Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 12.339 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Rollenspiele (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3
RussianCosmic Offline




Beiträge: 33

28.03.2008 23:13
Martin Ruetter - Panikmache ohne Grund? Zitat · Antworten

Nach dem Eintrag von Mielita hier der neue Thread zum Thema:

In Antwort auf:
Bevor ich Milli hatte, hatte ich noch Zeit zum Fernsehen. Ich habe oft Martin Rütter und seine Couch für alle Felle gesehen. Deshalb durfte Milli anfangs bei uns nicht aufs Bett oder Sofa, weil ich Angst hatte, dass sie es zähnefletschend verteidigt. Da war ich schon verunsichert durch den Herrn Rütter - heute weiß ich es besser. (Wäre aber ein Thema für einen neuen Thread)


Mielita, was weisst Du denn jetzt besser? Hund darf von Anfang auf die Couch, oder Herr Ruetter hat doch Recht, oder wie kann ich Dich hier verstehen??

RussianCosmic

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

29.03.2008 00:24
#2 RE: Martin Ruetter - Panikmache ohne Grund? Zitat · Antworten

Ich bin zwar nicht angesprochen und nie ein Fan dieses Herrn gewesen, aber diesen Dominanzkram habe ich auch eine Weile geglaubt. Und auf der Schiene fährt der Herr natürlich eindeutig und offenbar auch gut. Denn es gibt reichlich Leute, die auf ihn schwören, klingt ja auch alles so einleuchtend. Grummel.

Also: Herr Ben darf, dokumentiert, grins, nicht nur auf mein Sofa, sondern auch auf das von Sonora. Gemeinsam mit Kepri und Ayla. Und ich kann weder bei Anja, noch bei Claudia, noch bei mir ein Dominanzproblem ausmachen, jedenfalls nicht, wenn es um unsere Hunde geht, kicher.

Und so habe ich auch Mielita verstanden: Daß sie nicht recht zu glauben vermag, daß ein Hund auf dem Sofa zwangsläufig zu Rangordnungs- oder sonstigen Probleme führt.

Frage an Dich: Was denkst Du denn über besagten Herrn und seine Theorien?

Und: Wow, was für ein schöner Avatar. Toller Hund. Erzähl bitte mal mehr, wie alt ist er, wie kam er zu Dir, wie ist er charakterlich und so weiter und so fort. Alles. Eben. :-)

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

RussianCosmic Offline




Beiträge: 33

29.03.2008 00:49
#3 RE: Martin Ruetter - Panikmache ohne Grund? Zitat · Antworten

Ehrlich gesagt kenne ich Herrn Ruetter 'urspruenglich aus seiner Fernsehsendung und da hat er mir mit seiner erfrischenden rheinlaendischen Art erst mal 'gut gefallen'. Wie immer sind alle Hundeerziehungssendungen im Fernsehen Ausschnitte der Arbeit mit Hunden und oft fehlen wichtige Momente, Ergebnisse werden 'gefaked' oder man kann die einzelnen Schritte bis zum 'Glueck' nicht verstehen, nicht sehen oder schlichtweg nicht nachvollziehen.
Also habe ich mir einen Vortrag des Super-Entertainers angesehen und muss sagen - hoher Unterhaltungswert und fuer den 'Normalhundbesitzer' ok und manches auch ganz brauchbar. Ein weiterer Vortragsbesuch 2007 hat mich dann 'kuriert'. Immer noch an der Spitze der Unterhaltung aber mittlerweile fachlich ziemlich 'abgeschlagen' wuerde ich weder ihn noch seine nach D.O.G.S. ausgebildeten TrainerInnen weiterempfehlen. Ach ja, und er ist ein wirklich ausgefuchster Geschaeftsmann!!!
Jetzt kommt er auf 'Tour' mit seinem neuen Buch zum Thema "Hunde in Angst und Schrecken" (oder so). Schlau ist er schnell auf den aktuellen Trendzug aufgesprungen und sicherlich wird er mit diesem Thema viele (Tierheim/Auslandshund-)Besitzer ansprechen und in seine Hundetrainerstunden ziehen. Aber so laeuft es ueberall und ist meines Erachtens auch nicht zu verurteilen. Wenn es am Ende den Menschen 'hilft' solls ja recht sein ...!

Mein Hund (1 von 2) - Tierheim Ruesselsheim, "Langzeitsitzerin" beinahe ihr ganzes Leben mit Unterbrechung und dann 4 Jahre 'am Stueck'. Staffordshire Terrier Mix (offiziell, ich glaube da ist nix reingemixt, sie ist, meiner Meinung nach ein 'richtiger' Staffordshire Terrier). Welpe aus illegaler Zucht, angeblich 'PIT'-Erfahrung, generell vertraeglich mit anderen Hunden, es darf nur keiner 'komisch' werden ... - dann entscheidet sich das "Herzilein" i.d.R. fuer den Ernstkampf! Hundebegegnung an der Leine immer mit Vorsicht zu geniessen, Freilauf nicht erlaubt (Kampfhundegesetz) bzw. aufgrund einer Anzeige einer 'netten' Hundebesitzerin hat das Ordnungsamt ihren Freilauf verboten.

Wohnt jetzt seit gut einem Jahr bei mir, vorher von mir 4 Jahre im Tierheim als Gassigaenger betreut. Bei mir sicher 'besser aufgehoben' als im Tierheim, generell aber kein Hund fuer dicht besiedelte Wohngebiete in denen die 'lieben' Hunde freilaufend Kontakt suchen. Nocheinmal wuerde ich mich nicht! fuer sie 'entscheiden' ...

RussianCosmic

Gretacaro Offline

auf Landflucht


Beiträge: 455

29.03.2008 00:55
#4 RE: Martin Ruetter - Panikmache ohne Grund? Zitat · Antworten
Alle Achtung!

L.G. Verena
Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

29.03.2008 01:07
#5 RE: Martin Ruetter - Panikmache ohne Grund? Zitat · Antworten

Zitat von RussianCosmic
Mein Hund (1 von 2)


Wie immer, neugierig: Und 2 von 2 wäre? :-)

Zitat von RussianCosmic
Nocheinmal wuerde ich mich nicht! fuer sie 'entscheiden' ...


Why not?

Und, wo ich gerade beim Fragen bin ;-): Wieso eigentlich der Nick "RussianCosmic"? Wollte ich immer schon mal wissen. :-)

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

EssenerRudel Offline

Stehauf-Frau


Beiträge: 1.005

29.03.2008 11:50
#6 RE: Martin Ruetter - Panikmache ohne Grund? Zitat · Antworten

Mit Herrn Ruetter wären wir wieder beim Thema. Man muss nicht alles glauben. UND je bekannter die Herrschaften werden umso mehr Geld wollen sie verdienen, ist ja irgendwo auch menschlich.
@RussianComic auch ich würde gern mehr über Deine Hunde erfahren

Sanne Offline

auf Wunsch mit Zwergverbalerotikern


Beiträge: 1.245

29.03.2008 18:53
#7 RE: Martin Ruetter - Panikmache ohne Grund? Zitat · Antworten
Hallo Russian comic,

wieso hatte die Dame Dich denn angezeigt? Und wie hast Du das im Freilauf gehandelt, wenn Du weißt, dass sie sich bei einer komischen Anmache den ernstkampf wählen würde?

Ich finde es bewundernswert, diese, doch bestimmt auch manchmal Bürde, auf sich genommen zu haben, wenn man weiß, dass der Hund so schwierig ist. Das hätten bestimmt nur sehr wenige getan, also: RIESENRESPEKT.

Mit einer Martin Rütter-Trainerin hatte ich zuvor auch einmal telefoniert, aber sie hat gerade erst ihre Ausbildung abgeschlossen und das war mir zu riskant, ich wollte jemand für uns, der viel Erfahrung mit Angstaggression hat.

Viele Grüße

Sanne
Mielita Offline



Beiträge: 1.325

29.03.2008 21:43
#8  Zitat · Antworten

Claudia ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2008 22:28
#9 RE: Martin Ruetter - Panikmache ohne Grund? Zitat · Antworten

Mir geht es ähnlich wie Christine. Jedoch kenne ich Herrn Rütter nicht nur aus dem Fernsehen (die Schilderung von Christine stimmt exact mit meinem Empfinden überein), sondern ich habe seine Methoden live in seinem Zentrum erlebt. Natürlich hält Herr Rütter dort keine Kurse oder Einzelstunden ab, dafür gibt es ja nach seinen Methoden ausgebildete TrainerInnen .
Ich bin im Herbst letzten Jahres im D-O-G-S-Zentrum gelandet, nachdem Ayla mir mehrfach abgehauen ist. Nicht das sie mir davon lief, nein, es war mehr ein davonschlendern und mal dort und da gucken. Abrufbar war sie dabei jedoch nicht. So landete ich bei seiner Co-Autorin. Die erste Stunde war eine rein informatives Gespräch (ohne Berechnung), indem ich meine Probleme schilderte. Es wurden dann Einzeltrainings vorgeschlagen die ich den auch absolvierte, insgesamt 4 Einzelstunden (á € 49,-). In diesen Stunden wurde mir der Umgang mit der Schleppleine sowie das Training mit dem Futterbeutel vermittelt. Ab diesem zeitpunkt sollte ich Ayla nur noch aus dem Futterbeutel füttern, d.h. sie sollte sich ihr Futter erarbeiten. Da Ayla ein kluges Köpfchen hat, begriff sie sehr schnell was gefordert war. Sodaß ich dann ohne die Trainerin die Arbeit mit dem Futterbeutel ohne deren zutun breits varieren mußte damit es Ayla nicht langweilig wurde. z.B. Futterbeutel verstecken, zum Futterbeutel schicken und dann kurz vor erreichen abrufen, im "bleib" lassen und erst später losschicken etc. Weiterhin wurde mir von der Trainerin eingebleut, sie niemals ohne Leine laufen zu lassen. Dies spielte sich alles zwischen Oktober und Dezember 2007 ab. Im Januar habe ich mit Ayla an dem Seminar "Der Alltag mit Hund" teilgenommen, dass von einen Trainer, der nach der Feltmann-v.Schroeder-Methode arbeitet, abgehalten wurde. Nach meiner Rückkehr sollte Ayla dem am Gruppentraining bei D-O-G-S teilnehmen. Dieses Gruppentraining sah wie folgt aus: Ayla und ich und ein Pärchen mit 2 Hunden, die bereits seit 2 Jahren dort trainiert werden. Ayla und ich waren zuerst auf dem Platz, die beiden anderen kamen dann mit ihren Hunden dazu. Sofort finden die beiden an zu kläffen als sie Ayla erblicken. Da Ayla so etwas bisher noch nicht erlebt hatte stimmte sie munter in die Kläfferei ein. Mit großer Mühe bekamen wir die Hunde wieder still und das Training begann, was jedoch immer wieder durch Kläffattacken der beiden anderen unterbrochen werden mußte. Nach einer halben Stunde hatte ich genug, nicht nur ich war gestresst auch Ayla drehte mittlerweile komplett am Rad. Ich schnappte mir die Trainerin und fragte sie, was dieses ganze "Gruppentraining" bringen sollte. Ein "Kleinrudel" von (wie ich dann erfuhr), mit anderen Hunden unverträglichen Hunden (aber machten schon 2 Jahre Training dort), gegen meine Ayla. Sie erkärte mir dann, dass Ayla auch mit solchen Situationen klarkommen müsse. Ich sah das jedoch etwas anders und verließ das Training und habe es auch nicht wieder aufgenommen. Ich habe später nochmals per Email meine Sichtweise dargelegt und auch eine Antwort erhalten, die ich jedoch nicht befriedigend fand.

RussianCosmic Offline




Beiträge: 33

02.04.2008 12:20
#10 RE: Martin Ruetter - Panikmache ohne Grund? Zitat · Antworten

Tja, so hat jede(r) seine Vorstellung, was Hunde 'aushalten' muessen, und was man den Besitzern mal so nebenbei auch noch zumutet!
Aktuell ist der 'Behueter der Couch' auf Vortragstour, um sein neu erschienenes Buch zum Thema Angsthunde zu preisen. Schlau, auf den aktuellen Trend der 'Angsthunde' aufzuspringen und das ganze zum Thema zu machen. Geht jemand von Euch zu einem der Vortraege???

RussianCosmic

Claudia ( gelöscht )
Beiträge:

02.04.2008 12:29
#11 RE: Martin Ruetter - Panikmache ohne Grund? Zitat · Antworten

Zitat von RussianCosmic
. Geht jemand von Euch zu einem der Vortraege???
RussianCosmic


Ich bestimmt nicht!
Dafür gehe ich lieber mal schön essen, davon hab ich mehr (auf den Hüften).

Mielita Offline



Beiträge: 1.325

02.04.2008 12:59
#12  Zitat · Antworten

Gretacaro Offline

auf Landflucht


Beiträge: 455

02.04.2008 20:43
#13 RE: Martin Ruetter - Panikmache ohne Grund? Zitat · Antworten

Nö bloß nicht.
L.G. Verena

Sonora ( gelöscht )
Beiträge:

02.04.2008 21:21
#14 RE: Martin Ruetter - Panikmache ohne Grund? Zitat · Antworten
Im letzten Herbst war Hr Rütter bei uns im Ort, die Karte kostete 35,- Euronen! Selbst das hielt die Leute nicht davon ab den Saal bis auf den letzten Platz zu füllen. Am Abend selbst folgte die Ernüchterung, viele der Leute sprachen vom Unterhaltungswert der Show, von Lerneffekt leider keine Spur... das ganze aber hübsch verpackt.
So sind sie- die Gurus.
Sabine ( gelöscht )
Beiträge:

03.04.2008 15:49
#15 RE: Martin Ruetter - Panikmache ohne Grund? Zitat · Antworten

Ich kann mich auch noch erinnern, da wäre ich letztes Jahr mit einer (Hunde)Freundin auch fast hingegangen. Mir aber aber von vornherein auch klar, dass es mehr Unterhaltung werden würde als Informatives. Das - und auch der Preis - hat mich dann davon abgehalten.

LG
Sabine

Seiten 1 | 2 | 3
Domina? »»
 Sprung