Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 49 Antworten
und wurde 2.409 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
alex Offline



Beiträge: 26

10.01.2009 23:54
#31 RE: Brauche mal eure Hilfe Zitat · Antworten

Also ich habe versucht Alonso gar nicht erst in die Situation zu bringen das er mich zwicken muss. Habe also versucht bevor er an meine Wade geht mit Sitz und click in abzulenken das hat ihm auch gut in den Kram gepasst da er sich vor mich gesetzt hat und mir aufdringlich entgegen gekommen ist obwohl er nur beim abrufen vorsitzt macht er das jetzt, sonst war immer meine linke Seite seine Sitzseite.Na nichts destotrotz kann gar nicht mehr drauf aufpassen so schnell wie er ist.
habe heute versucht in ner anderen Huschu ca. 15 Km weit weg einen Termin zu holen für Einzeltraining die arbeiten auch mit clicker und ich denke das eine dritte objektive Meinung gar nicht schlecht wäre. Leider habe ich keinen erreicht rufe da gleich Montag an und mache einen Termin habe jetzt noch eine Woche urlaub und noch zeit.
Heute abend ging es mit Alonso ich konnte es auch gut ignorieren habe aber auch 3 Hosen angehabt. Ihr lacht bestimmt jetzt eine warme leggins, eine trainingshose und meine Baggy jeans. Man bin ich froh die alten Modesünden nicht weggeschmissen zu haben.
Jedenfalls ging das ignorieren heute relativ gut. Habe ihn nicht angeschaut nicht mal als er vor mir saß. Habe dann als er lieb bei Fuß ief Leckerchen gegeben.

Schle Miel ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2009 23:56
#32 RE: Brauche mal eure Hilfe Zitat · Antworten



Zwickt er dich in die Fersen?

alex Offline



Beiträge: 26

11.01.2009 00:12
#33 RE: Brauche mal eure Hilfe Zitat · Antworten

Auch aber auch in die Schienenbeine und bevorzugt Waden, Oberschenkel und Po die Hand und Arm auch aber nicht mehr so häufig.
Vielleicht will er auch das ich abnehme.

Schle Miel ( gelöscht )
Beiträge:

11.01.2009 00:26
#34 RE: Brauche mal eure Hilfe Zitat · Antworten



Schon mal vom "Fersenbiss" bei Bernern gehört?

alex Offline



Beiträge: 26

11.01.2009 00:31
#35 RE: Brauche mal eure Hilfe Zitat · Antworten

Habe mich sehr viel beschäftigt mit der Rasse bevor der süße zu mir kam unter anderem auch ein sehr lehrreiches Rassebuch. Meinst du den Fersenbiss der Treibhunde um die Herde anzutreiben?

Schle Miel ( gelöscht )
Beiträge:

11.01.2009 00:35
#36 RE: Brauche mal eure Hilfe Zitat · Antworten



Jep.

alex Offline



Beiträge: 26

11.01.2009 00:43
#37 RE: Brauche mal eure Hilfe Zitat · Antworten

Habe ich schon mal dran gedacht aber dann würde er mir nicht weh tun wenn ich aber richtig darüber nachdenke könntest du recht haben er beißt ja nicht er haut quasi mit seinen Zähnen in den Oberschenkel also hauptsächlich die Beine, und wenn er zwickt dann nur mit den Vorderzähnen das ganz fiese so wenig Haut und so.
Guter Ansatz oder? Hilft mir aber noch nicht weiter es deprimiert mich eher ich kann doch nicht einfach so den trieb eines Hundes ausschalten oder (bitte lüncht mich nicht ) . Naja bei Jagdhunden klappt das auch. AAAHHHH bin verwirrt

alex Offline



Beiträge: 26

11.01.2009 00:55
#38 RE: Brauche mal eure Hilfe Zitat · Antworten

So habe mir ein kurzes Rasseportait durchgelesen im Netz. Solch ich euchwa sagen mein Bärchen ist wirklich Wesensfest und toll gezüchtet er ht alles was er haben sollte (bis auf den Farbfehler und falsche Rutenhalten aber egal) und vom Wesen her naja Berner halt.
Das nur mal nebenbei ich weiß mir immer noch keinen Rat habe aber schon mal nen Ansatz, oder?

