Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 57 Antworten
und wurde 3.323 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
N.N. Offline



Beiträge: 3.955

14.07.2008 13:27
#46 RE: Gewitterangst Zitat · Antworten

Ich habs grad erst gelesen...

Mein Golden retriever Paul hat ja auch - nennen wir es Geräuschangst. Vor allem eben Gewitterangst (die sich aber auch auswirkt, wenn er Schüsse hört oder sonst einen knallähnlichen Lärm). Ich habe selbst noch keine optimale Lösung gefunden, aber ich würde euch gerne mal beschreiben, wie er sich verhält (bei den Malen, die ich mitbekommen habe, ich bin ja jetzt nicht mehr oft bei ihm):

Paul fängt an, nervös zu werden, wenn wir Menschen noch gar nichts von einem Gewitter merken. Er zittert, hechelt und läuft ganz nervös rum. Je näher das Gewitter, je lauter die Geräusche (es reichen im Übrigen Wind und prasselnder Regen, es muss noch nicht mal donnern), desto nervöser das Laufen, das Hecheln und das Zittern. Das Ganze steigert sich dann in Zähneklappern und wirklich schlimmen Hecheln, nahe der Hyperventilation.

Das einzige Mittel, das ich bisher finden konnte, um ihn zumindest einigermaßen zu beruhigen, ist Paulchen wirklich wie ein Kind in den Arm zu nehmen, mich zu ihm auf den Boden zu legen, ihn zu streicheln und Pssssssst zu tuscheln. Dann beruhigt er sich nach einiger Zeit, wobei er trotzdem nicht richtig ruhig wird. Er zittert weiter, das Hecheln wird aber weniger.

Ignorieren bzw. so tun, als wäre alles wie immer, hilft rein gar nix, im Gegenteil, wenn ich ihn nicht beachte, wird es noch schlimmer mit seiner Rennerei.
Er lässt sich auch von Xena oder Attila, die beide völlig relaxt sind bei Gewittern nicht beeinflussen - es interessiert ihn schlichtweg nicht, was die machen.
Ablenken mit Spielen, Leckerchen, Reden, Singen - was weiß ich, was ich schon alles ausprobiert habe, hilft alles nix - es bringt wirklich nur etwas, wenn ich mich zu ihm lege und ihn streichle.
Beruhigungsmittel habe ich bisher noch nicht versucht - traute mich irgendwie nicht.

Auf keinen Fall darf er draußen sein bei gewitter (logischerweise) und er darf dabei nicht allein sein - er wird so panisch, dass er versucht zu flüchten und dabei schon mal mit dem Halsband im Zaun hängen geblieben ist - mein Vater hatte Müh und Not....
Gut, dass bei uns IMMER einer daheim ist.

stoppel Offline



Beiträge: 8.461

26.07.2008 22:29
#47 RE: Gewitterangst Zitat · Antworten

Heute war mal wieder ein starkes Gewitter hier in Frankfurt -Blitz und Donner, aber kein Regen und total schwül. Gut dass ich eure Beiträge gelesen hatte. Richy wird sonst bei Gewitter panisch, rast herum, ist nicht zu beruhigen, sucht Nähe, ist aber zu unruhig um zu bleiben, dasselbe mit Verstecken ...

Heute habe ich mich auf die Couch gesetzt und mit einer Decke über Schoß und Couchtisch eine 'Höhle' gebaut. Und tatsächlich, Richy wuselte erst um meine Beine, blieb aber unter der Decke, zitterte und hechelte und setzte sich dann zwischen meine Beine unter die Decke und halb unter den Tisch. Ich habe eine Hand auf seinen Rücken gelegt und garnicht viel gestreichelt. Das Gewitter war noch nicht vorbei (es dauerte auch länger als eine Stunde) und Richy legte sich hin und schlief tatsächlich ein.

Auf der Abendrunde hatte ich dann einen super entspannten Hund, folgte wie sonst selten, rannte viel - und hatte insgesamt 9 ! Hundebegegnungen ohne Knurren. Nachdem er im Park einen Chihuahua, der ein paar Meter vor ihm wuselte, ignoriert hat, habe ich die Leine lang gelassen (statt ihn ins Fuß zu holen wie sonst) als uns ein bekannter Dalmatiner-Rüde entgegen kam. Ich hatte einfach das Gefühl, heute schafft er es alleine. Das hat er auch: Beschnüffeln ohne Gegrummel und souverän weiter gehen als würde er es immer so machen!

Und das alles wegen der Entspannungshöhle! Danke, danke, danke, danke.....

