Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 409 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Sennsitive



Beiträge: 161



15.04.2009 20:46
Abruf aus dem Bleib? Zitat ·antworten

Ihr Lieben,

da ich es in dem Video aus dem (übrigens sehr beeindruckend findenden) Beitrag von Elektra über ihren Workshop an die Spree wieder sah, muss ich meine Frage jetzt einfach mal loswerden: In fast jedem Buch, Seminar etc. wird dem Hundehalter erklärt, wie er seinem Hund ein stabiles "Bleib" beibringt, um ihn dann später, wenn er es zuverlässig kann, aus selbigem abzurufen.

Macht Ihr das auch so oder verwendet Ihr verschiedene Begriffe für "Bleib" -> bleib da liegen, bis ich wiederkomme und "Bleib" -> bleib da liegen und ich rufe dich? Und wenn Ihr es so macht wie oben geschrieben, wie weiß Euer Hund, was nun von ihm verlangt wird? Also ruhig liegenbleiben oder aufmerksam auf einen Ruf warten?


Liebe Grüße, Ivonne

------------------------------------------
Willst du Meinungen über Tiere, frag die Menschen. Willst du Fakten, frag das Tier.
- J. Allen Boone

soffie

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee

Beiträge: 6.337



15.04.2009 21:34
RE: Abruf aus dem Bleib? Zitat ·antworten

Zitat von Sennsitive
Also ruhig liegenbleiben oder aufmerksam auf einen Ruf warten?




"Platz" bedeutet bei uns bleib da liegen bis ich dich hole oder rufe. Der Hund weiß es nie.
Die Art, wie ich mich entferne lässt sie jedoch sehr schnell erkennen, ob es jetzt langweilig oder interressant wird.
Würde ich z.B. ein "Platz" verlangen, weil jemand am Tor geklingelt hat und ich noch ein Schwätzchen halten möchte, liegen meine Nasen ganz entspannt und schlafen auch schon mal ein. Hat der Jemand einen Hund dabei sieht die Sache schon ganz anders aus.

Deine Hunde können dich mit der Zeit sehr gut lesen, um zu wissen warum ein "Platz" gefordert wird.

In der Wohnung benutze ich fürs hinlegen "Decke", "hinlegen" und sehr selten "Decke und Bleib".

Liebe Grüsse
Kerstin

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

Tinca1

Chaos-Fraktionsvorsitzende 1, behütet von einmaligem Döggerich, jetzt mit krawallschachteligem Fleckenzwerg

Beiträge: 11.497



15.04.2009 22:34
RE: Abruf aus dem Bleib? Zitat ·antworten

Eigentlich benutze ich gar kein richtiges "Bleib", glaube ich. Denn so wie ich es kenne, gilt z.B. das "Platz" eh so lange, bis es durch ein anderes Signal wieder aufgehoben wird.

Für den Hund ist es ja zunächst einerlei, ob Frauchen wiederkommt oder ihn abruft - liegenbleiben soll er ja so oder so.

********************
Viele Grüße,
Steffi mit Bendo - und Pina, Einstein, Tovje und Treff im Herzen

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann." (Francis Picabia, 1922)

Spunk



Beiträge: 24



15.04.2009 22:59
RE: Abruf aus dem Bleib? Zitat ·antworten

hy
ein bleib macht für mich auch keinen sinn,richtig erlernt weiss der hund auch welche art platz gemeint ist.
eben diese frage muss man sich stellen und einen ablauf riualisieren.es gibt ein platz als parkposition,ein platz als muss und und.zudem ritaulisieren gehört der beginn,ausführen und auflösen.jeder dieser schritte muss richtig in einen bezug gebracht werden.parken beginnt und endet in ruhe,ein platz mit belohnung danach ist in positiver spannung,also aufmerksamkeit und tatendrang.

welches platz und von mir aus auch ein bleib ist gemeint?
beschreib mal deine abläufe wo und in welchen situationen das erlernt werden soll und was danach kommt,oder erwünscht ist?
aktivität oder ruhe?oder absichern des befehl platz?

Gruss Daniel mit den fliegenden Hunden

Stef



Beiträge: 2.085


16.04.2009 00:07
RE: Abruf aus dem Bleib? Zitat ·antworten

Meine kennen kein "Bleib!"
Wir haben "Sitz"/"Platz!", d.h. sitzen/liegen bleiben bis ein anderes Hörzeichen kommt oder eben "leg dich!", das dürfen sie irgendwann selbst auflösen.

"Sitz!"/"Platz!" gibt's bei uns aus der Bewegung heraus(d.h. Hörzeichen kommt und ich gehe einfach weiter) oder aus dem Stand heraus. Mal hole ich ab, mal löse ich durch "auf!" auf.

critter



Beiträge: 729


16.04.2009 08:06
RE: Abruf aus dem Bleib? Zitat ·antworten

In Antwort auf:
Macht Ihr das auch so oder verwendet Ihr verschiedene Begriffe für "Bleib"

Ich habe "bleib" und "warten".
"Bleib" bedeutet einfach, dass der Hund - egal, ob er sitzt, steht, oder liegt - auf dem Fleck Erde bleiben soll, bis ich zurückkomme und ihm sage, dass er gehen darf. Ich rufe meine Hunde aus dem "bleib" nie ab, ich gehe immer zum Hund zurück.
"Warten" verwende ich wenn ich meine Wuffels ausführe und einer z.B. schnuffelt oder sein Geschäft erledigt. Egal, ob an der Leine oder nicht, wir alle warten.
Auch wenn ich zu Hause bin und kurz weg muss sage ich meinen Hunden, dass sie warten sollen.
Kommando "Decke" oder "geh auf deinen Platz" gibt es bei mir nicht.
Barbara

Mrs.Sheels



Beiträge: 222


16.04.2009 09:29
RE: Abruf aus dem Bleib? Zitat ·antworten

Hallo,

da bei der Begleithundeprüfung die Begriffe für Ablegen mit Abholen und Ablegung in Verbindung mit Herankommen mit dem Kommando "Platz" vorgegeben sind, kennt meine Hündin dieses Kommando in Verbindung mit eben bleiben und mit irgendwann kommen. Ein Bleib gibt es nicht extra, Platz ist Platz! Allerdings sind ja 1.) die Abläufe bei der Prüfung unterschiedlich (Bleiben: Hund wird im Stehen abgelegt, Abrufen: Hund wird im Laufen abgelegt) und 2.) zeige ich meinem Hund mit einer anderen (gemütlichen) Körperhaltung: "Wir bleiben jetzt!". Beim Abrufen zeigt schon meine Haltung, meine Spannung dem Hund "gleich wird gerufen".

Im Alltag verwende ich das Platz eigentlich nur, wenn ich sie auf Distanz mal schnell hinlegen will.
Wenn sie sich irgendwo in den Schatten flacken soll oder warten soll, weil ich grad was zu tun hab, dann bekommt sie ein "leg dich", da darf sie sich hinlegen wie sie mag, auch mal rumschnüffeln oder auf die Seite umfallen und daraus wird nicht abgerufen.

lg, Bettina

tomtom



Beiträge: 2.255



16.04.2009 09:30
RE: Abruf aus dem Bleib? Zitat ·antworten

Ich möchte dass meine Hunde genau wissen wann sie nicht aufstehen dürfen ohne dass ein Signal dazu kommt. Sitz z.B. verwendet man ja sehr oft auch nur kurz (anleinen) und die Auflösung ergibt sich aus der Situation.
Da Tom die ganze Zeit große Probleme mit dem Befehl Platz hatte, er dabei Ängste zeigte, sollte das "Bleib" ihm klarmachen, dass er auch aus dem "Sitz" nicht einfach wieder hochkommen soll.
Da ich das einfacher finde muss Cora halt alles genauso mitmachen. Ich bin nicht in der Lage die beiden Hunde mit unterschiedlichen Befehlen/Signalen zu händeln und das muss ja auch nicht sein.
Inzwischen liegt er nach den 2 Tagen auch problemlos im Platz, aber das Signal "Bleib" bis ich etwas anderes anordne soll schon in Zukunft weiter gefestigt werden. Das wird uns viel erleichtern.

Es grüßen Margit, Tom und Cora
....................................................

"Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel!" (Albert Schweitzer)

Nina



Beiträge: 3.332


16.04.2009 14:06
RE: Abruf aus dem Bleib? Zitat ·antworten

"bleib" ist bei uns nicht unbedingt mit "platz" verbunden. Häufig benutze ich es, wenn ich z.B kurz vor dem Gassigehen merke, dass ich noch was aus dem unteren oder oberen Stockwerk holen muß und nicht will, dass Lotta mit die Treppe hoch und runter rennt. Dann gibt es "bleib" und sie wartet auf mich.

Ansonsten benutze ich es auch zur Verstärkung. Sie versucht gerne mal, Signale von alleine aufzulösen, in dem Fall gehe ich dann mit ihr zurück und es gibt nach dem "platz" zur Verstärkung noch ein "bleib".

Aus dem Platz abrufen gibt es bei uns aber eigentlich nur in einer Situation: Nach "platz aus der Bewegung", gehe ich weiter, bleibe irgendwann stehen, drehe mich zu ihr um und rufe sie ab. Sie kommt zu mir und setzt sich vor mir hin. Das kennt sie aber in genau der Abfolge und würde es, glaube ich, auch nicht verwechseln. Ansonsten hole ich Lotta da wieder ab, wo ich sie geparkt habe.

Sennsitive



Beiträge: 161



16.04.2009 15:05
RE: Abruf aus dem Bleib? Zitat ·antworten

Ihr Lieben,

vielen Dank erst einmal für die ganzen Antworten.

@Spunk: Mir ging es nicht darum, wie ich es machen soll, sondern mich interessierte einfach, wie andere das handhaben.

Für mich ist bei meinen Hunden ein "Bleib" so, wie Critter und TomTom es schreiben: Wenn ich bleib sage, dann soll der Hund so lange an genau der Stelle bleiben, bis ich zurückkomme und ihn durch eine Berührung freigebe. Das nutze ich z.B. in Restaurants, wenn ich mal zur Toilette möchte und die Hunde unter dem Tisch liegen bleiben sollen, auf dem Campingplatz oder vor dem Supermarkt, aber auch wenn sich einer irgendwo verhakt hat; Alfons ist am Wochenende in einem Zaun hängengeblieben und versuchte, sich zu befreien. Auf mein "Bleib" blieb er so lange ruhig stehen, bis ich bei ihm war und ihm helfen konnte.

Extrem ist mir das nur aufgefallen, als ich mit Lola bei einer Hundeschule war und wir im Wald eine sogenannte Bleib-Übung machen sollten. Alle Hunde sitzen auf einer Lichtung und die Hundehalter entfernen sich. Doch als wir dann aufgefordert wurden, aus der Entfernung unseren Hund abzurufen, saß Lola da wie ein Häufchen elend, wedelte verzweifelt (im Sitzen) mit der Rute und wusste nun gar nicht, was sie tun soll. Mein Bleib missachten und zu mir kommen oder mein Hierhin missachten und nicht kommen? Ich bin damals windschnell zu ihr gelaufen und habe sie für ihr hervorragendes Bleib belohnt und mir danach für solche Übungen ein anderes Signal überlegt.

Liebe Grüße, Ivonne

------------------------------------------
Willst du Meinungen über Tiere, frag die Menschen. Willst du Fakten, frag das Tier.
- J. Allen Boone

tomtom



Beiträge: 2.255



16.04.2009 21:00
RE: Abruf aus dem Bleib? Zitat ·antworten

Zitat von Sennsitive
Doch als wir dann aufgefordert wurden, aus der Entfernung unseren Hund abzurufen, saß Lola da wie ein Häufchen elend, wedelte verzweifelt (im Sitzen) mit der Rute und wusste nun gar nicht, was sie tun soll. Mein Bleib missachten und zu mir kommen oder mein Hierhin missachten und nicht kommen?

Whow - ich bin enorm beeindruckt!!! Dazu gehört schon was, nicht einfach den andren Hunden zu folgen.
Kompliment für Euch beide!!!

Es grüßen Margit, Tom und Cora
....................................................

"Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel!" (Albert Schweitzer)

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 39.185



17.04.2009 00:54
RE: Abruf aus dem Bleib? Zitat ·antworten

Zitat von Mrs.Sheels
Hund wird im Stehen abgelegt


Kicher, wie das? ;-)

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa, Kuschelbub Parcifal und Spinnbub Medox sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben und Spitzbub Ilias

----

"Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen: Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden."
(Papst Franziskus)

Mrs.Sheels



Beiträge: 222


17.04.2009 09:04
RE: Abruf aus dem Bleib? Zitat ·antworten

Zitat von Elektra
Zitat von Mrs.Sheels
Hund wird im Stehen abgelegt


Kicher, wie das? ;-)


Können deine nicht?
Sieht dann so aus: (siehe Anhang)

Da "stand" sie gerade auf dem Wasser Kommando Platz und Beine anziehen und schon haben wir ein Platz im Stehen

Aber das Stehen war natürlich auf den Hundeführer bezogen, denn der Hund ist derweil er auf das Platzkommando wartet natürlich im Sitz


lg, Bettina

Angefügte Bilder:
Steh-Platz.jpg  
 Sprung