Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 981 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2
Lini

mit facettenreichem Mottchen und höchst aristokratischem Schafschubser und: Tante "Klein Ben"

Beiträge: 4.834



02.03.2012 13:36
Besuch ruhig begrüßen Zitat ·antworten

Ich habe noch immer ein Problem mit Bens Verhalten bei Besuch. Es klingelt und Ben läuft zur Tür. Dabei bellte er 1-2 Mal. Das finde ich vollkommen in Ordnung. Wenn wir die Tür öffnen ist es aber so, dass er permament quitscht. Das in einer Tonlage, die einem die Ohren klingeln lässt. Man kann sich wirklich kaum unterhalten.

Früher hat er gar keine Laute von sich gegeben. Ich weiß nicht mehr, wann und warum er damit angefangen hat. Die letzten Monate wird er deswegem immer auf seinen Platz geschickt, wenn es klingelt. Das macht er auch mittlerweile und bleibt liegen. Aber Ben ist extrem angespannt und quitscht durchgehend. Das hat sich auch nach Monaten kein bisschen gelegt.

Mit Futter ablenken bringt auch keinen nachhaltigen Trainingserfolg. Er sucht dann zwar das Futter, lernt aber nichts. Nachdem er das Futter aufgesucht hat kommt er und quitscht.
Kauteile sind ganz schlecht, die wirft er dem Besuch dann mehrmals quitschend vor die Füße!

Ich habe das Gefühl, er zeigt das Verhalten um die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Denn er ist definitiv freundlich und möchte eigentlich nur begrüßen und begrüßt werden. Mittlerweile fängt er auch damit an, wenn gute Freunde durch die Seitentür kommen und es gar nicht klingelt. Da habe ich dann nicht mal Einfluss drauf...

Ein großes Problem ist auch, dass meine Eltern da nicht zu 100% konsequent sind. Sie möchten, dass er damit aufhört, aber eben nicht viel Aufwand betreiben.
Ich möchte auf keinen Fall einen richtigen Abbruch setzten, weil Ben mir dafür zu sensibel ist. Das möchte ich einfach nicht. Er soll sich doch freuen dürfen und darf auch dabei sein, aber vielleicht etwas ruhiger...

Ehrlich gesagt weiß ich mittlerweile nicht mehr wirklich weiter. Wie kann ich die Spannung aus der Situation nehmen? Welche einfache Handlungsalternative soll ich meinen Eltern an die Hand geben, wenn ich nicht da bin?

Das ist wirklich ein banales, alltägliches Problem und es ist mir auch schon fast peinlich, aber er dreht da wirklich so hoch, trotz meiner zahlreichen geduldigen Versuche.

Liebe Grüße Linda, Juni und Piri
mit Sire Ben im Herzen vereint.
___________________________________________________________________________

"Seelenhunde hat sie jemand genannt - jene Hunde, die es nur einmal geben wird im Leben,
die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege.
Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen.
Es wird kein Tag vergehen, ohne an sie zu denken und ohne sie zu vermissen." (Verfasser unbekannt)

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



02.03.2012 13:40
RE: Besuch ruhig begrüßen Zitat ·antworten

Ich bin gespannt, ob es noch Tipps gibt. Mo quietscht nämlcih so, wenn wir Gassi gehen wollen und es ihm zu lang dauert. Das ist total nervtötend...

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

baraloki



Beiträge: 7.411



02.03.2012 13:51
RE: Besuch ruhig begrüßen Zitat ·antworten

Da fällt mir spontan ein Beruhigungssignal ein, weil es ja darum geht, Aufregung runter zu fahren. Das muß ich für Loki auch endlich ernsthaft in Angriff nehmen.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

DeMo

Diplom-Eierfinderin mit Weltherrscherin auf eigenem Thron mitsamt immer geliebterem Prügelknaben

Beiträge: 4.427



02.03.2012 13:59
RE: Besuch ruhig begrüßen Zitat ·antworten

Eine interessante Frage... Kajla "diskutiert" auch mit mir, wenn wir raus gehen. Ich habe das aber auf ein Minimum runterschrauben können, indem ich sie konsequent auf ihrem Platz warten lasse, bevor es losgeht. Bei Besuch stelle ich mir das aber schwierig vor... Vielleicht hilft es, wenn Du ihn zwischendurch abrufst, damit er sich nicht so reinsteigern kann? Aber wahrscheinlich hast Du das schon versucht. Bin gespannt, ob noch jemand bessere Ideen hat.

Liebe Grüße
Mo mit Kajla aka Madame Schnupptulla, aka DAS Schnuppertier,aka Madame Naseweiß
und Rambo dem Zotteltierchen, aka das Schnüüüchen

-----------------------------------------------
„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“
Antoine de Saint-Exupery (Werk: Der kleine Prinz)

AnneCN

weil's Bielefeld ja nicht gibt, mit zwei kleinen Herminen im zauberhaften Teutoburger Wald unterwegs

Beiträge: 8.091



02.03.2012 14:14
RE: Besuch ruhig begrüßen Zitat ·antworten

Jeannie quietscht zwar nicht, aber sie hopst rum und dreht sich im Kreis wenn Besuch kommt, den sie mag.
Da wir dann immer einen Konfliktherd mit Foxy haben und Jeannie zum "Rückwärtsniesen" neigt, wenn sie sich freudig aufregt, habe ich in die Situation einfach reingeklickt. Ebenso wie ich es mache, wenn sie Aggression zeigt.
Eigentlich ging es recht zügig, dass sie nun schneller wieder runterkommt und dann im Signal bei mir stehenbleibt oder sitzt -noch etwas zappelig zwar- und wir haben das Ritual, dass sie dann mit einem Snack in ihr Körbchen geht.

Liebe Grüße von Anne
mit Jeannie und Samu

Foxy, in meinem Herzen bist du immer bei mir.

Lini

mit facettenreichem Mottchen und höchst aristokratischem Schafschubser und: Tante "Klein Ben"

Beiträge: 4.834



02.03.2012 14:28
RE: Besuch ruhig begrüßen Zitat ·antworten

Ich bin schon beruhigt, dass ihr auch solche Quitsch/Hops-probleme kennt!

Zitat von baraloki
Da fällt mir spontan ein Beruhigungssignal ein, weil es ja darum geht, Aufregung runter zu fahren.


Wäre natürlich ein Versuch wert, nur gibt es da ein Problem mit der Handhabung. Bei Freunden geht das, aber wenn z.B. ein Arzt kommt, würde ich ungerne ständig "Ruuuuuhig" in das Gespräch einfliesen lassen..
Ähnliche Probleme sehe ich da beim clickern. Das kommt dann vielleicht auch etwas komisch, wenn ich mit Käse um mich werfe...

Zitat von AnneCN
wir haben das Ritual, dass sie dann mit einem Snack in ihr Körbchen geht.


Nur springt er damit wieder auf und schmeißt es dem Besuch vor die Füße..

Zitat von DeMo
Vielleicht hilft es, wenn Du ihn zwischendurch abrufst, damit er sich nicht so reinsteigern kann?.


Damit kommt er dem Besuch aber noch näher und dreht auch mehr auf...

Liebe Grüße Linda, Juni und Piri
mit Sire Ben im Herzen vereint.
___________________________________________________________________________

"Seelenhunde hat sie jemand genannt - jene Hunde, die es nur einmal geben wird im Leben,
die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege.
Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen.
Es wird kein Tag vergehen, ohne an sie zu denken und ohne sie zu vermissen." (Verfasser unbekannt)

AnneCN

weil's Bielefeld ja nicht gibt, mit zwei kleinen Herminen im zauberhaften Teutoburger Wald unterwegs

Beiträge: 8.091



02.03.2012 15:01
RE: Besuch ruhig begrüßen Zitat ·antworten

Was wäre denn bei euch günstiger/erwünschter, dass Ben mit zur Tür geht und dort ruhig mitbegrüßt oder dass er ruhig auf seinem Kissen bleibt?

Jeannie kriegt ihren Snack immer erst wenn sie runtergefahren hat, vorher sitzt oder steht sie bei mir und ich lobe ganz sanft verbal. Da ich ja auch noch das Föxchen zu managen habe (die mag Besuch nicht so und schonmal gar nicht, wenn die "ihren" Kuchen essen wollen, der in der Küche steht) wär mir die Snackverteilerei auch gerade in der Besuch-kommt-rein-Begrüßungssituation zu heikel.

Liebe Grüße von Anne
mit Jeannie und Samu

Foxy, in meinem Herzen bist du immer bei mir.

Lini

mit facettenreichem Mottchen und höchst aristokratischem Schafschubser und: Tante "Klein Ben"

Beiträge: 4.834



02.03.2012 15:09
RE: Besuch ruhig begrüßen Zitat ·antworten

Zitat von AnneCN
Was wäre denn bei euch günstiger/erwünschter, dass Ben mit zur Tür geht und dort ruhig mitbegrüßt oder dass er ruhig auf seinem Kissen bleibt?


Das wäre beides gut. Ben darf auch gerne mitkommen zur Tür. Er verhält sich bis auf das quitschen super, würde also nie den Besuch anspringen oder bedrängen.

Liebe Grüße Linda, Juni und Piri
mit Sire Ben im Herzen vereint.
___________________________________________________________________________

"Seelenhunde hat sie jemand genannt - jene Hunde, die es nur einmal geben wird im Leben,
die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege.
Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen.
Es wird kein Tag vergehen, ohne an sie zu denken und ohne sie zu vermissen." (Verfasser unbekannt)

Frieda4ever

Chaos-Fraktionsvorsitzende 2, mit löwenbändigendem und frauenverstehendem Bonny-und-Clyde-Verschnitt

Beiträge: 11.694



03.03.2012 12:40
RE: Besuch ruhig begrüßen Zitat ·antworten

Vielleicht hilft es, seine Art von Freude einfach zu akzeptieren?
Vielleicht kann er nicht anders.

Was wäre, wenn der Besuch ihn ruhig begrüßt und ihm ein Kauteil, welches Du vor der Tür liegen hast oder an der Tür übergibst, eine Lösung...
Ein Kauteil kann auch ein Arzt geben- wenn dann eventuell Ruhe ist, ist es doch ein kleiner Aufwand.




Liebe Grüße von Nicole




Ich bin für Terrierismus!

baraloki



Beiträge: 7.411



03.03.2012 13:07
RE: Besuch ruhig begrüßen Zitat ·antworten

Auf diesen Versuch wäre ich gespannt. Das klingt viel stressärmer. Viel Erfolg!

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

Lini

mit facettenreichem Mottchen und höchst aristokratischem Schafschubser und: Tante "Klein Ben"

Beiträge: 4.834



04.03.2012 10:17
RE: Besuch ruhig begrüßen Zitat ·antworten

Zitat von Frieda4ever
Vielleicht hilft es, seine Art von Freude einfach zu akzeptieren?
Vielleicht kann er nicht anders.



Wenn er weiter so quitscht, dann verschenke ich ihn trotzdem nicht. Keine Sorge!
Er hat aber einfach Stress dabei, auch wenn es positiver Stress ist und ich finde es doch sinnvoll, daran zu arbeiten. Immerhin hat er sich nicht immer so lautstark gefreut.

Zitat von Frieda4ever

Was wäre, wenn der Besuch ihn ruhig begrüßt und ihm ein Kauteil, welches Du vor der Tür liegen hast oder an der Tür übergibst, eine Lösung...


Das ist keine schlechte Idee. Könnte ich mal mit meiner Freundin ausprobieren. Allerdings könnte die Erwartungshaltung dadurch noch mehr erhöht werden oder?

Liebe Grüße Linda, Juni und Piri
mit Sire Ben im Herzen vereint.
___________________________________________________________________________

"Seelenhunde hat sie jemand genannt - jene Hunde, die es nur einmal geben wird im Leben,
die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege.
Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen.
Es wird kein Tag vergehen, ohne an sie zu denken und ohne sie zu vermissen." (Verfasser unbekannt)

Frieda4ever

Chaos-Fraktionsvorsitzende 2, mit löwenbändigendem und frauenverstehendem Bonny-und-Clyde-Verschnitt

Beiträge: 11.694



04.03.2012 11:36
RE: Besuch ruhig begrüßen Zitat ·antworten

Zitat von Lini


Zitat von Frieda4ever

Was wäre, wenn der Besuch ihn ruhig begrüßt und ihm ein Kauteil, welches Du vor der Tür liegen hast oder an der Tür übergibst, eine Lösung...


Das ist keine schlechte Idee. Könnte ich mal mit meiner Freundin ausprobieren. Allerdings könnte die Erwartungshaltung dadurch noch mehr erhöht werden oder?



Das wäre mir in dem Fall egal, da sie ja schnell befriedigt wird.
Vielleicht schafft er es ja, bevor er das Kauteil bekommt, kurz ruhig sitz zu machen.
Und den Rest an Oi-Stress kann er sich dann abkauen.




Liebe Grüße von Nicole




Ich bin für Terrierismus!

Lini

mit facettenreichem Mottchen und höchst aristokratischem Schafschubser und: Tante "Klein Ben"

Beiträge: 4.834



04.03.2012 11:55
RE: Besuch ruhig begrüßen Zitat ·antworten

Also Sitz wäre kein Problem. Ich werde es mal ausprobieren.. Danke für die Anregung!

Liebe Grüße Linda, Juni und Piri
mit Sire Ben im Herzen vereint.
___________________________________________________________________________

"Seelenhunde hat sie jemand genannt - jene Hunde, die es nur einmal geben wird im Leben,
die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege.
Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen.
Es wird kein Tag vergehen, ohne an sie zu denken und ohne sie zu vermissen." (Verfasser unbekannt)

Lini

mit facettenreichem Mottchen und höchst aristokratischem Schafschubser und: Tante "Klein Ben"

Beiträge: 4.834



20.11.2012 21:20
RE: Besuch ruhig begrüßen Zitat ·antworten

Gestern saß ich beim Frühstück, Ben lag neben mir auf seiner Decke. Es klingelte. Ben brummelte kurz, blieb aber ruhig liegen. Ich sprach ihn an, stand in aller Ruhe auf, gab ihm Käse, ging zu Tür und als ich wieder kam, lag er immer noch ganz entspannt auf seiner Decke!
Kein Bellen, kein Fiepen, kein Rummrennen.

Ich habe nicht mehr dran geglaubt, aber manchmal braucht es einfach mehr Zeit, als man denkt.
Ben kann jetzt ruhig bleiben und zeigt nur kurz an, dass Besuch kommt. Was vollkommen in Ordnung ist und dafür kann er auch belohnt werden.

Er macht das einfach klasse, mein Junge.

Liebe Grüße Linda, Juni und Piri
mit Sire Ben im Herzen vereint.
___________________________________________________________________________

"Seelenhunde hat sie jemand genannt - jene Hunde, die es nur einmal geben wird im Leben,
die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege.
Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen.
Es wird kein Tag vergehen, ohne an sie zu denken und ohne sie zu vermissen." (Verfasser unbekannt)

Kiebitz

wo der Einäugige nun endlich König ist

Beiträge: 2.026



20.11.2012 21:48
RE: Besuch ruhig begrüßen Zitat ·antworten

Wie hast Du das Problem denn letztendlich bearbeitet? Hat es tatsächlich über Kauteile nach Sitz funktioniert???

Neugierige Grüße,
Dörte mit Bolle und Kiebitz

------------------------------------------------
„Erzähle es mir - und ich werde es vergessen. Zeige es mir - und ich werde mich erinnern. Lass es mich tun - und ich werde es verstehen und behalten.“ (Konfuzius)

Seiten: 1 | 2
 Sprung