Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 682 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
csissi Offline




Beiträge: 449

03.04.2010 23:27
Traurig Zitat · Antworten

Hallo ,
heute Abend hat mein Sohn (fast 14 Jahre alt) mit Csissi eine Runde gedreht. Er macht das wirklich toll.
Er hatte Csissi an der Leine und dann kam Wotan, ein Rüde etwas älter als Csissi, ohne Leine stürmisch auf Csissi zu. Aber von ihm aus nicht unfreundlich, denn die beiden kennen sich. Csissi mag aber das stürmische nicht, und hat dann abgeschnappt und sein Herrchen kam dann und sagte zu Tom, Wotan war wohl etwas zu stürmisch.
Kann Csissi jetzt so ein Verhalten lernen und üben?
Was kann ich dagegen tun?
Oder ist es ihr Recht so zu handeln, wenn aus ihrer Sicht jemand unhöflich ist?
Ich würde mich über Tips sehr freuen.

Liebe Grüße Grit

Käthe Offline



Beiträge: 885

03.04.2010 23:44
#2 RE: Traurig Zitat · Antworten

Hat sie nur abgeschnappt? Also ohne irgendwie groß auszurasten? Wie war sie hinterher?

Grundsätzlich würde ich sagen: Die Situation ist zwar blöd gelaufen, weil Csissi gar nicht erst in solche Bedrängnis kommen sollte. Aber daran lässt sich oft einfach nichts ändern, sowas passiert eben immer wieder. Und dann ist es ihr gutes Recht auch mal zu sagen: "Nö, so jetzt aber nicht!". Wenn sie das einigermaßen ruhig hinbekommt - und so klingt es ja bei dir - dann ist es doch super, wenn das dann auch zum von ihr gewünschten Ergebnis führt. Denn dann muss sie keinen mehr draufsetzen.

LG von Käthe und dem Tünnes

-----------------------------------------


Never trust a dog with orange eyebrows! [Terry Pratchett]

csissi Offline




Beiträge: 449

03.04.2010 23:53
#3 RE: Traurig Zitat · Antworten

Csissi hat "nur" abgeschnappt, nicht gebissen.
Hinterher hat sie dann noch gebellt.

Liebe Grüße Grit

soffie Offline

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee


Beiträge: 6.337

03.04.2010 23:59
#4 RE: Traurig Zitat · Antworten

Zitat
Oder ist es ihr Recht so zu handeln, wenn aus ihrer Sicht jemand unhöflich ist?


Ich nehme doch an, daß sie den Flegel nicht verletzt hat. Natürlich ist es ihr Recht ihn zurechtzuweisen.

Zitat
Kann Csissi jetzt so ein Verhalten lernen und üben?


Csissi hat dem Kerl auf hundliche Weise gezeigt, daß sie stürmische Annäherungen blöd findet, was völlig normal ist.
Beide Seiten sollten dabei lernen, wie man höflich miteinander umgeht und wie man reagiert, wenn man etwas nicht mag.
Wenn ein Hund, der an der Leine geführt wird, von einem anderen Hund bedrängt wird, sollte er Hilfe vom Menschen, der ihn führt erhalten. Das heißt: Der Zweibeiner bietet seinem Hund Schutz indem er sich schützend vor ihn stellt und versucht den Aufdringling abzublocken.
Ich weiß nicht, ob dein Sohn mit 14 Jahren schon so viel Selbstbewusstsein hat, um einen fremden Hund abzuwehren, darum würde ich ihm in solchen Situationen raten die Leine fallen zu lassen, oder besser noch, zu lösen und einfach weiterzugehen.

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

csissi Offline




Beiträge: 449

04.04.2010 00:25
#5 RE: Traurig Zitat · Antworten

Hallo Kerstin,
auch wenn Tom schon Selbstbewußtsein und auch Stärke hat, dann aber nicht genug sich vor Csissi zu stellen. MIt Leine loslassen werde ich noch mit ihm besprechen. Das nimmt immer einen gewissen Druck raus.
Ich möchte ihm auch diese Vertrauen geben, dass er allein mit Csissi gehen kann. Es passiert nicht oft, da meistens ich mit Csissi gehe oder wir gehen gemeinsam und genießen die Zeit, die wir dann auch für Gespräche nutzen könne, die im normalen Alltag manchmal keinen Raum haben. So tut es mir umso mehr leid, dass er diese Situation mit Csissi erleben mußte.

