Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 819 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Frau_v_B Offline



Beiträge: 859

27.08.2010 14:44
Respektlosigkeit oder Vertrautheit?! Zitat · Antworten

Oder ganz was anderes?

Moin

Wenn mein Mann sich abends schon hingelegt hat, hüpft Mr.Bean auch nicht auf meine Aufforderung ins Bett. Er steigt auch über Herrchen nicht drüber. Bei Socke ist es ähnlich. Bei mir zögern beide Hunde gar nicht. Sie krabbeln über mich rüber, kuscheln sich an, schubbern sich an mir und suchen sich die beste Stelle zum Kontaktliegen.
Sind Nina oder Socke Beany im Weg, drückt er sich vorbei - und wenn er's eilig hat, hüpft er auch über Nina rüber. Hinter Samson blieb er heute morgen sitzen, grübelte sichtlich, um dann kurz zu bellen. Als das Bärchen nicht reagierte, bellte Mr.Bean mehrmals in leicht veränderter Tonlage, woraufhin Samson in Richtung Garten losspurtete... und Beany gemütlich seines Weges ziehen konnte
Was ich mit diesen Beispielen sagen möchte: Mr.Bean unterscheidet deutlich, mit wem er wie umgeht bzw wie er sich wem nähert.

Was sagt Ihr denn dazu? Weshalb verhält er sich mir gegenüber so anders als zu meinem Mann? Herrchen meint, Beany habe keinen Respekt vor mir. Ich interpretiere das Verhalten eher als Zeichen großer Vertrautheit (was nicht heißt, dass Mr.Charming nie respektlos mir gegenüber wäre).
Ich bin gespannt auf den Austausch

Eisifrauchen ( gelöscht )
Beiträge:

27.08.2010 17:21
#2 RE: Respektlosigkeit oder Vertrautheit?! Zitat · Antworten

Würde Hr. von Bödefeld den Wert auf diesen nahen Umgang legen?

Ich glaube fast das da der "Hase im Pfeffer liegt", du magst sicher das nahe kuscheln und legst Wert darauf. Sicher hast du auch eine gewisse Erwartungshaltung und würdest dich sehr wundern wenn es plötzlich anderst währe. Könnte das der Grund sein?

Respektlosigkeit...ich weiß nicht, wenn du es nicht als solche Empfindest ist er auch keine.

Toni Offline

wo langjährig unschuldig sitzender Knasti entschädigt wird


Beiträge: 6.180

27.08.2010 18:23
#3 RE: Respektlosigkeit oder Vertrautheit?! Zitat · Antworten

Hmmmh, das ist ja wirklich interessant.
Es gibt schon Hunde, die rennen einen um und rempeln in einen rein.....das sehe ich schon mal als Respektlosigkeit.

In deinem Fall.......Ich denke es kommt auch auf das wie an. Wenn es ein über dich rennen wäre ohne Rücksicht auf Verluste....fände ich das schon respektlos. Doch wie du das schilderst, klettern sie ja über dich drüber um sich dann bei dir hinzulegen. Das sehe ich mehr als Vertrautheit.

Kerstin hat da ja auch schon eine gute Idee, warum sie es bei deinem Männel nicht so machen. Bin mal auf deine Antwort diesbezüglich gespannt.

LG Nicole

**************
Liebe Grüße
Nicole mit "Stinkstiefel" Tobi, und Balou, meinem Bärchen, für immer im Herzen

"Ihr Hund mag Ihnen gegenüber vielleicht ungehorsam sein, aber den Gesetzmäßigkeiten des Lernens gehorcht er stets ausnahmslos perfekt."

Jean Donaldson

Sabine ( gelöscht )
Beiträge:

27.08.2010 18:37
#4 RE: Respektlosigkeit oder Vertrautheit?! Zitat · Antworten

Schimpft dein Mann vielleicht mehr oder "strenger" mit den Hunden. Also ich meine, dass sie bei ihm eher etwas zu befürchten haben, quasi Angst haben?

Ich würde es nicht als respektlos bezeichnen.

Vielleicht ist ihnen das Schmusen mit dir mehr wert und dafür gehen sie eher ein "Risiko" ein.

Bei Kindern ist das ja auch oft so, dass sie z. b. mit der Mutter lieber kuscheln als mit dem Vater.

critter Offline



Beiträge: 729

27.08.2010 18:41
#5 RE: Respektlosigkeit oder Vertrautheit?! Zitat · Antworten

Es ist keine Respektlosigkeit, sondern Bedarf der Nähe. Kontaktliegen mit dir zeigt, dass die Hunde dich als eine Art Hundeartige sehen - und dir voll vertrauen. Dein Mann ist in Hundeaugen ein Mensch und das meine ich nicht als Kompliment...
Barbara

Schnuffelnase Offline



Beiträge: 5.204

27.08.2010 18:53
#6 RE: Respektlosigkeit oder Vertrautheit?! Zitat · Antworten

Ich würde es, so wie ich euch bisher erlebt habe, auch als Vertrautheit einschätzen. Über ihn drüber zu hüpfen trauen sie sich halt nicht, bei dir schon. Wobei insbesondere ein schwarz-weißer ziemlich wilder Hund schon auch mal respektlos ist, aber auf diese Situation trifft das m.E. nicht zu.

Mich erinnert das an die Zeit, als ich Kira neu hatte. Es war ums Verrecken nicht möglich, sie zu Daisy in ein Viererabteil im Bus zu lotsen. Sie wollte den Abstand zu Daisy nicht unterschreiten. Später, als sie sich besser kannten, war das kein Problem mehr und lagen sie beide nebeneinander unter dem Sitz in einem Zweier.

Freu dich einfach am Kontaktliegen. Es ist doch sowas Schönes, wenn Hunde freiwillig die Nähe suchen, sich ankuscheln und sich auch trauen, Distanzen zu unterschreiten. Und manchmal sind das besondere Momente. Kira hält z.b. normalerweise nix davon, die ganze Nacht in meinem Bett zu schlafen, aber irgendwas muss gewesen sein in dieser Nacht. Auf jeden Fall merkte ich auf einmal, wie ein Hund in mein Bett kletterte, sich an meinen Rücken schmiegte und alsbald zu schnarchen anfing :-)

LuckyTola Offline

die emotionsflexible pöttische Hundeblutwurst-Horde mit dem Frauchen, das mehr hutziehwürdigen Mut hat als es selbst geglaubt hätte


Beiträge: 21.167

27.08.2010 21:04
#7 RE: Respektlosigkeit oder Vertrautheit?! Zitat · Antworten

Ich finde es auch immer ganz toll mit Lucky und Tola zu kuscheln. Als respektlosigkeit würde ich das auch nicht sehen. Es ist wohl einfach das Bedürfnis nach Nähe. Freu Dich daran . Das sind doch die wirklichen Glücksmomente.

LG Sabine mit Lucky und Tola

Liebe Grüße, Sabine mit Lucky und Tola 🐾

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst Du oh Mensch sei Sünde?
Der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
(Franz von Assisi)

Frau_v_B Offline



Beiträge: 859

27.08.2010 23:49
#8 RE: Respektlosigkeit oder Vertrautheit?! Zitat · Antworten

Zitat von Eisifrauchen
Würde Hr. von Bödefeld den Wert auf diesen nahen Umgang legen?


Nicht im Bett

Zitat
Ich glaube fast das da der "Hase im Pfeffer liegt", du magst sicher das nahe kuscheln und legst Wert darauf. Sicher hast du auch eine gewisse Erwartungshaltung und würdest dich sehr wundern wenn es plötzlich anderst währe. Könnte das der Grund sein?


Ob das der Grund sein könnte, weiß ich nicht, aber die Vermutung als solche stimmt schon.

Zitat
Respektlosigkeit...ich weiß nicht, wenn du es nicht als solche Empfindest ist er auch keine.


Ich empfinde das überhaupt nicht als Respektlosigkeit. HvBödefeld und ich haben darüber diskutiert - er ist der Meinung

Frau_v_B Offline



Beiträge: 859

28.08.2010 00:01
#9 RE: Respektlosigkeit oder Vertrautheit?! Zitat · Antworten

Zitat von Sabine
Schimpft dein Mann vielleicht mehr oder "strenger" mit den Hunden. Also ich meine, dass sie bei ihm eher etwas zu befürchten haben, quasi Angst haben?


Sagen wir es mal so: Er ist der Lautere, Unberechenbarere von uns

Zitat von critter
Es ist keine Respektlosigkeit, sondern Bedarf der Nähe. Kontaktliegen mit dir zeigt, dass die Hunde dich als eine Art Hundeartige sehen - und dir voll vertrauen. Dein Mann ist in Hundeaugen ein Mensch und das meine ich nicht als Kompliment...
Barbara


Barbara, Du schaffst es immer, mich zum lachen zu bekommen Danke!
Das Kontaktliegen an sich würden die Hunde im Notfall (=Frauchen nicht zuhause) auch mal mit Herrchen machen, aber das Drüberklettern nicht.

Nina Offline



Beiträge: 3.332

28.08.2010 08:04
#10 RE: Respektlosigkeit oder Vertrautheit?! Zitat · Antworten

Lotta würde noch nicht mal von sich aus zum Kuscheln kommen. Aber ob das jetzt ein Zeichen von "Respekt" ist, weiß ich nicht. Sie wollte ja ganz lange überhaupt keine Nähe. Inzwischen zeigt sie es aber sehr schön an, wenn sie kuscheln möchte. Sie guckt mich dann erwartungsvoll an und zappelt dabei mit den Hinterbeinen. Dann bekommt sie das auch immer, weil es halt für mich immer noch was besonderes ist. Aber einfach mal kommen und sich ranschmeißen? Ich würde mich freuen, wenn sie das mal täte, aber vorstellen kann ich's mir nicht.

critter Offline



Beiträge: 729

28.08.2010 08:36
#11 RE: Respektlosigkeit oder Vertrautheit?! Zitat · Antworten

Zitat
Aber einfach mal kommen und sich ranschmeißen?


Das kommt noch, keine Sorge!
Aber nachdem ich ein paar Bilder von Lotta mit "Überzug" gesehen habe weiss ich nicht, ob ich es IMMER begrüssen würde
Barbara

Nina Offline



Beiträge: 3.332

28.08.2010 10:08
#12 RE: Respektlosigkeit oder Vertrautheit?! Zitat · Antworten

Zitat von critter

Aber nachdem ich ein paar Bilder von Lotta mit "Überzug" gesehen habe weiss ich nicht, ob ich es IMMER begrüssen würde



, Jaaa, da ist was dran. Wenn sie nass ist, dann ist sie allerdings schon ziemlich kuschelig. Dann trocknet sie sich nämlich gerne an mir ab. Besonders steht sie da auf schöne, weiche Fleecepullover.

Irgendwo habe ich mal gelesen: "Es gibt nichts anschmiegsameres auf der Welt, als einen nassen Hund."

«« Futtertube
 Sprung