Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 447 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 To help or not to help (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
mali

heißt Mali, schläft wie'n Mali und trotzdem ist nicht drin, was draufsteht, dafür ist aber ein kleiner "devil inside"

Beiträge: 2.362



07.09.2010 17:46
Geschirrtraining Zitat ·antworten

Hallo Zusammen,

beim durchstöbern des Forums ist mir aufgefallen, dass viele Hunde ihre Geschirre nicht gerne anziehen.

Mali mag es auch nicht! Am Anfang hat er sein Geschirr trotzdem oft tragen müssen (Schleppleinentraining usw.) Momentan kann ich ihn aber fast überall frei lassen und das Geschirr kommt nur noch selten bis gar nicht zum Einsatz!

Das Problem ist auch nicht das tragen an sich (da merkt man keinen Unterschied zum Halsband) sondern das anziehen! Das eigentliche Problem ist glaube ich das Schnall schließen. Mali lässt sich auch nicht gerne hochheben. Da übt man ja im Prinzip auf der gleichen Stelle (kurz hinter den Vorderbeinen) kurz Druck aus.

Hab mir jetzt überlegt, dass ich ein "Geschirrtraining" starten werde! Da ganze also im Spiel und mit besoneren Leckerchen angehen. Also mit der Nase berühren, suchen, Leckerchen davon abschlecken usw.! Für so was ist Mali eigentlich schnell zu begeistern.

Kann mir auch vorstellen, dass wir durch so ein Training Vorarbeit für andere Baustellen schaffen können.

Vielleicht hat ja noch jemand Tipps? Ich habe ein K9. Eventuell habt ihr aber auch Vorschläge für Geschirre die für ängstliche Hunde, die Geschirre nicht mögen besser geeignet sind?

Danke schonmal!

Lieben Gruß

Steffi

Liebe Grüße

Steffi mit Mali

Tante_Haha

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa

Beiträge: 39.741



07.09.2010 19:11
RE: Geschirrtraining Zitat ·antworten

Ich habe mit Lumpi auch ganz lange Geschirrtraining gemacht. Dazu habe ich das Geschirr erstmal einfach ins Wohnzimmer auf den Boden gelegt. Und das wurde dann einfach in alle Spaßtricks eingebaut. Mit der Pfote auf´s Geschirr touchen, mit der Nase dran, drumherum laufen usw. Und irgendwann dann eben den Kopf durchstecken. Dafür gab´s natürlich was ganz tolles, z.B. Hundewurst. Und dann haben wir - auch als Trockenübung die Schnallen zuklicken lassen und für jeden Klick gab´s sofort ein Leckerchen. Wie beim Clicker eben. Inzwischen klappt es ganz gut. Allerdings wird mein nächstes Geschirr auch einen zusätzlichen Verschluß am Hals haben, damit Lumpi nicht mit dem Kopf durch muss. Das findet er immer noch doof.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Eisifrauchen


07.09.2010 19:16
RE: Geschirrtraining Zitat ·antworten

Bei uns hat sich die Problematik mit dem Sabro erledigt. Da steckt er freudig den Kopf durch und es hat keinen Clickverschluß sondern eine Schnalle.
Durch das Camiro muß ich den Kopf noch immer durchfüttern.

Ich könnte mir vorstellen das ihn der "Sattel" verunsichert, ist ja ein großes dunkles Ding das ihm da über den Kopf gestülpt wird.

Fee



Beiträge: 2.690



07.09.2010 19:18
RE: Geschirrtraining Zitat ·antworten

Ich habe es auch so gemacht. Jeden Schritt zum Geschirr hin habe ich beclickert. Anfangs ging ein normales Führgeschirr gar nicht, Nela kam mit dem K9 am besten klar. Da war die Öffnung einfach größer und es wabbelte nicht so hin und her. Inzwischen (nach einem Jahr) steckt sie fröhlich den Kopf durch jedes Geschirr oder Halsband, wenn denn vorne ein Lecker wartet. Das Norweger kann ich ihr auch so anziehen, aber immer mit vorgesteckter Hand, so schlüpft sie ins Geschirr, während sie den Handtouch macht. Zu 80% gibt es dafür immer noch lecker, aber manchmal eben auch nur ein Lob.
Anfangs habe ich für jedes anziehen 10 Minuten gebraucht. Jetzt geht es Schwuppdiwupp. Also nur zu!!! Ich freue mich bei jedem Anziehen darüber, dass es so toll klappt, weil es früher anders war. Ich glaube diese Freude lässt den Hund dann auch nochmal stolz werden.

********************************
Liebe Grüße

Fee mit Nela

mali

heißt Mali, schläft wie'n Mali und trotzdem ist nicht drin, was draufsteht, dafür ist aber ein kleiner "devil inside"

Beiträge: 2.362



07.09.2010 20:56
RE: Geschirrtraining Zitat ·antworten

mhhh also was soll ich sagen! Jetzt hab ich noch vor 3 Stunden groß und breit erklärt, dass Mali keine Geschirre mag und ich in kleinen Schritten mit ihm üben will und jetzt starte ich heute abend hoch motiviert die erste Übungsstunde und mein Hund benimmt sich total anders als erwartet:

Ich hat das Geschirr auf den Boden gelegt und ein Stück Käse drauf! Schwupp Mali auf mein "OK" hin und den Käse weggeschnappt! Hab dann den Käse unter dem Geschirr versteckt und so weiter. Mali wieder hin, ein wenig rumgekramt und den Käse gefressen. Weil das ohne Probleme geklappt hat hab ich das Geschirr in die Hand genommen und über ihn gehoben. Er hat noch nicht mal mit der Wimper gezuckt! Hab ihn sogar dazu gebracht den Kopf durch die Öffnung zu stecken und er hatte es ein paar mal an - ohne dass ich die Schnalle geschlossen habe! Das Geschirr hat ihn dabei gar nicht interessiert! Der Käse in meiner Hand war besser!

Verstehe einer diesen Hund! Mit so einem Trainingsanfang hab ich nicht gerechnet! Letzte Woche noch hat er ein riesen Theater gemacht...! Aber ich freu mich natürlich

Werde berichten wie es weiter geht!

Liebe Grüße

Steffi mit Mali

Nina



Beiträge: 3.332


07.09.2010 21:05
RE: Geschirrtraining Zitat ·antworten

Vielleicht ist es nicht das Geschirr, das ihn stört sondern etwas, das er mit dem Geschirr verknüpft. Jetzt beim spielerischen Anziehen war dieses "andere" nicht da. Für Lotta ist es z.B. ein Albtraum, aus der Haustür zu gehen. Jedesmal. Sie wollte dann auch eine zeitlang das Geschirr nicht mehr anziehen, was aber nicht am Geschirr lag sondern an dem, was danach kam. Wir mußten das Rausgehen trainieren, dann war ihr auch das Geschirr egal.

mali

heißt Mali, schläft wie'n Mali und trotzdem ist nicht drin, was draufsteht, dafür ist aber ein kleiner "devil inside"

Beiträge: 2.362



07.09.2010 21:17
RE: Geschirrtraining Zitat ·antworten

Ich vermute, dass es das Gefühl des eingeengtsein ist! Wie gesagt er lässt sich ja auch nicht gerne hochheben. Ich werde jetzt noch ein wenig so weiter trainieren und dann mal mit Schnalle zumachen üben. Das heißt erstmal die Schnalle zumachen ohne das er es an hat!

Eigentlich fand er die Sachen, die nach dem Geschirr anziehen gekommen sind immer toll! Ich nehme ihn zum Beipeil immer mit reiten! Anfangs hab ich ihn oft anleinen müssen! Daher hat er da das Geschirr getragen! Und für Mali gibt es eigentlich nichts schöneres als ein gemeinsamer Ausritt!

Liebe Grüße

Steffi mit Mali

 Sprung