Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 1.322 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2
Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



19.10.2011 11:21
Lumpi - multitaskingfähig... Zitat ·antworten

Was mach ich noch mit diesem Hund? Und ihr dürft jetzt ruhig lachen, denn eigentlich ist es ja lustig. Mir führt es aber mal wieder vor Augen, dass mir beim Training mit Lumpi echt Grenzen aufgezeigt werden, deren Überwindung ich noch nicht sehe...

Lumpi hat sich heute, zum Zwecke der Geschäfts-Erledigung - in die Wiese gesetzt... nachdem er wie üblich erstmal gefühlte hundert Mal hin und her laufen musste. Und nun saß er endlich und "drückte". Plötzlich sehe ich wie er beim Kacken den Kopf schief legt. Der Kerl hat sich wirklich in Sekundenbruchteilen das Kacken "verdrückt" und hat sich eine Maus gefangen! ZACK und weg war die Maus. Und als er mit der Maus fertig war, suchte er sich die nächste Stelle und beendete sein Geschäft...

Und das ist ja nur der Gipfel des Eisbergs... beim Superrückruf aus dem gestreckten Gallopp heraus einen Sprung zur Seite zu machen und eine Maus zu fressen, statt sich bei Frauchen rohe Hühnerherzen abzuholen ist ja schon nix Neues mehr. Udn an der 1-Meter-Leine in der einen Sekunde noch Frauchen anstrahlen und in der nächsten Sekunde auf ein winziges "Piep" zur Seite zu springen udn die Maus an der kurzen Leine zu verspeisen, kenne ich inzwischen auch...

Wie trainiert man einen Hund, der sich ständig selber belohnt? Natürlich ist eine körperwarme, selbstgefangene Maus leckerer, als alles, was ich dabei haben könnte... wir hatten beim Superpfiff jetzt schon so viele Fehlversuche. Er läuft schon auf mich zu, ist nur noch 5 Meter weg, ich pfeife, feuere an, er strahlt und läuft auf mich zu um einen guten Meter vor mir eine Maus zu fangen... Das ist doch zum Haare raufen!!!

Ich bin für alle Ideen dankbar. Ich werde jetzt wohl mal das "Off" aufbauen, aber ich fürchte bei der Geschwindigkeit, die Lumpi zum Teil beim Mäusefangen an den Tag legt, nützt einem das beste Signal nix...

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Frieda4ever

Chaos-Fraktionsvorsitzende 2, mit löwenbändigendem und frauenverstehendem Bonny-und-Clyde-Verschnitt

Beiträge: 11.460



19.10.2011 11:30
RE: Lumpi - multitaskingfähig... Zitat ·antworten

Und wenn Du auf seinen letzten Metern selbst noch ein bisschen wegrennst und ihn anfeuerst?
Damit er sich vollends auf Dich konzentriert?

Aber das mit dem "Geschäftsessen" ist ja schon süß, sorry!
Und wenn er nach dem Snack trotzdem zu dir kommt- ist das denn so schlimm? Habe es so verstanden, dass er nur bei Mäusen so reagiert...




Liebe Grüße von Nicole




Ich bin für Terrierismus!

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



19.10.2011 11:42
RE: Lumpi - multitaskingfähig... Zitat ·antworten

Nee, er reagiert ja auf alles andere auch - deshalb trainieren wir ja den Superpfiff. Ich möchte ihn eben von Allem abpfeifen können. Aber das Training ist eben schon schwer genug, wenn wir es nur jedes x-te Mal schaffen, dass dieser Hund auch bis zu mir läuft. Und wegrennen ist bei Lumpi ja immer schon wenig erfolgreich gewesen. Leider...

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Kika



Beiträge: 2.989


19.10.2011 11:46
RE: Lumpi - multitaskingfähig... Zitat ·antworten

Zitat von Tante_Haha
Und ihr dürft jetzt ruhig lachen, denn eigentlich ist es ja lustig.



Das tu ich auch, Frau T. Gegen Mäuse fehlt mir auch das passende Rezept.


Liebe Grüße Claudia

DeMo

Diplom-Eierfinderin mit Weltherrscherin auf eigenem Thron mitsamt immer geliebterem Prügelknaben

Beiträge: 4.427



19.10.2011 11:50
RE: Lumpi - multitaskingfähig... Zitat ·antworten

Also eine Maus kannst du nicht anbieten, ist klar. Hast Lumpi denn sonst kein Superlecker das du ihm unter die Nase haten könntest? Eins für das er jede Maus liegen lässt? Vielleicht könnte es helfen, wenn du auch mit ihm zusammen Jagen gehst. Gibt ja so spielchen. Ich finde immer irgendwo Wurst, allerdings ist das für Kajla auch nicht so der Renner, wenn sie was besseres erschnüffelt. Dafür mag sie interaktives Futterwerfen.

Dabei mache ich sie so richtig heiß auf das, was ich in der Hand habe. Renne damit vor ihr weg und schlage haken. Irgendwann werfe ich es dann ins hohe Gras und sie kann es "erlegen". Ich finde, dabei sieht sie schon aus, wie beim Jagen auch.

Irgendwie musst du es halt schaffen, interessanter zu sein, als die Mäuse... Vielleicht hilft hier auch das Sockenspiel, das mir von Silke (mit Merle) mal vorgeschlagen wurde. Ich finde, das gleicht einer Jagd auch.

Liebe Grüße
Mo mit Kajla aka Madame Schnupptulla, aka DAS Schnuppertier,aka Madame Naseweiß
und Rambo dem Zotteltierchen, aka das Schnüüüchen

-----------------------------------------------
„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“
Antoine de Saint-Exupery (Werk: Der kleine Prinz)

Jagddame

möglicherweise Erfinderin des "Trick 17"

Beiträge: 2.175



19.10.2011 12:03
RE: Lumpi - multitaskingfähig... Zitat ·antworten

Ich denke das schwierige hier ist, dass du ja eigentlich schon alles erdenklich mögliche tust! Und alles was NOCH besser wäre, würde mit Mo nicht konform laufen. Ich bin nämlich von meinem Mausdummy immernoch überzeugt .

Und mal ganz ehrlich, du hast dir für Lumpi nen Bein ausgerissen, hast mittlerweile schon einige Dinge gefunden die helfen (mal lauter werden, mal rum albern). Damit hast du doch schon richtig viel erreicht! Der Lump hat doch wirklich große Fortschritte gemacht in den letzten Wochen/ Monaten. Erfreue dich daran und mach einfach weiter so . Weil ich denke alles was jetzt an Tips kommen wird, hast du schon 100mal gehört und für nicht praktikabel befunden .

Ich fürchte du musst dich von deinem Traum eines "will-to-please"-Hundes verabschieden. Er ist halt etwas ganz besonderes und einzigartiges. Und gerade deshalb liebt man ihn doch schließlich . Guck mal wie schön ich mich gefreut hab, als er mich durch Blickkontakt UND Schwanzwedeln begrüßt hat! Diese Freude hätte ich bei anderen Hunden nicht. Nich mal bei meiner eigenen Dame . Da ist es ja schon selbstverständlich.

Mach weiter so Frau T. Ihr seid doch echt schon ein richtig klasse Team!!! (wenn nicht gerade Belli arschwackelnd vor ihm stolziert )

Liebe Grüße
Juli + Bella

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



19.10.2011 12:10
RE: Lumpi - multitaskingfähig... Zitat ·antworten

Zitat
Hast Lumpi denn sonst kein Superlecker das du ihm unter die Nase haten könntest? Eins für das er jede Maus liegen lässt?


Ich habe wahlweise rohe Hühnerherzen, rohe Hühnerleber, rohes Rinderherz, sogar rohen Pansen dabei... zu Hause, im Garten oder ohne Ablenkung überschlägt er sich dafür fast. Kann aber alles nciht gegen Maus konkurrieren.

Ich habe mit Lumpi auch schonmal mit einem Echtfell trainiert (auch wenn das meinem Veganerherz kommplett widerspricht, aber für diesn Hund tu ich alles). Aber er ist jetzt drinnen und im Garten nach 3 Jahren für irgendeinen Dummy zu begeistern. Und das Echtfell hat er einmal "gefangen" und dann war es uninteressant. Man konnte es nicht töten und nicht essen. Lumpi frisst auch keine Mäuse, die ein anderer Hund abgemurkst hat. Mo fängt die ja lebend und Lumpi killt sie dann. Aber WENN Mo mal eine umbringt, dann geht Lumpi hin, wenn er merkt, dass die schon tot ist, lässt er sie liegen...

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Nitni_gs


19.10.2011 12:16
RE: Lumpi - multitaskingfähig... Zitat ·antworten

Ich glaube du musst in Zukunft einfach lebende Mäuse für ihn als Belohnung dabei haben

Vielleicht würde euch ja Reizangeltraining helfen?

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



19.10.2011 12:17
RE: Lumpi - multitaskingfähig... Zitat ·antworten

Reizangeltraining hatten wir ja mit einem Echtfell angefangen. Keine Chance. Lumpi lag wie eine Eins und hat nach dem einen Versuch kein Interesse mehr an dem Ding gezeigt.

Aber da fällt mir wieder das Reizangeltraining mit Wurst an der Angel ein, das Christiane mir mal empfohlen hat... das wär mal eine Idee!

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

LuckyTola

die emotionsflexible pöttische Hundeblutwurst-Horde mit dem Frauchen, das mehr hutziehwürdigen Mut hat als es selbst geglaubt hätte

Beiträge: 21.167



19.10.2011 12:18
RE: Lumpi - multitaskingfähig... Zitat ·antworten

Der Lump ist da echt eine harte Nuss. Da hilft es wohl nur, lebende Mäuse bei sich zu tragen aber das wäre dann ja tierschutzrelevant. Ich bin mal gespannt was die Lösung sein wird. Dass Dir irgendetwas einfallen wird, bin ich mir sehr sicher.

Liebe Grüße, Sabine mit Lucky und Tola 🐾

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst Du oh Mensch sei Sünde?
Der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
(Franz von Assisi)

Kika



Beiträge: 2.989


19.10.2011 14:06
RE: Lumpi - multitaskingfähig... Zitat ·antworten

Ehrlich Frau T., da hab' ich bei Genna auch keine Chance.

Wenn sie ein Mäuschen entdeckt hat, dann ist es schon zu spät. So schnell kann kein Mensch reagieren - und man müsste den Mäuselsprung ja im Ansatz unterbinden.

Genna frisst die Mäuse meistens nicht sondern apportiert sie. Das kann man natürlich viel mit anderen Dingen üben (z.B. Dummy) - aber das machst Du ja auch schon. Das Tauschen ist für Dich ja auch nichts Neues.

Zitat von Jagddame
Der Lump hat doch wirklich große Fortschritte gemacht in den letzten Wochen/ Monaten. Erfreue dich daran und mach einfach weiter so . Weil ich denke alles was jetzt an Tips kommen wird, hast du schon 100mal gehört ...



Ich glaube, da hat die Juli recht!


Liebe Grüße Claudia

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



19.10.2011 14:27
RE: Lumpi - multitaskingfähig... Zitat ·antworten

Ja... ich weiß es ja auch irgendwie... aber ich steh immer so doof da... ich rufe den Lump, er kommt angerast (!!!) und ich freu mir den Arsch ab, wedel schon mit dem ekligen Zeugs und kurz davor fängt er ´ne Maus und ich bin abgemeldet... das ist so... ach....
Er erwischt sie ja auch nciht jedes Mal, aber er belohnt sich eben oft genug selber und das macht es eben sauschwer.
Vor Allem macht es das Üben an sich schwer. Ich will ja, dass der Rückruf selbst richtig automatisiert wird, damit er auch bei Hunden klappt...

Dazu kommt noch, dass der so trottelig und langsam dahertänzelnde Bär auch noch so sauschnell ist - wenn er will. Er hat mal einen Feldhasen (kein Kaninchen!) verfolgt. Erwischt hat er ihn zum Glück nicht, das konnte ich sehen, aber mit einem Puschel Haare im Maul kam er doch zurück. Ein Feldhase!!!

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Nitni_gs


19.10.2011 14:50
RE: Lumpi - multitaskingfähig... Zitat ·antworten

Hmm, damit er sich nicht dauernd selbst belohnt, wäre vielleicht ein Maulkorb nicht schlecht. Damit wäre Mäuschen fressen zumindest unmöglich.
Womit wir wieder beim Problem mit Lumpis breiter Schnauze wären

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



19.10.2011 14:57
RE: Lumpi - multitaskingfähig... Zitat ·antworten

Zitat von Nitni
Womit wir wieder beim Problem mit Lumpis breiter Schnauze wären


Jepp! Ich werd aber da mal anrufen. Die kennen sich da bestimmt besser aus.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Kika



Beiträge: 2.989


19.10.2011 18:56
RE: Lumpi - multitaskingfähig... Zitat ·antworten

Zitat von Tante_Haha
Ja... ich weiß es ja auch irgendwie... aber ich steh immer so doof da... ich rufe den Lump, er kommt angerast (!!!) und ich freu mir den Arsch ab, wedel schon mit dem ekligen Zeugs und kurz davor fängt er ´ne Maus und ich bin abgemeldet... das ist so... ach....
Er erwischt sie ja auch nciht jedes Mal, aber er belohnt sich eben oft genug selber und das macht es eben sauschwer.
Vor Allem macht es das Üben an sich schwer. Ich will ja, dass der Rückruf selbst richtig automatisiert wird, damit er auch bei Hunden klappt...



Du erwartest da schon sehr viel, Frau T.
Der Rückruf muss erst ohne Ablenkung automatisiert werden. Du erwartest es mit der größten Ablenkung, die man sich so vorstellen kann - eine Maus, die ihm quasi vor die Füße läuft.

In der Dummysprache spricht man da von "Verleitung". Wir üben etwa 2 Jahre das Apportieren von Dummies. Irgendwann kommt eine Verleitung dazu. Das ist dann ein anderes Dummy, das geworfen wird (keine Maus!), während der Hund apportiert. Der Hund soll mit einem Dummy im Fang das andere Dummy liegen lassen und zum Halter kommen - eine schwere Aufgabe.

Ich werfe häufig ein Dummy, während Genna auf dem Weg zu mir ist - als Verleitung.
Sie darf den Wurf des anderen Dummies dann verfolgen, sie muss dann aber erst zu mir kommen und das Dummy abgeben, das sie im Fang hat. Dann darf sie die Verleitung holen.

Das macht sie auch sehr gut. Kürzlich aber habe ich bei einem Training mit Maria statt eines Dummies einen Quietscheball als Verleitung geworfen. Sie hat das Dummy fallen lassen und ist zum Ball gelaufen. Die Aufgabe war zu schwer für sie. Es war ein Ball und keine Maus!

Ich versuche zu erklären, was Du da erwartest - kann man das verstehen?



Liebe Grüße Claudia mit Ephi&Genna

Seiten: 1 | 2
 Sprung