Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 1.657 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3
Mathilda Offline



Beiträge: 50

19.02.2011 15:38
Madame und Ihre "Eigenheiten" Zitat · Antworten

Huhu Foris,

ich weiß gar nicht recht, wie ich anfangen soll, möchte Euch mal von unseren "Problemen" erzählen, die wir haben seid Maddi in einem Futter/Zubehör Laden von dem Bürohund gebissen wurde.

Vor diesem Vorfall war Maddi ein ausgeglichener Hund, der mit alles und jedem klar kam... nun tun sich ein paar Baustellen auf, an denen wir arbeiten.

Maddi hat zum Beispiel angefangen, Hunde die kleiner sind zu mobben und das auf nicht so schöne Art und Weise. Begegnen wir Hunden die in etwa der Art entsprechen wie von dem sie gebissen wurde, dreht sie mit und ohne Leine erstmal auf. Knurrt, kläfft und rumpelt an der Leine rum. Noch schlimmer sind Hunde am Fahrrad

Unter anderem muss ich seid neusten bei groß gewachsenen Männern aufpassen, irgendwie meint se neuerdings die sind alle total doof.

Wir haben hier gsd viele nette Hundebesitzer die auch gern mal bereit sind mit einem zu üben etc. pp.
Derzeit laufen wir Bögen und weichen so gut es geht Sitiuationen aus, bei denen es wieder zu stressig wird für Maddi. Bei Fahrrädern lein ich se schnell genug ab, eh se die noch km weit verfolgt

Tja alles Sachen die wir vorher nicht hatten und wo erstmal großes umdenken angesagt ist. Aber nix was nicht in den Griff zu bekommen wäre.
So bin ich dann hier gelandet um mich mit gleichgesinnten auszutauschen und vielleicht ein paar Tips und Kniffe aufschnappen zu können

Falls Fragen sind, immer her damit

In diesem Sinne
Liebe Grüße Danny mit Maddi

Mathilda Offline



Beiträge: 50

19.02.2011 20:53
#2 RE: Madame und Ihre "Eigenheiten" Zitat · Antworten

Grade eben auf der letzten Runde wieder so ne Begegnung mit einem Hund am Fahrrad.
Ne Dame kommt mir ziemlich zügig pettend entgegen, neben Ihr läuft ein großer dunkler Hund. Maddi hat schon bei Sichtkontakt schon wieder die Wilde an der Leine gemacht.

Mal wieder riesen gemöpper und gezerre an der Leine und sie ist absolut nimma ansprechbar. Der Hund am Rad hat natürlich fleissig mitgemotzt und die Dame wäre fast segeln gegangen. Grrr. Ich weiß nicht wie ich das umlenken soll das sie da mal still ist. Das war vorher nie ein Thema, da konnte ich Maddi sogar offline im Fuß an Hunden am Rad vorbeiführen.

Hat jemand ne Idee wie ich Ihr diese "Unart" wieder abgewöhne?

LuckyTola Offline

die emotionsflexible pöttische Hundeblutwurst-Horde mit dem Frauchen, das mehr hutziehwürdigen Mut hat als es selbst geglaubt hätte


Beiträge: 21.167

19.02.2011 21:07
#3 RE: Madame und Ihre "Eigenheiten" Zitat · Antworten

Meine Tola töste und töst manchmal auch immer noch wenn uns fremde Hunde entgegenkommen. Ich habe durch Barbara das Schönclickern gelernt und ich muß sagen, dass es wirklich schon besser geworden ist. An vielen Hunden kommen wir schon gut vorbei.
Das mit dem Schönclickern mache ich so: Ich fange an zu clickern wenn ich von weitem schon einen Hund auf uns zukommen sehe. Immer Click/Leckerchen, Click/Leckerchen. Dadurch lernt Tola, dass es für sie positiv ist, wenn wir anderen Hunden begegnen. Auch wenn ich merke, dass Tola schon irgendwie angespannt in eine Richtung schaut, klickere ich schon und sie entspannt sich. Oft kommt dann auch wirklich ein anderer Hund. Wenn ich mit Tola an Nachbarshäusern vorbeigehe auf dessen Grundstücke oft Hunde bellen, dann klickere ich schon im Vorfeld und wir kommen super daran vorbei.

