ausprobieren.
LG bine mit rocky und Tanja

Das ist alles was wir tun können: Immer wieder von neuem anfangen-immer und immer wieder.
(Thornton Wilder)

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

21.02.2013 22:37
#15 RE: Belohnungsleckerli Zitat · Antworten

Wie fütterst Du denn zu Hause?
Ich füttere z.B. frisch - also nicht direkt Barf, meine bekommen gekocht wie roh, auch Kohlehydrate und Pseudogetreide. Da kann man so prima ausgleichen! Meine Hunde bekommen sogar morgens und abends einen Napf voll. Aber da bekommt jeder nur etwa 100g Fleisch pro Tag und den Rest Gemüse - weil es eben unterwegs auch noch Käse, Wurst, gekochtes Fleisch etc. gibt.
Mo neigt wirklich sehr dazu dick zu werden, aber der kommt damit super klar und hat eine tolle Figur.

Vielleicht versuchst Du es auch mal mit Harzer Käse! Einfach kleinschneiden, in eine Tupperdose und einen TL Kartoffelmehl dazu und schütteln. Dann klebt der Käse nicht und Du kannst ihn gut mitnehmen. Harzer Käse riecht und schmeckt lecker und hat unter 1 % Fett!

Oder Du nimmst getrocknete Rinderlunge, die kann man mit einem scharfen Messer klein schneiden. Entweder Du gibst sie trocken oder Du legst sie über NAcht mit einem Stück Käse oder Wurst in eine Tupperdose. Dann werden die schön weich und gummiartig. Die hat auch ganz wenig Kalorien.

Hier gibt es auch viele, die ihre Hundewurst mit viel gEmüse selber machen. Das ist ganz einfach!
Schau mal hier:
Geniale Clickerleckerli? (13)
Selbstgemachte Hundewurst (11)

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Seiten 1 | 2
 Sprung