Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 355 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
bonita



Beiträge: 46



21.04.2009 12:48
übermäßiges Bellen Zitat ·antworten

Habe gesucht und nicht wirklich gefunden... falls es das Thema schon gab, kann mir dann bitte jemand den Linkhinweis geben!?

Ansonsten möchte ich das Thema hier aufgreifen, weil ich zum einen selbst so 'n Radaubolzen habe, weil eine meiner Pflegehündinnen dieses Problem ganz besonders hatte und daher leider vieles regelrecht an ihr "ausprobiert" wurde und weil gerade meine Kollegin das Problem mit ihrem Hund hat.
Bei meiner und der Hündin meiner Kollegin vermuten wir ursächlich den Wunsch nach Aufmerksamkeit.

In anderen Foren gibt es hierzu oft den Tipp, das Bellen selbst zunächst unter Signalkontrolle zu stellen, um dann auch das Abstellen des Bellens kontrollieren zu können.

Ist das das Mittel der Wahl oder gibt es andere?
Welche Ursachen kann es geben und welche Lösungsansätze?

Käthe



Beiträge: 885


21.04.2009 12:51
RE: übermäßiges Bellen Zitat ·antworten

Zitat von bonita
In anderen Foren gibt es hierzu oft den Tipp, das Bellen selbst zunächst unter Signalkontrolle zu stellen, um dann auch das Abstellen des Bellens kontrollieren zu können.


Ja, sowas hab ich hier irgendwo auch mal gelesen. Vielleicht findet einer der begabten Forums-Sucher auch den Link dazu.

LG von Käthe und dem Tünnes

-----------------------------------------


Never trust a dog with orange eyebrows! [Terry Pratchett]

Mydog

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)

Beiträge: 36.206



21.04.2009 13:30
RE: übermäßiges Bellen Zitat ·antworten

Puhhhh, jetzt hab ich mir grad nen Wolf gesucht. Gefunden hab ich jetzt nur den Beitrag hier:

http://www.aggressionshund-forum.de/topi...2&message=32766

Ich bin aber sicher, da gab´s noch mehr zu. Es gab die Frage schon mal von sinnerle und ich meine, Elektra hätte es an anderer Stelle nochmal genauer beschrieben, wie sie das mit Ben trainiert hat. Vielleicht weiß sie noch wo oder beschreibt es einfach nochmal.




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

bonita



Beiträge: 46



21.04.2009 13:31
RE: übermäßiges Bellen Zitat ·antworten

Hier hab ich doch noch etwas gefunden und um Elektra nicht unnötig zu strapazieren, zitiere ich sie an dieser Stelle mal (falls das nicht gewünscht wird, möge man es mir bitte mitteilen):

In Antwort auf:
In Bezug auf das Bellen bei nächtlicher Bewegung finde ich Kerstins Ratschlag genau richtig. Bei uns läuft das auf zwei Schienen: Ben bellt, ich sage "danke", streichele ihn und mache "easy"-Stimmung. Wenn das nicht hilft, was selten ist, aber schon mal passiert, wenn der Krach dann nochmal losgeht oder sehr lange dauert, stehe ich auf, nehme Ben vor mich und sage: "Laut". Dann bellt er, kriegt Klick und Leckerchen und hat vor lauter Arbeit vergessen, daß er eigentlich was bewachen wollte. Der Trick ist, daß bei uns das Bellen seit neuestem unter Signalkontrolle steht (natürlich vorher fein geklickert und positiv verknüpft) und daher auch nur gezeigt werden darf, wenn Frauchen das Signal dazu gibt. Bellt er ohne Signal, ist eben "nein" legitim, weil ja nicht von mir ausdrücklich gewünscht. Ben hatte sehr schnell raus, daß ich auf sein "Angebot" gerne eingehe, er aber max. zwei Leckerchen auf diese Weise "abstauben" kann, danach gibt er also automatisch Ruhe.


Wenn ich das jetzt mit meiner Radauhexe auch mal probiere...
... dann bekommt sie ja ziemlich oft (jedenfalls anfangs) Click + Leckerchen während die anderen beiden daneben stehen und für's Nichtbellen leer ausgehen...


Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 38.931



21.04.2009 13:40
RE: übermäßiges Bellen Zitat ·antworten
Zitat von bonita
... dann bekommt sie ja ziemlich oft (jedenfalls anfangs) Click + Leckerchen während die anderen beiden daneben stehen und für\'s Nichtbellen leer ausgehen...


