Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 601 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
wasserratte Offline

wo die Wut im Bauch gegen das Siegergefühl getauscht ist und Dumbos Erben die Ohren gelassen haben


Beiträge: 1.264

10.08.2011 14:52
Streßabbau oder einfach nur Spaß? Zitat · Antworten

Hallo!

Ich möchte euch folgendes Erlebni schildern:
Am Sonntag war ich mit der Nala bei der Donau schwimmen. Da gibt es einen tollen
Strand, wo auch Hunde ins Wasser dürfen. Das Wetter war seit langem mal heiß
und es war dementsprechend viel los. Nala reagiert heftig auf Hunde und deswegen
haben wir uns ein ruhiges Plätzchen gesucht.

Trotzdem sind im 5-Minuten-Takt die Hunde an uns vorbei marschiert.

Nala liebt Wasser und war die meiste Zeit mit Wasser beschäftigt.
Wenn sie gerade am Ufer war und ein Hund kam vorbei, hat sie so reagiert,
wie immer: alles aufgestellt, gebellt, hingelaufen. Dann hat sie ihn
beschnüffelt und ist dann wieder zurückgekommen.

Aber 90% von der Zeit hat sie sich so beschäftigt: Sie hat unter Wasser
einen Stein frei gegragen, dann hat sie ihn im Tauchgang mit dem Maul
geholt und hat diese Steine am Ufer auf einen Haufen zusammengetragen.

War das eine Art abreagieren oder eine normale Hundebeschäftigung?

Sie ist von Natur aus ein eher stressanfälliger Hund. Ich habe
lange überlegt, ob ich mit ihr hinfahren soll, eben weil so viele Hunde
dort sind.

Andererseits, wenn ich sie nie mit Hunden konfrontiere, dann verlernt sie
das Hundeverhalten oder?
Die Hunde dort waren super sozialisiert und gemütlich. Bei uns zu Hause
treffe ich einmal in der Woche mal einen angeleinten Hund und das Theater
ist dementsprechend groß.

Danke für eure Tips!!

Lieben Gruß
Martina und Nala

Liebe Grüße
Martina und Nala

stoppel Offline



Beiträge: 8.461

10.08.2011 15:45
#2 RE: Streßabbau oder einfach nur Spaß? Zitat · Antworten

Im Prinzip kann jede Beschäftigung auch dem Stressabbau dienen.

Mit dem STeinesammeln hätte ich aber an deiner Stelle meine Probleme. Sie nutzen das Gebiss sehr stark ab. Es gibt das sog. Steinebeißergebiss. Wenn du googlest, siehst du Bilder dazu.

Schwimmen, tauchen, das tut Hunden gut. Dabei kannst du auch noch etwas für eure Bindung tun, indem du sie nach einem Objekt (Tauchring z. B.) tauchen lässt oder ein schwimmendes Spieli nimmst. Je nach Attraktivität deiner Spielidee könnte ihr das sogar wichtiger werden als zum anderen Hund zu rennen.
Damit so ein Spiel sie nicht zu sehr aufpuscht, solltest du für Ruhephasen zwischendurch sorgen. Wenn das nicht geht, weil so viele andere Hunde dort sind, würde ich dir empfehlen, ziemlich bald den Strand zu verlassen.

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

wasserratte Offline

wo die Wut im Bauch gegen das Siegergefühl getauscht ist und Dumbos Erben die Ohren gelassen haben


Beiträge: 1.264

10.08.2011 21:46
#3 RE: Streßabbau oder einfach nur Spaß? Zitat · Antworten

Oje, das mit den Zähnen habe ich noch gar nicht bedacht.
Ich werde mich nach einem Spielzeug umsehen.
Ich habe versucht sie zwischendurch zu mir auf die
Decke zu rufen und sie zum pausieren zu bringen.
Solange ich sie gestreichelt habe, ist sie geblieben.
Wenn ich nur eine Sekunde aufgehört habe, ist sie wieder
zum Wasser gelaufen.
Wir waren insgesamt 2 Stunden auf dem Strand.
Ist das zu lange? Die nächsten 2 Tage hatte sie ihre
Ruhe. Wr haben nichts gemacht...