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

Angefügte Bilder:
Richy 7a_08 030.jpg   Richy 7a_08.jpg  
Als Diashow anzeigen
stoppel Offline



Beiträge: 8.461

26.07.2008 22:33
#48 RE: Gewitterangst Zitat · Antworten

Zu den Fotos

Auf den beiden Bildern ist Richy zu sehen:
vorher wie er hechelt, der Schwanz ist fast unten statt sich oben zu kringeln, die Unschärfe kommt vom Zittern ....
und dann das Liegen in der Höhle

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

Sonora ( gelöscht )
Beiträge:

26.07.2008 22:38
#49 RE: Gewitterangst Zitat · Antworten
Wie einige von euch wissen waren wir heute auf einem Poditreffen, dort gab es direkt bei unserer Ankunft ein Gewitter, das die Sicht auf gute 5 Meter beschränkte und wir mit Kepri-mittendrin...was tat Kepri? Sie reagierte zwar auf den heftigen Regen, das Gewitter tangierte sie wegen unserer Autobox allerdings nicht die Bohne , noch ein Höhlenbewohner,dem die Box Sicherheit bietet!

Mehr Geschichten um Kepri, die Podis, Hunde, Hunde, Hunde und die Autobox folgen in einem separten Thread- morgen!
Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.047

26.07.2008 23:00
#50 RE: Gewitterangst Zitat · Antworten

Hier aber schon mal der Beweis in Bildern für Kepris Vorliebe für ihre Box: http://www.aggressionshund-forum.de/t190...di-Treffen.html

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Mydog Offline

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)


Beiträge: 38.103

26.07.2008 23:05
#51 RE: Gewitterangst Zitat · Antworten
Zitat von stoppel
Das Gewitter war noch nicht vorbei (es dauerte auch länger als eine Stunde) und Richy legte sich hin und schlief tatsächlich ein.

Hey Iris,
wie klasse ist das denn!!?!! Ich freu mich riesig für Euch!!!

Zitat von stoppel
Auf der Abendrunde hatte ich dann einen super entspannten Hund, folgte wie sonst selten, rannte viel - und hatte insgesamt 9 ! Hundebegegnungen ohne Knurren.

Wow, bin beeindruckt. Supersupersuperschön...... *freu*




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.047

26.07.2008 23:20
#52 RE: Gewitterangst Zitat · Antworten

Mensch, Iris, das ist ja toll.

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Tinca1 Offline

Chaos-Fraktionsvorsitzende 1, behütet von einmaligem Döggerich, jetzt mit krawallschachteligem Fleckenzwerg


Beiträge: 11.497

27.07.2008 07:30
#53 RE: Gewitterangst Zitat · Antworten

Iris, das sind j agleich zwei Erfolgeerlebnisse - in Sachen Gewitter und beim Spaziergang! Ganz toll, macht wieter so!

********************
Viele Grüße,
Steffi mit Bendo - und Pina, Einstein, Tovje und Treff im Herzen

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann." (Francis Picabia, 1922)

Ginger Offline




Beiträge: 7.899

27.07.2008 08:18
#54 RE: Gewitterangst Zitat · Antworten

Wow, Iris, das ist ja toll!

schieb---------------------> Leckerchen

Grüßle Anja
mit Ginger, Bolli und Milli

Schle Miel ( gelöscht )
Beiträge:

27.07.2008 14:47
#55 RE: Gewitterangst Zitat · Antworten



Super, dieser Bericht. Der macht Mut!

FrauBine Offline



Beiträge: 3.919

27.07.2008 15:19
#56 RE: Gewitterangst Zitat · Antworten

Das ist wirklich schön zu lesen. Und auch immer wieder schön zu sehen, dass so ein Forum wirklich Hilfestellung leisten kann und dabei so tolle Erfolgserlebnisse rauskommen!

Freut mich riesig für euch!

LG,
Sabine

yashilica Offline



Beiträge: 1.301

27.07.2008 23:23
#57 RE: Gewitterangst Zitat · Antworten

Suuuuper - Gratulation auch von uns!!!!!! Prima gemacht!

Conny

N.N. Offline



Beiträge: 3.955

27.07.2008 23:30
#58 RE: Gewitterangst Zitat · Antworten

Das freut mich wirklich.... bei uns lag gestern nur ein Gewitter in der Luft, das kam nicht mal zu uns - aber Paul war trotzdem fix und fertig. Trotz Ablenkung, trotz streicheln, trotz aller Bemühungen....

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung