Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 925 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2
Ginger Offline




Beiträge: 7.899

03.07.2008 10:34
Weinendes Cocker-Baby Zitat · Antworten

Ich bin Heute für einige Stunden Hunde-Baby-Sitter von Meggie.Das Cocker-Baby meiner Freundin.

Sie kennt uns schon seit dem 1. Tag, den sie bei meiner Freundin ist.

Meggie ist jetzt seit ca. 1 Std bei uns und weint jämmerlichst
Sie lässt sich durch nix ablenken. Nicht durch bespielen von mir, nicht durch bespielen von Ginger, die ihr ganz liebevoll immer wieder ihren derzeitigen Lieblingsball bringt und nicht durch lecker Bäckerkekse.

Sie lief eine 3/4 Stunde weinend von Tür zu Tür.

Sie ist 4 Monate alt und lässt sich nicht ablenken???????????????????

Grüßle Anja
mit Ginger, Bolli und Milli

FrauBine Offline



Beiträge: 3.919

03.07.2008 10:38
#2 RE: Weinendes Cocker-Baby Zitat · Antworten

Hachje. Die arme Kleine - das erste Mal fort von zuhaus?

Versuch's doch mal mit Fotografieren *ganzuneigennützigenvorschlagmach* - vielleicht hat sie ja das Xena-Kamera-Gen?

LG,
Sabine

Scraty ( gelöscht )
Beiträge:

03.07.2008 10:41
#3 RE: Weinendes Cocker-Baby Zitat · Antworten

Och Mööönsch, das kleine Hundekind,...
Ein bißchen raus zum Zeitunglesen und Artikel schreiben,...
Vielleicht macht der Ball ja draussen mehr Spaß,...
Und wie Sabine schon anmerkte Bilder grinsvorfreu,...

Ginger Offline




Beiträge: 7.899

03.07.2008 10:43
#4 RE: Weinendes Cocker-Baby Zitat · Antworten

Das Xena-Kameragen hat sie definitiv nich! Schon getestet.

Und sie war auch schon öfter bei mir.Alleine. Das letzte mal allerdings vor ca. 3 Wochen.

Grüßle Anja
mit Ginger, Bolli und Milli

Mydog Offline

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)


Beiträge: 38.103

03.07.2008 10:57
#5 RE: Weinendes Cocker-Baby Zitat · Antworten

Zitat von Ginger
Und sie war auch schon öfter bei mir.Alleine. Das letzte mal allerdings vor ca. 3 Wochen.

Hmmm.... .... Hat sie irgendwas? Geht´s ihr vielleicht nicht gut (da sie auch keine Leckerlis nimmt)?

Denn wenn sie nicht das erte Mal gesittet wird, kanns doch die Trennung eigentlich nicht sein, oder?




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

FrauBine Offline



Beiträge: 3.919

03.07.2008 11:01
#6 RE: Weinendes Cocker-Baby Zitat · Antworten

Naja... ich denk mir grad: bei kleinen Kindern gibt es auch in einem bestimmten Alter mal ne Phase, wo sie "fremdeln". Vielleicht gibt's sowas bei Hunden auch? *kopfkratz*

Ich glaub, ich würd sie dann jetzt mal einfach ganz in Ruhe lassen... und warten, ob sie nicht früher oder später von selbst kommt. Vielleicht ganz demonstrativ mit irgendwas gaaaaaaaaaaanz Tollem beschäftigen, vielleicht mit Ginger und einem Kauknochen spielen oder so...

LG,
Sabine

Ginger Offline




Beiträge: 7.899

03.07.2008 11:38
#7 RE: Weinendes Cocker-Baby Zitat · Antworten
Wir waren jetzt Gassi. Ich mußte sie die erste Hälfte hinter mir her ziehen und die andere Hälfte hat sie mich hinterher gezogen.
Meine Freundin wohn nebenan und ist fast täglich bei uns.
Ich hab jetzt lang darüber nachgedacht und bin zu folgendem Schluß gekommen.
Wenn Meggie nich laufen will, wird Meggie getragen. Und ich rede nich von nichmehr laufen können wein erschöpft. sondern von nich wollen. Wenns zB zur Gassirunde vom Hausweg geht. Meine Freundin hat sie sehr verwöhnt.
Wenn Meggie weint, wird sie direkt betüddelt. Ich denke, daß dieser Zwerg schon genau weiß, wie sie´s machen muß.

....Und ich hab mich schon so auf das Baby bespielen gefreut

Grüßle Anja
mit Ginger, Bolli und Milli

Angefügte Bilder:
Meggie 03.07.08 006.JPG  
Als Diashow anzeigen
Mydog Offline

Direktorin des Zwockel-Zirkus und bekennend geschirrsüchtig sowie Tante Lupa (Admin)


Beiträge: 38.103

03.07.2008 12:25
#8 RE: Weinendes Cocker-Baby Zitat · Antworten
Zitat von Ginger
Meine Freundin hat sie sehr verwöhnt.
Wenn Meggie weint, wird sie direkt betüddelt. Ich denke, daß dieser Zwerg schon genau weiß, wie sie´s machen muß.

Wird der Zwerg denn überhaupt erzogen???

Das klingt für mich nicht wirklich gut...... Da sind doch Probleme beim erwachsenen Hund schon vorprogrammiert......

Kannst Du diesbezüglich nicht mal mir ihr reden?




Petra mit Mogli und dem Schäfchen im Herzen
------------------------
Der ist nicht klein, der ist ein Hundekonzentrat. :o)

Sonora ( gelöscht )
Beiträge:

03.07.2008 12:34
#9 RE: Weinendes Cocker-Baby Zitat · Antworten

da habe ich aber wirklich Glück mit meinem Zeithund, Letta steht zwar immer noch eine Minute an der Tür und wartet/ verweigert sich mir, dann lässt sie sich aber problemlos abrufen und das Bespassungsprogramm nimmt seinen Lauf, ich überlasse sie meist erstmal Kepri, dann ist der Druck schnell abgebaut, erst dann fange ich an mit beiden Hunden etwas zu tun.

Nimmt Ginger sie nicht unter ihre Fittiche?

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.047

03.07.2008 12:45
#10 RE: Weinendes Cocker-Baby Zitat · Antworten

Hmmmm. Ich denke, Ihr solltet vielleicht langsamer anfangen. Warte, bis sie einmal aufhört zu weinen, dann darf sie nach Hause. Und das dann immer so weiter, bis sie nicht mehr weint. Ich denke, man muß sie -obwohl sie Dich kennt- auf das Alleinsein richtig konditionieren. Für mich hört sich das nicht nach einfacher Bockigkeit an, und ich finde, wir sollten die Ängste unserer Hunde nicht ignorieren, sondern ernst- und wahrnehmen. Daß wir sie dann angemessen hundlich "auflösen" müssen, ist auch klar, ich plädiere hier nicht für Hätschelei, aber dafür, die Wassertemperatur, in die man so ein Viech wirft, nicht gleich auf eiskalt zu drehen, wenn sie handwarm gewöhnt ist. Das hilft auch niemandem etwas, denke ich.

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Ginger Offline




Beiträge: 7.899

03.07.2008 13:07
#11 RE: Weinendes Cocker-Baby Zitat · Antworten

Meggie schnarcht. Sie ist jetzt so erschöpft.

Tja, Petra, erzogen wird die Kleine genauso viel oder wenig wie Coco. Coco ist die 8jährige Cockerdame.

Ginger wollte sie von Anfang an unter ihre Fittiche nehmen, wurde aber komplett ignoriert.

Meine Freundin ist, wie sagt man so schön, lernresistent.

Ich hab ihr schon öfter verschiedene Dinge vorgeschlagen, aber...........sie geht jetzt zu einer Hundetrainerin, die ihr schon nahegelegt hat, daß Meggie zu dick ist. HHHHHmmmmmm!

Ich tu mein Bestes!

Grüßle Anja
mit Ginger, Bolli und Milli

Scraty ( gelöscht )
Beiträge:

03.07.2008 13:16
#12 RE: Weinendes Cocker-Baby Zitat · Antworten

In Antwort auf:
aber dafür, die Wassertemperatur, in die man so ein Viech wirft, nicht gleich auf eiskalt zu drehen, wenn sie handwarm gewöhnt ist. Das hilft auch niemandem etwas, denke ich.

Schön gesagt.

Ginger Offline




Beiträge: 7.899

03.07.2008 14:17
#13 RE: Weinendes Cocker-Baby Zitat · Antworten

Leider war das heute leider nicht anders zu machen, da meine Freundin einen spontanen, aber wichtigen Termin hatte.

Aber das "Drama" fand ein schönes Ende.
Meggie ist aufgewcht und hat Ginger zum spielen aufgefordtert

Und wärend die beiden spielten, kam dann meine Freundin und meggie war so ins spielen vertieft, daß sie es garnicht gleich gemerkt hat

Grüßle Anja
mit Ginger, Bolli und Milli

Angefügte Bilder:
Meggie 03.07.08 012.JPG   Meggie 03.07.08 015.JPG   Meggie 03.07.08 026.JPG   Meggie 03.07.08 028.JPG   Meggie 03.07.08 029.JPG   Meggie 03.07.08 030.JPG  
Als Diashow anzeigen
FrauBine Offline



Beiträge: 3.919

03.07.2008 14:20
#14 RE: Weinendes Cocker-Baby Zitat · Antworten

Hach, wie schön. Happy End!

LG,
Sabine

Schle Miel ( gelöscht )
Beiträge:

03.07.2008 15:48
#15 RE: Weinendes Cocker-Baby Zitat · Antworten


Meinen Oh kann ich auch nirgends zurücklassen, ohne dass er dem entschwindenen Schaf nachweint. Und mein Otter is viel, aber gewiss nicht verzogen. Unser Trick: Wir verlassen das Haus, das kennt er, es macht ihm nix aus. Kurz darauf kommt der Hundesitter (Nachbar) und holt ihn zu sich rüber. Klappt einwandfrei. Wär vielleicht ne Idee fürs nächste Sitten?
Seiten 1 | 2
 Sprung