Lieben Gruß
Martina und Nala

Liebe Grüße
Martina und Nala

stoppel Offline



Beiträge: 8.461

10.08.2011 22:11
#4 RE: Streßabbau oder einfach nur Spaß? Zitat · Antworten

Zitat von wasserratte
Andererseits, wenn ich sie nie mit Hunden konfrontiere, dann verlernt sie
das Hundeverhalten oder?


Da kannst du beruhigt sein. Das verlernt sie nicht.

Allerdings schließe ich daraus,

Zitat
Nala reagiert heftig auf Hunde und deswegen
haben wir uns ein ruhiges Plätzchen gesucht.

Trotzdem sind im 5-Minuten-Takt die Hunde an uns vorbei marschiert.


dass so viele Hunde in so kurzer Zeit sie vom Reizpegel überfordern dürften. Und zwar allein durch ihre Anwesenheit.
2 Stunden ohne längere Entspannungsphasen - ja, das halte ich für zuviel.
Besonders dann, wenn Nala eh zu Stressreaktionen und Nervosität neigt.

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

Skip ( gelöscht )
Beiträge:

10.08.2011 22:15
#5 RE: Streßabbau oder einfach nur Spaß? Zitat · Antworten

Ich würde mir auch ein schwimmfähiges Spielzeug besorgen und mit ihr am Wasser spielen und sie da nicht ihrer eigenen Wege gehen lassen. Vielleicht zweimal ne Viertelstunde voll Power spielen mit ner Kuschelpause dazwischen, dann wieder ab nach Hause.

Aimie Offline

Erfinderin des Berufsbildes des Slerbs, die zwischen den Schnauzen von Frau Diva und Herrn Traber komischerweise Halsbänder sucht


Beiträge: 2.383

10.08.2011 23:58
#6 RE: Streßabbau oder einfach nur Spaß? Zitat · Antworten

Also meine Reitlehererin hat früher immer gesagt:
"Kauen beruhigt!"

So halte ich es auch bei meinen Hunden.

Stress erzeugt Energie, die wird abgebaut und das wie schon beschrieben in völlig unterschiedlichen Arten.
Aimie hat früher immer einen Rennanfall bekommen wen sie gestresst war und war kaum zu halten.
Heute ist sie dazu übergegangen Soxi zum spielen zu nötigen.

Ich würde vermutlich auch umbauen...nicht mehr hingehen fänd ich schade, denn warum solltest du deinem Hund nicht etwas ermöglichen, was er gern hat?
Und doch solltest du dort das Spiel und somit das Zepter in der Hand haben.
Such dir ein Spielie, und spiel mit Nala ruhig auch mit Power....und dann schau, dass du etwas mit ihr machst, was sie super findet und sie an dich bindet.
Ich schmeisse meinen Hunde gerne auch mal TroFu ins Wasser, und beide haben richtigen Spaß daran das raus zu fischen und warten sehnsüchtig darauf, dass ich das nächste Bröckchen hineinwerfe....kauen beruhigt halt.
Nimm Nala zu dir und streichel sie 10min.
Auch das gibt ihr Sicherheit und Ruhe.

Leider haben wir keine Hunde mit denen man unbekümmert an den Strand fahren kann, wir müssen uns mit ihnen beschäftigen, aber dafür haben wir die Hunde ja auch...

LG von Ilka mit Aimie und Soxi

----------

Heute ist das Morgen über das du dir gestern Sorgen gemacht hast.

Und alles ist gut!

wasserratte Offline

wo die Wut im Bauch gegen das Siegergefühl getauscht ist und Dumbos Erben die Ohren gelassen haben


Beiträge: 1.264

12.08.2011 21:56
#7 RE: Streßabbau oder einfach nur Spaß? Zitat · Antworten

Danke für eure Antworten.
Spielzeug ist schon bestellt. Bin neugierig, ob Nala mitmacht, aber ich denke schon.
In der Hinsicht ist sie sehr pflegeleicht. Sie achtet sehr auf mich und nimmt
jedes Angebot von mir an.

Gestern habe ich sie in einem Wildpark mitgehabt.
Eigentlich war alles anders geplant. Meine beste Freundin, ich und unsere 4 Kinder
haben einen Ausflug in diesen Tierpark gemacht. Meine Freundin hat eine super
verträgliche Hündin, die aber nicht allein bleiben kann. Die mußte auf jeden
Fall mit. Letztes Mal war in diesem Park nichts los und deswegen habe ich mich
kurzfristig entschieden Nala mitzunehmen.
Gestern war aber viel los... Noch dazu waren einige Hunde im Gelände.
Und die Wölfe, die dort in einem riesen Gehege leben, haben Nala auch sehr spannend
gefunden. Normalerweise kann man vom Glück reden, wenn man die Wölfe überhaupt
zu sehen bekommt. Uns haben sie auf Schritt und Tritt verfolgt.
Die haben sowas magisches... unglaublich schön...
Auf jeden Fall - und jetzt kommts - ich hatte den Clicker mit. Und ich
habe es gewagt die Hunde -und Wölfebegegnungen zu clickern.
Und was soll ich sagen - es hat suuuuuuuper funktioniert!!!
Sie hat einen Artgenossen gesichtet, Luft geholt und ich clickte.
Sie atmete aus und schaute mich an. Ich habe sie mit Futter belohnt.
Sie schaute wieder zum Hund/Wolf. Wieder Click! Und sie schaute mich wieder
an!!! Einfach perfekt!!
Ist das eigentlich richtig so? Ich meine, wenn die Nala einen Hund sieht,
ich clicke und belohne sie. Ich kann aber nicht mit ihr weggehen (ich
hatte die Kids mit) und der andere Hund zB liegt 30m von uns entfernt
entspannt am Boden. Soll ich dann immer wieder clicken? Oder vielleicht
ein Paar Sitz/Platz/Tricks? Sie hat eigentlich auch bei den
Unterordnungssachen mitgemacht. Das ist schon ein riesen Erfolg muß ich sagen.
Was das kauen betrifft - das beruhigt die Nala auch total. Auch im Wildpark
hatte ich ihren Ball mit. Der wurde nicht geworfen, sondern - wenn sie
sich nicht so wohl gefühlt hat und ich aber nicht gleich weg konnte, hat
sie ihren Ball bekommen.


Ich habe sie sicher wieder einem Streß ausgesetzt. Sie hat mehr an der Leine
gezogen, wie sonst. Und auch die Rehe, die vor ihrer Nase hin und her
gelaufen sind, haben sie sicher gestreßt. Und dann die Paar Hunde und Wölfe.
Aber sie war keine Sekunde panisch oder komplett außer sich.
Heute und morgen passiert wieder nichts.

Lieben Gruß
Martina und Nala

Liebe Grüße
Martina und Nala

Tigger Offline

Smilie by GreenSmilies.com Hardcore-Leckerchenspenderin (Admin)


Beiträge: 9.039

12.08.2011 22:30
#8 RE: Streßabbau oder einfach nur Spaß? Zitat · Antworten

Zitat
Was das kauen betrifft - das beruhigt die Nala auch total.


Vielleich ist die Leckerlitube auch was für euch?
Das Schlecken an der Tube beruhigt auch sehr.

LG Anja mit Jacky & Andres
Im immer dabei: unsere Dicke



Das Schönste, was ein Hund hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken, denn was tief in unserem Herzen verankert ist, können wir durch den Tod nicht verlieren.

Innere Uhr »»
 Sprung