Wieso das denn? Du kannst ihnen doch auf den Click hin auch ein Leckerchen geben, notfalls dafür, daß sie gerade lieb gucken. Oder dafür, daß sie neben der Radauhexe sitzen und sich den Blödfug anhören, den sie macht. Belohne sie einfach alle dafür, daß sie ... nicht bellen. :-)

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa und Kuschelbub Parcifal sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenhund Ben und Spitzbub Ilias

----

"Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen: Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden."
(Papst Franziskus)

Käthe



Beiträge: 885


21.04.2009 13:47
RE: übermäßiges Bellen Zitat ·antworten

Zitat von Elektra
Du kannst ihnen doch auf den Click hin auch ein Leckerchen geben, notfalls dafür, daß sie gerade lieb gucken. Oder dafür, daß sie neben der Radauhexe sitzen und sich den Blödfug anhören, den sie macht. Belohne sie einfach alle dafür, daß sie ... nicht bellen. :-)


Hihi. Ein Click, drei Hunde, zwei gegenläufige Verknüpfungen. Prima Gruppentraining

LG von Käthe und dem Tünnes

-----------------------------------------


Never trust a dog with orange eyebrows! [Terry Pratchett]

Stef



Beiträge: 2.085


21.04.2009 14:04
RE: übermäßiges Bellen Zitat ·antworten

Inka bekommt auch immer ein Leckerchen, wenn Corazón eins bekommt. Ich clickere ja nicht mit Inka, aber zugucken wäre fies.

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 38.931



21.04.2009 18:59
RE: übermäßiges Bellen Zitat ·antworten

Spottet nur. ;-)

Nein, im Ernst: Ich denke, wir nehmen bei den Hunden, die "funktionieren", durchaus oft genug viel zuviel einfach selbstverständlich hin, statt auch ihnen immer wieder zu sagen: Das, was Du da machst bzw. nicht machst, ist von mir erwünscht.

Ich denke, das kennen viele von Euch vielleicht noch aus ihrer Kindheit. Man selbst war brav, und bekam keine Aufmerksamkeit. Die Schwester oder der Bruder machten dauernd Mist, und sie bekamen, wenn sie das gleiche taten wie man selbst Lob und Anerkennung, während ein und das gleiche Verhalten beim "braven Kind" einfach so an- und hingenommen wurde und unerwähnt und ungelobt blieb.

Meine Schwester sagt, es wäre ätzend gewesen. :-)

Ich finde, wir sollten uns bewußt machen, daß auch Hunde sich "zurückgesetzt" fühlen können und daß erwünschtes Verhalten erwünschtes Verhalten ist, egal, ob es von einem "Problemhund" gezeigt wird oder von einem "Normalo". Ben jedenfalls bekommt genauso viele Clicks und Leckerchen wie Seppi, obwohl er "alles kann", für mich ist das schlicht eine Frage der Gerechtigkeit.

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa und Kuschelbub Parcifal sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenhund Ben und Spitzbub Ilias

----

"Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen: Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden."
(Papst Franziskus)

Sennsitive



Beiträge: 161



21.04.2009 19:11
RE: übermäßiges Bellen Zitat ·antworten

Jetzt wo die Freiluftsaison wieder eröffnet ist, geht auch bei uns das alljährliche Anti-Bell-Training am Zaun wieder los. Da ich ja wegen Alfons nicht klickern kann, werde ich mal schauen, ob sie sich noch an das Markerwort vom letzten Jahr erinnern ... auf ein "Danke" sollen sie dann nämlich aufhören und zur mir kommen, um sich das Leckerchen abzuholen. Also gleich mal die Leckerschüssel mit auf die Terrasse genommen und geübt ... Bis später!

------------------------------------------
Willst du Meinungen über Tiere, frag die Menschen. Willst du Fakten, frag das Tier.
- J. Allen Boone

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 38.931



21.04.2009 19:24
RE: übermäßiges Bellen Zitat ·antworten

Wieso kannst Du wegen Alfons nicht clickern? Sorry, falls Du das schon mal erklärt hast, dann hab ich es überlesen, und es wäre nett, wenn Du mein Gedächtnis kurz auffrischen könntest.

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa und Kuschelbub Parcifal sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenhund Ben und Spitzbub Ilias

----

"Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen: Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden."
(Papst Franziskus)

 Sprung