Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 1.885 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2
QuoVadis Offline

weiß mit pubertierendem durchgeknalltem Mali mit Schäferhund-Exterieur, was Geduld heißt und hütet den wohl tollpatschigsten und knuffeligsten Holländer seit es Herder gibt


Beiträge: 3.201

06.06.2010 22:47
Quo erzieht Five Zitat · Antworten

Hab da mal eine Frage an die Verhaltensexperten unter Euch.

Heute ist Five über den Gartenzaun gehüpft und auf die angrenzende Pferdekoppel entschwunden.
Er hat dort etwas geschnuppert und ist auf Rückruf auch wieder zurückgekommen.
Deshalb habe ich auch nicht geschimpft.

Als er wieder im Garten war, hat Quo ihn in eine Ecke gejagt und ihn dort niedergemacht.
Habe nicht gesehen, was er genau gemacht hat, war eine Tanne davor.
Habe ihn nur knurren und bellen gehört, Five war ruhig, also hat er wohl nur geschimpft und ist nicht körperlich geworden(beißen).

War das nun eine Bestrafung, weil er abgehauen ist?

Sonst macht er sowas eigentlich nicht, auch nicht so extrem, wenn Five ihn belästigt und nervt.


__________________________________________________
Gruß
Hanne

Erfolg ist die Fähigkeit,von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren. Winston Churchill

soffie Offline

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee


Beiträge: 6.337

06.06.2010 23:28
#2 RE: Quo erzieht Five Zitat · Antworten

Zitat
War das nun eine Bestrafung, weil er abgehauen ist?


Ich bin zwar kein Experte in diesen Dingen, aber es gibt Hunde, die wohl ihre "Rudelmitgleider", wenn sie denn mal das Rudel verlassen haben ( was weglaufen ja bedeutet), beim Zurückkommen verscheuchen wollen, weil sie es als eindringen in unerlaubtes Gebiet ansehen.

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

QuoVadis Offline

weiß mit pubertierendem durchgeknalltem Mali mit Schäferhund-Exterieur, was Geduld heißt und hütet den wohl tollpatschigsten und knuffeligsten Holländer seit es Herder gibt


Beiträge: 3.201

06.06.2010 23:38
#3 RE: Quo erzieht Five Zitat · Antworten

Wie meinst Du das?
Wer einmal das Rudel verlassen hat, darf nicht mehr zurückkommen?


__________________________________________________
Gruß
Hanne

Erfolg ist die Fähigkeit,von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren. Winston Churchill

soffie Offline

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee


Beiträge: 6.337

07.06.2010 00:06
#4 RE: Quo erzieht Five Zitat · Antworten

Zitat
Wer einmal das Rudel verlassen hat, darf nicht mehr zurückkommen?


Zumindest sollte der "Flitzer" wohl durch entsprechende Gesten darum bitten, wieder aufgenommen zu werden.
Eine meiner Hündinnen wurde, wenn sie denn mal meinte unerlaubt jagen zu müssen, von der Grossen heftigst zurechtgewiesen, wenn sie bei ihrer Rückkehr freudig auf uns zustürmte. Sie ging dann dazu über sich bei ihrer Rückkehr sehr unterwürfig zu zeigen und alles war o.k.. Aufnahmeprüfung bestanden.

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

QuoVadis Offline

weiß mit pubertierendem durchgeknalltem Mali mit Schäferhund-Exterieur, was Geduld heißt und hütet den wohl tollpatschigsten und knuffeligsten Holländer seit es Herder gibt


Beiträge: 3.201

07.06.2010 01:08
#5 RE: Quo erzieht Five Zitat · Antworten

Das kenn ich!
Wenn ich mit Five morgens von der Arbeit heim komme, muß er auch in die Wohnung kriechen, Quo steht über ihm und nimmt seine Demutsbezeugung gnädig an.

OK, jetzt ist klar!
Danke!


__________________________________________________
Gruß
Hanne

Erfolg ist die Fähigkeit,von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren. Winston Churchill

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.047

07.06.2010 02:15
#6 RE: Quo erzieht Five Zitat · Antworten

Ich hatte kürzlich ein Seminar bei Dr. Esther Schalke, die in diesem Fall über unerwünschtes Jagdverhalten referierte und mir sonst im Zusammenhang mit der Trainerausbildung bei der Polizei bekannt ist. Sie ist von Hause aus Tierärztin, hat sich aber auch als Referentin einen Namen gemacht, die sich auf Verhaltensbiologie und Trainingsansätze in Bezug auf aggressives Verhalten spezialisiert hat.

Im Rahmen dieses Seminars schilderte eine Teilnehmerin ein ähnliches Verhalten einer Gruppe ihr bekannter Hunde. Sie berichtete, daß die Gruppe einen "Ausreißer", der zurückkomme, stets maßregele. Dr. Schalke war in der Aussage da sehr klar: Der Rückkehrer wird vermutlich nicht für das Zurückkommen bestraft oder für das Weglaufen. Es könnte aber durchaus sein, daß er anders riecht oder sich etwas seltsam verhält, wenn er seinen Ausflug beendet hat und sich das Verhalten der "Maßregeler" genau damit, mit den Veränderungen, die sie an dem "Ausreißer" bemerken, erklären ließe.

Wenn gewünscht frage ich da beim nächsten Seminar aber gerne nochmal nach.

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

QuoVadis Offline

weiß mit pubertierendem durchgeknalltem Mali mit Schäferhund-Exterieur, was Geduld heißt und hütet den wohl tollpatschigsten und knuffeligsten Holländer seit es Herder gibt


Beiträge: 3.201

07.06.2010 02:33
#7 RE: Quo erzieht Five Zitat · Antworten

Das würde mir das Verhalten von Quo am Morgen erklären, wenn wir die ganze Nacht weg waren, aber dieser Ausflug gestern hat nicht mal eine Minute gedauert, und Five war gerade mal ca. 5m von uns weg.
Kann er da so anders riechen?


__________________________________________________
Gruß
Hanne

Erfolg ist die Fähigkeit,von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren. Winston Churchill

AnneCN Offline

weil's Bielefeld ja nicht gibt, mit zwei kleinen Herminen im zauberhaften Teutoburger Wald unterwegs


Beiträge: 8.091

07.06.2010 08:55
#8 RE: Quo erzieht Five Zitat · Antworten

Mich würde es auch sehr interessieren, was das Verhalten bedeuten könnte.

Foxy zeigt ein ähnliches Verhalten bei Jeannie -und auch anderen befreundeten Hunden- und zwar dann, wenn wir Jeannie zurückrufen, diese aber mal wieder auf taub stellt und mit grooooooooooßer Verspätung auf den Rückruf reagiert oder wir sie einsammeln müssen. Dann legt Foxy sich ins Platz, wartet bis die wieder Ungehorsame in ihre/unsere Nähe kommt, springt mit einem `Roarrrr` auf, stellt sich quer vor Jeannie und bellt 2mal.

Früher war das noch ausgeprägter, da wurde Jeannie umgeschmissen oder in die Hinterbeine gekniffen und angeraunzt.


LG von Anne

Liebe Grüße von Anne
mit Jeannie und Samu

Foxy, in meinem Herzen bist du immer bei mir.

Ginger Offline




Beiträge: 7.899

07.06.2010 09:15
#9 RE: Quo erzieht Five Zitat · Antworten

Ich kenne das Verhalten auch von meinen Beiden.....Frl Rottenmeier maßregelt den Bölli öfter mal..vorallem, wenn er nicht gleich kommt, wenn ich ihn rufe....
Kommt Bölli und ich will ihn loben, kommt Rottenmeier von der Seite und planiert den Bolli...so nach dem Motto...der kommt zu spät, der kriegt kein Lob von Mama

Grüßle Anja
mit Ginger, Bolli und Milli

critter Offline



Beiträge: 729

07.06.2010 10:07
#10 RE: Quo erzieht Five Zitat · Antworten

Es ist Erziehungsmassnahme. Extrem war es bei meiner schon verstorbener Hündin, die junge Do Khyis im Schach gehalten hat. Jetzt sehe ich das auch immer wieder. So zu sagen "das gehört sich nicht" auf hundisch.
Barbara

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.047

07.06.2010 13:24
#11 RE: Quo erzieht Five Zitat · Antworten

@Critter
Kannst Du das belegen, oder ist das eine Vermutung?

@all
So oder so, jetzt will ich das natürlich genauer wissen und werde beim nächsten Seminar bzw. den nächsten Seminaren mal die diversen Referenten befragen. Bin gespannt, was dabei rauskommt.

@Quo vadis
Darf ich dafür Deinen Eingangsbeitrag drucken und vorlegen?

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

critter Offline



Beiträge: 729

07.06.2010 16:53
#12 RE: Quo erzieht Five Zitat · Antworten

Zitat
@Critter
Kannst Du das belegen, oder ist das eine Vermutung?


Reichen dir meine eigene Observationen? Wenn ja, dann das kann ich.
Barbara

QuoVadis Offline

weiß mit pubertierendem durchgeknalltem Mali mit Schäferhund-Exterieur, was Geduld heißt und hütet den wohl tollpatschigsten und knuffeligsten Holländer seit es Herder gibt


Beiträge: 3.201

07.06.2010 22:46
#13 RE: Quo erzieht Five Zitat · Antworten

Zitat von Elektra
@Quo vadis
Darf ich dafür Deinen Eingangsbeitrag drucken und vorlegen?



Aber sicher doch.
Wenn Du mich dann an den Erkenntnissen teilhaben läßt.


__________________________________________________
Gruß
Hanne

Erfolg ist die Fähigkeit,von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren. Winston Churchill

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.047

08.06.2010 00:09
#14 RE: Quo erzieht Five Zitat · Antworten

@Critter

Deshalb fragte ich. Mit eigenen Beobachtungen ist es so eine Sache. Erstens wissen wir trotz der Beobachtung noch nicht zwangsläufig etwas über die Motivation des Hundes. Wir sehen ein Verhalten, ob wir es richtig interpretieren, kann deshalb durchaus fraglich sein. Zweitens wäre die Frage, ob Du es "nur" an Deinen Hunden observiert hast und wenn nicht, an wievielen anderen, welchen anderen und in welchen Zusammenhängen, wobei auch hier o.g. Einschränkung möglicherweise zu machen wäre.

Ich will Dich damit, nur um das vorsorglich auszuräumen, übrigens keineswegs angreifen. Ich glaube Dir, daß Du Deine Hunde gut beobachtest und sicher auch viel richtig wahrnimmst. Aber gerade in Bezug auf menschliche Interpretationen hundlichen Verhaltens bin ich generell vorsichtig geworden, nachdem dauernd Geschichten rumspuken, in denen alle möglichen Hund dominant sind, weil sie aggressives Verhalten zeigen oder stets davon die Rede ist, daß ein Hund natürlich nur seinen Halter beschützen will, wenn er anderen gegenüber ausfällig, weil er ihn doch sooooooooo liebhat und doch sooooooooooo eifersüchtig ist. Meist hat das zwar keine Hand und keinen Fuß, aber dem menschlichen Ego dient es, also wird es von Haltern und Trainern behauptet, während die Verhaltensbiologie längst tausend Schritte weiter ist.

Ich denke deshalb, daß wir da viel relativer formulieren müßten, sprich in Bezug auf Deinen Beitrag hätte ich lieber ein "es könnte eine Erziehungsmaßnahme sein, jedenfalls sieht es für mich bei meinen Hunden so aus" gelesen. Ein "es IST eine Erziehungsmaßnahme" müßte meiner Meinung nach wissenschaftlich beziehungsweise verhaltensbiologisch fundierter begründet sein, da reichen mir persönliche/private Observationen leider wirklich nicht.

@Quo vadis
Klar, mache ich. :-)

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

soffie Offline

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee


Beiträge: 6.337

08.06.2010 00:30
#15 RE: Quo erzieht Five Zitat · Antworten

Für mich wäre es eine Erziehungsmaßnahme in der Art:" Du warst wech also schleim dich gefälligst ein und benimm dich nicht so, als gehörst du zu uns". Denn nach meiner Erfahrung werden die, die sich unterwürfig beim Heimkommen zeigen, ja nicht attackiert.

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

Seiten 1 | 2
 Sprung