Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 658 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
sabine Offline



Beiträge: 65

05.01.2012 19:24
"Erfolge und Niederlagen" Zitat · Antworten

oder Freud und Leid, das gehört irgendwie zusammen.

Bestärkt durch die unvorhergesehenen Begegnungen auf unserem Übungsgelände in Wien und der erfreulichen Tatsache, daß da schon so was ähnliches wie Freundschaft zwischen Siroko und 3 Hundemädchen entstanden ist, habe ich beschlossen, der Pampa den Rücken zu kehren und einen neuen Weg zu erkunden.
Der führt von einem Gasthaus, welches heute Ruhetag hatte, zwischen ein paar Häuserln auf einen Wanderweg durch den Wald.
Wetter eh saumäßig, da ist eh fast keiner unterwegs. Hatte mir ein bis zwei Begegnungen gewünscht zu Probezwecken.
Die erste, eher unvorhergesehene, Begegnung mit zwei freilaufenden Ziegen war ein glatter Erfolg. Siroko zuerst schon in "Angrifsstellung", aber in einer für ihn sehr abgeschwächten Form und nach dem zweiten mal "schau" ein blick zu mir und sofort leckerli. dann "komm" und wir sind ganz entspannt (na ja, ein paar mißtrauische Blicke müssen ja erlaubt sein) vorbeimarschiert.
Als Belohnung gabs die komplette Strecke im Wald Freilauf. Muß aber dazu sagen, daß er immer nur mit Beißkorb raus darf. Den Wald hatten wir heute für uns alleine.
Beim Zurückgehen hatte ich ihn vor den Häusern wieder angeleint, das ist mir noch viel zu riskant. Leine hatte ich locker in der Hand, dann war da plötzlich ein Hund hinter einem Zaun, der vorher nicht da war, ich hatte ihn zu spät gesehen, da er von einem Gebüsch verdeckt war. Das wars dann, so schnell konnte ich gar nicht schauen, war pezi dort und hat mächtig Krawall geschlagen. (Wegerl ist dort ziemlich eng, er kam samt Leine hin) Hab ihn mit Griff ins BG weggeholt, das war, wie wenn man einen Knopf abgedreht hätte. Sendepause ! Ganz manierlich weitergegangen, wie wenn nichts gewesen wäre.
Mist, ich weiß, das hätte nicht passieren dürfen, aber ich schätze, es war nicht das letzte Mal.
Kaum hast einen Grund zum freuen, hauts dich gleich wieder zurück

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

05.01.2012 19:41
#2 RE: "Erfolge und Niederlagen" Zitat · Antworten

Sieh das mal nicht so tragisch. Klar hättest Du besser acht geben müssen, aber es ist nix passiert. So. Wenn er sich mit Geschirrgriff so toll beruhigen lässt ist das doch super! Nimm Dir einfach vor etwas vorausschauender zu sein und vor allem an engen Stellen zu 100% beim Hundi zu sein.

Wenn mein Nilsi bei einem Zaunhund ausrastet, beruhigt er sich so schnell nicht mehr. Insofern war das doch gar nicht so schlimm. Auch aus solchen Situationen lernt man.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

guste1970 ( gelöscht )
Beiträge:

05.01.2012 19:43
#3 RE: "Erfolge und Niederlagen" Zitat · Antworten

Das wird dir noch öfter passieren, aber ich sehe das immer positiv. Man lernt nämlich immer dazu.
Um es dennoch positiv abzuschließen, würde ich mit etwas Abstand auch danach noch anhalten und den Blickkontakt clickern.

sabine Offline



Beiträge: 65

05.01.2012 20:13
#4 RE: "Erfolge und Niederlagen" Zitat · Antworten

Zitat von Tante_Haha
Nimm Dir einfach vor etwas vorausschauender zu sein und vor allem an engen Stellen zu 100% beim Hundi zu sein.


Glaub mir, ich pass eh auf wie eine blöde, nicht mal eine Zigarette vergönne ich mir, wenn ich mit ihm unterwegs bin, fast schon zu gesund.

Nein, sollte halt nicht passieren, ist laut brigid jedesmal ein Schritt zurück, er sollte von seinem unerwünschten Verhalten ja wegkommen.

Clickern tu ich nicht, wir arbeiten mit Schnalzgeräusch und mittlerweile auch schon ganz gut mit "schau" und "komm" (das kann man nicht zu hause vergessen, das habe ich immer mit)

Mydog Offline

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)


Beiträge: 38.107

05.01.2012 22:55
#5 RE: "Erfolge und Niederlagen" Zitat · Antworten

So, das was hier dran hing, hab ich mal separat abgespeichert, damit es hier jetzt mit den "Erfolgen und Niederlagen" weitergehen kann.




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

guste1970 ( gelöscht )
Beiträge:

05.01.2012 23:34
#6 RE: "Erfolge und Niederlagen" Zitat · Antworten

Zitat von sabine
Nein, sollte halt nicht passieren, ist laut brigid jedesmal ein Schritt zurück, er sollte von seinem unerwünschten Verhalten ja wegkommen.


