Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 4.023 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3
Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.064

18.01.2011 12:58
#16 RE: Aimies Leinenaggression Zitat · Antworten

Du bist auf dem richtigen Weg, kannst aber noch was verbessern. :-)

Zitat
An einer Doppelhaushälfte ließ gerade jemand seinen Westie aus dem Auto.
Aimie sah ihn, fing an zu bellen, und ich lief langsam rückwärts und habe versucht beruhigend auf sie einzureden. Aimie bellte nur zwei mal, reagierte dann auf mich...sofort Click!!!



Wenn sie etwas wahrnimmt, das sie angespannt werden läßt, clickere SOFORT, egal, ob Du auch was siehst. Warte damit nicht, bis Aimie den anderen Hund sieht und bellt, clickere schon vorher, während Du schon den Rückwärtsgang einlegst. Der Clicker ist ein wichtiges Instrument der Bestätigung, aber Du mußt nicht zwingend auf Fehlverhalten reagieren. Du kannst auf die reine Wahrnehmung anspannender Reize reagieren und damit agieren, bevor Aimie es selbst tut.

Viele Grüße
Barbara mit Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias, Lausbub Seppl und 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance)

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Sylja Offline




Beiträge: 125

18.01.2011 14:22
#17 RE: Aimies Leinenaggression Zitat · Antworten

Schöööön, das freut mich. Und bitte nicht mit Vorwürfen zudecken.
Was glaubst Du, habe ich meinem ersten Hund aus Unwissenheit angetan ?
Weder Du noch ich, haben wissentlich unsere Hunde quälen wollen
Es ist nicht mehr zu ändern, es ist nur wieder gut zu machen

--------------------
Intelligenz ist die Fähigkeit
seine Umgebung zu akzeptieren
_______________________________



Es grüssen Sylvi und die Jungs

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.064

18.01.2011 14:35
#18 RE: Aimies Leinenaggression Zitat · Antworten

Das möchte ich auch betonen. Niemand hier hat keine Fehler gemacht. Unsere Hunde mußten uns allen mehr oder weniger viele Idiotien verzeihen. Zum Glück sind sie nachsichtiger als wir Menschen. Was zählt, ist, daß Du sehen und verstehen WILLST. Du änderst Deinen Weg für Aimie, weil Du langsam sehen kannst, was in ihr vorgeht und was sie braucht. Du glaubst gar nicht, wieviele Menschen zu so etwas nicht willens oder in der Lage sind.

Schau nach vorne, JETZT, das ist Dein Leben mit Deinem Hund.

Viele Grüße
Barbara mit Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias, Lausbub Seppl und 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance)

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Aimie Offline

Erfinderin des Berufsbildes des Slerbs, die zwischen den Schnauzen von Frau Diva und Herrn Traber komischerweise Halsbänder sucht


Beiträge: 2.383

19.01.2011 10:11
#19 RE: Aimies Leinenaggression Zitat · Antworten

Zitat von Aimie

Gestern habe ich jedesmal wenn sie sich aufgestellt hat nicht verschreckt geschaut, ob sie einen Hund sieht, sondern geclickt.



Ich clickere jedes aufschauen.
Ich habe etwas Sorge, dass Aimie (die ja verdammt schnell lernt) irgendwann nur aufgestellt durch die Welt läuft.
Aber zusätzlich clickere ich jeden Blick, den sie mir zuwirft und jedes mal, wenn die Leine nicht spannt.
Zum Glück nimmt sie ihr normales Futter als Leckerchen, sodass ich davon einen Teil verclicker.
Allerdings kommen Situationen, in denen es so schnell geht, dass ich vorher nicht reagieren kann.

Mein LAG liest hier auch brav mit, und lernt.
Er nimmt jedoch den anderen Weg (er hat die Feinfühligkeit für den Clicker nicht, und da er das weiß, arbeitet er lieber nicht damit)
Er war gestern mit Aimie eine große Runde.
Als er auf dem Rückweg war, stellte sich Aimie auf, weil sie einen Hunde bellen hörte.
Er geht zu hier hin, beugt sich runter zu ihr und spricht mit ihr:"Brav, Aimie, hast du einen Hund gehört?? Das ist aber toll!"
Wir wohnen in einem Spielstrassenbereich, ohne Bürgersteig.
Er kuschelte mit dem Hund, und auf einmal hupte es von hinten.
Er war so auf Aimie konzentriert, dass der Wagen hinter ihm nicht mehr durch kam

Ich finde es so toll, dass ich dieses Forum gefunden habe, denn ich wußte wirklich nicht mehr weiter.

