Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 493 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
stoppel Offline



Beiträge: 8.461

18.11.2010 09:41
Richy und junge Hunde Zitat · Antworten

Richy spielt noch immer gern den Hunde-Knigge: Er zeigt Respekt vor dem Alter, versucht schnöseliges Verhalten durch Raumkontrolle und Knurren einzuschränken und hat für Welpen und ganz junge Hunde nicht viel übrig.

Nun gibt es in der Nachbarschaft Gismo, den Basenji, der mittlerweile gut ein Jahr alt ist. Richy und er begegnen sich oft im Park oder im Hausumfeld. Keine so günstige Ausgangslage, weil Richy da sehr territorial veranlagt ist. Aber es ist besser geworden. Er bleibt immer ansprechbar und ich bemühe mich, den Abstand so zu halten, dass er einerseits Guismo sehen (also kontrollieren) kann und andererseits noch ruhig bleibt. Dafür wird er auch reichlich belohnt. Etwas weiter von der Haustür entfernt, reicht uns ein Abstand von etwa 5 Metern, damit er ruhig und relativ entspannt bleibt.

Mittlerweile haben mein Nachbar und ich abgesprochen, dass wir sie im Feld zusammen lassen. Erziehungsversuche seitens Richy sind für meinen Nachbarn kein Problem. Das Zusammentreffen lief aber für mein Empfinden eher merkwürdig ab. Abgeleint im Abstand von mindestens 10 m schnüffelte Richy erst und lief dann ohne Eile auf Gismo zu, vielleicht ein wenig staksiger als sonst. Ich ging hinter ihm und habe mich mit dem entgegen kommenden Nachbarn unterhalten. Auch Gismo zeigte erst wenig Interesse, dann hüpfte er auf Richy zu. Der gab ein Knurr-Grollen ab, wie immer wenn er die Annäherung als zu schnell und zu direkt ansieht. Gismo ignorierte das völlig und baute sich direkt ihm gegenüber auf, so dass Richy nur im Bogen an ihm vorbei laufen konnte. Lauteres Knurren! Beide Hunde standen sich gegenüber. Gismo wendete häufig beschwichtigend den Blick von Richy, stand aber wie festgenagelt. Richy drohfixierte.

Ich hätte liebend gerne erfahren, wie es jetzt weiter gehen würde, habe aber trotzdem Richy zu mir gerufen, um die Spannung aus der Situation zu nehmen. Toll war: Richy kam sofort, wenn auch etwas widerwillig. Nicht so gut war, Gismo kam mit. Und so ging ich am Nacharn vorbei und clickerte Richy und belohnte ihn und versuchte Gismo zu ignorieren. Der Kerl fand das wohl völlig unangemessen und stand plötzlich zwischen Richy und mir und hielt mir sein Mäulchen entgegen. HHHmmmmm! Richy was not amused und zeigte ihm das auch deutlich. Knurren, Schnappen und mit Gebrüll drauf. Guismo stand da wie vom Donner gerührt. Und tat ..... nichts. Lief nicht zu Herrchen, wehrte sich nicht, unterwarf sich nicht, garnichts.

Beendet habe ich das Treffen, in dem ich voraus lief (ziemlich schnell) und mehrmals geschnalzt habe. Das funzt in solchen Situationen besser als der Rückruf. Richy kam auch ziemlich bald und schien irgendwie erleichtert, dass er Gismo nun los war. GsD hat Gismos Herrchen schnell reagiert und ihn vom Hinerherlaufen abgehalten. Denn das wollte der Knabe schon wieder.

Ich muss gestehen, ich hatte es mir anders gewünscht. Und nun weiß ich nicht, ob ich mit einem neuen Treffen den Beiden etwas Gutes tue oder ob die Aversion auf Richys Seite eher wächst. Mein Bauchgefühl rät mir davon ab. Mein Verstand wendet aber dagegen ein, dass wir öfter im nahen Umfeld auf einen unangeleinten Gismo treffen werden und bisher bei solchen Treffen mit anderen Hunden die anfängliche Spannung immer abgenommen hat, je besser die Hunde sich kannten.

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

Mydog Offline

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)


Beiträge: 38.104

18.11.2010 09:53
#2 RE: Richy und junge Hunde Zitat · Antworten

Hmmmm.....

Grundsätzlich würde ich für weitere Treffen sein, weil Ihr Euch, wie Du schon gesagt hast, ja eh begegnen werdet.
Gibt es vielleicht ein Möglichkeit, daß Guismos Besitzer ihn auch mal zurück ruft, vor allem wenn er immer hinterher kommt und sich sogar dazwischen drängt?

Ach ja, daß Du selbst Richy aber toll regeln konntest, sollte natürlich nicht unerwähnt bleiben.




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

stoppel Offline



Beiträge: 8.461

18.11.2010 14:38
#3 RE: Richy und junge Hunde Zitat · Antworten

Zitat von Mydog

Gibt es vielleicht ein Möglichkeit, daß Guismos Besitzer ihn auch mal zurück ruft, vor allem wenn er immer hinterher kommt und sich sogar dazwischen drängt?


Eher nicht! Rückruf bei den jungen Wilden ist generell so eine Sache!
Er meint zwar, dass Gismo gut auf ihn hört, aber wenn die Ablenkung so hoch ist, dann wird Herrchen wohl gerne ausgeblendet. Zumal Herrchen ihn nicht mit Leckerlies verwöhnt und ich dann noch zusätzlich attraktiv rieche.

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

18.11.2010 17:23
#4 RE: Richy und junge Hunde Zitat · Antworten

Wirklich keine einfache Situation. Ich habe mit Lumpi ja bei einigen Hunden ähnliche Probleme. Uns hilft es immer, wenn wir erst einige Mal online mit den Hunden spazieren gehen. Damit habe ich Lumpi sogar schon an junge, rüpelige und unkastrierte Rüden gewöhnt. Nach einer Weile war auch der Freilauf kein Problem mehr. Hat mich auch gewundert, weil Lumpi ja an der Leine eher Probleme hat als ohne. Aber in solchen Fällen sind ruhige Leinenspaziergänge immer der Durchbruch gewesen.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

stoppel Offline



Beiträge: 8.461

18.11.2010 18:48
#5 RE: Richy und junge Hunde Zitat · Antworten

Online sind wir schon sehr oft neben und hintereinander gelaufen, aber in einer Entfernung, dass Gismo nicht an Richy heran kam. Meist ist er an einer Flexi. Das liebe ich überhaupt nicht.

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

Tigger Offline

Smilie by GreenSmilies.com Hardcore-Leckerchenspenderin (Admin)


Beiträge: 9.039

18.11.2010 22:34
#6 RE: Richy und junge Hunde Zitat · Antworten

Ich bin im Moment etwas zwiegespalten was ich Dir raten soll.
Auf das Bauchgefühl zu hören ist eigentlich immer richtig.
Aber ihr begegnet euch, wie Du schon sagtest, ja öfter.

Was mir einfallen würde online zusammen spazieren gehen.
Wie Frau T. auch schon gesagt hat.
Aber Gismo nicht an der Flexi.

LG Anja mit Jacky & Andres
Im immer dabei: unsere Dicke



Das Schönste, was ein Hund hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken, denn was tief in unserem Herzen verankert ist, können wir durch den Tod nicht verlieren.

soffie Offline

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee


Beiträge: 6.337

18.11.2010 23:07
#7 RE: Richy und junge Hunde Zitat · Antworten

Hallo Iris,
ich würde dem Herrchen von Gismo eine kurze Schleppleine in die Hand drücken.
An der kann er Gismo sichern, um ihn ( wenn er denn zu aufdringlich wird) im Notfall zu sich zu lotsen.

Wenn du im Zweifel bist, geht weiter mit Leine spazieren. Baut zwischendurch einige Bespassungseinheiten ( Futtersuche) ein und wenn du dann irgendwann der Meinung bist, daß Richy locker genug auf den Kleenen reagiert, versucht ihr eine erneute Kontaktaufnahme.

Aber, wenn ich ehrlich sein soll denke ich schon, daß Richy soweit ist eine Kontaktaufnahme mit Gismo so zu bewältigen, wie du es dir wünschst.

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

18.11.2010 23:58
#8 RE: Richy und junge Hunde Zitat · Antworten

Zitat von soffie
ich würde dem Herrchen von Gismo eine kurze Schleppleine in die Hand drücken.
An der kann er Gismo sichern, um ihn ( wenn er denn zu aufdringlich wird) im Notfall zu sich zu lotsen. Wenn du im Zweifel bist, geht weiter mit Leine spazieren. Baut zwischendurch einige Bespassungseinheiten ( Futtersuche) ein und wenn du dann irgendwann der Meinung bist, daß Richy locker genug auf den Kleenen reagiert, versucht ihr eine erneute Kontaktaufnahme. Aber, wenn ich ehrlich sein soll denke ich schon, daß Richy soweit ist eine Kontaktaufnahme mit Gismo so zu bewältigen, wie du es dir wünschst.



Sehe ich genauso. Ich würde weiter mit den beiden üben, wenn möglich, würde ich dem Herrchen von Gismo eine Leine, die keine Flexileine ist, ans Herz legen. Sonst gehe den Zwischenschritt, mit Herrchen und Hund erstmal weiter so spazierenzugehen, daß Gismo Richy nicht erreichen kann, dabei kannst Du ja vielleicht Richy schon offline lassen. Ich denke auch, daß Richy durchaus "soweit ist".

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

stoppel Offline



Beiträge: 8.461

04.12.2010 18:57
#9 RE: Richy und junge Hunde Zitat · Antworten

So ein Mist! Gerade wollte ich den Beitrag hochladen, da bricht die Verbindung zusammen. Also noch mal von vorne.

Heute gab es einen anderen Kandidaten zum junge Hunde üben.

Wir trafen im Park Urmel , gennnt Linchen , mit Frauchen, die bereits auf dem Weg nach Hause waren, aber gerne noch einen Umweg über das nahe Feld nehmen wollten. Urmel ist ein eher ängstlicher Hund, der gerne Zuflucht bei Zweibeinern sucht, wenn er meint, dass es brenzlig wird. Das muss dann nicht unbedingt Frauchen sein.
So liefen wir hintereinander im Redeabstand her. Beide Hunde angeleint. No problem!

Auf der Wiese haben wir dann die beiden abgeleint und sie sind abgeflitzt. So lange Richy vorne war und Urmel dahinter, kein Problem. Wenn aber Urmel an ihm vorbeipreschte oder ihm von vorne kam, dann kam ein 'Krrrrr' und 'Wufff' von Richy und das Urmel flüchtete, von Richy verfolgt und in Schach gehalten. Dann wandte sich Richy wieder ab und ging schnüffeln. Bis Urmel wieder vorbei wollte.
Das Spielchen habe ich mir eine Weile angesehen, dann war klar, dass Urmel sich so nicht wirklich wohl fühlte. Deshalb habe ich den Platzhirsch zu mir befohlen und ihn ganz streng ins 'Fuß' genommen. Eine ganz schwiiiiierige Übung, die auch nicht kommentarlos ausgeführt werden konnte angesichts des unkontrolliert hiner ihm wuselnden Urmeltiers.

Nachdem er aber wieder ruhig und konzentriert neben mir gehen konnte, durfte er abzischen. Natürlich um erneut Urmel zu kontrollieren. Bis ….... s.o.

Nachdem ich dieses Frauchen-kontrolliert-und-nicht-der-Hunde-Knigge-Spiel eine Weile durchgezogen habe, ging es ganz super. Urmel durfte sich frei bewegen und kassierte auch auf engem Weg nebeneinander nur noch ganz harmlose Ansagen. Danach drehte sich Richy jedes Mal pflichtschuldig zu mir um. Ich würde sagen, zur Zeit teilen wir uns die Kontrolle der Jungschnösel. Abgeben tut Richy nicht wirklich. Das sieht man auch daran, dass ich ihm nicht die Sicht auf die Kontrahenten versperren darf oder ihn nicht ablegen kann, wenn so ein Jungspund auf ihn zu kommt. Nach dem Grundsatz: Vertrauen in Frauchen ist gut, Kontrolle aber besser.

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

QuoVadis Offline

weiß mit pubertierendem durchgeknalltem Mali mit Schäferhund-Exterieur, was Geduld heißt und hütet den wohl tollpatschigsten und knuffeligsten Holländer seit es Herder gibt


Beiträge: 3.201

04.12.2010 19:10
#10 RE: Richy und junge Hunde Zitat · Antworten



Ist ja aber ein Anfang!
Fleißig weiter üben, dann klappt es auch irgendwann mit dem Ablegen.

Für den ersten Erfolg für`s Hundetier und
für`s Fraule.


__________________________________________________
Gruß
Hanne

Erfolg ist die Fähigkeit,von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren. Winston Churchill

Marie Offline

vorlauter Hase, der immer noch glaubt, eine Chance gegen Hexen-Igel mit der Geheimwaffe "Baby" zu haben


Beiträge: 3.607

04.12.2010 19:15
#11 RE: Richy und junge Hunde Zitat · Antworten

Ich möchte Richy auch ein Leckerchen geben, denn ich finde, das hat er super gemacht. Und ihr übt ja auch noch...

Liebe Grüße von Marie mit Coop[img]http://freesmileys.smiliesuche.de/hunde/hunde-smilies-0038.gif[/img]

[img]http://dl4.glitter-graphics.net/pub/935/935934lvnkef15j1.gif[/img]

~Manchmal sitze ich da und denke
und manchmal sitze ich einfach nur da.~

LuckyTola Offline

die emotionsflexible pöttische Hundeblutwurst-Horde mit dem Frauchen, das mehr hutziehwürdigen Mut hat als es selbst geglaubt hätte


Beiträge: 21.167

04.12.2010 19:15
#12 RE: Richy und junge Hunde Zitat · Antworten

Ich würde auch weiter mit Gismo und seinem Herrchen üben, so wie die anderen es schon geschrieben haben. Du und Richy werdet das bestimmt meistern. Wo blieben wir denn, wenn es keine Herrausforderungen mehr gäbe .

LG Sabine mit Lucky und Tola

Liebe Grüße, Sabine mit Lucky und Tola 🐾

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst Du oh Mensch sei Sünde?
Der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
(Franz von Assisi)

Tigger Offline

Smilie by GreenSmilies.com Hardcore-Leckerchenspenderin (Admin)


Beiträge: 9.039

04.12.2010 19:21
#13 RE: Richy und junge Hunde Zitat · Antworten

Zitat
Ich möchte Richy auch ein Leckerchen geben, denn ich finde, das hat er super gemacht. Und ihr übt ja auch noch...


Ich auch.
Das habt ihr beide super geregelt.

LG Anja mit Jacky & Andres
Im immer dabei: unsere Dicke



Das Schönste, was ein Hund hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken, denn was tief in unserem Herzen verankert ist, können wir durch den Tod nicht verlieren.

soffie Offline

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee


Beiträge: 6.337

04.12.2010 22:00
#14 RE: Richy und junge Hunde Zitat · Antworten

Zitat
Ich würde sagen, zur Zeit teilen wir uns die Kontrolle der Jungschnösel.


Was manches erleichtert.

Für dich
und natürlich auch für Richy

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

 Sprung