Jaein würd ich sagen. Ein Vorkommnis am Zaun macht ja nicht alles kaputt. Und das du das danach gut ausklingen läßt ist doch super. Es wird immer mal doofe Situationen geben, wo es halt nicht so klappt. Aber sie werden immer weniger.

Mischka Offline




Beiträge: 67

06.01.2012 08:17
#7 RE: "Erfolge und Niederlagen" Zitat · Antworten

Zitat von sabine
habe ich beschlossen, der Pampa den Rücken zu kehren und einen neuen Weg zu erkunden.



Sehr gut - neue Wege suchen - andere Abläufe beschreiten

Zitat von sabine
dann war da plötzlich ein Hund hinter einem Zaun, der vorher nicht da war, ich hatte ihn zu spät gesehen, da er von einem Gebüsch verdeckt war. Das wars dann, so schnell konnte ich gar nicht schauen, war pezi dort und hat mächtig Krawall geschlagen.


Beim nächsten Mal kannst du dich schon innerlich auf die Situation vorbereiten, damit du sie direkt von Anfang an "positiv" belegen kannst.
Du weißt, da kann dieser Hund hinter dem Zaun sein, schon vorab: positiv. Ich weiß, dass du nicht mit Clicker sondern mit Schnalzgeräusch arbeitest, was ist die Belohnung, wenn Freilauf als Belohnung nicht funktioniert? Nimmt Siroko Leckerli?
Ich finde es immer sehr schön, wenn Zaunhunde da sind, die Laut geben, dann habe ich nämlich die Möglichkeit mir Zeit zu lassen mit meinen Übungen meiner Hunde. Ich fühle mich nicht genötigt, irgendwelche Erklärungen meinem Gegenüber abgeben zu müssen (Ja, ich weiß da muss ich noch hinkommen, dass ich dieses Gefühl nicht mehr habe, aber wir arbeiten dran).
Sieh dieses Erlebnis positiv, damit du beim nächsten Mal anders mit der Situation umgehen kannst. Und als Rückschritt sehe ich das auf keinen Fall.

Liebe Grüße
Kerstin mit Nike + Angelina

"Leben ist das, was passiert, während man vernünftig weiterplant"

ElliB Offline

Hüterin emsig sammelnden Wuschels und seniören Kleinkampfgeistes sowie Tante Athos


Beiträge: 495

06.01.2012 09:14
#8 RE: "Erfolge und Niederlagen" Zitat · Antworten

Ach, mach' Dir nix draus! Mir passiert es auch heute noch, dass ich etwas später sehe als der Hund. Aber auch aus solchen Situationen kann man lernen - nicht nur Du, sondern auch Dein Sturmeswind. Er wird nämlich erkennen, dass Frauchen ihn aus angstmachenden Situationen befreit.
Ich empfinde es nicht unbedingt als Rückschritt, wenn's einmal nicht nur positiv ist. Das Leben ist nun einmal nicht nur positiv, nicht wahr?

Liebe Grüße,
ElliB+Hunds



Ein Hund ist ein Herz auf vier Pfoten.
Aus Irland

Aimie Offline

Erfinderin des Berufsbildes des Slerbs, die zwischen den Schnauzen von Frau Diva und Herrn Traber komischerweise Halsbänder sucht


Beiträge: 2.383

06.01.2012 11:26
#9 RE: "Erfolge und Niederlagen" Zitat · Antworten


Glaub mir, das hatten wir alle schonmal, und es wird immer wieder vorkommen.
Davor ist keiner geschützt, egal wie lange wir schon mit unseren Heldenhunden arbeiten.

Trotzdem ist jedes Ereignis auch ein Lernerfolg für beide.

Siroko lernt nach und nach, dass du regelst, denn das ist wichtig.

Wir haben einen Kuvasz am Stall.
Er war auch ein völlig verirrter Hund als er kam, und wurde damals von der Pächterin des Stalles "gerettet".
Sie kam aber nicht mit ihm klar und er schloss sich den Stallbesitzern wie selbstverständlich an. Als die Pächterin ging blieb Karlie.
Er ist inzwischen ein großer Bär, der alles und jeden meldet, die Ponys von der Wiese holt, und am liebsten mit einem Friesenhengst spielt. Ja, hört sich merkwürdig an, aber die zwei scheinen echt zu spielen. Der Hengst haut mit einem Bein leicht gegen die Boxenwand, und egal wo Karlie gerade ist, kommt er angetobt und bellt den Hengst an.
Das Spiel geht jeden Abend auf´s Neue los.
Sonst ist Karlie inzwischen zu allem und jedem lieb, auch wenn er erstmal bellen muss.
Er ist halt ein Herdenschutzhund, und Karlies Herde ist der gesamte Stall.
Und doch lässt er sich am liebsten von der Stallbesitzerin führen, obwohl diese 10kg weniger hat als er.

Es dauert alles seine Zeit, und man sollte auch immer daran denken wofür die Hunde ursprünglich gezüchtet wurden.
Was machst du sonst mit ihm, wie vertreibt ihr Euch die Zeit?

LG von Ilka mit Aimie und Soxi

----------

Heute ist das Morgen über das du dir gestern Sorgen gemacht hast.

Und alles ist gut!

tomtom Offline




Beiträge: 2.255

06.01.2012 18:39
#10 RE: "Erfolge und Niederlagen" Zitat · Antworten

Ich finde, dass Ihr doch eigentlich einen sehr schönen neuen Gang hattet. Du schreibst ja auch erst einmal das Positive, wie toll das mit den Ziegen geklappt hat, das finde ich super.
Das Erlebnis am Zaun hätten viele hier wohl genauso erlebt...ich jedenfalls.
Und ich arbeite auch noch immer dran mit meinen Oldies. Mit unterschiedlichem Erfolg.
Ruhiges Verhalten wird sehr gut belohnt und extreme Ausraster werden auch mal unterbunden. Ich habe da inzwischen grad mit Cora einigen Erfolg. Zu zweit ist ja immer mehr Action an der Leine aber wenn Cora ruhig bleibt macht Tom nur halb so viel Wind. Also arbeite ich da vorrangig an Cora.
So hat man immer was zu tun...Wenn wir alle drei Rentner sind, waben wir sicher alles bestens im Griff!

Es grüßen Margit, Tom und Cora
....................................................

"Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel!" (Albert Schweitzer)

sabine Offline



Beiträge: 65

06.01.2012 20:17
#11 RE: "Erfolge und Niederlagen" Zitat · Antworten

Zitat von Mischka

was ist die Belohnung, wenn Freilauf als Belohnung nicht funktioniert? Nimmt Siroko Leckerli?


Hab mir schon überlegt meinem Leckerlilieferanten einen Heiratsantrag zu machen, die Tonnen davon, welche wir monatlich verbrauchen, gehen ordentlich ins Geld
Freilauf war in diesem Fall eine Art zusätzliche Belohnung. Da ich aber weiß, daß Freilauf enorm wichtig ist, werden wir immer viel in der Pampa unterwegs sein, ist ja nicht immer so ein bescheidenes Wetter wie gestern und wären mehr Leute gewesen, hätte er an der Leine bleiben müssen.

Daß das Leben, speziell bei mir, eine gewaltige Berg und Tal-Fahrt ist, das stimmt. Nur wärs halt schöner, wenn er eine zeitlang nur positive Erlebnisse hätte, beim Zaun hab ich klar versagt.

Viel Zeit hab ich ja leider nicht, die Mädels darf ich nicht vernachlässigen. Ich habe es halt so gelöst, daß ich tageweise abwechselnd mit ihnen fortfahre. Der freie Tag dazwischen ist aber für ihn sicher nicht schlecht, da kann er sich vom aushäusigen Stress erholen. Auch wenn viele der Meinung sind, er sollte nicht alleine im Garten sein, er liebt es aber und er fühlt sich da auch wohl, somit soll er es haben. Er ist nun mal ein hsh-Mischling, ich hab kein Problem damit, wenn er Haus und Garten bewacht. Er ist aber mittlerweile von mir total gut abrufbar, wenn er wirklich mal lauter wird, bellen tut er mittlerweile sehr wenig.
Im unteren Teil des Obstgartens hab ich einen langen Tunnel und einen Steckenslalom, damit wir auch im Garten ein bissl Abwechslung haben. Würd ja gerne Mobility mit ihm machen, dafür fehlt mir aber die Zeit.
Seine liebste Spielgefährtin ist meine jüngste und kleinste, bei vier wird es eh nie fad.

Ja, bis ich Pensionistin bin, so in geschätzten 10 Jahren, da hoffe ich auch, daß wir alles in Griff haben
An freien Tagen mache ich es oft so, daß ich vormittag mit den Mädels unterwegs bin und nochmals nachmittag mit ihm.
Im Frühjahr und im Sommer kommt eine Menge Gartenarbeit dazu, im Haus soll alles passen und mein Mann ist auch noch da.

sabine Offline



Beiträge: 65

13.01.2012 20:02
#12 RE: "Erfolge und Niederlagen" Zitat · Antworten

So, heute waren wir wieder dort bei den Ziegen. Die sind zwar gleich mal neugierig aus ihrem Garten rausgekommen um uns näher zu begutachten, sind aber dann (gottseidank) stehen geblieben. Der schon seeeeeeeeeeehr lange Hals vom Siroko ist Richtung Leckerli gewandert und wir sind brav ohne Murren weitermarschiert.
Der Hund hinter dem Zaun hat zwar gebellt als wir vorbei gegangen sind, Siroko vorerst mal auch, hat gemerkt Frauchen läßt mich eh nicht hin, hat sein Leckerli gepackt und ist weitergegangen.
Beim Zurückgehen war Hund hinter Zaun leider nicht da, ist toll zum Üben.

 Sprung