Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 281 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Margit

mit offiziell gekürtem Forums-Loverboy und Master im Schnurcheln himself

Beiträge: 4.030



06.08.2009 11:31
Vom Nichtschwimmer zum Seehund! Zitat ·antworten

Hier kommt endlich der versprochene Bericht zu Archys Schwimmtraining:

Als wir den Bubi vor 1 1/2 Jahren übernommen haben, war definitiv jedes Gewässer zu tief, dass seinen Bauch benetzte. Da war sofortiger, panischer Rückzug angesagt.

Diesen Sommer nun beschlossen wir, die Sache in Angriff zu nehmen, zumal das Schwimmen ja auch sehr gut für seine Gelenke ist. Den ersten Erfolg konnten wir dank seines Hundeskumpels Tino verzeichnen. Der machte ihm vor, dass Wasser nicht "beisst" und das ein Hund ja eigentlich schwimmen kann. Eine Freundin von mir ist zusammen mit Archy ins tiefe Wasser, immer wieder Stöckchenwerfend. Allein hätte er es nicht gemacht.

So richtig entspannt war er jedoch nicht bei der Sache. Vorallem springt er da auch immer rein und raus, was ja Gift für die Gelenke ist. Uns ging es darum, ihn wirklich länger schwimmen zu lassen.

In den Sommerferien jetzt konnten wir ein regelrechtes Training starten. In dem hüfttiefen kleinen Schwimmbad bei unserer Ferienwohnung übten wir jeden Tag mehrere Male immer mit der Schwimmweste. Archy ist total entspannt damit und lässt sich treiben, zumal wir ihn immer unter dem Kopf gehalten haben, damit er nicht gleich zum Rand schwimmt. Die anschliessende Würstliwiese war sicher auch hilfreich.

Seinen Schwimmschein (ohne Weste) machte er vorgestern im nahegelegenen Weiher. Er ist jetzt richtig mit Begeisterung bei der Sache und schwimmt mehrere Meter ins tiefe Wasser um an den begehrten Stock zu kommen. Ich wollte das eigentlich filmen, bin aber leider an der Technik gescheitert.

Fazit: Die Schwimmweste hat uns sehr geholfen. Wir mussten sie auch nicht gross antrainieren (Archy ist in diesen Dingen eh sehr geduldig). Fürs Treiben lassen auf der Reuss ist sie eh unabdingbar.

Wenn ihr allerdings eueren Hunden das Wasser richtig schmackhaft machen wollt, müsst ihr wohl oder übel auch mit rein...!

LG
Margit mit Archy
__________________________________________________________________________________

Es gibt keine andere Wahl, als vorwärts zu gehen.
(Fridtjof Nansen)

Tigger

Smilie by GreenSmilies.com Hardcore-Leckerchenspenderin (Admin)

Beiträge: 8.827



06.08.2009 13:53
RE: Schwimmtraining: Vom Nichtschwimmer zum Seehund! Zitat ·antworten

Zitat von Margit

Wenn ihr allerdings eueren Hunden das Wasser richtig schmackhaft machen wollt, müsst ihr wohl oder übel auch mit rein...!


Kann ich nur bestätigen.
In Gewässern die Sheila kennt und wo sie reinlaufen kann reicht auch ein Luftballon.
In tieferen Gewässern müssen Anja, Friedhelm und der Luftbalon mit.
Am besten den Luftballon im Wasser aufblasen, wirkt Wunder.

Und mit Jacky und Wasser ist es ganz schwierig, damit sie nicht reingeht.

LG
Anja

LG Anja mit Jacky & Andres
Im immer dabei: unsere Dicke



Das Schönste, was ein Hund hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken, denn was tief in unserem Herzen verankert ist, können wir durch den Tod nicht verlieren.

Nina



Beiträge: 3.332


06.08.2009 14:11
RE: Schwimmtraining: Vom Nichtschwimmer zum Seehund! Zitat ·antworten

In Antwort auf:
Wenn ihr allerdings eueren Hunden das Wasser richtig schmackhaft machen wollt, müsst ihr wohl oder übel auch mit rein..


Also bei uns ist es umgekehrt. Ich muß rein, wenn ich meinen Hund wieder rausholen will. Sonst bleibt sie nämlich für immer drin.

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 39.421



06.08.2009 16:00
Vom Nichtschwimmer zum Seehund! Zitat ·antworten

Stimmt, mit rein geht bei Ben. Aber begeistert ist er dann trotzdem noch nicht, einzig in der Ostsee schwamm er richtig.

Bei Seppi ist es anders, der liebt Wasser, aber hat Angst vor dem Moment, an dem er den Boden unter den Pfoten verliert. Ich denke, ich werde es also mit mir in seiner Begleitung UND mit einer Schwimmweste probieren.

Danke für Deine Tips, übrigens, wobei mich noch interessieren würde: Hat Archy sich echt dafür interessiert, was Tino machte? Wir haben schon mehrere, auch sehr, sehr gerne schwimmende Hundetiere mit Ben in Teich oder Bach geschickt, aber er machte nie etwas nach. Und das, wo ich in diesem einen, besonderen Fall doch gerne einen Mitläufer, öh, Mitschwimmer gehabt hätte. :-)

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa, Ritter Parcifal und Prince Maddox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen: Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden."
(Papst Franziskus)

stoppel



Beiträge: 8.461


06.08.2009 16:09
RE: Vom Nichtschwimmer zum Seehund! Zitat ·antworten

Was so ein richtiger Trockenhund ist, der geht auch nicht ins tiefe Wasser, wenn Hundekumpels oder die sonst so geliebten Zweibeiner ihm einreden, wie toll es dort ist. Da konnte ich noch so gern an der Ostsee ins Wasser gehen, Richy machte es sich auf dem Strand bequem. Mehr als Wassertreten ist bei ihm wohl nicht drin!

Auf die Schwimmweste wäre ich bei Hund nicht so ohne weiteres gekommen. Immer wieder toll zu sehen wie ihr bei Archy Neues trainiert und wie schnell er diese Erfahrungen auch annehmen kann. Und dann noch mit Spaß!

Dann wünsche ich euch einen spritzig feuchten Sommer. Bei diesen Temperaturen macht Baden ja auch richtig Spaß.

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

Margit

mit offiziell gekürtem Forums-Loverboy und Master im Schnurcheln himself

Beiträge: 4.030



06.08.2009 16:10
RE: Vom Nichtschwimmer zum Seehund! Zitat ·antworten

Also, Archy ist immer total auf Tino fixiert, während der lieber Mauselöcher gräbt oder so. Daher denke ich schon, dass er sich das regelrecht mit abgeschaut hat.

LG
Margit mit Archy
__________________________________________________________________________________

Es gibt keine andere Wahl, als vorwärts zu gehen.
(Fridtjof Nansen)

 Sprung