Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 710 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2
anna07


02.03.2009 19:25
Sicht- und/oder Hörzeichen Zitat ·antworten

.

Sennsitive



Beiträge: 161



02.03.2009 20:10
RE: Sicht- und/oder Hörzeichen Zitat ·antworten

Hallo anna07,

wir bringen unseren Haltern immer bei, beides zu benutzen, wenn man es beibringt, damit der Hund sowohl Sicht- als auch Hörzeichen lernt und man später beides unabhängig voneinander anwenden kann - auf große Distanz wird er ein "Sitz" als Sichtzeichen nicht unbedingt erkenne, aber als Hörzeichen schon, wohingegen es im Restaurant z.B. schön ist, wenn der Hund auf reine Sichtzeichen seinen Platz einnimmt und man nicht auf ihn einreden muss.

Meine Hunde - und die in unserer Hundeschule - sind bisher noch ganz klar im Kopf

Lieben Gruß, Ivonne

------------------------------------------
Willst du Meinungen über Tiere, frag die Menschen. Willst du Fakten, frag das Tier.
- J. Allen Boone

Schle Miel


02.03.2009 20:13
RE: Sicht- und/oder Hörzeichen Zitat ·antworten



Ich würde auch dazu tendieren, dem Hund "sowohl" "als auch" beizubringen. Im Hinblick auf eine eventuelle altersbedingte Taubheit keine schlechte Sache und auch praktisch wenn man selbst mal schnupfig herumkrächzt.

stoppel



Beiträge: 8.461


02.03.2009 22:00
RE: Sicht- und/oder Hörzeichen Zitat ·antworten

Die meisten Hunde lernen Sichtzeichen schneller als Hörzeichen.
Ich finde es praktisch beides zur Verfügung zu haben. Manchmal bin ich auch einfach mundfaul.

Falls du aber die Begleithundeprüfung ablegen möchtest, musst du früh genug auf reine Hörzeichen umstellen.
Ich habe das bei Richy letzten Herbst auf dem Hundeplatz versucht. Das Ergebnis: Meine Arme und Finger redeten selbständig und waren irgendwie nicht zu bändigen und Richy war ziemlich verunsichert durch mein Kommunikationschaos.

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

soffie

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee

Beiträge: 6.337



02.03.2009 22:05
RE: Sicht- und/oder Hörzeichen Zitat ·antworten

Zitat von anna07
Kann man Sicht- und Hörzeichen gleichzeitig anwenden? Manche sagen es sollte jeweils getrennt voneinander angewendet werden, weil der Hund dies sonst nicht zuordnen kann.


Meinst du mit gleichzeitig: z.B. "Sitz" und gleichzeitig das dazugehörige Handzeichen geben?
Dabei besteht die Gefahr, daß der Hund nur auf das Handzeichen achtet und ohne dieses später nicht auf dein verbales "Sitz" reagiert.
Aus diesem Grund würde ich zwei unterschiedliche Übungen daraus machen.

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

Veronika



Beiträge: 31



02.03.2009 22:08
RE: Sicht- und/oder Hörzeichen Zitat ·antworten

beides gleichzeitig - verstehen meine beiden gut....

liebe Grüße von Veronika,Nelli und Sepi

Brauner Gauner



Beiträge: 96



02.03.2009 22:15
RE: Sicht- und/oder Hörzeichen Zitat ·antworten

Butch auch...
Einer Freundin wurde ebenfalls davon abgeraten beides gleichzeitig zu lernen.
Hat also erst einen Kurs nur für das Hörzeichen gemacht und nun einen Sichtzeichen Kursus.....

Salü
Dee

Gilholly



Beiträge: 1.094


02.03.2009 22:20
RE: Sicht- und/oder Hörzeichen Zitat ·antworten

Also ich verwende mal Sicht- mal Hörzeichen u. auch beides zusammen. Bis jetzt hat er mich gut verstanden....

Viele Grüße,
Anja

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 38.973



02.03.2009 22:40
RE: Sicht- und/oder Hörzeichen Zitat ·antworten

Zitat von Veronika
beides gleichzeitig - verstehen meine beiden gut....


