Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 506 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Gretacaro Offline

auf Landflucht


Beiträge: 455

08.03.2008 17:50
Bellen unter Kontrolle. Wie? Zitat · Antworten

Jacky wird von Tag zu Tag munterer und weniger ängstlich. Dabei entwickelt er sich vom "Angsthund" zum Terrier..
Neuderdings rennt er, sobald ich die Terrassentür öffne und bellt wild im Garten herum. Einfach nur so.
Kann ja durchaus ein Ausdruck von Lebensfreude sein, aber ich will dem Terrier in ihm nicht gänzlich Tür und Tor öffnen.
Rufe ich ihn ab, kommt er sofort, fordert sein Leckerli ein um dann schwupsdiwups wieder schnell in den Garten zu rennen um eine weitere Runde zu bellen (könnte ja noch einmal funktioniern).
Daraufhin unterbrach ich das Bellen mit dem Signal "Genug" und einem "Fein" ohne Leckerchen.
Motivation ist aber gering, bellen schient lustiger zu sein. Wenn ich nun das Bellen unter Signal bekommt und er aufhört muß ich ihm mit Superbelohnungwort/Klicker ein Leckerli geben, was wiederrum dazu führt das er sich animiert wird weitere Versuche zus starten.
Heute Versuch Nummer 3. Bellen- Tür schliessen, Bellen hört sofort auf da er wieder rein möchte (Tür ist für wenige Miniten geschlossen)
Finde ich aber nicht gut da er dann Angst bekommt und kann irgendwie nicht richtig sein.
Hat jemand ein Tip?
Will keinen Kläffer!
L..G. Verena

Ginger_19 Offline



Beiträge: 41

08.03.2008 18:33
#2 RE: Bellen unter Kontrolle. Wie? Zitat · Antworten

Also, ich würde ja in Richtung Version drei tendieren.

Und auch nochmal genau schauen, warum er bellt. Ob irgendwas davor war, das ihn pusht oder so.

Ist er in den Situationen an der Leine?

Wann bellt er denn genau los.

Also, Version drei läuft bei dir so ab: Jacky bellt und du machst die Tür zu? Kündigst du das Türzumachen an? Das würde ich auf jeden Fall machen.

Wieso hat er bei der Tür Angst? Wovor denn?

Das Problem ist, wenn du mit Belohnung arbeitest, baust du u.U. eine Verhaltenskette auf. Das Bellen an sich wird ja schon selbstbelohnend sein, wenn du ihn für das Aufhören belohnst, lohnt sich das Bellen noch mehr. ;)

Gretacaro Offline

auf Landflucht


Beiträge: 455

08.03.2008 21:51
#3 RE: Bellen unter Kontrolle. Wie? Zitat · Antworten
Zitat von Ginger_19
Also, ich würde ja in Richtung Version drei tendieren.
Und auch nochmal genau schauen, warum er bellt. Ob irgendwas davor war, das ihn pusht oder so
.

habe ich noch nicht beobachtet, außer das es meist vormittags ist (Postbote?) Kenne das auch in milder Form von meinen anderen Terriern. Sieht eher so aus als will er sich bemerkbar machen.

Ist er in den Situationen an der Leine?
nein, das ist immer in unserem Garten nach hinten hinaus, wenn ich die Tür öffne (Garten ist Komplett eingezäunt, hohe Hecke als Sichtschutz.


Wann bellt er denn genau los.

Morgens, nach dem Frühstück, nach dem Spaziergang,, immer dann wenn ich die Tür öffne.

Also, Version drei läuft bei dir so ab: Jacky bellt und du machst die Tür zu? Kündigst du das Türzumachen an? Das würde ich auf jeden Fall machen.
Wieso hat er bei der Tür Angst? Wovor denn?

Unterbreche es mit "Genug" was auch gut funktioniert aber nicht andauert.
Jacky ist grundsätzlich unsicher-ängstlich wenn er draußen ist (Umweltphobie)


Das Problem ist, wenn du mit Belohnung arbeitest, baust du u.U. eine Verhaltenskette auf. Das Bellen an sich wird ja schon selbstbelohnend sein, wenn du ihn für das Aufhören belohnst, lohnt sich das Bellen noch mehr. ;)
[quote="Ginger_19"] Also, ich würde ja in Richtung Version drei tendieren.
Ja, danke Ginger das habe ich mir auch so gedacht. Belohnen ist in dem Bereich nicht angebracht ;-)
Werde das mal weiter beobachten und mit Ankündigung (Schade!) die Tür für wenige Sekunden schließen.


Berichte weiter, frage das nächste mal meine Trainerin (ist im Urlaub :-))

Und auch nochmal genau schauen, warum er bellt. Ob irgendwas davor war, das ihn pusht oder so.
Vermutlich die Annahme das da jemand (jetzt fällt es mir wie Schuppen vor die Augen, kicher....) an den Mülleimer will? Der steht da nämlich, ein schöner großer grauer Mülleimer, direkt an unserer Hecke, fregmentiert von unseren Mitmietern ;-) Aaaaaaah
Alles roger ;-)
Fall gelöst.


L.G.
Verena
EssenerRudel Offline

Stehauf-Frau


Beiträge: 1.005

08.03.2008 22:05
#4 RE: Bellen unter Kontrolle. Wie? Zitat · Antworten

er entwickelt Mut! Ist doch erstmal super. Hurra, der Jack/Russel ist endlich da!
Eine Verhaltenskette die ihr da antrainiert habt. Das zeigt er ist sehr lernwillig und vorallem fähig.
Deine Nachbarn sind nicht so super, oder? Sonst könnten sie Dir beim trainieren helfen. Sie gehen zur Mülltonne und geben Jacky ein Leckerchen wenn er ruhig ist.

Gretacaro Offline

auf Landflucht


Beiträge: 455

08.03.2008 22:12
#5 RE: Bellen unter Kontrolle. Wie? Zitat · Antworten
Zitat von EssenerRudel
er entwickelt Mut! Ist doch erstmal super. Hurra, der Jack/Russel ist endlich da!
Eine Verhaltenskette die ihr da antrainiert habt. Das zeigt er ist sehr lernwillig und vorallem fähig.
Deine Nachbarn sind nicht so super, oder? Sonst könnten sie Dir beim trainieren helfen. Sie gehen zur Mülltonne und geben Jacky ein Leckerchen wenn er ruhig ist.


Hallo Steffi, dann sollte ich aber schon mal ein paar Handprothesen auf Vorrat besorgen ;-)
Leider sind meine Nachbarn überhaupt keine Tierliebhaber :-(
EssenerRudel Offline

Stehauf-Frau


Beiträge: 1.005

08.03.2008 22:43
#6 RE: Bellen unter Kontrolle. Wie? Zitat · Antworten

blutige Finger kenne ich von Busky. Aber das kann man relativ leicht üben.
Du zeigst ein Leckerchen, wenn er zu stürmisch wird machst du eine Faust und er bekommte es nur wenn er ruhig ist. Busky hatte es verdammt schnell raus, auch wenn es schon mal schief geht. Am Besten er sitzt dabei.

 Sprung