Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 90 Antworten
und wurde 5.208 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Piraki Offline




Beiträge: 56

04.03.2012 20:05
#91 RE: Kleiner "Kampf-Hund"? Zitat · Antworten

Pirry "geht" nun regelmäßig in die Hundeschule. Wir haben versucht, ihm mit Bachblütentropfen ein wenig den Stress zu nehmen und man merkt bereits die ersten Erfolge. In der Hundeschule ist er fast wie ausgewechselt, viel gelassener. Zwar immer noch Dickkopf, aber damit können wir gut leben. In der Reithalle, wo trainiert wurde, fand ich ihn wirklich klasse, er ließ sich ablenken und ließ sich schnell beruhigen, wenn die anderen Hunde unruhig wurden.

Gestern wurde draußen geübt, Pirry war wieder voller Stress und mit dem Trainer habe ich mich geeinigt, ihn nicht mit Kommandos unter Druck zu setzen. Er wurde dann auch ruhiger, wir haben das mit der Belohnung geübt und irgendwann hat er sich hingesetzt wie die anderen Hunde auch. Der Blickkontakt funktionierte wieder. Dann muss ich nur den einen Zeigefinger heben und er platziert seinen kleinen Po auf dem Boden. Den Hundetrainer hat er allerdings angepinkelt *lach* und geschwänzelt.

Aber kaum sind wir auf seinem "Hauspfad", ist er nur noch auf Krawall gebürstet, ob Menschen, Hunde, Krähen. Heute hat er ein Reh gesehen, ist ausgeflippt! Anders als unsere Hündin Raica, die viel schnüffelt, fixiert er seine Umgebung. Wir gehen davon aus, dass er einfach nicht viel kannte, er schnappt nach allem, was fliegt (sehr gefährlich) und reagiert auf jede kleine Bewegung, auch von Blättern. Eine Stunde im Garten und er ist kaputt wie nach einem 6-Stunden-Lauf, er kommt nicht zur Ruhe.
Im Haus Spitzenhund, der sich nicht an Staubsaugern etc. stört. Wir üben auch das "Leckerli-Finden", er kann sich sehr gut neue Verstecke merken.

Ich denke, es ist noch viel Geduld erforderlich. Immerhin gibt es aber auch Tage, wo er nicht so aggressiv reagiert, das ist ein kleiner Erfolg würde ich sagen.

Ich hoffe natürlich auch, dass man ihm irgenwie einmal klar machen kann, dass er nicht nach Insekten schnappen soll, sonst könnte das wirklich einmal böse enden und das macht mir schon Sorge.

-------------------------------------
Piri Piri - echt scharf
-------------------------------------
Nie vergessen werde ich: Peter (unser schlaksiger Schwarzer), Teddy (auch Krokodil genannt), Tira (die kleine Miss) und King (der sanfte Riese)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung