Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 416 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Andy Offline

pfälzischer Quartiermeister des Wirtshaus' im Spessart mit tiefblickender Schafschuberdame, die mit aller Seelenruhe keine Angst einjagt


Beiträge: 1.116

22.05.2011 19:35
Neues von INA Zitat · Antworten

Hallo Forum,

heute gibt es positives, aber auch weniger erfreuliches zu hören.

Zuerst die gute Nachricht: Ich komme gerade von unserem Abendspaziergang und INA hat nicht gezogen. Alles mit dem Klickern prima im Griff.
Ebenso heute Mittag bei einer Wanderung im Pfälzer Wald. Zumindest bis wir in einer Waldgaststätte (Draußen und am Rande)unser Mittagessen zu uns nehmen wollten. Ich hatte INA mit der Leine an der stabilen Bank, auf der wir saßen, festgemacht. Von uns unbemerkt näherte sich auf einem etwas weiter weg legenden Weg ein altes Paar mit kleinem Dackel. INA ging aus dem Platz los, riss die Lederleine entzwei und war hastdusienichtgesehen bei dem Dackel. Da sie mittlerweile nicht mehr an der Leine war, ging alles recht friedlich zu. Aber uns ist erstmal das Herz stehen geblieben. Ich konte sie dann auch ganz ruhig zurückholen, erst nachdem ich wieder den Leinenrest in der Hand hatte und sie von dem Dackel entfernt hatte, fing sie an zu bellen.

Gestern war eine viel heiklere Situation. Wir waren bei meinen Schwiegereltern zu Gast. Wir saßen am Kaffetisch und unterhielten uns, INA lag im Platz neben mir. Mein Schwager, der ebenfalls nicht bei meinen Schwiegereltern wohnt, arbeitete im Keller, die Tür zur Kellertreppe war zu. Als er zu uns kommen wollte und den Flur betrat ging INA aus dem Platz heraus auf ihn los und attakierte ihn hefftig. Vermutlich hinderte lediglich sein Werkzeugkoffer INA am Schnappen. Ich konnte sie dann zum Glück am Geschirr erwischen und in den Keller dirigieren. Wir werden in Zukunft noch mehr aufpassen müssen!

Wie kann ich dem Hund zeigen, dass ich bestimme, wer ein Eindringling ist. Oder dass es sich hier nicht um sein Territorium handelt. Denn um Territorial-Verteidigung schien es sich zu handeln.

Schon wieder ganz aufgeregt

ANDY



GEDULD ist der Schlüssel in der Hundeerziehung, Hoffnung das Schlüsselloch!

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

22.05.2011 20:02
#2 RE: Neues von INA Zitat · Antworten

Also erstmal steht natürlich der Kauf einer haltbaren Leine an :-)
Lederleinen haben nun leider den Nachteil, dass sie porös und brüchig werden, wenn sie nicht ständig gepflegt werden (wie gute Schuhe!). Schon aus dem Grund würde ich Leinen aus stabilem Nylon oder ähnlcihem bevorzugen.

Wegen der Attacke: zum Einen solltet ihr mit Ina auf jeden Fall Maulkorbtraining machen. Sie sollte den Maulkorb als etwas Positves kennen, BEVOR eine Attacke böser endet als diese.

Zum Territorialverhalten: bist Du sicher, dass es nur Territorialverhalten ist? Bei Lumpi ist es das sicher auch, aber er ist zusätzlich eben auch extrem unsicher gegenüber Fremden und vor Allem Männern. Hier ist in erster Linie ein gutes Management wichtig. Ina sollte immer aus der Schußlinie gebracht werden. D.h. wenn ihr irgendwo zu Besuch seid, braucht Ina einen Platz, an dem sie zum Einen geschützt liegen kann und zum Anderen DU sofort zur Stelle bist. Und zwar nicht erst wenn sie ausrastet. Management heisst ja immer dann zu handeln, bevor was passiert. Bitte alle Anwesenden Bescheid zu sagen, wenn sie aufstehen oder sich sonst irgendwie zu Euch hin oder von Euch wegbewegen. Dann kannst du Ina gezielt ansprechen und mit Clicker und Leckerchen die Situation überbrücken. SO lernt Ina, dass DU die Situation im Griff hast. Du bist derjenige, der immer merkt, wenn was passiert und ihr hilfst die Situation positiv zu überstehen. Das ist langfristig der Weg auf dem Ina immer sicherer wird. Erklären kannst Du einem Hund ja nicht, dass Du die Situation im Griff hast udn auch nicht wer ein Eindringling ist. Ich habe mit Lumpi NUR durch Management das Besucherproblem in den Griff bekommen. Heute funktioniert es relativ gut. Im Zweifelsfall, wenn es zu voll, zu laut, zu stressig wird: lass sie zu Hause. Übe lieber erstmal "leichte" Situationen, z.B. mit gestellten Besuchen bei Euch zu Hause, wo alles abgesprochen ist und nichts passieren kann. Alles Andere kann Euch im Training echt zurückwerfen. Wenn Ina so heftig reagiert, ist sie einfach noch nicht soweit überall mitgenommen zu werden.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Frieda4ever Offline

Chaos-Fraktionsvorsitzende 2, mit löwenbändigendem und frauenverstehendem Bonny-und-Clyde-Verschnitt


Beiträge: 12.011

22.05.2011 20:13
#3 RE: Neues von INA Zitat · Antworten

Herzlichen Glückwunsch erstmal zu eurem Clickererfolg!
Toll, dass Du Dich damit so auseinandersetzt! Und der Erfolg gibt Dir ja Recht!

Mit der Situation bei Deinen Schwiegereltern mache ich mir diese Gedanken:
Kann das territorial sein, d.h., wie oft und lange ward ihr schon dort?
Was war in Inas Vergangenheit? Das wird man bei Gebrauchthunden selten in allen Einzelheiten und Wahrheiten leider erfahren...

Lotte hatte am Anfang zum Beispiel furchtbare Angst vor Männern, welche Arbeitskombis tragen und etwas lauter sind, Mützen waren bei Mann und Frau eine Katastrophe (deshalb kann es da auch sein, dass keine schlechte Erfahrung hintersteckt, sonder sie so einen Auswuchs auf einem Menschenkopf noch nie gesehen hatte...)

War es der Koffer, der Geruch aus dem Keller, die Treppen nach unten (wurde sie eventuell im Keller eingesperrt et.).
Oder war es ein spezielles Geräusch beim Öffnen der Tür?
Du siehst, Fragen über Fragen.

Die Lösung hast Du eigentlich schon ziemlich gut im Blick:
Mehr aufpassen und auch hier würde ich den Clicker weiterbenutzen.

Ihr habt die Süße ja auch noch nicht solange, meine ich zu erinnern.
Lasst euch allen Zeit, seid aufmerksam, hängt euch morgens den Clicker um den Hals und lasst euch von Rückschritten nicht entmutigen- da können nämlich noch manche kommen...

Haltet euch am Negativen nicht fest(das haust Du gleich hier raus), sondern gebt der Freude viel Raum (wollen wir aber auch wissen)!
Dadurch bleibt der Stress und Druck geringer, für alle.

Schön, dass Du Dir solche Gedanken machst und Glückwunsch für Ina, dass sie so verantwortungsbewusste "Besitzer" gefunden hat!




Liebe Grüße von Nicole




Ich bin für Terrierismus!

Petrella Offline

wo für Schafe die goldene Regel "nur gucken, nicht knabbern" gilt


Beiträge: 3.384

22.05.2011 20:27
#4 RE: Neues von INA Zitat · Antworten

Erstmal:
Schön, dass ihr mit Ina konstruktiov arbeitet!

Und dann: Ich würde es auch so machen wie von Frau T. beschrieben.
Denkt immer vorher schon drüber nach, wie eine Situation aussehen könnte und "managed" das Ganze dann entsprechend.
Sehr wichtig finde ich es, das allmählich in kleinen Schritte erstmal aufzubauen. Verhindert so weit wie nur irgenmöglich, dass ihr und Ina von Sitautionen überrascht werdet.

Wenn es (auch) territoriale Aggression ist, dann könntet ihr auch zunächst so vorgehen, dass alle Personen - bzw. später hinzukommende Personen - zuerst im Haus sind und ihr dann rein kommt.
Ist ein bisschen Arbeit, weil man sich ja entsprechend vorher abstimmen muss.
Aber es geht - wenn natürlich auch alle mit einbezogen werden und verstehen können, worum es geht.

Verliert nicht die Ruhe und das Vertrauen in euch und Ina - und freut euch (weiter) über jeden kleinen und großen Erfolg.

Grüße aus München
Petra + Ella

Das Leben ist Ansichtssache.
(unbekannte Quelle)

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

23.05.2011 03:17
#5 RE: Neues von INA Zitat · Antworten

Zitat von Andy
Wie kann ich dem Hund zeigen, dass ich bestimme, wer ein Eindringling ist. Oder dass es sich hier nicht um sein Territorium handelt. Denn um Territorial-Verteidigung schien es sich zu handeln.


Wie kommst Du darauf? Woraus schließt Du das?

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Andy Offline

pfälzischer Quartiermeister des Wirtshaus' im Spessart mit tiefblickender Schafschuberdame, die mit aller Seelenruhe keine Angst einjagt


Beiträge: 1.116

23.05.2011 22:07
#6 RE: Neues von INA Zitat · Antworten

Zitat
Wie kommst Du darauf? Woraus schließt Du das?



Aus der Art zu bellen und an dem blitzschnellen Anrennen, das kenn ich von zu Hause wenn es an der Haustür klingelt.

INA ist 1-2 mal wöchentlich für 1-2 Stunden mit meiner Frau bei menen Schwiegereltern.Wir waren ca. eine halbe bis dreiviertel Stunde zu Besuch, als es passierte.

Mir ist auch heute erst aufgefallen: Wenn wir Leuten begegnen (meistens mir bekannte) und diese uns schon aus einer Entfernung von 15-20 Metern ansprechen (seit wann habt ihr denn einen Hund? oder so ähnlich) tickt INA völlig aus. Leute die wortlos vorbeigehen oder auf gleicher Höhe grüßen, werden meist nicht beachtet.

Gruß

ANDY



GEDULD ist der Schlüssel in der Hundeerziehung, Hoffnung das Schlüsselloch!

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

24.05.2011 10:28
#7 RE: Neues von INA Zitat · Antworten

Bei Allem was Du beschreibst, gehört als Erstes ein gutes Management her, siehe oben. Dann kann man langsam an den Problemen trainieren.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

 Sprung