LG von Ilka mit Aimie und Soxi

----------

Heute ist das Morgen über das du dir gestern Sorgen gemacht hast.

Und alles ist gut!

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

19.01.2011 11:43
#20 RE: Aimies Leinenaggression Zitat · Antworten

Besonders schön finde ich, dass Du Dich jetzt so positiv anhörst. Selber mit guter Laune und Freude am Hund durch die Welt zu gehen, ist sowieso das allerbeste Trainingskonzept!!!

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.064

19.01.2011 13:01
#21 RE: Aimies Leinenaggression Zitat · Antworten

Zitat von Aimie
Ich habe etwas Sorge, dass Aimie (die ja verdammt schnell lernt) irgendwann nur aufgestellt durch die Welt läuft.



Das mußt Du nicht. Du bestätigst nicht das aufgestellt sein, Du versuchst, Aimie Streß zu nehmen. Und genau daran hat sie Interesse, nicht daran, sich aufzuregen, weil's dafür Leckerchen gibt. Denke mal an uns Menschen. Kann Dich wirklich jemand durch "Leckerchen" dazu bringen, Streß zu haben? Den Du vorher nicht hattest? Und auch nicht haben willst? Nein, es ist so, daß Du Streß hast und durch "Leckerchen" besänftigt oder beruhigt oder "runtergeholt" werden kannst. Erzeugen kann man Negatives nicht durch positive Einwirkung. Nur abstellen.

Viele Grüße
Barbara mit Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias, Lausbub Seppl und 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance)

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Aimie Offline

Erfinderin des Berufsbildes des Slerbs, die zwischen den Schnauzen von Frau Diva und Herrn Traber komischerweise Halsbänder sucht


Beiträge: 2.383

19.01.2011 13:09
#22 RE: Aimies Leinenaggression Zitat · Antworten

Danke!!!

Ich werde fleißg weiter machen!!!

LG von Ilka mit Aimie und Soxi

----------

Heute ist das Morgen über das du dir gestern Sorgen gemacht hast.

Und alles ist gut!

Aimie Offline

Erfinderin des Berufsbildes des Slerbs, die zwischen den Schnauzen von Frau Diva und Herrn Traber komischerweise Halsbänder sucht


Beiträge: 2.383

20.01.2011 09:33
#23 RE: Aimies Leinenaggression Zitat · Antworten

Verdammt noch mal....kann mir mal jemand in den Hintern treten???

Gestern mittag war ich noch eine (Trainings)Runde mit Aimie unterwegs.
Es klappte wunderbar.
Bei uns gibt es eine Hauptstrasse, daneben einen Fahrradweg, daneben einen Grünstreifen, daneben parralel eine Nebenstrasse.
Ich sehe von weitem den Hund, den Aimie letzte Woche Donnerstag schon verhauen hat. Er kam uns an der Nebenstrasse entgegen, auf der anderen Strassenseite.
Ich bin auf den Radweg und hab Aimie immer wieder abgeclickert.
Es lief wunderbar, ich hockte mich hinter sie, und nahm sie schützend in den Arm, sprach lieb auf sie ein.
Aimie schaute zwar, ließ sich von mir aber immer wieder positiv ablenken.
Da kommt der Depp von anderem HH doch über die Strasse und lässt seinen angeleinten Hund zu uns.
Und jetzt kommt meine Wut über mich selber....
Warum hab ich dem nicht gesagt er soll abhauen, ich habe doch sonst immer so eine große Klappe...
Nein, ich habe Aimie drangelassen.
Sie hat dem Hund in den Hintern gezwickt.
Anstatt dass der Typ dann geht, meint er nur zu seinem Hund "Ja du bist ja ein Schauspieler, stell dich mal nicht so an!" und lässt ihn nochmal an Aimie ran, diese zwickt wieder zu.
Ich hab Aimie abgerufen, und gesagt, dass wird wohl nicht klappen.
Aimie habe ich ganz doll gelobt, weil sie ja zu mir kam, und sich auch kaum noch umgeschaut hat.

