Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 656 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2
tomtom



Beiträge: 2.255



26.01.2009 08:29
Longieren Zitat ·antworten

Nachdem ich einen Beitrag dazu in einer Hundezeitung gelesen und danach ein wenig gegoogelt habe, hat mich diese Sache sehr neugierig gemacht.
Nach dem Beitrag von Alex mit Ihren Sorgen mit Xena wäre das Longieren nachdem, was ich herausgelesen habe, eine gute Methode um Aufmerksamkeit und Folgsamkeit auf Distanz zu erreichen.
Es schaut sehr gut umsetzbar aus...und funktioniert viel über Körpersprache.
Was natürlich für mich und meine "taube Nuß" auch toll wäre.

Hat jemand damit schon Erfahrung gesammelt?

Es grüßen Margit, Tom und Cora
....................................................

"Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel!" (Albert Schweitzer)

Wegwarte



Beiträge: 1.007



26.01.2009 11:03
RE: Longieren Zitat ·antworten

Hallo Margit,

ich habe mir die DVD von Pia Gröning gekauft, praktische Erfahrungen habe ich aber keine.

Ein Problem sehe ich ganz klar: du musst einen großen Platz zur Verfügung haben, um den Kreis auf"bauen" zu können.

Viele Grüße von Anja
....die mit dem Fiasko-Fränzle

tomtom



Beiträge: 2.255



26.01.2009 11:21
RE: Longieren Zitat ·antworten

Das stimmt. Aber andere handhaben das, indem sie einmal aufbauen: 5 m Schnur abmessen, Hering dran zum Kreisabstecken, die Stäbe/Heringe des Kreises mit dem Band verbinden/verknoten.
Das dann komplett herausnehmen, alles in einen Sack packen, mitnehmen und in kurzer Zeit ist das auf einer Wiese aufgebaut.
Klingt unkompliziert nachahmbar.

Es grüßen Margit, Tom und Cora
....................................................

"Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel!" (Albert Schweitzer)

Wegwarte



Beiträge: 1.007



26.01.2009 11:32
RE: Longieren Zitat ·antworten

Hallo Margit,

das ist wird auf dem Film ganz toll gezeigt. Das Aufbauen erscheint mir auch nicht so wahnsinnig aufwändig. Trotzdem kann ich hier nicht einfach auf einer Bauernwiese diesen Kreis aufbauen. Hier ist leider alles bewirtschaftet.
Aber wenn das bei euch geht, ist es klasse!

Viele Grüße von Anja
....die mit dem Fiasko-Fränzle

tomtom



Beiträge: 2.255



26.01.2009 11:40
RE: Longieren Zitat ·antworten

Ja hier gibt es viel Ödland, stillgelegte Ackerflächen, große unbewirtschaftete "Wiesen", ich kann mir oft gar nicht vorstellen, wie stressig das in so dicht besiedelten Gebieten sein muss....
Ob man das auch ohne Traineranleitung hinkriegt? Ist das Video als Anleitung gut zu verwenden?

Es grüßen Margit, Tom und Cora
....................................................

"Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel!" (Albert Schweitzer)

Wegwarte



Beiträge: 1.007



26.01.2009 11:48
RE: Longieren Zitat ·antworten
Hallo Margit,

ich finde das Video als Einführung nicht schlecht. Könnte gut sein, dass du damit schon mal weißt wie du beginnen kannst.
In der Theorie liest/sieht sich andererseits vieles einfacher an als es sich in der Praxis herausstellt.
Aber hier gibt es ja ein paar Longiererfahrene, die können dir sicherlich noch Hinweise geben.
Die DVD kann ich dir ausleihen, allerdings ist sie mind. die nächsten vier Wochen verliehen und Kerstin wollte sie auch noch.

Sobald sie frei ist, kannst du sie gerne haben.

Viele Grüße von Anja
....die mit dem Fiasko-Fränzle

raschnuck



Beiträge: 1.281


26.01.2009 12:57
RE: Longieren Zitat ·antworten

hallo Margit,

nun kommt mein Senf noch dazu....jemmineh!

Ich kann dir in kurzen Worten erklären, wie du anfängst....denn das ist ja das Wichtigste!
1. Hund aussen...du drinnen
2. Hund erstmal an der Leine lassen
3. dann beginnt ihr in einem angenehmen Laufschritt...Hund soll traben....wenn Hund dich gerade mal ansieht.....click und belohnen für die Aufmerksamkeit
4. Beide nebeneinander her und einen Richtungswechsel einbauen
5. Ich werfe dann das Leckerli immer noch aussen am Kreis etwas weiter weg, damit der Hund auch ohne mich ein paar Meter aussen zurücklegen muss
6. wenn das langsam klappt, dann lege ich ein Spielzeug etwas weiter weg aus...so dass der Hund es auf direktem WEge holen kann (Hund wartet inzwischen im Sitz)
7. dieser Gegenstand wird immer weiter vom Hund weg am Aussenkreis abgelegt....dann schicke ich den Hund dorthin diesen zu apportieren...

so....das ist im Groben der erste Aufbau des Ganzen.

Viel Spass...und das Aufbauen des Kreises ist auch in Wirklichkeit so unkompliziert wie du es siehst!

Einen lieben Gruß

tomtom



Beiträge: 2.255



26.01.2009 14:11
RE: Longieren Zitat ·antworten

Danke Jutta! Hätte ich mir ja denken können, dass Du das auch schon mit Deiner bande machst!
Aber die Schritte 6 und 7 verstehe ich nicht. Wenn der Gegenstand immer weiter weg vom Kreis abgelegt wird - Was hat das mit longieren zu tun? Und wenn er es apportiert hat? Warte ich am Rand und nehme das entgegen? Oder soll er es am Rand ablegen?
Wäre bei mir eigentlich eh sinnlos, da Tom 1. überhaupt nicht auf Spielzeug ect. reagiert und 2. demzufolge nicht apportiert. Er hat es nie gelernt und von sich aus offensichtlich kein Verlangen.
(Und da meine Lena uns mit ihrer Apportiersucht damals bald in den Wahnsinn trieb, hatte ich keine Lust mir dies noch einmal freiwillig "anzutun"...)
In den Anleitungen die ich gelesen habe, war nur von Hindernissen die Rede die im fortgeschrittenen Stadium am Kreis in das Trainig integriert werden.
Bis dahin über Tempo- und Richtungswechsel der Einbau weiterer Kommandos.
Ziel war, wie ich das verstand, dass der Hund auch ohne Leine und später ohne Kreisabsteckung "longiert".

Es grüßen Margit, Tom und Cora
....................................................

"Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel!" (Albert Schweitzer)

raschnuck



Beiträge: 1.281


26.01.2009 14:22
RE: Longieren Zitat ·antworten

Zitat von tomtom
Danke Jutta! Hätte ich mir ja denken können, dass Du das auch schon mit Deiner bande machst!

hi hi...eh klar!
In Antwort auf:
Aber die Schritte 6 und 7 verstehe ich nicht. Wenn der Gegenstand immer weiter weg vom Kreis abgelegt wird

Der Gegenstand wird nicht immer weiter vom KREIS weggelegt, sondern vom Hund entfernt weggelegt entlang des Kreises!

In Antwort auf:
- Was hat das mit longieren zu tun?

das bewirkt , dass der Hund selbständig lernt den Kreis zu umrunden, ohne dass ich immer mitlaufe.

In Antwort auf:
Und wenn er es apportiert hat? Warte ich am Rand und nehme das entgegen?

ja genau....du nimmst es entgegen, sagst dem Hund wieder Sitz und Bleib und legst es dann wieder entfernt vom Hund am Kreis entlang aus.

In Antwort auf:
Wäre bei mir eigentlich eh sinnlos, da Tom 1. überhaupt nicht auf Spielzeug ect. reagiert und 2. demzufolge nicht apportiert. Er hat es nie gelernt und von sich aus offensichtlich kein Verlangen.
(Und da meine Lena uns mit ihrer Apportiersucht damals bald in den Wahnsinn trieb, hatte ich keine Lust mir dies noch einmal freiwillig "anzutun"...)

das kann ich nur zu gut verstehen.......AAABBEERRR du kannst auch Schälchen mit Futter hinstellen....und hast den gleichen Effekt.

In Antwort auf:
In den Anleitungen die ich gelesen habe, war nur von Hindernissen die Rede die im fortgeschrittenen Stadium am Kreis in das Trainig integriert werden.
Bis dahin über Tempo- und Richtungswechsel der Einbau weiterer Kommandos.
Ziel war, wie ich das verstand, dass der Hund auch ohne Leine und später ohne Kreisabsteckung "longiert".

Ja genau...das stimmt alles so. Der Hund muss dann auf Entfernung kontrollierbar sein und auch frei (ohne Flatterband) den Kreis laufen lernen.
Er kann über Hindernisse geschickt werden, links und rechts...und gestoppt werden .... und alles was einem noch so einfällt....
Zum Schluss kann man als Krönung alles umdrehen...dh. der Hund IM Kreis und ich draussen....ist wieder total schwierig für den Hund, das umzusetzen.