Schle Miel ( gelöscht )
Beiträge:

11.01.2009 01:02
#39 RE: Brauche mal eure Hilfe Zitat · Antworten



Dein Hund ist ein Halbstarker, der grad testet, was geht. Darüber hinaus eben ein Berner. Manche "treiben", andere nicht. Allerdings können auch "arbeitende" Berner lernen, dass sie nicht immer und überall treiben dürfen.

Behandel ihn ruhig, werd nicht laut. Wenn du die Attacke kommen siehst, greif ihr vor. Setzt er dazu an, dich anzugehen, nimm ihn ruhig ins Fuß oder sag ihm "Sitz". Tut er das, lobst du ihn, löst das Signal auf und ihr geht weiter. Im Fuß kannst du ihn ruhig ne Minute laufen lassen und dann freigeben.

Der Trick ist, zu sehen, wann er dich angehen will. Und dann eben schneller zu sein.

alex Offline



Beiträge: 26

11.01.2009 11:44
#40 RE: Brauche mal eure Hilfe Zitat · Antworten
Ok das hört sich logisch an. Werde mich bemühen.
Habe mich jetzt im Netz mal schlau gemacht werde mal schauen ob es hier irgendwo Treibball gibt. Das wäre evtl. was für Alonso da er Bälle mag und andere Hunde liebt.

So ich habe gestern mit einer Hundetrainerin hier in Nordhorn telefoniert und die kommt morgen am Mittwoch um 16 Uhr vorbei.
Da bekomm ich dann mal eine unabängige Meinung und Tipps speziell auch für den Clicker.
Meine Trainerin kennt sich mit dem clicker nicht so gut aus hat sie auch gesagt da sie hauptsächlich mit Pfeife arbeitet. Sie wird sich aber schlau machen und findet es gut das ich auch andere Lösungssätze suche ausser auf eine Meinung verharre.
Habe ihr aber nichts von dem Termin morgen erzählt muss ja icht alles wissen.
alex Offline



Beiträge: 26

17.01.2009 09:43
#41 RE: Brauche mal eure Hilfe Zitat · Antworten

Ich wollt euch mal berichten was die Trainerin gesagt hat also die Einzelstunde ging 1,5 Stunden.
Also sie hat auf gut deutsch gesagt das Alonso meint er wäre King Lui und hier das sagen hier im Haus sprich er manipuliert uns hier einfach. Und wir lassen das zu da wir das so noch gar nicht richtig gesehen haben. Selbst beim zweiten Hund wird man noch schlauer.
Jedenfalls sollen wir die kommandos neu aufbauen und maulkorbtraining machen damit er mich unterwegs nicht mehr beißen kann. Im Haus hat er jetzt eine Hausleine damit er nicht mehr so auf Besuch lospreschen kann. Da ist nur das Problem der Vater von meinen Freund wenn er kommt so wie gestern ach lass ihn doch oder ach er freut sich doch nur. Ich habe ihm gestern zum 100 mal erklärt warum wir das machen und warum auch Maulkorb aber die hatten nie einen hund und verstehen das nicht. Habe jetzt meinen Freund drum gebeten mit ihm zu sprechen ansonsten mache ich Kontaktentzug. Und das ist mir dann auch egal was die von mir denken Es ist mein Hund.
Naja zurück zum thema Maulkorb bin auch ganz langsam den gleichen Abend angefangen mit Leckerchen und sone Leberpastete. Jedenfall hat Alonso gestern schon ganz bereitwillig die Schnauze rein gesteckt und hat mit mir gespielt. Gut habe ich gedacht letzte Runde 22.00 Uhr ich versuche es mal und er ist stolz wie Oskar durch die gegend gelaufen und war richtig ansprechbar.
Ich konnte als er wieder ansätze machte anzufangen (was natürlich nicht ging) das richtig gut ignorieren habe ihm immer und immer wieder den Rücken zugedreht.
Meine Frage dazu jetzt wie lange muss er den Maulkorb ca. tragen bis es aufhört was meint ihr? Ich weiß es geht nicht von heute auf morgen aber mein Schnuckel tut mir irgendwie leid obwohl er das Ding anscheinend mag.

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.077

18.01.2009 12:37
#42 RE: Brauche mal eure Hilfe Zitat · Antworten

Zitat von alex
Meine Frage dazu jetzt wie lange muss er den Maulkorb ca. tragen bis es aufhört was meint ihr? Ich weiß es geht nicht von heute auf morgen aber mein Schnuckel tut mir irgendwie leid obwohl er das Ding anscheinend mag.


Das kann Dir niemand gesichert sagen. Das hängt von Deinem Hund (seinem individuellen Lerntempo und seinen genetischen Anlagen sowie seinen Vorerfahrungen ab, davon also, wie "tief" sein Verhalten verankert ist) ab und von Dir (wie trainierst Du genau).

Was mich jetzt interessiert, ist, was die Trainerin insgesamt gesagt hat. Wie beurteilt sie Deinen Hund und vor allem Deinen Umgang mit dem Hund?

Maulkorb und Hausleine sind Management-Maßnahmen, nicht mehr. Was sagt sie denn, wie Du ihm nun beibringen sollst, nicht mehr "King Lui" zu sein? Davon hast Du noch nichts erzählt, und wenn sie nicht mehr gesagt hat als Maulkorb und Leine, würde ich mir an Deiner Stelle das Geld zurückgeben lassen.

Erzähl doch bitte mal mehr: Was genau trainierst Du jetzt und wie? Clickerst Du weiter, oder fand sie das "doof"? Sorry, für mich klingt dieses "er hält sich für King Lui" mal wieder nach der alten Rudel-Ordnungs-Masche, und daß die überholt ist, wissen "heutige" Trainer eigentlich.

Wie genau sollst Du die Signale neue aufbauen?

Und warum willst Du dem Vater Deines Freundes einen Kontaktentzug verpassen? Hat Alonzo dem je was getan? Warum nicht hier die sanfte Variante: Du nimmst Alonzo zu Dir, nimmst ihn in ein "Sitz" oder "Platz" und sagst dann, auf den Vater des Freundes zeigen "na, dann lauf". So hast Du die Situation für Alonzo geregelt, nimmst aber gleichzeitig nicht Mensch und Hund die Freude aneinander. Du willst Deinen Hund doch nicht zu einem kontaktlosen Wesen machen, sondern nur dazu bringen, auf Signale von Dir zu hören.

Im schlimmsten Fall, nimmst Du, wenn Du merkst, die beiden toben zu sehr miteinander, Alonzo aus dem Spiel raus und legst ihn in sein Körbchen, zur Not kannst Du ihn dort auch anleinen.

Ich würde ihm jetzt auf keinen Fall das Gefühl geben, daß er nicht mehr dazugehört. Das kann zu echtem Frust bei allen Beteiligten führen, und es gibt durchaus Hunde, die auf Frust nicht weniger aggressiv reagieren als auf andere Reize.


Viele Grüße
Barbara mit Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias, Lausbub Seppl und 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance)

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

soffie Offline

Zwar nicht des Teufels General, aber doch des Satansbratens inquisitorische Fee


Beiträge: 6.337

18.01.2009 21:38
#43 RE: Brauche mal eure Hilfe Zitat · Antworten

Zitat von Elektra
Und warum willst Du dem Vater Deines Freundes einen Kontaktentzug verpassen? Hat Alonzo dem je was getan? Warum nicht hier die sanfte Variante: Du nimmst Alonzo zu Dir, nimmst ihn in ein "Sitz" oder "Platz" und sagst dann, auf den Vater des Freundes zeigen "na, dann lauf". So hast Du die Situation für Alonzo geregelt, nimmst aber gleichzeitig nicht Mensch und Hund die Freude aneinander. Du willst Deinen Hund doch nicht zu einem kontaktlosen Wesen machen, sondern nur dazu bringen, auf Signale von Dir zu hören.


Dem schließ ich mich an.
Als Belohnung fürs Warten darf Alonso zum Besuch.

Liebe Grüsse
Kerstin

-------------------------------------------------
Der Gedanke "Wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten?" zeichnet die Qualität der Ausbildung aus, nicht der über Bestrafung. (Edgar Scherkl)

N.N. Offline



Beiträge: 3.955

19.01.2009 06:57
#44 RE: Brauche mal eure Hilfe Zitat · Antworten

Zitat von soffie

Als Belohnung fürs Warten darf Alonso zum Besuch.


Das habe ich mit Xena auch angefangen, als wir in die neue Wohnung gezogen sind. Xena ist ja sehr stürmisch und ich fand es immer ein wenig unpassend, dass sie sofort, wenn jemand meine Wohnung betritt, auf denjenigen "losstürmt" und ihn - zwar freudestrahlend - stürmisch begrüßt.

Mittlerweile klappt es recht gut, dass sie Sitz macht, bis der Besuch Schuhe und Jacke aus hat und mich begrüßt hat und dann heißts "Xena sag Hallo"

Wenn FrauBine mit Bandit kommt, klappts nicht ganz so gut

alex Offline



Beiträge: 26

19.01.2009 09:11
#45 RE: Brauche mal eure Hilfe Zitat · Antworten
Sorry hatte wohl die hälfte vergessen.

Den clicker benutze ich weiter das fand Anke (die Trainerin) sehr gut. Da Alonso nach Aufmerksamkeit schreit und immer irgendwie versucht, die zu bekommen, sprich die erste halbe Stunde hat er nur gebellt weil ich anders beschäftigt war als mit ihm, irgendwann hat er sich dann beruhigt und war ruhig. In den Momenten habe ich ihn dann auch gelobt.

Die Kommandos Sitz, Platz, Bleib usw usw, werde ich mit Hilfe des clickers neu aufbauen. da er sich nach dem dritten mal Sitz endlich dazu überreden lassen hat sich zu setzen. Dies ist aber Hauptsächlich im Haus so, dass er die Kommandos halt eher schlecht als recht hört.

Mit dem Clicker übe ich jetzt im moment auch noch, dass er mir einfach draußen im Straßenverkehr mehr aufmerksamkeit schenkt.

Jedenfalls versucht Alonso durch sein Gehabe und gebelle, uns zu manipulieren, sprich wir reagieren darauf und er hat Erfolg.
Wenn er jetzt wufft dann gehen wir wortlos ins obere Stockwerk und warten kurz bis er ruhig ist, dann gehen wir wieder runter und loben ihn allerdings nicht überschwenglich, sondern eher ruhig mit Worten und ein Leckerchen.

Jetzt zu dem Vater von meinen Freund. ich glaub ich habe mich sehr ungeschickt aúsgedrückt.

Er kam zu uns, ich habe Alonso mithilfe der Hausleine von der Tür entfernt und ihn in das Sitz und Bleib gebracht, da wir an ner Hauptstraße wohnen, möchte ich halt erst mal, dass der Besuch rein kommt und er da wartet, ohne dass ich Angst haben muss, dass Alonso auf die Straße läuft, weil da doch evtl. eine gut riechende Hündin läuft.

Und Marcus Vater habe ich das mehrmals erklärt, dass Alonso das lernen soll. Naja jedenfalls versteht er das nicht, und noch bevor die Tür zu war "ach lass ihn doch laufen und Alonso komm zu mir".

Gut da kann ich mich noch drauf einlassen, aber wenn Alonso mich zwickt und Marcus Vater ihn tadelt in den momenten oder kritisiert, was ich mache, nämlich gar nichts, dann werd ich echt böse. Erstens ist das mein Hund und zweitens muss ich mit meinem hund zusammen leben.

Versteht mich bitte nicht falsch, Marcus Eltern sind ganz ganz liebe Menschen und ich mochte sie von Anfang an. Nur sie haben überhaupt keine Hundeerfahrung, kennen sich also überhaupt nicht mit Hunden aus.

Aber das ist im moment halb so schlimm möchte erst mal die anderen Probleme im Griff bekommen.
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung