Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 39 Antworten
und wurde 1.791 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3
baraloki Offline




Beiträge: 7.411

29.09.2012 20:43
Stressabbau zum 100. Zitat · Antworten

Loki überrascht mich immer wieder damit, plötzlich jemanden anzubellen. Und es handelt sich eindeutig um Übersprungshandlungen. Es ist nie was passiert, weil ich schon im Unterbewusstsein damit rechne. Aber die armen Menschen erschrecken furchtbar und ich auch und stammle dann was entschuldigendes vor mich hin. Ich würde gern besagte Übersprungs-Anfälle überflüssig machen. Deshalb schildere ich Euch den Spaziergang von eben.

Schöne Auslastung am Rad am Vormittag und nach einem faulen Nachmittag die Abendrunde. Ein gemütlicher Bummel um die Blocks über die Wiesen mit Schnüffeln und ein wenig Übungen.

Nach einer halben Stunde Katzensichtung. (Die beiden zuvor hab nur ich gesehen.) Loki springt bellend (nicht mehr kreischend!) in die Leine. Richtungswechsel und C&T sobald er ansprechbar ist, dann noch eine RAN und ein SITZ samt Lob bis er wieder noch immmer etwas „angeregt“, aber bereits anderweitig beschäftigt mit mir kommt.

Zehn Min. später Labbi in Sicht. Loki nimmt schön seine Leckerli, nur leicht brummend ziehe ich ihn auf die Wiese. Fünf Meter reichen, um den Labbi ruhig vorbei zu lassen. Schaut ihm noch einige Zeit nach und bekommt dazu auch die Zeit samt Lecker. Ich bin stolz, dass sowohl die Katze als auch der Labbi recht friedlich abgingen.

Fünf Minuten später sind wir wieder unter Menschen, aber es ist alles ruhig. Loki springt plötzlich kläffend auf eine Frau zu die in zwei Meter Abstand an uns vorbei geht. (Aua! Fingernagel) Kein Anlass zu erkennen, die hatte sich gar nicht für uns interessiert. Wir wollen über die Strasse, 2 m neben uns steht ein Mann, ganz uninteressant. Auf der Mitte der Straße geht Loki bellend nach vorn-rechts zu dem Mann, der zG immer noch 2m Abstand hat.

Wie kann ich den Reststress, den Loki offenbar hatte, wahrnehmen und einplanen? Was kann ich tun, damit erst gar kein Reststress bleibt?

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

MonaLisa Offline

Forumsunke mit halbschottischem Migrationshintergrund


Beiträge: 3.113

29.09.2012 21:06
#2 RE: Stressabbau zum 100. Zitat · Antworten

Also ich bin ja hier noch nich diejenige die großartige Ratschläge geben kann. Ich will Dir nur sagen, bei uns hilft es ganz ruhig stehenzubleiben bis alle wieder ruhig atmen. Allerdings sind wir ja hauptsächlich im Wald unterwegs, da kann man schon mal länger stehenbleiben. Straße können wir ja noch nicht so gut. Das machen wir dann spätabends.

Liebe Grüße
Hilde und ihre Rasselbande

stoppel Offline



Beiträge: 8.461

29.09.2012 21:18
#3 RE: Stressabbau zum 100. Zitat · Antworten

So etwas kenne ich von Querida. Je nach Situation ist ihr dann ein Mensch, der sich bewegt (je schneller umso schlimmer) zu nahe. Ihr hilft es, wenn ich sie vorher anspreche und ihr ein klares Signal gebe. Bei uns ist das meist ein 'Weiter' oder 'Seite', manchmal lass ich sie auch kurz absitzen oder spreche sie einfach beruhigend an. Sie hat deutlich weniger Stress, wenn sie sich zu mir orientieren kann und dann nicht agieren muss.

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

Liese Offline

mit klugen Tigern, die dringend mehr schlafende Liese brauchen (Admin)


Beiträge: 8.466

29.09.2012 23:49
#4 RE: Stressabbau zum 100. Zitat · Antworten

Bekommt Loki auch für normale Passanten C+L?
Sonst tut er es vielleicht, weil Ihr sie, im Gegensatz zu den bekannten Feindobjekten, nicht extra trainiert.
Für Rocky benenne und clickere ich alle Menschen, an welchen wir näher vorbei müssen, auch wenn die langsam gehen, unauffällig sind,... und ich habe das Gefühl, dass ihm das sehr gut tut.

___________________
Liebe Grüße
Liese mit dem kleinen Tiger Arco und dem riesen Tigerbaby Leo
sowie mit Herrn Rocky Fuchs, dem großen Tiger, Fräulein Spunky und Hägar Scholli im Herzen

"Ein Leben ohne Fuchs ist möglich, aber sinnlos." :-)

Schmutzhund Offline

Morgenmuffel, der rassebedingt auf langes Schleppleinentraining eingestellt ist und den weißen Hai erfolgreich vertreibt

Beiträge: 6.041

29.09.2012 23:55
#5 RE: Stressabbau zum 100. Zitat · Antworten

So mache ich es mit Wilma auch, nachdem ich ja nicht weiß welche Menschen sie aus welchem Grund komisch findet, werden alle beklickert, ich kann feststellen, dass ihr das richtig hilft.

Liebe Grüße
Yvonne mit Moritz, Wilma und Diego

baraloki Offline




Beiträge: 7.411

30.09.2012 01:31
#6 RE: Stressabbau zum 100. Zitat · Antworten

Ich meinte was anderes. Die Frau hätte ebenso eine Krähe oder der Mann ein sonstwas sein können. Die beiden waren für Loki nur Auslöser. Loki mag Menschen eher. Er musste bloss seine Aufregung noch ablassen und das würde ich gern so lenken, dass es ungefährlich bleibt. Also wie kann Loki restlos seine Aufregung abreagieren, z.B. nach einer Katzenbegegnung, wäre mein Anliegen.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

Kafrauke Offline

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur


Beiträge: 7.324

30.09.2012 07:08
#7 RE: Stressabbau zum 100. Zitat · Antworten

Meine Hunde fahren ihr erregungslevel deutlich runter,wenn ich sie hinter mir gehen lasse.
Dann schnüffeln und schauen sie nicht mehr so rum.
Zumindest für den Jagtmodus ist das bei uns ne gute Möglichkeit.

Ist Yuri,agressionsmässig zu hoch gefahren,kann ich nur noch nach hause



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

Kiebitz Offline

wo der Einäugige nun endlich König ist


Beiträge: 2.026

30.09.2012 10:04
#8 RE: Stressabbau zum 100. Zitat · Antworten

Ich glaube, ich verstehe, was Du meinst... Wir machen das meist mit Beutespielen (nix Neues - vielleicht machst Du das ja auch schon längst):

Für Kiebitz kann ich zum Streßabbau prima Stöckchen werfen - wenn sie einmal schwungvoll da hinterher gewetzt ist, ist die Welt meist wieder in Ordnung. Wenn wenig Platz ist, reicht auch ein Zerrspiel.
Bei Bolle ist es schwieriger, weil er an lebloser Beute nicht so interessiert ist; am ehesten geht da ein Seil zum Totschütteln. Meistens lasse ich ihn aber Schmackos suchen: zuerst wird direkt vor ihn geworfen, so daß er auf jeden Fall auch in Aufregung etwas davon findet, dann gehen wir ein paar Schritte weiter und ich rolle Futter von ihm weg. Wenn es der Platz erlaubt, gehe ich dann dazu über, einzelne Brocken in Bolles Sichtachse weiter weg zu werfen, so daß er ein bißchen "jagen" kann. Inzwischen ist er nach 2-3 Bröckchen wieder auf Normalmodus.

Oft geht es auch, einfach ein Stück gemeinsam zu rennen. Manchmal sind beide froh, bei Fuß gehen zu dürfen - vielleicht in Verbindung mit einem Trick. Danach grinsen alle und es geht entspannt weiter.

Beste Grüße,
Dörte mit Bolle und Kiebitz.

------------------------------------------------
„Erzähle es mir - und ich werde es vergessen. Zeige es mir - und ich werde mich erinnern. Lass es mich tun - und ich werde es verstehen und behalten.“ (Konfuzius)

stoppel Offline



Beiträge: 8.461

30.09.2012 12:26
#9 RE: Stressabbau zum 100. Zitat · Antworten

Zitat von baraloki im Beitrag #6
Er musste bloss seine Aufregung noch ablassen

Ablassen in dem Sinne, dass du damit das Erregungsniveau dauerhaft (zumindest für den Heimweg) draußen senken kannst, wird nicht gehen. Draußen gibt es so viele Reize, die wir nicht kontrollieren können, wie Vögel, Witterungen, Bewegungen etc. Da braucht es keine weitere Katze um das Erregungslevel hochzuschrauben.

Habt ihr ein Entspannungssignal? Das könnte kurzfristig wirken. Bei uns ist es so, dass Bewegung nicht wie ausagieren wirkt, sondern eher noch mehr aktiviert. Dann gibt es erst recht Übersprungsreaktionen. Bei Querida und Richy hilft ein längeres Absitzen lassen, ruhiges Streicheln und dann sehr ruhiges und gleichmäßiges Gehen mit Ansprache.

Echte Entspannung gibt es wohl nicht einmal im Garten.

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

baraloki Offline




Beiträge: 7.411

30.09.2012 13:38
#10 RE: Stressabbau zum 100. Zitat · Antworten

Danke für Eure Vorschläge. Am leichtesten und praktikabelsten könnte eine kleine Beutesuche sein. Suchen wirkt eigtl immer ausgleichend auf ihn. Das könnte ich zumindest in vielen Fällen auch umsetzen.Ich denke immer, er ist schon wieder runter, weil er entspannt wirkt, scheint aber eine Restspannung im Hinterkopf oder sonstwo bewahrt zu haben.

So ne Art Spätzünder ist er auch bei größerem Stress. Der Spaziergang mit vier anderen, teils fremden, Hunden z.B. lief ganz prima. Nur zwei mal Brummen oder Kläfflaut und zwei schöne Schleppfährten. Auf dem Rückweg ein sehr gelassener und fröhlicher Hund. Am nächsten Tag aber ist er den ganzen Vormittag aus dem Häuschen und alles und Jeder wird angekläfft. Dabei klingt das dann nicht wirklich aggressiv, mehr wie "rumschreien".

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

baraloki Offline




Beiträge: 7.411

30.09.2012 15:28
#11 RE: Stressabbau zum 100. Zitat · Antworten

Ich hab gerade mit Erfolg das Jackentaschen-Equipment für Loki-Fährten ausprobiert:
Söckchen mit Pansenstück, zweites Söckchen da rein. Fertig. Das Söckchen mit Pansen wird als Beute leicht zugeknotet und am Ziel der Fährte abgelegt oder in einen Busch gehängt. Das 2. nach Pansen duftende Söckchen als Geruchsartikel dem Loki am Start gezeigt. Mein Elf apportiert den Socken mit dem Pansen ganz brav und wartet, dass ich ihm den aufmache und seinen Pansen schenke.

Isser nich lieb!

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

MonaLisa Offline

Forumsunke mit halbschottischem Migrationshintergrund


Beiträge: 3.113

30.09.2012 16:42
#12 RE: Stressabbau zum 100. Zitat · Antworten

Zitat von baraloki im Beitrag #11


Isser nich lieb!


Sach ich doch

Liebe Grüße
Hilde und ihre Rasselbande

Kafrauke Offline

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur


Beiträge: 7.324

30.09.2012 16:58
#13 RE: Stressabbau zum 100. Zitat · Antworten

Und ,wie ich schon sagte,Frau Bara jammert auf hohem Niveau!
Loki ist ein ganz Feiner,wie ihn sich so mancher hier wünschen würde



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

baraloki Offline




Beiträge: 7.411

30.09.2012 17:31
#14 RE: Stressabbau zum 100. Zitat · Antworten

Dafür hab ich aber auch ne Umgebung, wie Ihr sie Euch nicht wünschen würdet.

Vor allem fast ausschließlich merkbefreite Hundehalter, die mich übelst ob meiner Unfähigkeit beschimpfen, weil Loki fürseine Aggressivität belohnt wird oder mich für bescheuert halten, weil ich mich entschuldige, dass Loki an einen fremden Hund an der Leine rangekommen ist...Ich erlebe täglich diverse Kulturschock zwischen Forum und Umfeld...

Das ist doch mal auf hohem Niveau gejammert, stimmts? ich würde nämlich dennoch um nichts hier wieder wegziehen wollen.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

30.09.2012 21:59
#15 RE: Stressabbau zum 100. Zitat · Antworten

Zitat von Kafrauke im Beitrag #13
Und ,wie ich schon sagte,Frau Bara jammert auf hohem Niveau!
Loki ist ein ganz Feiner,wie ihn sich so mancher hier wünschen würde

So ist dat. :-)

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung