Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 37 Antworten
und wurde 2.123 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3
stoppel Offline



Beiträge: 8.461

25.01.2011 22:38
#31 RE: Fremde "tut nixe" auf Distanz halten? Zitat · Antworten

DAmit der eigene Hund nicht vorprescht, wenn die Ablage noch nicht sicher klappt, hilft ein gut trainiertes "Hinten".
Damit es für den Ernstfall zur Verfügung steht, müsst ihr aber vorher gut trainieren.
Ich unterstütze es durch ein Sichtzeichen, nämlich eine Hand mit der Handfläche nach außen auf meinem Hintern.
Aufgelöst wird es dadurch, dass ich mich umdrehe (Richy sitzt dann automatisch ab).

Damit habt ihr euren Hund im Signal hinter euch, auch wenn ihr auf einen anderen Hund zugehen müsst.

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

QuoVadis Offline

weiß mit pubertierendem durchgeknalltem Mali mit Schäferhund-Exterieur, was Geduld heißt und hütet den wohl tollpatschigsten und knuffeligsten Holländer seit es Herder gibt


Beiträge: 3.201

26.01.2011 01:59
#32 RE: Fremde "tut nixe" auf Distanz halten? Zitat · Antworten

Einmal für :
Ist der Trainingsaufwand nicht derselbe, ob man eine sichere Ablage oder ein sicheres "Hinten" übt?
Man kann gut beides üben, aber beim "Platz" fühle ich mich immer sicherer, weil ich mir einbilde, für den Hund ist es mehr Aufwand, aufzustehen und loszupreschen, als wenn er aus dem Stand oder dem "Sitz" losgeht.


__________________________________________________
Gruß
Hanne

Erfolg ist die Fähigkeit,von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren. Winston Churchill

stoppel Offline



Beiträge: 8.461

26.01.2011 11:26
#33 RE: Fremde "tut nixe" auf Distanz halten? Zitat · Antworten

Zitat von QuoVadis
Einmal für :
Ist der Trainingsaufwand nicht derselbe, ob man eine sichere Ablage oder ein sicheres "Hinten" übt?


Ich würde sagen, das kommt auf den Hund an!

Platz einhalten, wenn ich weg gehe, aber ein anderer Hund näher kommt, ist für Richy definitiv schwieriger als hinter mir zu bleiben, aber im Ernstfall noch meiden zu können.
Das 'hinten' hat den Vorteil, dass ich mir nicht das 'Platz'-Signal versaue, falls es mir nicht gelingen sollte, den anderen Hund fernzuhalten.

Nur zu Info: Anders als auf dem Hundeplatz rufe ich Richy nie aus dem Platz auf Entfernung ab. Er soll solange dort bleiben, bis ich bei ihm bin.

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

Marlies Offline




Beiträge: 19

30.01.2011 17:04
#34 RE: Fremde "tut nixe" auf Distanz halten? Zitat · Antworten

ahhh. .. muss meinen Frust abbauen. Waren gerade gassi und so ein tut nix is mit karacho auf uns zugestartet. Natürlich nicht angeleint weder Beisskorb.
Basta hat sich eigentlich recht wacker geschlagen. Wir über mit viel leckerli dass andere Hunde super sind. Also fremder Hund bremst vor uns ab und Basta macht noch keinen Mucks. Ich sehe weit und breit kein Herrl und hör auch nicht wirklich wem rufen.
Naja irgendwann war die nähe des fremden dann doch zu viel weil und basta fing zu bellen an. Der "tut nix" zu knurren und dann wars um meinen Aggro natürlich geschehen. Gut habs geschafft umzudrehen und mit basta in die andere Richtung unsern Spaziergang vortzusetzten. (Nicht ohne mich laut darüber zu ärgern dass man wenn der Hund nicht unter kontrolle hat ihn nicht laufen lassen sollte)
Kommt der Tut nix uns nach der nächsten Ecke schon wieder entgegen gerannt
AAAHHHHH .. naja hab mir ein verbales Battel mit der Omi der er gehört hat geliegert. Hab dann wieder umgedreht kommt sie uns dann schon wieder entgegen. Diesmal angeleint (welch Wunder) wieder geschimpfe von beiden Seiten. Hab mich so geärgert. Hatten schon echte vortschritte gemacht!!!
Fangts auch noch an ich hab meinen auch erst angeleint!! So ein schwachsinn!! Bin auf 1000!!!
So ne .. ahhhh
aber jetzt geht besser!

stoppel Offline



Beiträge: 8.461

30.01.2011 21:08
#35 RE: Fremde "tut nixe" auf Distanz halten? Zitat · Antworten

Kennst du schon die erste Regel für HH, wenn dein Hund zum Ausrasten neigt?
IMMER gaaaaanz ruhig bleiben und zeigen, dass es keinen Grund fürs Ausrasten gibt!

In diesem Sinn
und nicht

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

30.01.2011 21:18
#36 RE: Fremde "tut nixe" auf Distanz halten? Zitat · Antworten

Da hat Iris völlig recht! So schwer es auch sein mag! hilft Dir auf jeden Fall weiter. macht es nur noch schlimmer - Dein Hund merkt, dass Du aufgeregt bist und pöbelt noch mehr.
Wenn´s trotzdem blöd läuft: wir hören immer gern zu! Wie wäre es mit einem eigenen Trainingstagebuch? Mir hilft es immer sehr. Auch wenn´s mal doof läuft, kann man zurückblättern und sieht was man schon alles geschafft hat. Das ist ein schönes Gefühl!

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Marlies Offline




Beiträge: 19

31.01.2011 11:27
#37 RE: Fremde "tut nixe" auf Distanz halten? Zitat · Antworten

Ja ihr habt natürlich recht. Basta hat sich eh gut gehalten nur ich hab mich so über die ignoranz geärgert. Erklärt sie mir sie war mit ihrem hund drei Jahre in der Hundeschule und meinem würde das auch nicht schaden. Da is ne Sicherung umgefallen.

Was bringen drei Jahre HS wenn der Hund dann nicht hört.

Naja .. Wusa

Hat aber sehr geholfen euch schreiben zu können. Und die Idee mim Tagebuch klingt echt nicht schlecht...

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

31.01.2011 18:13
#38 RE: Fremde "tut nixe" auf Distanz halten? Zitat · Antworten

Zitat von Marlies
Was bringen drei Jahre HS wenn der Hund dann nicht hört.



Die Erkenntnis, daß Du was falsch gemacht hast und/oder die Hundeschule nicht gut war.

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung