Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 696 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
ginny Offline




Beiträge: 45

24.01.2015 17:43
Fremder Hund im Geschäft Zitat · Antworten

Hallo,

ich hoffe ihr hattet schöne Feiertage. Meine waren leider stressig .

Alsooo, es geht heute mal nicht direkt um unseren Hund. Ich hatte gestern eine Begegnung mit einem Hund im Zoogeschäft, die mich immer noch beschäftigt und ich will verstehen, warum diese Hündin so reagierte.

Aber mal von Anfang an:

Gestern waren mein Mann und ich Lebensmittel einkaufen. Unser Hund war zu Hause bei seinem Herrchen. Nach dem Einkauf wollte ich noch etwas für unseren Hund besorgen. Also sind wir zu einem Zoogeschäft gefahren. Da ich die schnellere bin war ich schon im Laden. Gleich im ersten Gang sah ich einen hübschen Schäferhund und sah ihn natürlich interessiert an. Aber der Hund hat mich nur angeknurrt und fixiert. Im ersten Moment dachte ich, dass der Hund vielleicht nicht gewohnt ist, in Geschäften unterwegs zu sein oder generell misstrauisch ist, Menschen gegenüber. Nunja, ich wollte dem Hund weiteren Stress ersparen und habe nur kurz sein Herrchen gefragt, ob es noch ein Junger ist. Ja, 9 Monate alt und ein Weibchen. Sein Herrchen hat den Hund mit dem Körper in eine Ecke abgeblockt.

Ich schnell in den zweiten Gang außer Sichtweite, aber der Hund hat die ganze Zeit geknurrt und dann kam auch schon mein Mann, der ist auch an dem Hund vorbeigegangen. Jetzt kam mir der Gedanke, ob der Hund unseren Hund gerochen hat und deshalb so reagierte. Was denkt ihr?

Viele Grüße von Elke und Ginny

DonQuijote Offline

lauter und auffälliger Prinz ganz ohne Esel, aber gegen viele Windmühlen kämpfend


Beiträge: 2.582

24.01.2015 17:50
#2 RE: Begegnung mit fremden Hund in einem Geschäft Zitat · Antworten

Zitat von ginny im Beitrag #1

Jetzt kam mir der Gedanke, ob der Hund unseren Hund gerochen hat und deshalb so reagierte. Was denkt ihr?


Ist auf die Ferne natürlich schwer zu sagen, aber ich denke eher, dass die Hündin unsicher ist und nicht angeschaut werden mag. Viele Hunde mögen keinen Kontakt und anschauen ist für Hunde nunmal eine provokante Geste. Die meisten Hunde ertragen es, weil sie früh lernen, dass Menschen das nicht provokant meinen. Unsichere Hunde jedoch fühlen sich bedroht davon.
Mein eigener Hund hat noch nie drauf reagiert, wenn ich irgendwie nach Hund roch, weil ich z.B. vorher einen anderen Hund gestreichelt hatte.



Liebe Grüße
Michaela mit kleinem, wilden Fleckenhund Sancho

anniemel Offline

wo Männer in Socken hechelnd am Feldrand stehen, während die Hunde das beste aller Ortungssysteme perfekt beherrschen


Beiträge: 11.019

24.01.2015 19:45
#3 RE: Begegnung mit fremden Hund in einem Geschäft Zitat · Antworten

Also so der Beschreibung nach (!) würde ich sagen: junger und damit naturgemäß meist noch unsicherer Hund, in einem Zooladen mit enormen Geruchsstress, wird von Herrchen in die Ecke gedrängt und von Fremden angestarrt und das Herrchen wird noch angesprochen. Das mochte er alles zusammen nicht und hat das kund getan.

Angemessen, wie ich finde. Da wäre das Herrchen in der Pflicht gewesen, den Hund aus dieser Überforderungssituation rauszunehmen.

Wenn ich nach fremden Hund rieche, registriert Anni das, aber noch nie negativ, eher interessiert/neutral

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Viele Grüße von Tina mit der wilden Hummel Anni und Klein Leo


Nicht jede Hand verdient es, gehalten zu werden, aber jede Pfote

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

24.01.2015 20:02
#4 RE: Begegnung mit fremden Hund in einem Geschäft Zitat · Antworten

Ben hat lange auf Blicke aggressiv reagiert. Bei ihm waren es negative Verknüpfungen. Beide Malis waren/sind auf Habacht, wenn jemand sie anguckt(e). Das hat einfach etwas mit ihrer Rassedisposition zu tun. Beide waren/sind aber nervenstark. Ist ein solcher Hund unsicher, kann er schon mal knurren oder sogar nach vorne gehen. Ich denke, das ist als Erklärung wahrscheinlicher, als daß es um den Geruch Deines Hundes gegangen wäre.

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

ginny Offline




Beiträge: 45

24.01.2015 20:34
#5 RE: Begegnung mit fremden Hund in einem Geschäft Zitat · Antworten

Wahrscheinlich habt ihr Recht, er schien mir in einer ziemlichen Stresssituation zu sein und hatte den Drang nach vorne. Deshalb hat sein Herrchen ihn mit dem Körper abgeblockt. Gestarrt habe ich nicht und sofort den Blick abgewendet, als ich merkte, dass der Hund sich bedroht fühlte. Ich konnte ihn aber noch eine ganze Weile weiterknurren hören, als ich schon längst aus seinem Sichtfeld raus war. Wahrscheinlich ging da gerade mein Mann noch an dem Hund vorbei.

Ich kann natürlich auch nur spekulieren, denn ich weiß ja nicht, wie der Hund sich vorher in dem Laden verhalten hat.

Viele Grüße von Elke und Ginny

 Sprung