Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 47 Antworten
und wurde 1.482 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4
Lennox

Mutter der Kompanie

Beiträge: 3.561



09.07.2012 00:47
Fressen herausgeben Zitat ·antworten

Guten Abend,

ich habe da so eine kleine große Fressmaschine. Neben 1,5 Tagesrationen (laut Fütteranweisung auf der Tüte) TroFu, jede Menge Leckerlies hat er trotzdem 24 Stunden Hunger und frisst am liebsten noch die gesamte Strasse leer.

Wenn ich schnell genug bin mit einem "Pfui" und einem sanftem Ruck an der Leine, lässt er problemlos ab. Das bin ich aber nicht immer, und spätestens im Freilauf komme ich meistens zu spät.
Nun gibt es gewisse Dinge, die ich ihm gern wieder aus dem Mund nehmen möchte, im schlimmsten Fall gibt es in Berlin ja auch mal ein paar Giftköder auf der Strasse. Das gestaltet sich dann eher schwierig und gelingt mir nur mit großer Mühe, meiner Mutter eher gar nicht.

Heutige Situation:
- Spielzeug (z.B. Tau, Kong), welches er im Maul hat, kann ich ihm mit dem Kommando AUS relativ problemlos aus dem Maul nehmen. "Relativ", weil ich es schon rausnehmen muss, d.h. ich muss das Spielzeug anfassen und rausnehmen. Er würde es jetzt nicht freiwillig ausspucken oder fallen lassen.
- Den Fang kann ich ihm mit beiden Händen auch öffnen. Ist jetzt nicht seine Lieblingsübung, aber er lässt es geschehen. Er möchte ihn aber möglichst sofort wieder schließen, d.h. ich kann ihn jetzt nicht länger als nötig offen halten.
- Wenn Essen im Maul ist, welches noch rausguckt, z.B. Kauknochen, gestaltet es sich ähnlich wie beim Spielzeug (s.o.), ein leichter Zug am Fressen, das Kommando AUS, und irgendwann gibt Lenny nach.
- Wenn Essen bereits vollständig im Maul verschwunden ist, öffne ich den Fang mit dem Griff in die Lefzen, das gefällt ihm nun gar nicht. Er ist nicht stinkig, zumindest knurrt er nicht oder zeigt sonstiges Abwehrverhalten. Er ist "nur" stur, will seine Zusatzfressen behalten und deswegen partout den Fang nicht öffnen. Irgendwann nach einer gefühlten Minute macht er ihn dann auf und das noch nicht Geschluckte fällt heraus.


Wie sollte ich vorgehen? (Ich weiß, Fressen soll man nicht wegnehmen, aber in diesem Fall doch schon, oder?)
Sollte ich als erstes üben:
- Das Kommando AUS so lange trainieren, bis er im Idealfall das Spielzeug selbstständig ausspuckt? In der Hoffnung, das Gelernte dann auf Essen übertragen zu können? Allerdings denke ich nicht, dass er jemals Essen ausspucken wird...
- Die Übung "Fang öffnen" intensiv trainieren, damit diese dann im Idealfall auch mit Essen im Maul klappt?
- Oder gleich zu Hause mit z.B. einem Kauknochen üben, dass er das Kommando AUS (oder einen neues?) auch bei Essen strikt befolgen sollte.

Gibt es da Erfahrungen? Oder Trainingsrichtlinien?

Liebe Grüße aus Berlin,
Lenny und Sebastian
_______________________________________________________________________________________
"Du kannst Dein Leben nicht verlängern und Du kannst es auch nicht verbreitern. Aber Du kannst es vertiefen!" - Gorch Fock

QuoVadis

weiß mit pubertierendem durchgeknalltem Mali mit Schäferhund-Exterieur, was Geduld heißt und hütet den wohl tollpatschigsten und knuffeligsten Holländer seit es Herder gibt

Beiträge: 3.201



09.07.2012 01:30
RE: Fressen herausgeben Zitat ·antworten

Also wir, Quo und ich, haben das Tauschen perfektioniert!
Schon beim Welpen angefangen, immer, wenn er etwas hatte, was nicht gut für ihn war, habe ich gegen ein Lecker getauscht.
Irgendwann einmal, er war knapp 1 Jahr alt, hat er einen Knochen von Hasenrücken aus der Küche geklaut, ich habe ihn gerufen und "Bring" gesagt, und er hat anstandslos gebracht! Hat natürlich ein besonders schmackhaftes Lecker bekommen.

Nachteil dieser Methode ist, wenn was Leckeres auf dem Tisch steht, sucht er Sachen zum Tauschen, Socken, Schuhe, Käppis, Männe`s Werkzeuge oder Telefone, alles was nicht oedentlich weggeräumt ist!

Eine Zeitlang hat er sogar Sachen entführt und unter dem Kissen in seinem Körbchen gebunkert, um bei passender Gelegenheit Tauschobjekte zu haben. Einen großen Ringschlüssel, einen schweren Türstopper und eine Fernbedienung haben wir lange verzweifelt gesucht.


__________________________________________________
Gruß
Hanne

Erfolg ist die Fähigkeit,von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren. Winston Churchill

Lennox

Mutter der Kompanie

Beiträge: 3.561



09.07.2012 02:23
RE: Fressen herausgeben Zitat ·antworten

Zitat von QuoVadis im Beitrag #2
Also wir, Quo und ich, haben das Tauschen perfektioniert!

Das war ja auch schon meine Idee, aber
1) so verfressen er ist, aber den Ball bzw. Kong "tauscht" er bisher nicht, so häufig ich das schon probiert habe.
2) wenn er nen halben Döner oder im worst case den besonders leckeren Giftköder gefunden hat, dann weiß ich nicht, ob ein Tausch mit nem "normalen" Leckerlie sehr erfolgreich ist...

Und in jedem Fall bin ich froh, dass er noch nicht 1x irgendein Telefon, FB, Socken oder sonstwelche Sachen, die nicht für Hundeschnauzen bestimmt sind, weggenommen hat.
Dafür frisst er halt u.U. die Schxxx von der Strasse, als ob er seit Wochen hungern müßte, und lässt sich nicht mal dafür bezahlen von der Berliner Stadtreinigung.

Liebe Grüße aus Berlin,
Lenny und Sebastian
_______________________________________________________________________________________
"Du kannst Dein Leben nicht verlängern und Du kannst es auch nicht verbreitern. Aber Du kannst es vertiefen!" - Gorch Fock

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 39.551



09.07.2012 02:48
RE: Fressen herausgeben Zitat ·antworten

Schau mal hier: "Off" (4)

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa, Ritter Parcifal und Prince Maddox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen: Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden."
(Papst Franziskus)

Lennox

Mutter der Kompanie

Beiträge: 3.561



09.07.2012 03:55
RE: Fressen herausgeben Zitat ·antworten

Zitat von Elektra im Beitrag #4
Schau mal hier: "Off" (4)
, genau, was ich gesucht habe.

Liebe Grüße aus Berlin,
Lenny und Sebastian
_______________________________________________________________________________________
"Du kannst Dein Leben nicht verlängern und Du kannst es auch nicht verbreitern. Aber Du kannst es vertiefen!" - Gorch Fock

Toni

wo langjährig unschuldig sitzender Knasti entschädigt wird

Beiträge: 6.166



09.07.2012 08:34
RE: Fressen herausgeben Zitat ·antworten

Zitat
Er ist nicht stinkig, zumindest knurrt er nicht oder zeigt sonstiges Abwehrverhalten.

Je oefter man solche Konfrontationen praktiziert, umso hoeher ist die Wahrscheinlichkeit, das man sich einen "ressourcenverteidigenden" Hund heranzieht.

Ressourchenverteidigen hat ja auch viele Abstufungen. Das faengt an, mit die Ressource wegtragen, ueber sich darueberabducken/stellen, verharren beim Kauen oder hastiges Fressen bis hin zu dem Nachvornegehen mit schnappen/beissen.

Je mehr der Hund wahrnimmt, das Mensch Interesse an seinen Ressourcen zeigt, desto mehr wird er auf "Hab-acht-Stellung" gehen.

Zum Tauschgeschaeft: Tauschen faengt man mit Dingen an, die dem Hund nicht sooo wichtig sind, also nicht gerade mit einem Schweinsohr, sondern vielleicht mit einem Spieli, das man dann vielleicht sogar gegen ein gleiches oder besserwertiges Spieli oder aber auch gutes Leckerchen tauscht. Zu Beginn darf der Hund auch sehen, wofuer er tauscht, deshalb sollte es schon eher besserwertig sein.

Spaeter allerdings, wenn der Hund das Signal fuer Tauschen kennt, ist es besser, es ihm nicht vorher schon zu praesentieren, da er dann vielleicht anfaengt, abzuwaegen, was ihm wichtiger ist.

Ich habe dir auch mal ein Video geschickt, das mir auch gut gefallen hat, in Bezug auf "Gefundenes" ausgeben.

**************
Liebe Grüße
Nicole mit "Stinkstiefel" Tobi, und Balou, mein Bärchen, für immer im Herzen

"Ihr Hund mag Ihnen gegenüber vielleicht ungehorsam sein, aber den Gesetzmäßigkeiten des Lernens gehorcht er stets ausnahmslos perfekt."

Jean Donaldson

Lennox

Mutter der Kompanie

Beiträge: 3.561



11.07.2012 17:29
RE: Fressen herausgeben Zitat ·antworten

Zitat von Toni im Beitrag #6
Ressourchenverteidigen hat ja auch viele Abstufungen. Das faengt an, mit die Ressource wegtragen, ueber sich darueberabducken/stellen, verharren beim Kauen oder hastiges Fressen bis hin zu dem Nachvornegehen mit schnappen/beissen.
Also die ersten Punkte erfüllt Lenny alle, aber ich hab das jetzt mit Gefräßigkeit und nicht mit Ressourchenverteidigen erklärt...
Zitat von Toni im Beitrag #6
Ich habe dir auch mal ein Video geschickt, das mir auch gut gefallen hat, in Bezug auf "Gefundenes" ausgeben.
Danke dafür, das Video finde ich gut. Werde ich mir überlegen, ob ich den Weg oder den für das "Off" als Training präsentierten Weg gehe, meine Englischkenntnisse reichen in jedem Fall aus.

Liebe Grüße aus Berlin,
Lenny und Sebastian
_______________________________________________________________________________________
"Du kannst Dein Leben nicht verlängern und Du kannst es auch nicht verbreitern. Aber Du kannst es vertiefen!" - Gorch Fock

Pauly



Beiträge: 4.691



11.07.2012 20:31
RE: Fressen herausgeben Zitat ·antworten

War das Video von Nicole das "drop" Video?
Wenn nicht, hätte ich auch noch eines für dich.

_________
Liebe Grüße, Christiane mit Charly und Paula

Lennox

Mutter der Kompanie

Beiträge: 3.561



11.07.2012 20:38
RE: Fressen herausgeben Zitat ·antworten

Zitat von Pauly im Beitrag #8
War das Video von Nicole das "drop" Video?
ja, genau das.

Lenny gefällt bestimmt das "drop it" besser als das "off"! Warum? Da gibt's beim üben ja immer ne Handvoll Leckerlies auf einmal statt eins nach dem anderen :-)

Liebe Grüße aus Berlin,
Lenny und Sebastian
_______________________________________________________________________________________
"Du kannst Dein Leben nicht verlängern und Du kannst es auch nicht verbreitern. Aber Du kannst es vertiefen!" - Gorch Fock

Kiebitz

wo der Einäugige nun endlich König ist

Beiträge: 2.026



11.07.2012 20:44
RE: Fressen herausgeben Zitat ·antworten

Oooh... Gibt es das Video mit dem "drop" auch für Normalsterbliche zu sehen?!?

Sehr neugierige grüße,
Dörte und die Klaufixe

------------------------------------------------
„Erzähle es mir - und ich werde es vergessen. Zeige es mir - und ich werde mich erinnern. Lass es mich tun - und ich werde es verstehen und behalten.“ (Konfuzius)

soffie

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee

Beiträge: 6.337



11.07.2012 21:54
RE: Fressen herausgeben Zitat ·antworten

Zitat von Lennox im Beitrag #7
..
Danke dafür, das Video finde ich gut.


Das Video ist nicht nur gut, es ist genial.

Sauber und langsam aufgebaut, lässt die Nase nicht nur alles liegen oder fallen, wenn das Signal erklingt. Es gibt Nasen, die schnappen sich das Gefundene, legen es dir vor die Füsse und fordern ihre Belohnung .

Mein "drop" ist ein im Überraschungston gesprochenes " guckmal hier". Schon auf diese Worte reagieren die meisten Hunde richtig toll .

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

soffie

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee

Beiträge: 6.337



11.07.2012 21:59
RE: Fressen herausgeben Zitat ·antworten

Zitat von Kiebitz im Beitrag #10
Oooh... Gibt es das Video mit dem "drop" auch für Normalsterbliche zu sehen?!?

Schau ins PN-Fach.

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

Majka

mit röhrend pöbelndem Schnösel in ganz neuer Führungsrolle unterwegs

Beiträge: 4.316



11.07.2012 23:51
RE: Fressen herausgeben Zitat ·antworten

Das würde mich auch interessieren. Kann mir jemand den Link schicken?



Liebe Grüße,
Marike und Campino

Pauly



Beiträge: 4.691



12.07.2012 06:49
RE: Fressen herausgeben Zitat ·antworten

Ich schicke dir eine pn

_________
Liebe Grüße, Christiane mit Charly und Paula

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 39.551



12.07.2012 13:52
RE: Fressen herausgeben Zitat ·antworten

Bitte macht Euch mal die Mühe zu erklären, über was Ihr hier sprecht, statt nur einen Link hin- und herzuschicken. So hat dieser Thread für Mitlesende absolut keinen Wert. Danke.

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa, Ritter Parcifal und Prince Maddox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen: Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden."
(Papst Franziskus)

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung