Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 721 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2
Xenta

liebt Futterkreise, die den Schalter "Menschenfreundin" umlegen und findet hundliche Wehleider ausgesprochen verwirrend

Beiträge: 2.450



18.01.2012 20:14
Rechts-Links-Schwäche Zitat ·antworten

Hallo,

ich grüble schon seit einiger Zeit über folgende Sache. Ich habe nicht wirklich das o.g. Frauenproblem, sondern eher ein Verständnisproblem. Es geht um die Signale für 'Rechts' und 'Links'. Wenn Hund vor mir steht/sitzt und mich anschaut, und ich will, dass er sich in die aus meiner Sicht rechte Richtung bewegt, würde ich von der Logik her sagen 'Rechts', für ihn ist es dann aber nach links. Wenn er dann mal vor mir läuft, und ich 'Rechts' sage, müsste er also, wenn er aus seiner Sicht richtig verknüpft hat, nach links laufen. Wenn ich ihm aber die Richtung in seinem Sinne gebe, dann komme ich durcheinander. Wie mache ich es also am besten? Die beiden können schon 'Rechts rum' und 'Links rum', also um mich herumlaufen. Da ist es für mein Verständnis einfach, ersteres ist im Uhrzeigersinn, also auch für den Hund rechts, letzteres entgegen dem Urzeigersinn. In der Longe habe ich leider (?) nur mit Handzeichen gearbeitet, was natürlich nicht funktioniert, wenn der Hund vorausläuft. Gibt es da übliche/verbindliche Regeln, z.B. aus dem Agility oder so?

LG Kerstin

LG Kerstin
mit Pauli und Xenta, die ich im Herzen bewahre

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 39.550



18.01.2012 21:42
RE: Rechts-Links-Schwäche... Zitat ·antworten

Da die Hunde mit dem Wort selbst nichts verknüpfen, ist es total egal, wie Du das nennst, was Du haben willst. Hauptsache, Du bestätigst immer das gleiche Wort für die gleiche Handlung. Ich würde es an Deiner Stelle so wählen, daß es FÜR DICH eindeutig ist.

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa, Ritter Parcifal und Prince Maddox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen: Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden."
(Papst Franziskus)

Nordlicht



Beiträge: 2.079



18.01.2012 22:25
RE: Rechts-Links-Schwäche... Zitat ·antworten

Meine linke Seite ist links, egal wo sich der Hund befindet. Der Hund wird die räumliche Logik m.E. nicht verstehen. "Links" ist genauso wie "Körbchen" ein Ort wie jeder andere auch, nur dass sich dieser nicht in der Zimmerecke, sondern an deiner einen Seite befindet.

Viele Grüße
Tanja, Finja und Roxy

Xenta

liebt Futterkreise, die den Schalter "Menschenfreundin" umlegen und findet hundliche Wehleider ausgesprochen verwirrend

Beiträge: 2.450



19.01.2012 08:04
RE: Rechts-Links-Schwäche... Zitat ·antworten

Zitat von Elektra
Da die Hunde mit dem Wort selbst nichts verknüpfen, ist es total egal, wie Du das nennst, was Du haben willst.


Das ist mir schon klar, aber:

Zitat von Elektra
Hauptsache, Du bestätigst immer das gleiche Wort für die gleiche Handlung. Ich würde es an Deiner Stelle so wählen, daß es FÜR DICH eindeutig ist.


genau da liegt ja mein Problem. Wenn der Hund vor mir läuft und nach links geht, wenn ich rechts sage, weil er das so verknüpft hat, dann bin ich ja permanent am Durchdrehen. Ich komme schon bei 'Rechts rum' und 'Links rum' ständig durcheinander und muss aufpassen, dass ich nicht leinenverschnürt auf dem Acker lande . Bisher habe ich es so umgangen, dass ich in die gewünschte Richtung gezeigt habe (meist gucken sie mich an Wegkreuzungen an) und ggf. noch 'Da lang' dazugesagt habe. Aber wenn ich mal irgendwas in Richtung Treibball oder Reizangel machen will, sollten die Ansagen schon klar sein... ach Mann, ich hab da echt 'n Knoten im Hirn.

LG Kerstin

LG Kerstin
mit Pauli und Xenta, die ich im Herzen bewahre

Ille

mit kleinem großem weißen Riesen

Beiträge: 3.444



19.01.2012 09:39
RE: Rechts-Links-Schwäche... Zitat ·antworten



Verstehe ich das richtig,
du willst deinem Hund mit den Befehlen Rechts und Links von vornherein die Richtung vorgeben.

Ich würde da erst einmal mit einer Seite üben, so lange, bis sie fest sitzt.

Soll ich ehrlich sein, das habe ich noch nie im Alltag gesehen, dass ein Hund auf die angesagte Richtung reagiert.
Vielleicht habe ich da auch zu wenig Hundehalter hier im Gebiet, die sich damit befassen.

Der Hund läuft doch links von dir, da würde ich mit der Seite beginnen.

Vielleicht versuche ich das mal als Außenaufgabe, hast mich irgendwie damit angesteckt!

Tschüssi Ille und Joschi für immer im Herzen

************************
Ich kann meinem Hund nicht so viel Gutes tun, wie er mir selbst guttut! Ille

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 39.550



19.01.2012 09:48
RE: Rechts-Links-Schwäche... Zitat ·antworten

Ben und Athos kennen Richtungsangaben. Das zu trainieren ist eigentlch einfach. Soweit ich verstanden habe, hat Kerstin das auch schon getan, hat letztlich "nur" ein Perspektivproblem. Was wäre denn, wenn Du je nach "Richtung" der Hunde einfach andere Signale aufbauen würdest?

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa, Ritter Parcifal und Prince Maddox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen: Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden."
(Papst Franziskus)

Xenta

liebt Futterkreise, die den Schalter "Menschenfreundin" umlegen und findet hundliche Wehleider ausgesprochen verwirrend

Beiträge: 2.450



19.01.2012 10:01
RE: Rechts-Links-Schwäche... Zitat ·antworten

Hallo

@Ille, der Hund läuft nicht immer links von mir. Wenn ich beide an der Leine habe, läuft Pauli i.d.R. rechts. Und die Richtungsansagen sind eher fürs Offline gedacht (an der Leine 'spüren' sie eh die Richtung, die ich einschlagen will), wenn die beiden mich nicht anschauen - das Handzeichen kennen sie ja, aber eben bisher nur 'stummgeschaltet'.

@Barbara, das mit den anderen Signalen ist eine gute Idee. Vielleicht versuche ich es mal mit 'Ost' und 'West' .

Hach, wenn doch erst der Umzug vorbei ist und das Wetter schöner wird, dann gibts Party im Garten *freufreu*.

LG Kerstin

LG Kerstin
mit Pauli und Xenta, die ich im Herzen bewahre

Ille

mit kleinem großem weißen Riesen

Beiträge: 3.444



19.01.2012 10:05
RE: Rechts-Links-Schwäche... Zitat ·antworten




Ost und West kann man aber auch verwechseln!
Dann musst du überlegen, was war Ost und was war eigentlich West!

Zumindest sind einige Hundehalter bestimmt erstaunt, wenn sie denken, deine Hunde laufen sogar nach Himmelsrichtungen.

Tschüssi Ille und Joschi für immer im Herzen

************************
Ich kann meinem Hund nicht so viel Gutes tun, wie er mir selbst guttut! Ille

Xenta

liebt Futterkreise, die den Schalter "Menschenfreundin" umlegen und findet hundliche Wehleider ausgesprochen verwirrend

Beiträge: 2.450



19.01.2012 10:17
RE: Rechts-Links-Schwäche... Zitat ·antworten

Ich muss den Hunden doch nur erklären, dass Ost dort ist, wo die Sonne aufgeht . Im Ernst, ich finde die Idee gar nicht verkehrt, zumal ich eh unübliche Signale mag (Pfote geben ist bei uns 'Bitte' für linke Pfote - wegen des 'I' in beiden Worten, und 'Danke' für rechte, klappt allerdings nur bei Xenta, weil Pauli für solchen Quatsch keinen Sinn hat).

LG Kerstin

LG Kerstin
mit Pauli und Xenta, die ich im Herzen bewahre

sabine



Beiträge: 65


19.01.2012 11:18
RE: Rechts-Links-Schwäche... Zitat ·antworten

Mach im Garten einen Steckenslalom oder nimm die Bäume im Wald. So hat Siroko nach links gehen und nach rechts gehen gelernt.
Damit er aber rechts bleibt, da müssen wir noch ein bissl üben.

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 39.550



19.01.2012 12:05
RE: Rechts-Links-Schwäche... Zitat ·antworten

Ich glaube, ihr Problem ist nicht "wie trainieren, sondern erstmal "wie definieren". Es geht hier quasi darum, was überhaupt rechts und links IST. Ich fand das Ausgangsposting da gar nicht so unklar. Eigentlich. ;-)

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa, Ritter Parcifal und Prince Maddox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen: Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden."
(Papst Franziskus)

Xenta

liebt Futterkreise, die den Schalter "Menschenfreundin" umlegen und findet hundliche Wehleider ausgesprochen verwirrend

Beiträge: 2.450



19.01.2012 14:54
RE: Rechts-Links-Schwäche... Zitat ·antworten

Barbara, danke, genau so

LG Kerstin
mit Pauli und Xenta, die ich im Herzen bewahre

Skip


19.01.2012 15:01
RE: Rechts-Links-Schwäche... Zitat ·antworten

Ja, das stimmt. Und ich überleg da auch gerade dran rum. Ich würde mir überlegen, wann ich das Signal benutzen will. Du sagst, Du brauchts es offline. Da wirst Du ja selten dem Hund direkt gegenüber stehen, wenn Du ihm die Richtung sagst. Es kommt doch selten vor im Alltag, daß man mit dme Hund NICHT in die selbe Richtung guckt. Ich würdealso das "echte" rechts und links nehmen, also von Dir aus gesehen.

Bei uns ist es offline so, daß Skip entweder zurück bleibt und shcnuppert, dann kommt ein "lauf" damit er wieder geradeaus läuft und dann könnte man rechts oder links sagen, oder er läuft vor und dreht sich zu mir um, um zu gucken, wo Frauchen bleibt, da würde ich auch erst sagen:"fein, dann lauf" und dann die Richtung hinterherschicken,w enn er wieder geradeaus unterwegs ist.

Zitat
Soll ich ehrlich sein, das habe ich noch nie im Alltag gesehen, dass ein Hund auf die angesagte Richtung reagiert.
Vielleicht habe ich da auch zu wenig Hundehalter hier im Gebiet, die sich damit befassen.



Meine Peggy konnte das. Bei Skip bin ich bisher noch garnicht auf die Idee gekommen, das zu üben. Könnte ich mal machen.

stoppel



Beiträge: 8.461


19.01.2012 16:11
RE: Rechts-Links-Schwäche... Zitat ·antworten

Bei uns heißt links einfach 'Seite', weil ich das Signal brauchte, damit ich nicht immer ein korrektes 'Fuß' verlangen musste. Das hatten wir also schon. REchts wurde dann zu 'Hand', damit ich Richtungsdummi weniger Probleme damit habe. So kann ich 'Hand' und 'Fuß' oder 'Seite' ganz gut unterscheiden.

Ich bin allerdings ein Fan von Sichtzeichen. Aus der Entfernung läuft Richy (wenn er denn mal kommt ) deshalb an meine rechte oder linke Seite, je nachdem welcher Arm leicht vorgestreckt ist.

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

DeMo

Diplom-Eierfinderin mit Weltherrscherin auf eigenem Thron mitsamt immer geliebterem Prügelknaben

Beiträge: 4.427



19.01.2012 17:05
RE: Rechts-Links-Schwäche... Zitat ·antworten

Also Kajla kennt kein Rechts, oder links. Ihr habe ich beigebracht, an Kreuzungen stehen zu bleiben, damit ich erstmal schauen kann, ob da ein Hund ist und dann gehen wir gemeinsam in die Richtung, in die ich will. Ich glaube auch, wie Eva, dass der Hund ja selten vor dir stehen wird, wenn er offline ist. Vielleicht gestaltest du also die Übungssituation so, dass der Hund von vorneherein in die gleiche Richtung schaut, wie du?

Liebe Grüße
Mo mit Kajla aka Madame Schnupptulla, aka DAS Schnuppertier,aka Madame Naseweiß
und Rambo dem Zotteltierchen, aka das Schnüüüchen

-----------------------------------------------
„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“
Antoine de Saint-Exupery (Werk: Der kleine Prinz)

Seiten: 1 | 2
 Sprung