Lieben Gruß

tomtom



Beiträge: 2.255



26.01.2009 14:33
RE: Longieren Zitat ·antworten
Zitat von raschnuck
Der Gegenstand wird nicht immer weiter vom KREIS weggelegt, sondern vom Hund entfernt weggelegt entlang des Kreises!

öhmm...

In Antwort auf:
du kannst auch Schälchen mit Futter hinstellen....und hast den gleichen Effekt.

Genial...schon der Gedanke an Apportieren jagt mir Schauer ein...

In Antwort auf:
Zum Schluss kann man als Krönung alles umdrehen...dh. der Hund IM Kreis und ich draussen....ist wieder total schwierig für den Hund, das umzusetzen.

...feines Kopfkino...Tom beim Schokiwerfen...

Es grüßen Margit, Tom und Cora
....................................................

"Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel!" (Albert Schweitzer)

raschnuck



Beiträge: 1.281


26.01.2009 14:46
RE: Longieren Zitat ·antworten

Zitat von tomtom

In Antwort auf:
Zum Schluss kann man als Krönung alles umdrehen...dh. der Hund IM Kreis und ich draussen....ist wieder total schwierig für den Hund, das umzusetzen.

...feines Kopfkino...Tom beim Schokiwerfen...


hu hu hu genial.....einfach nur genial ...

Wegwarte



Beiträge: 1.007



30.01.2009 20:35
RE: Longieren Zitat ·antworten

Hallo nochmal,

wir hatten jetzt teilweise im Bilderthread nochmal darüber diskutiert, aber hier passen die Fragen eigentlich besser:

Auf der DVD von Pia Gröning fängt man mit der Schleppe an. Ihr schreibt aber von kurzer Leine?
Und wie soll ich mit der Schleppe (ohne ginge es auf einer Wiese erstmal nicht) mit Hüten als Begrenzung arbeiten? Oder auch nur mit Band? Die Hüte/Pylonen fallen um, das Band fliegt mir in der Gegend herum.
Habt ihr mir da noch Ideen?

@Jutta: Betty darf schon auch schön abflitzen, nicht dass du dir Sorgen machst (siehe Bilderthread) Trotzdem wäre es sicherlich nochmal eine schöne Möglichkeit für meine Flitzmaus

Wir sind ja nun schon länger auf der Suche nach einem halbwegs bezahlbaren eingezäunten Garten in unserer Gegend. Vielleicht wird es iiirgendwann mal noch was!

Viele Grüße von Anja
....die mit dem Fiasko-Fränzle

stoppel



Beiträge: 8.461


30.01.2009 20:49
RE: Longieren Zitat ·antworten

mmhh, mal eine ganz dumme Frage:
Wie bringt ihr die Hunde zum traben?

Bei der Kreiskonstruktion würde Richy nur die Bewegung machen, die ich auch mache. Wenn ich stoppe, würde er auch stoppen. Selbständig außen am Kreis laufen und ich stehe innen, das würde er nie tun.
und bei dem Gedanken mitzurennen, bricht mir ja jetzt schon der Schweiß aus. Dagegen sind unsere Joggingeinlagen im Freilauf ja erholsam.

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

Wegwarte



Beiträge: 1.007



30.01.2009 20:57
RE: Longieren Zitat ·antworten

Hallo Iris,

steht Richy denn auf Futterbeutel. Ich würde wohl bei Betty damit beginnen. Ein Stück in eine bestimmte Richtung werfen und dann mit dem entsprechenden Handzeichen dorthin schicken. Das wäre doch ein Anfang oder was meinen die Profis?

Viele Grüße von Anja
....die mit dem Fiasko-Fränzle

soffie

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee

Beiträge: 6.337



30.01.2009 21:01
RE: Longieren Zitat ·antworten

Zitat von Wegwarte


Auf der DVD von Pia Gröning fängt man mit der Schleppe an. Ihr schreibt aber von kurzer Leine?
Und wie soll ich mit der Schleppe (ohne ginge es auf einer Wiese erstmal nicht) mit Hüten als Begrenzung arbeiten? Oder auch nur mit Band? Die Hüte/Pylonen fallen um, das Band fliegt mir in der Gegend herum.
Habt ihr mir da noch Ideen?

Beim Aufbau arbeitet der Hund ja nur direkt neben mir, also reicht eine kurze Leine. Oder wird bei
P.G. gleich auf Abstand trainiert?

Du hältst die Leine in der linken Hand so hoch, daß keine Pylone umgeworfen werden kann. Der Rest der Leine schleift h i n t e r dir her. Änlich sieht es aus, wenn Pferde longiert werden.



Liebe Grüsse
Kerstin

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

Seiten: 1 | 2
 Sprung