Tola ist bei entgegenkommenden Hunden schon viel ruhiger geworden. Früher brauchte sie einen Hund nur aus 100 m Entfernung sehen und sie ging schon in die Leine. Heute kommen wir schon relativ dicht an anderen Hunden vorbei. Ich klickere aber nicht nur, sondern ich baue auch kleine Übungen wie Sitz und Platz ein und nähere mich dem anderen Hund langsam. Wenn ich merke, dass es mal nicht so gut klappt, dann weiche ich auch großzügiger aus wo es möglich ist. Alles in allem ist es mit Tola aber schon ein ganzes Stück besser geworden. Wenn ich z.B. mit einer Nachbarin und ihrem Hund eine Runde zusammen laufe und sie erst bellt, dann kommt sie mit dem Clicker und den Übungen ganz schnell wieder runter und wir können dicht nebeneinander den Weg entlang laufen.

Liebe Grüße, Sabine mit Lucky und Tola 🐾

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst Du oh Mensch sei Sünde?
Der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
(Franz von Assisi)

Mathilda Offline



Beiträge: 50

19.02.2011 21:12
#4 RE: Madame und Ihre "Eigenheiten" Zitat · Antworten

Huhu Sabine,

mit dem clickern wäre ein Versuch wert. Maddi kennt es wir arbeiten viel mit Clicker. Werd den nächstes mal einpacken und hoffen das ich sie angesprochen bekomme.

Bei normalen Hunde Begegnungen (zu Fuß) klappt es besser Ihre Aufmerksamkeit umzulenken... nur diese bööösen Fahrräder

Ina Offline

weiß, wo im Overall des nackig bauchigen Leinenmachos der Hase im Pfeffer liegt


Beiträge: 136

19.02.2011 21:15
#5 RE: Madame und Ihre "Eigenheiten" Zitat · Antworten

@ Sabine

Aber was ist, wenn ein Hund sich von dem Geclickere nicht entspannt? Bricht man dann ab und geht nen Bogen, so dasses nich eskaliert.. oder wie.
Grade eben zu Anfang

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

20.02.2011 01:16
#6 RE: Madame und Ihre "Eigenheiten" Zitat · Antworten

Zitat von Ina
@ Sabine

Aber was ist, wenn ein Hund sich von dem Geclickere nicht entspannt? Bricht man dann ab und geht nen Bogen, so dasses nich eskaliert.. oder wie.
Grade eben zu Anfang



Zumindest macht es der Clicker nicht schlimmer. Aggression kann man nicht "belohnen". Wenn man mit einem Hund viel mit Clicker arbeitet - und gerade wenn man viel Spaßübungen mit Clicker macht - verknüpft der Hund den Clicker nciht nur mit der Belohnung. Er verknüpft ihn dauerhaft auch mit dem guten Gefühl, das er dabei hat. Hunde lernen ja immer Situationsbezogen. Deshalb ist es enorm wichtig, dass man eben nicht nur in Streßsituationen clickert, sondern vor Allem auch in ruhigen Situationen, die dem Hund ein gutes Gefühl vermitteln.

Ich würde es auch versuchen. Wichtig ist auf jeden Fall, dass Du beim Training immer versuchst einen Abstand zu finden, bei dem Maddi noch ansprechbar ist. Ist sie das nciht mehr, ist die Distanz zu klein.

Ich clickere Hunde heute noch auch schon auf mehrere hundert Meter Entfernung. Sobald meine Hunde die anderen sehen können, gibt´s Click und Leckerchen.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Ina Offline

weiß, wo im Overall des nackig bauchigen Leinenmachos der Hase im Pfeffer liegt


Beiträge: 136

20.02.2011 11:17
#7 RE: Madame und Ihre "Eigenheiten" Zitat · Antworten

Ah ok. Danke für die Erklärung!
Klingt zumindest schlüssig.
Vielleicht sollte ich mich mit dem Clicker auch endlich mal anfreunden...

Mathilda Offline



Beiträge: 50

21.02.2011 01:58
#8 RE: Madame und Ihre "Eigenheiten" Zitat · Antworten

Wir haben den Versuch gestartet... Fahrrad Hund ... Clicker.