Ich war in keiner Sekunde böse zu Aimie, aber das hätte nicht sein müssen....wenn ich nur meine Klappe aufgemacht hätte....
Ich ärgere mich schwarz über mich selber

LG von Ilka mit Aimie und Soxi

----------

Heute ist das Morgen über das du dir gestern Sorgen gemacht hast.

Und alles ist gut!

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.064

20.01.2011 10:45
#24 RE: Aimies Leinenaggression Zitat · Antworten

Das Problem hierbei ist letztlich "nur", daß Aimie mit ihrem Verhalten Erfolg gehabt hat und selbst regeln mußte/durfte. Sprich: Oberste aller Prämissen ist, genau das zu verhindern. Nicht, weil sie gezwickt hat, sondern weil ihre Strategie bestätigt wurde. Und das hat leider nichts damit zu tun, ob Du nett oder nicht nett zu ihr warst, sondern nur damit, daß sie die große Klappe haben mußte, die Dir temporär fehlte.

Ich sage das nicht, um Dich zu frustrieren. Sondern, um Dir zu erklären, wo eigentlich des Pudels Kern bei diesen Dingen liegt. Ich hoffe, das ist für Dich okay.

Viele Grüße
Barbara mit Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias, Lausbub Seppl und 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance)

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Mydog Offline

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)


Beiträge: 38.107

20.01.2011 11:56
#25 RE: Aimies Leinenaggression Zitat · Antworten

Nicht zu sehr ärgern, Aimie (Deinen Realname weiß ich gerade nicht, weil er nicht unter Deinen Beiträgen steht).

Ich finde es schon mal klasse, daß Du Deinen Fehler jetzt im nachhinein direkt erkannt hast. Deshalb einfach abhaken und vornehmen, beim nächsten Mal den anderen anzusprechen und wegzuschicken.

Deinen Hintern möchte ich deshalb lieber mal verschonen.




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Aimie Offline

Erfinderin des Berufsbildes des Slerbs, die zwischen den Schnauzen von Frau Diva und Herrn Traber komischerweise Halsbänder sucht


Beiträge: 2.383

21.01.2011 10:49
#26 RE: Aimies Leinenaggression Zitat · Antworten

Danke für die lieben Worte....

Ich arbeite jeden Tag fleißig weiter....und merke immer wieder, wann ich Fehler mache....

Ich hänge das Problem dann aber mir an, nicht dem Hund....ich glaube, das ist das wichtigste!!!

LG von Ilka mit Aimie und Soxi

----------

Heute ist das Morgen über das du dir gestern Sorgen gemacht hast.

Und alles ist gut!

Aimie Offline

Erfinderin des Berufsbildes des Slerbs, die zwischen den Schnauzen von Frau Diva und Herrn Traber komischerweise Halsbänder sucht