Glaub ich so nicht ganz. Mach mal einen Test: Gib Sichtzeichen alleine, sie werden verstehen. Gib Hörzeichen allein, sie werden nicht verstehen. Zumindest ist das bei 90 Prozent meiner "Test-Hunde" so gewesen, erforscht ist das Ganze auch, man weiß: Sichtzeichen blockieren Hörzeichen, das heißt, die Hunde lernen Sichtzeichen nicht nur schneller, sondern, wenn beides gemeinsam trainiert wird, einzig.

Ich würde da unbedingt trennen, einfach, um dem Hund das Leben zu erleichtern. Wenn er beides können soll, muß er diskriminieren, wie mit allem, was trainiert werden soll. Und das heißt, er muß unsere Signale filtern und zuordnen, was eigentlich was meint und was nicht. Gebe ich ihm jetzt immer Hör- und Sichtzeichen, wird er entweder lernen, daß beides auch zusammen gehört und nichts tun, wenn nur eins von beiden ihn auffordert, etwas zu tun oder er wird das Sichtzeichen verbinden, das Hörzeichen aber nicht.

Es gibt tolle Trainingsspiele, mit denen man beides unabhängig trainieren kann. Bau Dir einen Parcours oder nutze eine Promenade als natürlichen Slalom für ein Leinenführigkeitstraining und disziplinier Dich selbst, indem Du einen Durchgang NUR mit Sichtzeichen machst (keine anderen Körpersignale, keine Hörzeichen) und einen NUR mit Hörzeichen (auf nichts zeigen, den Körper nicht benutzen). Wenn Du Lust hast und in so etwas gut bist, kannst Du sogar einen dritten Durchlauf machen, der NUR mit Körpersignalen arbeitet (kein Zeigen, kein Reden) und einen vierten, der nur über Augenkontakt lenkt (nicht zeigen, nicht reden, nicht den Körper einsetzen).

Ich habe Ben nur auf Hörzeichen trainiert und gezielt alle Sichtzeichen ausgeschaltet. Allein damit wurde sein Grundgehorsam um etliches sicherer, ich interpretiere das damit, daß ich ihm Unklarheiten beseitigt und über die Eindimensionalität beim Filtern geholfen habe.

Ich merkte vor einigen Wochen plötzlich, daß es aber Situationen gab, in denen Ben die Hörzeichen sehr zögerlich ausführte. Wir analysierten und kamen lange nicht drauf, bis wir zufällig die Übung "Halterin guckt die Wand an, Hund sitzt dahinter und sieht Gesicht der Halterin nicht" machten. Ben schmuggelte sich immer ein wenig nach vorne, als wir genauer hinguckten, bekamen wir raus, worum es ihm ging: Er wollte meine Augen sehen. Ich hatte, trotz aller Bemühungen, eine Eindeutigkeit meiner Signale per Konzentration auf reine Hörzeichen herzustellen, tatsächlich eingebaut, daß Ben über den Augenkontakt zumindest mitgelenkt wurde und ihn brauchte, um wirklich genau und sicher zu wissen, was ich von ihm wollte.

Wir haben das jetzt auch noch auseinandergenommen, wir trainieren so, daß er meine Augen nicht mehr sehen kann und versuchen parallel, ob es möglich ist, einen Hund wirklich nur über Blicke zu steuern. Bisher ist es unglaublich spannend, was dieser Hund sich alles einfallen läßt, um mir in die Äugelein gucken zu dürfen. :-)

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa und Kuschelbub Parcifal sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenhund Ben und Spitzbub Ilias

----

"Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen: Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden."
(Papst Franziskus)

Sennsitive



Beiträge: 161



02.03.2009 22:55
RE: Sicht- und/oder Hörzeichen Zitat ·antworten

Hmhmhm, so genau besehen, haben wir auch immer erst mit dem Sichtzeichen dem Hund klar gemacht, was wir wollen (mit Leckerchen in richtige Position bringen) und als das klappte, das Hörzeichen dazu genommen. Ach ja, man sollte seine Erinnerungen doch mal Bild für Bild anschauen ... Eigentlich wie beim Clickertraining auch: Erst wenn der Hund eine Handlung einigermaßen zuverlässig ausführt, das Hörzeichen dazu geben.

Da viele Menschen aber dazu neigen, wenn sie das Hörzeichen einmal etabliert haben, sich mehr auf selbiges zu verlassen - während der Hund sich immer mehr an den Körperbewegungen orientiert, die zeitgleich passieren - mache ich aus meiner Junghundestunde gerne mal eine "Schweigestunde", sprich die Menschen sollen ihren Hunden mal wieder komplett ohne Worte "sagen", was sie von ihnen wollen. Und siehe da: Wie oft stellt sich heraus, dass man im Umgang mit dem eigenen Körper schluderig geworden ist und der Hund überhaupt nicht mehr versteht, was man ihm zeigen will? Konzentriert man sich allerdings mal wieder darauf, was der Körper gerade sagt, reagieren die Hunde in 99% der Fälle VIEL schneller als auf Hörzeichen. (Besonders spannend beim "Hierhin" ... da verlassen sich fast alle meine "Schüler" so sehr auf das gesprochene Wort, dass sie glatt verneinen, es auch nur körperlich verdeutlichen zu können - aber es klappt!)

------------------------------------------
Willst du Meinungen über Tiere, frag die Menschen. Willst du Fakten, frag das Tier.
- J. Allen Boone

anna07


02.03.2009 23:24
RE: Sicht- und/oder Hörzeichen Zitat ·antworten

.

soffie

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee

Beiträge: 6.337



02.03.2009 23:47
RE: Sicht- und/oder Hörzeichen Zitat ·antworten
Zitat von anna07
In Antwort auf:
Meinst du mit gleichzeitig: z.B. "Sitz" und gleichzeitig das dazugehörige Handzeichen geben?

Genau so meinte ich das.

Damit machst du es deinem Hund unnötig schwer, wenn überhaupt, deine Signale, getrennt gegeben, zu verstehen. Mach zwei Übungen draus. Bringt mehr Abwechselung und Spaß ins Training.

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

soffie

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee

Beiträge: 6.337



02.03.2009 23:52
RE: Sicht- und/oder Hörzeichen Zitat ·antworten

Ich benutze Sichtzeichen nur beim Distanztraining z.B. beim Longieren. Eigentlich nie, wenn meine Hunde in meiner Nähe sind.

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

Wegwarte



Beiträge: 1.007



02.03.2009 23:57
RE: Sicht- und/oder Hörzeichen Zitat ·antworten

Hallo zusammen,

wir haben in der HuSchu immer wieder den Test gemacht: Die Hunde reagieren auf Sichtzeichen deutlich besser. Ganz deutlich wird es, wenn wir wirklich in völlig gleicher Haltung bleiben und dann nur das Hörzeichen geben. Viele Hunde stehen da und wissen nicht so recht was von ihnen verlangt wird, obwohl die Zweibeiner besonders einfache Übungen ausgetestet haben.
Man gibt auch oft unbewusst gewisse Zeichen, die unsere Vierbeiner aufnehmen und umsetzen.

Wir versuchen Hör- und Sichtzeichen nie zusammen zu geben, manchmal passiert es aber trotzdem.

Viele Grüße von Anja
....die mit dem Fiasko-Fränzle

Mexxistella



Beiträge: 118



03.03.2009 01:17
RE: Sicht- und/oder Hörzeichen Zitat ·antworten
Ich habe meinem Tierheimhund Sitz per Sichtzeichen und Hörzeichen gleichzeitig beigebracht, muss aber immer wieder erkennen, dass, wenn er mir den Rücken zugewendet hat, er auf das Hörzeichen "Sitz" alleine nicht reagiert. Erst wenn er Blickkontakt zu mir aufnimmt und ich ihm auch noch das Sichtzeichen vorgebe, setzt er sich sofort.

LG
Danielle, Mexxi, Stella, Apatsche, Lilith und Iason

Seiten: 1 | 2
 Sprung