Liebe Grüße Grit

Schnuffelnase Offline



Beiträge: 5.204

04.04.2010 00:31
#6 RE: Traurig Zitat · Antworten

Zitat von soffie
darum würde ich ihm in solchen Situationen raten die Leine fallen zu lassen, oder besser noch, zu lösen und einfach weiterzugehen.



An sich ein guter Rat, nur leider in manchen Situationen nicht machbar. Wie viele Hunde Kira schon mitten auf der Straße, sogar auf dem Bahnhofsvorplatz, an der Hauptstraße usw. belästigt haben, kann ich garnicht zählen. Alles Situationen, wo ich niemalsnicht die Leine fallen lassen würde.

Abschnappen finde ich übrigens völlig okay in einer solchen Situation. Es wäre natürlich generell besser, sie müsste das nicht selbst regeln, aber wenn man es als Mensch verpasst und es beim Abschnappen bleibt, darf aus meiner Sicht die Hündin dem Rüden auch sagen, dass sie sich das Date- wenn überhaupt- etwas höflicher vorgestellt hätte. Für den Rüden war das jedenfalls klar verständlich, ein bisschen Erziehung muss sein ;-)

Eisifrauchen ( gelöscht )
Beiträge:

04.04.2010 08:47
#7 RE: Traurig Zitat · Antworten

Liebe Grit,

wenn ich deine Beschreibung richtig verstehe. Csisi war angeleint und Wotan kam ohne Leine auf sie zugebrettert? Crisi hat daraufhin "abgeschnappt" und ihm nachgebellt?

Natürlich ist so eine Situation unschön, doch was hätte Csisi machen sollen? Ich finde es vollkommen in Ordnung wenn sie in so einer Situation sagt: "so nicht mein Freund" mehr als das kann ich aus ihrem Verhalten nicht herauslesen.

Dein Sohn wird vermutlich auch noch nicht in der Lage sein sie "richtig" zu beschützen. In diesem Fall und wenn die äusseren Umstände es zulassen, finde ich Leine los auch die praktikabelste Lösung. Kommt natürlich auch darauf an wie sich Csisi ohne Leine verhält.

Eine "so soll man immer reagieren" Lösung wird es vermutlich nicht geben. Vielleicht könntest du mit deinem Sohn die Gassirunde so absprechen das Kontakte selten vorkommen? Ich glaube wenn er und Csisi häufiger in solch unangenehme Situationen kommen verliehren beide die Lust an gemeinsammen Ausflügen.

Du wirst bestimmt eine Lösung finden die für deinen Sohn, Csisi und dich durchführbar ist. Wegen dem einen Vorfall mach dir nicht so viele Gedanken, Csisi hat angemessen reagiert und selbst der andere Hundehalter hat das so gesehen.

Käthe Offline



Beiträge: 885

04.04.2010 09:21
#8 RE: Traurig Zitat · Antworten

Zitat von Eisifrauchen
und selbst der andere Hundehalter hat das so gesehen.


Das finde ich ganz besonders schön und wichtig!
Wenn daraus nämlich eine Streitsituation entsteht - und das passiert ja schnell mal, wenn ein Hund nicht bloß wedelt und spielt und sich freut - ist die Erfahrung für alle Beteiligten noch viel blöder.

Je länger ich drüber nachdenke, desto eher finde ich: Ist doch eigentlich gar nicht so schlecht gelaufen!

LG von Käthe und dem Tünnes

-----------------------------------------


Never trust a dog with orange eyebrows! [Terry Pratchett]

Toni Offline

wo langjährig unschuldig sitzender Knasti entschädigt wird


Beiträge: 6.180

04.04.2010 09:49
#9 RE: Traurig Zitat · Antworten

Also ich finde es auch völlig okay, wie Csissi reagiert hat. Ich weiß jetzt auch nicht wie schnell es ging, aber vielleicht hat sie ja auch schon "kleinere" Konfliktsignale gegeben, die Conan ignoriert hat. Leine fallen lassen oder ableinen (wenn die Umgebungsverhältnisse es erlauben!) wäre hier evt. gut gewesen, da die 2 sich ja auch kennen.

So etwas kann immer mal wieder vorkommen...ist ja auch eine Frage der Tagesform. Wir sind auch nicht jeden Tag "gleich-drauf"........ sind einen Tag in Quassellaune und den nächsten vielleicht nicht.

Ich finde: Es war Csissi absolutes Recht, es Conan deutlich zu machen, das sie so eine stürmische Annäherung nicht möchte, zumal sie ja auch in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt war.

LG Nicole

**************
Liebe Grüße
Nicole mit "Stinkstiefel" Tobi, und Balou, meinem Bärchen, für immer im Herzen

"Ihr Hund mag Ihnen gegenüber vielleicht ungehorsam sein, aber den Gesetzmäßigkeiten des Lernens gehorcht er stets ausnahmslos perfekt."

Jean Donaldson

Sanne Offline

auf Wunsch mit Zwergverbalerotikern


Beiträge: 1.245

04.04.2010 19:11
#10 RE: Traurig Zitat · Antworten

Hey Grit,

kann mich nur anschließen, Csissi hat vollkommen normal reagiert. Nicht traurig sein, gibt keinen Grund dazu.

Lieben Gruß

Sandra

csissi Offline




Beiträge: 449

05.04.2010 09:18
#11 RE: Traurig Zitat · Antworten

Hallo,
vielen Dank für Eure Meinungen.
Gestern haben wir das noch einmal ausführlich besprochen. Tom hat sich doch vor Csissi gestellt und Wotan "weggescheucht". Leine fallen lassen ging nicht, denn es war sehr nah an der Hauptstrasse.
Csissi hat es ja grundsätzlich gern, dass sie höflich behandelt wird.

Liebe Grüße Grit

Toni Offline

wo langjährig unschuldig sitzender Knasti entschädigt wird


Beiträge: 6.180

05.04.2010 09:43
#12 RE: Traurig Zitat · Antworten

Guten Morgen Grit.

Zitat von csissi
Hallo,
Tom hat sich doch vor Csissi gestellt und Wotan "weggescheucht". Leine fallen lassen ging nicht, denn es war sehr nah an der Hauptstrasse.


Ich finde da hat dein Sohnemann aber geistesgegenwärtig gehandelt. Allerdings kann das "Wegscheuchen" auch ein Startschuss gewesen sein für Csissi. Nur so ein Gedanke. Ist halt auch schwer zu beurteilen, wenn man es nicht selbst gesehen hat.
LG Nicole

**************
Liebe Grüße
Nicole mit "Stinkstiefel" Tobi, und Balou, meinem Bärchen, für immer im Herzen

"Ihr Hund mag Ihnen gegenüber vielleicht ungehorsam sein, aber den Gesetzmäßigkeiten des Lernens gehorcht er stets ausnahmslos perfekt."

Jean Donaldson

soffie Offline

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee


Beiträge: 6.337

05.04.2010 22:05
#13 RE: Traurig Zitat · Antworten

Zitat
Tom hat sich doch vor Csissi gestellt und Wotan "weggescheucht".


Respekt!.

Zitat
Csissi hat es ja grundsätzlich gern, dass sie höflich behandelt wird.


Welcher Hund nicht?
Und falls du meinst, daß deinen Sohn die Spaziergänge überfordern oder er vielleicht doch nicht die nötige Sicherheit bei Problembegegnungen hat, wäre es für Csissi mit grosser Sicherheit nicht von Nachteil, wenn ein Gassigang mal ausgelassen wird und stattdessen der Hund zu Hause im Garten richtig schön gefordert wird.

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

soffie Offline

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee


Beiträge: 6.337

05.04.2010 22:07
#14 RE: Traurig Zitat · Antworten

Zitat
Allerdings kann das "Wegscheuchen" auch ein Startschuss gewesen sein für Csissi. Nur so ein Gedanke. Ist halt auch schwer zu beurteilen, wenn man es nicht selbst gesehen hat.


Dem schliese ich mich an.

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

csissi Offline




Beiträge: 449

06.04.2010 10:04
#15 RE: Traurig Zitat · Antworten

Vielen Dank noch einmal für die netten Tips.
Das mit dem "wegscheuchen" mag sein, dass Csissi gedacht hat sie muß mithelfen. ...Die Spaziergänge danach waren nämlich wieder schwieriger, wenn sie einen Hund gesehen hat. Das heißt es war für mich wieder etwas schwieriger sie abzulenken. ... ich habe mich darüber etwas gewundert, aber nicht damit in Verbindung gebracht, nun sehe ich es aber schon anders.
Die Idee mit dem Garten ist dann auch mal nicht schlecht. Vielleicht muß sie ja auch nicht wirklich jeden Tag 2 mal für eine gute Stunde einen Gang haben. Sie arbeitet sowieso gern mit Suchspielen, und die kann man dann mal intensiv machen und natürlich toben und verstecken spielen.

Liebe Grüße Grit

 Sprung