Beiträge: 2.383

22.01.2011 20:41
#27 RE: Aimies Leinenaggression Zitat · Antworten

Heute war Komissar Zufall bei uns

Okay, von vorne.
Ich war heute bei uns beim Bauernmarkt.
Ich brauchte Futtermöhren für mein Pferd.
Dort war ein Mobiler Hundefutter und -Bedarfsverkauf.
Wunderbar, so konnte ich Leckereien für Aimie direkt mitholen.
Man kommt so ins Gespräch, und ich seh auf dem Wagen, dass der Mann auch Hundetrainer ist.
Also mal berichtet, wie es so mit Aimie ist.
Im Gespräch wiederholte er dass, was hier eigentlich auch schon geschrieben wurde.
Er macht das Training zu Hause im normalen Umfeld, für diesen Hund ist HS das schlechteste was es im moment gibt.
Ich habe die Möglichkeit beim Schopf gepackt und direkt einen Termin für zwei Stunden später gemacht.
Er kam....und schaute sich uns an...
Natürlich kamen die gleichen Aussagen wie hier, nur konnte ich mir nun ansehen wie es genau geht.
Ich soll Aimie nur noch draussen füttern, an einer mindestens 5m Leine laufen lassen, und nicht einfach nur spazieren gehen, sondern mich total intessant machen. Lieb mit verschiedenen Geräuschen arbeiten, damit sie auf mich reagiert. Immer wieder mit ihr spielen und mit ihr Spaß haben. Das Futter muss sie sich dabei erarbeiten.
Uns kamen heute ein Haufen Hunde entgegen, und sogar einer, der von dem gleichen Trainer ausgebildet wurde, und brav mitmachen musste bei der Übungseinheit.
Nach der ersten Trainingsstunde hat sie keinen Hund mehr angekläfft, sie durfte aber schauen...
Zudem muss ich mir angewöhnen mit ihr zusammen an Ecken heran zu laufen, die man nicht einsehen kann und Aimie nicht einfach in die Situation hineinlaufen zu lassen.
Im Haus muss sie noch ein bisschen mehr eingeschränkt werden.
Sie darf nicht mehr vor uns aus der Tür, soll nicht ständig die Treppe rauf und runter laufen (ein Hobby von ihr, vor allem wenn Geräusche da sind, die sie nicht richtig einordnen kann, wie beim kochen). Bei Geräuschen die Aimie nicht einordnen kann muss ich sie wieder zu mir holen, und auf sie eingehen.
Ausserdem dürfen wir uns nicht vor ihr streiten, entweder wir gehen aus dem Raum oder Aimie...nicht dass wir uns zu Hause oft streiten, aber es kommt ja doch schon mal vor.
Der HT beschreibt Aimie als hypersensibel und absolut lieb.
Auf Grund dessen, dass ich jedoch mitgepöbelt habe, wenn Aimie an der Leine gepöbelt hat, meint sie nun sie müsse mich vor jedem und allem beschützen....

Montag morgen kommt der Trainer wieder....

Nun ist unser Kopf voll und Aimie muss das ersteinmal verdauen, sie schläft gerade ein Runde darüber..

LG von Ilka mit Aimie und Soxi

----------

Heute ist das Morgen über das du dir gestern Sorgen gemacht hast.

Und alles ist gut!

Aimie Offline

Erfinderin des Berufsbildes des Slerbs, die zwischen den Schnauzen von Frau Diva und Herrn Traber komischerweise Halsbänder sucht


Beiträge: 2.383

23.01.2011 16:08
#28 RE: Aimies Leinenaggression Zitat · Antworten

Jippie Jah Jeah !!!!


Es ist was von gestern bei Aimie und mir hängengeblieben!!!

Wir sind drei Hunden begegnet und sie hat nicht einen angekäfft!!!
Sie hat es zunächst versucht, aber ich war doch interessanter!!!

LG von Ilka mit Aimie und Soxi

----------

Heute ist das Morgen über das du dir gestern Sorgen gemacht hast.

Und alles ist gut!

guste1970 ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2011 16:40
#29 RE: Aimies Leinenaggression Zitat · Antworten

Na super, hört sich toll an.
Ich finde einen guten Trainer sehr sehr wichtig. Es ist nur nicht immer so leicht, einen guten zu finden. Wir hatten Glück mit der Hundeschule, haben dort Einzeltraining. Ich hätte den Kern des Problems nicht ohne Hilfe erkannt, bin also ein klarer Befürworter von Hundetrainern, natürlich guten.
Daher freu ich mich für euch und drücke gaaanz dolle die Daumen,
LG Silke & Merle

Aimie Offline

Erfinderin des Berufsbildes des Slerbs, die zwischen den Schnauzen von Frau Diva und Herrn Traber komischerweise Halsbänder sucht


Beiträge: 2.383

25.01.2011 20:25
#30 RE: Aimies Leinenaggression Zitat · Antworten

Bei uns ist glaube ich der große Knoten, dass der Trainer nach Hause kommt, denn auf dem Hundeplatz isse ja inzwischen brav....

Dummerweise hab ich meinen Fingernagel in der Schleppleine verheddert....der Fingernagel meines linken Ringfingers hat sich zur Hälfte verabschiedet.

Macht es eigentlich Sinn ein Trainingstagebuch zu schreiben, oder soll ich in dieser Box weiter erzählen....bin mir da gerade etwas unsicher drüber.

Aaaauuuuaaa der Finger tut weeeeh----

LG von Ilka mit Aimie und Soxi

----------

Heute ist das Morgen über das du dir gestern Sorgen gemacht hast.

Und alles ist gut!

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung