Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 705 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
abby Offline

wo der Hovi als geborener Alleinunterhalter gerne mal "den Horst" macht, wenn er nicht gerade hütet


Beiträge: 1.187

18.02.2015 10:37
Beschwichtigungsverhalten? Zitat · Antworten

In letzter Zeit macht Dana oft folgendes wenn wir andere Hunde treffen:

Also wenn wir im Feld unterwegs sind und treffen einen anderen Hund und sie darf Komtakt aufnehmen, wird kurz begrüsst und abgecheckt und dann sucht sie sich ein Mauseloch und fängt an zu buddeln. Ich dachte erst an Unsicherheit, ist es vielleicht im entferntesten Sinne auch. Lese gerade das Buch "Stress bei Hunden" und da steht auch drin, das z.B. das Schnüffeln ein Beschwichtigungsverhalten sein kann. Ist es bei Dana das Mäuseln?

Sie macht es sogar, wenn sie ihren besten Hovifreund aus der Nachbarschaft trifft. Den kennt sie von Welpenbeinen an. Gerade erst gestern. Die Beiden begrüßen sich, das fällt bei Hovis immer ein bisschen wilder aus, und nach kurzer Zeit sucht Dana ein Mauseloch und fängt an zu buddeln so nach dem Motto "du interessierst mich nicht, lass mich in Ruhe".

Wie seht ihr das???

Liebe Grüße Tina und Hovimädchen Dana, Knuffel immer und ewig im Herzen

Wer nie einen Hund gehabt hat,
weiß nicht, was lieben und geliebt werden heißt.
Arthur Schopenhauer

Bröselmonster Offline

läßt Frauchen sich mit zitternden Knien tapfer schlagen und macht Herrchen mit neuem Wissen zum Monsterbändigerlehrling


Beiträge: 1.379

18.02.2015 16:28
#2 RE: Beschwichtigungsverhalten? Zitat · Antworten

Ich kenne das Buch nicht, aber kann mir auch grad nicht vorstellen, wie in der Umgebung schnüffeln nen anderen Hund beschwichtigen soll.
Ich würde es eher als Übersprungsverhalten sehen. Sie weiß nicht recht, wie sie sich verhalten soll, also erstmal buddeln. Also auch in Richtung Unsicherheit, wie du schon geschrieben hast. Bin gespannt, was noch für Meinungen kommen.

Viele Grüße Pierre mit Brösel

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

18.02.2015 16:45
#3 RE: Beschwichtigungsverhalten? Zitat · Antworten

Ich würde eher darauf tippen, dass sie sich damit selbst "beschwichtigt", also beruhigt. Ich kenne viele Hunde, die durch Buddeln oder Rennen ihre Aufregung kanalisieren. Ist doch toll!

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

18.02.2015 20:08
#4 RE: Beschwichtigungsverhalten? Zitat · Antworten

Nein, Beschwichtigung ist das nicht, dazu fehlt der zu beschwichtigende Partner. Das kluge Mädel nimmt sich einfach 'ne Auszeit, macht Pause.

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

abby Offline

wo der Hovi als geborener Alleinunterhalter gerne mal "den Horst" macht, wenn er nicht gerade hütet


Beiträge: 1.187

18.02.2015 21:11
#5 RE: Beschwichtigungsverhalten? Zitat · Antworten

Aber der zu beschwichtigende Partner ist doch da, immer bei manchen Hundebegegnungen.
Das Rennen was Frau T. sagt kenne ich auch von Dana, manchmal muss sie 1-2 Kreise ziehen und dann ist gut.

Liebe Grüße Tina und Hovimädchen Dana, Knuffel immer und ewig im Herzen

Wer nie einen Hund gehabt hat,
weiß nicht, was lieben und geliebt werden heißt.
Arthur Schopenhauer

Jackys girl Offline

mit König Kovu raus aus der Warteschlange auf den richtigen Augenblick


Beiträge: 7.795

18.02.2015 21:17
#6 RE: Beschwichtigungsverhalten? Zitat · Antworten

Ich glaube dass wir "Stress" immer direkt negativ interpretieren. Es gibt ja auch positiven Stress im Sinne von Aufregung, oder nicht!? Ich denke auch dass es gut ist, wenn sie sich von sich aus ein Alternativverhalten sucht wenn es ihr zu viel wird. Zu viel kann ja auch im Sinne von Aufregung sein.

Es grüßt Maresa mit König Kovu und Strahlebub Jacky im Herzen

**************************************************

Es ist Zufall wer uns begegnet. Aber es ist kein Zufall bei wem wir stehen bleiben.

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

18.02.2015 21:37
#7 RE: Beschwichtigungsverhalten? Zitat · Antworten

Zitat von abby im Beitrag #5
Aber der zu beschwichtigende Partner ist doch da, immer bei manchen Hundebegegnungen.
Das Rennen was Frau T. sagt kenne ich auch von Dana, manchmal muss sie 1-2 Kreise ziehen und dann ist gut.

Ja, aber sie nimmt sich ja raus, weg von ihm. Beim beschwichtigen bleibt Hund an Hund, egal, ob aktive oder passive Demut.

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

abby Offline

wo der Hovi als geborener Alleinunterhalter gerne mal "den Horst" macht, wenn er nicht gerade hütet


Beiträge: 1.187

18.02.2015 21:39
#8 RE: Beschwichtigungsverhalten? Zitat · Antworten

Nicht das ihr das falsch versteht, ich empfinde es nicht als negativ und sehe es eigentlich auch als Alternativverhalten, was Dana selbst anbietet.

Liebe Grüße Tina und Hovimädchen Dana, Knuffel immer und ewig im Herzen

Wer nie einen Hund gehabt hat,
weiß nicht, was lieben und geliebt werden heißt.
Arthur Schopenhauer

 Sprung