Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 1.695 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2
Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.081

31.01.2011 17:55
#16 RE: Warum beißt er zu? Zitat · Antworten

Ich kann es Dir nicht für Charly, aber für Ben, Seppl und Athos sagen, wobei Athos nicht gebissen hat, jedenfalls bei mir nicht.

Ben: Massive Bedrohungssituationen durch Menschen, weil Menschen ihm das linke Auge blind geprügelt, ihn voller Schrot gepumpt und ihn so mißhandelt hatten, daß er reichlich Narben am Körper hat. Man könnte ihn nicht drei Sekunden anschauen, ohne daß er in beschädigender Absicht nach vorne gegangen wäre. Er fühlte sich von Menschen und Artgenossen an Leib und Leben bedroht und hatte gelernt, daß nur Aggression ihm hilft.

Seppl: Wurde unsicher geführt, ist von Hause aus ein unsicherer Hund. Leinen hinderten ihn an Meideverhalten, weil er nicht geführt wurde, wie er es gebraucht hätte, "entschied" er selbst und ging Menschen und andere Hunde an.

Athos: Wurde von seinen Haltern im Schutzdienst via Strom ausgebildet und sieht so Einwirkungen jeder Art als massive Bedrohung. Er ist schnell verunsichert. Und ein Mali. Ein unsicherer Mali kennt meist nur einen Weg: Aggression.

Gründe gibt es sicher auch in Deinem Fall ausreichend. Wichtig ist es aber nicht, zu wissen, warum der Hund sich verhält wie er sich verhält. Wichtig ist nur, wie man damit umgeht und dem Hund die Notwendigkeit zu diesem Verhalten nimmt, den Streß, den Druck, die Unsicherheit. Ohne dabei selbst unklar und inkonsequent zu werden.

Die Lösung kann ich Dir also eher sagen als die Motivation. Sie lautet: Höchste Eindeutigkeit wie sie der Hund braucht. Nicht, wie wir Menschen glauben, daß sie aussehen sollte. Einen solchen Hund zu einem alternativen Verhalten führen zu können, ist ein, wie die Engländer sagen 24/7-Job, ein Job, dem man 24 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche nachgehen muß.

Viele Grüße
Barbara mit Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias, Lausbub Seppl und 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance)

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Sylja Offline




Beiträge: 125

31.01.2011 17:58
#17 RE: Warum beißt er zu? Zitat · Antworten

Barbara hat das jetzt natürlich viel besser erklärt.

Aber wir Menschen neigen dazu, immer alles erklärt haben zu wollen, nur dann meinen wir, damit umgehen zu können.

Aber es reicht wirklich hier aus, zu wissen, wie man es jetzt ändern kann, und nicht woher es kommt

--------------------
Intelligenz ist die Fähigkeit
seine Umgebung zu akzeptieren
_______________________________



Es grüssen Sylvi und die Jungs

Kika Offline



Beiträge: 2.989

31.01.2011 21:32
#18 RE: Warum beißt er zu? Zitat · Antworten

Zitat von Sylja
wir Menschen neigen dazu, immer alles erklärt haben zu wollen, nur dann meinen wir, damit umgehen zu können.

Aber es reicht wirklich hier aus, zu wissen, wie man es jetzt ändern kann, und nicht woher es kommt



Das stimmt sicher, aber ich kann es trotzdem gut verstehen. Ich konnte auch erst "Frieden" mit mir und meinem Hund schließen, nachdem ich mir die Dinge erklären konnte. Seitdem hab' ich eine andere innere Einstellung, ich verstehe meinen Hund und ich kann wirklich besser damit umgehen.

Zitat von Sylja

Er hat ein übersteigertes Kontrollverhalten, das ist mal sicher.


Das könnte evt. ein Grund sein.


Liebe Grüße Claudia mit Ephi&Genna

Rejana Offline

nie die Flinte ins Korn werfend für umwerfendes Golden Girl da


Beiträge: 380

13.02.2011 12:38
#19 RE: Warum beißt er zu? Zitat · Antworten

Hallo Christiane,

uns würde interessieren, ob es etwas Neues gibt. Nun sind ja schon wieder ein paar Tage ins Land gezogen und man liest leider so gar nichts mehr. Oder stand etwas in einem anderen Thread und wir haben es übersehen?!

LG Anja und Markus & Mandy

Seiten 1 | 2
 Sprung