Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 48 Antworten
und wurde 6.494 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Rollenspiele (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4
Kika



Beiträge: 2.989


12.10.2011 11:18
RE: "Strafe" in der Hundeerziehung Zitat ·antworten

Hab einen schönen Spruch gehört:

Man therapiert nicht die Werte, sondern die Hunde.


Liebe Grüße Claudia

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



12.10.2011 11:19
RE: "Strafe" in der Hundeerziehung Zitat ·antworten

Zitat von Kika
Hab einen schönen Spruch gehört:

Man therapiert nicht die Werte, sondern die Hunde.


So isses

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Silverline



Beiträge: 26



13.10.2011 10:21
RE: "Strafe" in der Hundeerziehung Zitat ·antworten

Dann ist Loki aber wohl noch nicht in seinem Wohlfühlbereich angekommen. Ich denke es ist auch wesentlich schwerer diesen bei einem Hund zu finden als bei einem Menschen, denn er kanns ja nicht sagen. Also würde ich mich erst mal an die Werte ran tasten und dann sehen wie es dem Hund damit geht und dementsprechend anpassen. Auch sollte man bedenken das das ganze auch Stressabhängig ist heißt mehr Stress umso mehr Forthyron bräuchte der Hund eigentlich. Ich kenne mittlerweile Leute die Ihre Forthyrongabe ans Tagesgeschehen anpassen- das geht aber auch erst dann wenn der Hund eingestellt ist und man weiß wie er bei welcher Dosis reagiert.

baraloki



Beiträge: 7.411



13.10.2011 20:10
RE: "Strafe" in der Hundeerziehung Zitat ·antworten

Das ist wie in der Mathematik zu verstehen, also im Sinne von hinzufügen oder entfernen. Du verstehst es als moralischen Begriff imn Sinne von gut oder böse. Ich muß Dir allerdings recht geben, mir fällt logisch denken nicht all zu schwer, aber ich sträube mich auch gegen die Begriffe, weil sie dem gewöhnlichen Sprachgebrauch so zuwider laufen.

Strafe ist für mich nicht nur eine moralische Kategorie, sondern wird eigentlich entsprechend der Lebenserfahrung immer angewndet imn Sinne von Rache. Also nicht korrigieren als Chance zur Veränderung, sondern zurückschlagen. Du ärgerst mich (ich weiß, in Wahrheit bin ICH es, die sich ärgert über) und deshalb strafe ich, dabei kann ich mich moralisch im Recht fühlen.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung