Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 981 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2
tomtom Offline




Beiträge: 2.255

26.07.2010 23:08
Spielverderberin Zitat · Antworten

In den letzten Tagen habe ich etwas merkwürdiges bei Cora beobachtet. Sie wehrt jeden Spielversuch von Tom konsequent ab, dass ist ja nichts Neues. Es ist sehr selten geworden, dass sie mit dem Proll spielt.
Aber gestern waren wir wieder sehr lange mit Hilde unterwegs, wo Hilde Tom anspielte. Cora drängte sich dazwischen und Schluß mit lustig.
Zu Hause bei uns wollten Tom und Hilde erneut und viel intensiver spielen. Cora ging knurrend dazwischen, so dass Hilde sofort Angst bekam.

Heute traf ich eine nette Frau mit nettem Hund und es gab eine nette Begegnung. Tom ist so toll aufgetaut!!!
Jedenfalls spielte er die Hündin an (ist es nicht toll *ganzdollfreu*) und wieder ging Cora kurz aber energisch dazwischen.

Wie erklärt Ihr Euch das? Soll ich das unterbinden, sie anleinen? Aber sie verletzt ja nicht, knurrt nur "böse" und drängt sich dazwischen.
Mir tut aber Tom ein wenig leid. Mit ihr kann er nicht spielen, mit anderen lässt sie ihn nicht...

Es grüßen Margit, Tom und Cora
....................................................

"Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel!" (Albert Schweitzer)

soffie Offline

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee


Beiträge: 6.337

26.07.2010 23:14
#2 RE: Spielverderberin Zitat · Antworten

Cora ist kein Spielverderber. Sie hat sicher ihre Gründe dazwischenzugehen. Lock sie in diesen Situationen zu dir und verwöhn sie mit tollen Sachen.

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

tomtom Offline




Beiträge: 2.255

26.07.2010 23:24
#3 RE: Spielverderberin Zitat · Antworten

Zitat von soffie
Sie hat sicher ihre Gründe dazwischenzugehen.


Die wüsste ich eben gern...

Tom hat seit langer Zeit endlich soviel Mut und Spass am spielen ...aber da denkt man sicher schon wieder zu menschlich..

Es grüßen Margit, Tom und Cora
....................................................

"Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel!" (Albert Schweitzer)

Schnuffelnase Offline



Beiträge: 5.204

26.07.2010 23:31
#4 RE: Spielverderberin Zitat · Antworten

Vielleicht ist sie genervt von der Spielerei? Oder sie findet, dass es nicht vernünftig zugeht?

Hier momentan dasselbe mit Mr.Bean und unseren beiden Jungspunden Kira und Samson.

FrauBine Offline



Beiträge: 3.919

27.07.2010 00:10
#5 RE: Spielverderberin Zitat · Antworten

Bestimmt hat Cora aus ihrer Sicht ganz einleuchtende Gründe für ihr Verhalten.

Ich würde trotzdem wie soffie versuchen, sie auf nette Art und Weise abzulenken und zu beschäftigen, wenn Tom einen Spielkumpel gefunden hat - es wär ihm ja schon zu gönnen, dass er sich seine Portion Spielspass immer mal wieder holen kann!

LG,
Sabine

QuoVadis Offline

weiß mit pubertierendem durchgeknalltem Mali mit Schäferhund-Exterieur, was Geduld heißt und hütet den wohl tollpatschigsten und knuffeligsten Holländer seit es Herder gibt


Beiträge: 3.201

27.07.2010 04:56
#6 RE: Spielverderberin Zitat · Antworten

Als ich noch mein Pärchen hatte, war es genauso.
Nur ist bei mir der Rüde dazwischen gegangen, wenn die Hündin spielen wollte.

Sie hatte einfach nicht rudelfremd zu spielen! Basta!


__________________________________________________
Gruß
Hanne

Erfolg ist die Fähigkeit,von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren. Winston Churchill

Schnuffelnase Offline



Beiträge: 5.204

27.07.2010 11:29
#7 RE: Spielverderberin Zitat · Antworten

Zitat von QuoVadis
Sie hatte einfach nicht rudelfremd zu spielen! Basta!



Bei uns ist es ja nichtmal rudelfremd. Die "Kleinen" haben halt einfach nicht rumzutüddeln. Das ist oft bereits am Beginn des Spieles so, wenn es überhaupt noch nicht wild ist. Hat sich auch erst jetzt so entwickelt. Ob es vielleicht daran liegt, dass Kira inzwischen lieber mit Samson spielt als mit Beany?

Es hat ein bisschen von: ich will zwar nicht dauernd mit dir spielen, aber mit den anderen sollst du erst recht nicht... ;-)

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

27.07.2010 12:09
#8 RE: Spielverderberin Zitat · Antworten

Lumpi geht auch dazwischen, wenn Mo mit einem fremden Hund etwas ausgelassener spielt. Ich habe bei ihm immer das Gefühl (kann natürlich auch falsch sein), ihm ist das zu "bedrohlich". Ich hole ihn dann auch zu mir, leine ihn wenn nötig an und schiebe ihm Leckerchen zwischen die Zähne. Die meisten Hunde mögen sie aber entweder beide, oder beide nicht.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

critter Offline



Beiträge: 729

27.07.2010 14:19
#9 RE: Spielverderberin Zitat · Antworten

Das kenne ich von meiner Ältesten - sie war noch ein Einzelhund. Zuerst hat sie selbst getobt, mit der Zeit rannte sie nicht mehr mit. Statt dessen hat sie immer spielende Hunde getrennt. Mine Interpretation war, dass es für sie zu viel war, sie hat ständig gesplittet.
Jetzt habe ich die Rolle übernommen. Wenn Fea zu wild wird, erwarten meine Dos, dass ich dazwischen komme und sie beruhige...
Barbara

SonjaBenny ( gelöscht )
Beiträge:

27.07.2010 19:02
#10 RE: Spielverderberin Zitat · Antworten

Hallo,

Zitat
Wie erklärt Ihr Euch das? Soll ich das unterbinden, sie anleinen? Aber sie verletzt ja nicht, knurrt nur "böse" und drängt sich dazwischen.
Mir tut aber Tom ein wenig leid. Mit ihr kann er nicht spielen, mit anderen lässt sie ihn nicht...



Womöglich erzieht sie ihn und verbietet im das Spielen.
Bei mir muss in solchen Situationen der "Spielverderber" warten und zugucken.

AnneCN Offline

weil's Bielefeld ja nicht gibt, mit zwei kleinen Herminen im zauberhaften Teutoburger Wald unterwegs


Beiträge: 8.091

27.07.2010 22:37
#11 RE: Spielverderberin Zitat · Antworten

Ähnliches Verhalten zeigt bei uns Jeannie. Anfangs habe ich es immer als eifersüchtige Anwandlung abgetan, Jeannie aus der Situation rausgerufen und sie hatte dann mit mir zusammen Spaß (z.B. Suchspielchen, Spurten) während Foxy mit dem Hundekumpel spielte.

Situationsbedingt deute ich es immernoch als Eifersucht (sie möchte auch Aufmerksamkeit), weil ich beobachten konnte, dass Foxy sich mit dem anderen Hund gut verstand, sie schnüffelten gemeinsam, spielten sich gegenseitig an und Jeannie war uninteressant, stand aber in ca. 1-2m Abstand und schaute zu. Dann plötzlich sprang sie von der Seite quietsch-bellend (hört sich an wie `wiff wiff`) dazu, fletschte und sprang vor und zurück, vorne runter Hintern in die Höhe, immer in Richtung des anderen Hundes. Manchmal kriegt sie die Aufmerksamkeit und der andere Hund jagt sie ein wenig, wendet sich dann aber wieder Foxy zu. Inzwischen muss sie erst gar nicht mehr daneben stehen und zusehen, denn ich spiele dann mit ihr Nachjagen oder Suchespiele oder Buddeln und lassen die anderen für sich spielen.

Ich konnte auch schon öfter beobachten, dass Jeannie ziemlich lautstark den anderen Hund (immer Rüde) von Foxy wegjagd, wenn dieser einige Sekunden an ihrem Hinterteil schnüffelt. Früher hat Foxy das gegenseitige Beschnüffeln gaaaaaaaaaar nicht leiden können und tat dies auch und -bei Missachtung- mit lautstarkem Nachdruck kund. Jetzt aber schaut Foxy nur noch kurz nach hinten, wenn es ihr zu viel wird sucht sie Abstand oder brummelt kurz und geht weg. Läßt Foxy das Schnüffeln aber einige Sekunden zu, dann sprintet Jeannie dazwischen und jagd den anderen Hund weg und zwar mit Nachdruck. Danach kommt sie ohne Aufforderung sofort zu mir gelaufen, läuft neben mir, schaut mich an und strahlt übers ganze Gesicht...die kleine Teufelin. Was das jetzt bedeuten soll weiß ich auch nicht, aber ich muss über ihr Strahlen immer lächeln .

LG von Anne

Liebe Grüße von Anne
mit Jeannie und Samu

Foxy, in meinem Herzen bist du immer bei mir.

Nina Offline



Beiträge: 3.332

27.07.2010 22:56
#12 RE: Spielverderberin Zitat · Antworten

Lotta splittet sogar fremde spielende Hunde, wenn ich nicht aufpasse. Sie erkennt das Spielen meiner Ansicht nach nicht als Spielen sondern wertet es als (potentielle?) Rauferei. Auch spielerisches Gerangel unter Menschen wird von ihr unterbunden. Es könnte ja ausarten.

Danach kommt sie dann zu mir gerannt und will Lob für ihr mutiges Einschreiten. Ich nutze daher spielende Hunde in der Nähe gerne, um Übungen mit ihr zu machen. Das ist ja auch ein gutes Training unter Ablenkung. Aber wenn sie nur zusehen soll, das würde nicht gehen. Dann werden die Hunde fein säuberlich auseinander sortiert.

Schnuffelnase Offline



Beiträge: 5.204

27.07.2010 23:16
#13 RE: Spielverderberin Zitat · Antworten

Hm, aber die meisten von euren unterbinden das Spielen erst während des Spieles, wenn es zu wild/zu lange wird? Beany unterbindet es oft schon von Anfang an. Das kann ich nicht so ganz orten.

Anfangs hat er selber mitgespielt und hat es auch geduldet, er kennt ja das Spielen der beiden. Da ist er nur dazwischen, wenn es wirklich mal zu wild wurde. Aber jetzt tut er es oft schon gleich am Anfang, wo sie ganz süß zusammen tüddeln. Dass es nicht zu wild wird, darauf achten wir ja als Menschen auch. Gerade Aber das sind garnicht unbedingt die Situationen. Ich hab den Eindruck, er erlaubt es den beiden einfach von vornherein nicht und es wäre echt interessant, zu wissen, wieso.

Eifersucht oder um Ärger zu vermeiden (den es ernsthaft noch nie gegeben hat)?

@Anne: dass Jeannie das Schnüffeln nach einer gewissen Zeit unterbindet, könnte ja sein, um Ärger zu vermeiden. Dass sie sich sagt: Weg du Unhöflicher, du, bevor Foxy dir eins aufs Dach gibt (geben muss). Wäre jetzt meine Interpretation, mal ganz ohne es gesehen zu haben.

AnneCN Offline

weil's Bielefeld ja nicht gibt, mit zwei kleinen Herminen im zauberhaften Teutoburger Wald unterwegs


Beiträge: 8.091

28.07.2010 00:01
#14 RE: Spielverderberin Zitat · Antworten

@Schnuffelnase
Ich habe irgendwo noch Videos von eben solchen Situatione, nicht gestochen scharf, aber doch gut erkennbar, wie Jeannie dazwischen geht. Ich denke auch, dass es in die Richtung geht, dass sie Ärger vermeiden möchte. Wenn ich mir irgendwann, irgenwo mal einen Videozugang angelegt habe, dann suche ich die Videos und lade sie hoch. Kann aber noch dauern ...

Ich denke grundsätzlich muss sowieso jede Situation individuell betrachtet werden.
Bei Tom und Cora habe ich ein wenig das Gefühl, dass Cora ihm helfen will und ein Spiel unterbricht welches nach ihrem Verständins vielleicht nicht ganz korrekt verläuft...deeskaliert. Tom ist doch auch eher ein Neuling auf dem Gebiet des Spielens, oder?

Liebe Grüße von Anne
mit Jeannie und Samu

Foxy, in meinem Herzen bist du immer bei mir.

Schnuffelnase Offline



Beiträge: 5.204

28.07.2010 00:05
#15 RE: Spielverderberin Zitat · Antworten

Zitat von AnneCN
Wenn ich mir irgendwann, irgenwo mal einen Videozugang angelegt habe, dann suche ich die Videos und lade sie hoch. Kann aber noch dauern ...



Lass dir ruhig Zeit. Bis wir DSL haben (das Fährtenvideo von Jasper lädt jetzt seit ner halben Stunde). Aber wenn man dem Telefonat von FvB glauben kann, besteht Hoffnung, dass wir schon innerhalb des nächsten Jahres angeschlossen werden... wie liegen im Ausbaugebiet

Seiten 1 | 2
Rakete! »»
 Sprung