Leider klappt es nicht... ich bekomm Madame so bei Sichtkontakt nicht umgelenkt Aber es war ein Versuch wert.
Also bin ich weiterhin ratlos wie ich ne wild flippende Madame an der Leine bei Fahrradkontakt mit Hund wieder ruhig bekomme und sehe mich nach den Zeiten wo das Problemlos klappte.

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.066

21.02.2011 02:09
#9 RE: Madame und Ihre "Eigenheiten" Zitat · Antworten

Äh, Entschuldigung, aber wie kommst Du darauf, daß etwas generell nicht funktioniert, nur weil Du es, ohne es je geübt zu haben, "mal eben" anwendest und es nicht sofort Erfolg bringt?

Sorry, aber so wird aus KEINEM Training ein Schuh. Es gibt keine "Wunderheilungen" und keine "Tricks", es gibt nur viel Arbeit, viel Geduld und viel liebevolle Konsequenz.

Sei mir nicht böse, aber ich kann eine solche Haltung absolut nicht verstehen. Dein Hund muß doch wenigstens die Chance haben, umzulernen, nachdem er bis heute Zeit hatte, die Verhaltensstrategie, die er derzeit fährt, zu etablieren. Das hast Du mit allem, was Du bisher getan hast, ohne es zu wollen natürlich, gefestigt, und jetzt glaubst Du, Du nimmst einen Clicker in die Hand und schon ist ein wild flippender Hund ein Lämmchen?

Bitte lies Dich mal ein wenig hier durch's Forum, und schau Dir an, wie lange viele von uns gebraucht haben, um ein artgenossenaggressives Verhalten erfolgreich umzulenken. Es ist einfach so: Ohne ein bißchen Mühe wirst Du mit NICHTS irgendwas erreichen, die "Handstreich-Methode", die Dir über Nacht einen neuen Hund beschert, gibt es nicht.

Viele Grüße
Barbara mit Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias, Lausbub Seppl und 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance)

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

bullitesse Offline




Beiträge: 83

21.02.2011 02:20
#10 RE: Madame und Ihre "Eigenheiten" Zitat · Antworten

Zitat von Mathilda
Wir haben den Versuch gestartet... Fahrrad Hund ... Clicker.

Leider klappt es nicht... ich bekomm Madame so bei Sichtkontakt nicht umgelenkt Aber es war ein Versuch wert.
Also bin ich weiterhin ratlos wie ich ne wild flippende Madame an der Leine bei Fahrradkontakt mit Hund wieder ruhig bekomme und sehe mich nach den Zeiten wo das Problemlos klappte.



Mich würde es interessieren WAS genau du gemacht hast? WANN hast Du geclickt? Ich habe mit dem Clicker meinen damaligen Schäfer super hinbekommen bei Hundebegegnungen und glaube mir, man muss ein super timing haben uuuund rechtzeitig clickern. Nicht erst, wenn der Hund schon pöbelnd in der Leine hängt. Die Kommunikation zwischen den Hunden beginnt weit aus früher als so mancher Mensch bemerkt.

Es grüßt Nicole, Jlo & Alfred

QuoVadis Offline

weiß mit pubertierendem durchgeknalltem Mali mit Schäferhund-Exterieur, was Geduld heißt und hütet den wohl tollpatschigsten und knuffeligsten Holländer seit es Herder gibt


Beiträge: 3.201

21.02.2011 02:31
#11 RE: Madame und Ihre "Eigenheiten" Zitat · Antworten

Und vor allem klappt es nicht gleich beim ersten Versuch!
Wäre ja geil, Kind einen Tag in der Schule und schon hat es das Abitur!
Da steckt `ne Menge Arbeit hinter!


__________________________________________________
Gruß
Hanne

Erfolg ist die Fähigkeit,von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren. Winston Churchill

LuckyTola Offline

die emotionsflexible pöttische Hundeblutwurst-Horde mit dem Frauchen, das mehr hutziehwürdigen Mut hat als es selbst geglaubt hätte


Beiträge: 21.167

21.02.2011 08:50
#12 RE: Madame und Ihre "Eigenheiten" Zitat · Antworten

Zitat von QuoVadis
Und vor allem klappt es nicht gleich beim ersten Versuch!
Wäre ja geil, Kind einen Tag in der Schule und schon hat es das Abitur!
Da steckt `ne Menge Arbeit hinter!


Das ist absolut richtig. Ich mache das mit Tola ja schon eine ganze Weile und trotzdem bellt sie bei dem ein oder anderem Hund immer erst noch los. Sie beruhigt sich dann aber schon viel schneller. Das sind ganz viele kleine Schritte die man da gehen muß und auch wenn es eigendlich schon ganz gut klappt kann immer wieder mal der ein oder andere Ausrutscher passieren. Also nur Mut.

Liebe Grüße, Sabine mit Lucky und Tola 🐾

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst Du oh Mensch sei Sünde?
Der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
(Franz von Assisi)

Pauly Offline




Beiträge: 4.691

21.02.2011 09:00
#13 RE: Madame und Ihre "Eigenheiten" Zitat · Antworten

Zitat von Mathilda
Wir haben den Versuch gestartet... Fahrrad Hund ... Clicker.


Da war wohl der Abstand zum Hund am Rad nicht groß genug.
Und gleich nach dem ersten Versuch die Flinte ins Korn werfen, gilt auch nicht.
Man kann vom Clicker doch keine Spontanheilung erwarten, das wäre echt ein bißchen zu einfach

Bei uns waren es nicht unbedingt andere Hunde, sondern Geräusche. Und beim ersten versuch mit dem Clicker waren nur winzige, kleine Änderungen zu bemerken....ganz winzige.
Aber dann!
Fragen zu "Situation clicken"

_________
Liebe Grüße, Christiane mit Charly und Paula

Mathilda Offline



Beiträge: 50

21.02.2011 15:52
#14 RE: Madame und Ihre "Eigenheiten" Zitat · Antworten

Huhu,

also wir sind ja schon Clicker-erfahren, ich clickere Maddi seid Sie 12 Wochen alt ist.
Oki, wie beschreib ich es besser.. denn irgendwie kam das falsch rüber und wurde falsch aufgefasst.

Sichtkontakt mit Hund am Fahrrad (hier ist nunmal alles platt und fast immer gradeaus) daher schon langer Sichtkontakt.Ich hatte es so versucht, wie Sabine beschrieben hat vorher im Posting. Und eben dieses klappte nicht. Nicht mehr, nicht weniger... ich habe ja nirgends geschrieben das ich gleich aufgebe.

Ich war gestern nur frustriert, weil es keinen Punkt gab zum clicken. Das sowas viel und langes Training bedeutet ist mir durchaus klar.
Mit Maddi hab ich schon viel erclickert Fuß laufen, Aufmerksamkeit etc pp. also ich trau mir durchaus zu im richtigen Moment clicken zu können. Bei der Begegnung mit dem Fahrrad gabs keinen richtigen Moment zum clicken. Sie ist von Anfang an komplett angespannt mit Bürste... tjo.

Manchmal sollte man sich erst abregen und dann schreiben. War gestern echt frustriert, daß es nicht so klappen wollte wie ich es mir vorgestellt habe. Aaaalso *rief Luft hol* *in die Hände spucke* auf ein neues.

In diesem Sinne:
Danny mit clicker bewaffnet auf weitere Fahrräder mit Hund lauernd

LuckyTola Offline

die emotionsflexible pöttische Hundeblutwurst-Horde mit dem Frauchen, das mehr hutziehwürdigen Mut hat als es selbst geglaubt hätte


Beiträge: 21.167

21.02.2011 16:05
#15 RE: Madame und Ihre "Eigenheiten" Zitat · Antworten

Das wird schon mit der Zeit. Klar, dass man sich erst mal aufgewühlt fühlt. Man nimmt sich etwas ganz fest vor und erwartet dann vieleicht auch für den Anfang zuviel.

Plattes Land finde ich ja ansich zum Üben gut. Da sieht man seine "Feinde" schon schön früh. Wichtig ist, dass Du schon klickerst bevor Maddi irgendwie reagiert. Dann wird es mit der Zeit immer besser klappen und du kannst sie dann später mit dem Clicker runterholen wenn sie sich anfängt aufzuregen. Kannst Du eventuell auch einen Bogen um den "Feind" machen für den Anfang?

Liebe Grüße, Sabine mit Lucky und Tola 🐾

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst Du oh Mensch sei Sünde?
Der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
(Franz von Assisi)

Seiten 1 | 2 | 3
«« GRRRRR!
 Sprung