Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.261 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Labbidogs Offline




Beiträge: 145

09.03.2008 21:25
Labrador Retriever Zitat · Antworten
Gut, den Abend habe ich frei und dann schreib ich doch auch mal über den Labrador. Ich besitze zwei Hunde dieser Rasse, die jedoch beide sehr unterschiedlich sind - nicht nur optisch.
Beide kommen vom LCD Züchter, was mir auch sehr wichtig war.
Da der Labrador in den letzten 10 Jahren sehr als Familienhund in Mode gekommen ist, gibt es natürlich auch viele Schwarze Schafe, die mit Welpen schnelles Geld verdienen möchten und die Folgen sind für die Hunde und Besitzer teilweise sehr schlimm und traurig.

Bei den Labbis gibt es zwei verschiedene Linien. Field-Trial und Show-Linie.
Die Field-Trials (Arbeitslinie) sind in der Regel hochbeiniger und leichtgewichtiger, da sie hauptsächlich zur Jagd geführt werden und deswegen auch wendiger und beweglicher sein müssen.
Bei Labbis aus der Show-Linie wird bei der Zucht nach den Schönheitslinien (kräftiger Körperbau) selektiert und auch bei der Aufzucht die Welpen schon sehr stark die Familientauglichkeit geprägt .

Meine Hündin kommt aus der Field-Trail -Linie , der Rüde aus der Show-Linie.

Der Labrador ist ein sehr ausgeglichener, unerschrockener und lernfreudiger Hund mit einer riesigen Leidenschaft für Wasser, Matsch, Schlamm und Futter und alles was "gut " schmeckt...

Jede Pfütze, egal wie eilig man es hat, muss mitgenommen werden und bei kaltem, windigen und regnerischem Wetter finden die absoluten Lieblingsspaziergänge statt. Durch ihr doppeltes, wasserabweisendes Haarkleid mit dichter Unterwolle sind sie auch im Winter gut geschützt. Angeblich wird man aber seinem Hund im laufe der Jahre ja immer ähnlicher und mittlerweile liebe ich dieses Wetter auch.
Interessant ist es vielleicht noch, der Labrador hat Schwimmhäute zwischen den Zehen, die beim Schwimmen und Tauchen natürlich von Vorteil sind.
Der Labrador ist in der Regel recht leicht zu erziehen, wenn er rassegerecht gehalten und gefördert wird.
Apportieren ist neben dem Wasser eine weitere Leidenschaft. Agility würde ich sagen je nach Körperbau. Fährtensuche -Prima!
Wer es noch weiter Ausbauen möchte, auch als Rettungs-, Spür-, und Therapiehund werden Labbis gerne eingesetzt.

Zum Steckbrief:
Es gibt sie in drei Farben- schwarz, braun und gelb.
Ein kräftig gebauter Hund mit breitem Kopf und tiefer Brust.
Die Hündinnen sind ca 54-56cm hoch, die Rüden 56-59cm.
Das Fell glatt und kurz und sie haaren das ganze Jahr

*******************
Liebe Grüße Sonja

Angefügte Bilder:
Kopie von DSCN0058.JPG   liki Kopie.jpg   hjelle Kopie.jpg  
Als Diashow anzeigen
Labbidogs Offline




Beiträge: 145

09.03.2008 23:07
#2 RE: Labrador Retriever Zitat · Antworten
Ach ja , diese Geschichte mus ich noch eben loswerden.
Vor zwei Jahren haben wir beim Wesenstest vom LCD mitgemacht.

Zuvor muss ich aber noch berichten, Lika ist mein erster Hund. Ich habe mir immer gewünscht, sie so zu erziehen, dass ich sie auch ohne Leine laufen lassen kann, egal wo wir sind. Und das klappt 1a mit ihr. Sie ist sehr fixiert auf mich und achtet auch beim spazierengehen stets darauf, wo ich bin.
So und nun die Story:
Eigentlich lehne ich Hundeprüfungen etc ab, denn ich brauche für mich kein Papier auf dem steht, dass mein Hund mir gehorcht, toll ist und irgenwelchen Standarts entspricht , doch da diese Labrador-Wesenstest-Prüfung von unserem Züchter groß eingeleitet wurde, habe ich mich auch mit beiden Hunden angemeldet.
Alle Prüfungen- Schussfestigkeit, Fährtenaufnahme, Apportieren etc meisterten wir,
bis wir zur Nachstellung einer Menschenansammlung kamen.
Lika lief brav neben mir und auch die geforderten Zick-Zack Laufübungen, kein Problem...dachte ich. Lika lief super an meinem Bein und ignorierte alle Menschen, die versuchten sie abzulenken oder Kontakt zu ihr aufzunehmen.

Stolz war und bin ich immernoch auf sie
Dann das Urteil: DURCHGEFALLEN !!!!
Laut Labrador-Vorschrift ist der Labbi ein kontaktfreudiger Hund, der gerne zu anderen Menschen geht und sie beschnuppert, begrüßt etc. und das war bei ihr nicht sichtbar. HÄÄÄÄÄ?!?

Die Menschen möchte ich sehen, die begeistert reagieren, wenn ein fremder Hund sie umhüpft...

Aber, Lika bekam den fetten Stempel - zur Zucht nicht zugelassen, klebt am Besitzer in ihre "Akte" geklatscht. Ich war echt sauer auf diesen Richter.

So, dann musste Hjelle mit seinen ungebremsten 10 Monaten zur Prüfung antreten. Mein Mann übernahm das, weil ich immernoch vor Wut kochte.
die oben genannten Prüfungen meisterte er mit links und fand alles toll, bis er am Ende des Prüfungsfeldes zwei Menschen wahrnahm, die seiner Meinung nach dort nichts zu suchen hatten. Er raste los und war auch nur noch ein Pünktchen am Horizont und verbellte die Herrschaften dort ersteinmal. Dann kam er nach einem Hektiktanz meines Mannes auch irgendwann wieder zurück.

Bei der Menschanansammlungsprüfung, war er so begeistert, dass so viele Menschen Kontakt zu ihm haben wollten, dass er sich auf dem Boden kugelte, sie ansprang und vor Begeisterung Küsschen im Sprung aus dem Stand auf die Wange gab.

Mir wurde ganz bange....und innerlich fand ich ihn natürlich total süß dabei

Das Urteil: Zur Zucht zugelassen. Zeigt Labrador typisch sehr freundliches Verhalten anderen Menschen gegenüber und ist neugierig auf seine Umwelt. HÄÄÄÄÄÄÄ?!?

Die Leute beim einkaufen etc möchte ich sehen, die begeistert über den unverhofften Hjelle-Knutscher sind.

*******************
Liebe Grüße Sonja

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

10.03.2008 04:19
#3 RE: Labrador Retriever Zitat · Antworten

Witzig, ich finde Lika 'nen Eck schöner als Hjelle. Wobei ich ihn nicht unschön finde oder so, aber Lika liegt mir einfach näher, spricht mehr mit mir, sozusagen.

Diese Prüfungsgeschichte ist echt der Hammer. Menschenlogik, echt. :-(

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Schle Miel ( gelöscht )
Beiträge:

11.03.2008 12:38
#4 RE: Labrador Retriever Zitat · Antworten

Also, diese Prüfungsgeschichte ... *hust* ... ja, gehts denn noch bei den Leuten ???


Unglaublich


camijojo Offline



Beiträge: 1.630

11.03.2008 13:10
#5 RE: Labrador Retriever Zitat · Antworten

Übrigens kenn ich solche Prüfungsgeschichten einige....drei Geschwister meines OHs sind durch den Wesenstest gefallen, die sich aus meiner Sicht 1a verhalten haben (der eine angeblich zu forsch, die andere zu zurückhaltend..)..... Daraufhin hab ich´s meinem erspart...

EssenerRudel Offline

Stehauf-Frau


Beiträge: 1.005

11.03.2008 13:47
#6 RE: Labrador Retriever Zitat · Antworten

Vom Wesen her gleicht Busky den Labbis sehr. Ich stelle ihn ja auch immer als Labbi Mix vor, irritert ja auch niemanden. Aber jetzt mal eine Frage, die mir schon länger am Herzen liegt: die Schwimmhäute. Mir hat mal jemand gesagt, wenn er vom Labbi abstammen würde müsste er sie auf jeden Fall haben. Weißt Du was darüber? Wenn das stimmt, ist er nämlich keiner. Und wir können Rassen-Raten spielen

Azrael Offline




Beiträge: 474

11.03.2008 17:48
#7 RE: Labrador Retriever Zitat · Antworten

Schon wieder so tolle Hunde,
ihr habt es aber auch drauf ihnen mit euren Texten Seele zu verleihen
bzw. diese zu umschreiben.
In unserer Nachbarschaft gibt es 2 Labrador Damen in Hell.
Eine 8Monate die andere etwas über ein Jahr alt
und was soll ich sagen Azrael hat sich furchterbar verliebt. :-)
Welche von den beiden er mehr liebt könnt ich jetzt nicht sagen.
Sein bester Spielkumpel hier im Stadl ist ein heller Labi namens Spike.
Lange rede kurzer Sinn ich kann nur positives über die Wauzis sagen! :-)

LG
Daniela & Azrael

Labbidogs Offline




Beiträge: 145

11.03.2008 22:33
#8 RE: Labrador Retriever Zitat · Antworten

Danke für eure netten Rückmeldungen !!!

Prüfungen gibt es bei uns ganz bestimmt nicht mehr....

@Essenerrudel: Ich bin mir nicht sicher, ob die Schwimmhäute generell mitvererbt werden, würde aber ersteinmal sagen nein.

Morgen früh werde ich mal unseren Nachbarshund Schwimmhauttechnisch unter die Lupe nehmen( Jack-Russel/Labrador Mix) und mal zwischen die Pfoten schauen . Ich werde dir berichten.

*******************
Liebe Grüße Sonja

EssenerRudel Offline

Stehauf-Frau


Beiträge: 1.005

12.03.2008 12:23
#9 RE: Labrador Retriever Zitat · Antworten

Oh Bitte! Kannst Du nicht mal ein Bild von ihm hier einstellen? Busky soll auch ein JRT-Labbi Mix sein.
Wir haben gestern die Pfoten unserer Hunde verglichen, Buskys sehen schon ganz anders aus, aber sind das die besagten Schwimmhäute? Wir sind nächste Woche eh wieder bei unserer Ärztin, da werd ich mal fragen....

Labbidogs Offline




Beiträge: 145

19.03.2008 15:06
#10 RE: Labrador Retriever Zitat · Antworten
Entschuldige, dass ich mich jetzt erst melde, aber der Berner Sennenhund hat mich etwas aufgehalten. Ein Foto habe ich von dem Labbimix leider nicht, aber er sieht eigentlich wie ein Jack Russel in Riesenform aus.
Die Pfoten habe ich mir aber angeschaut und die sind wie bei meinen beiden.
Du darfst dir die Schwimmhäute uberigens nicht wie bei einer Ente vorstellen , sondern etwas dezenter und auch nur zu sehen, wenn man die Pfote spreizt.

Unsere Züchterin ist der Meinung, dass die Schwimmhäute bei einem Labbi-Mix zu 50% vererblich sind. Klingt plausibel.

*******************
Liebe Grüße Sonja

«« Fletscher
 Sprung