Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.535 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2
Asokara Offline




Beiträge: 67

06.07.2014 17:30
Was tun? Zitat · Antworten

Im Moment bin gerade auch mal etwas ratlos: wenn ich es auf "menschisch" sagen würde- er wird zum Welpen. Ich stülpe meinen Hunden ungern "Menschendenken" über, aber ich verstehe es nicht. Youri ist ein Jahr alt, hat wenig Menscherfahrung- aber er hat sich (abgesehen von der Stubenreinheit) immer eher "erwachsen" benommen. Seit kurzem aber hat sich das verändert: er klaut in der Nacht alle meine Klamotten und schleppt sie in seinen Korb. Das kenne ich nur von "echten" Welpen. Er ist momentan rund um die Uhr bei mir und hat 3x 1h und 2x 1/2 h Auslauf über den Tag hinweg (die halben Stunden sind die Früh- und die Nachtrunden, die wir für´s "Stubenrein" gemacht haben und noch nicht weglassen wollen), ich beschäftige mich auch so mit ihm (Garten etc)- aber das kriege ich nicht raus im Moment. Er schleppt es einfach ins Körbchen und bunkert es dort (wegnehmen darf ich aber, nur ist es halt reif für den Mülleimer oder wenns gut läuft die Kochwäsche). Habe ich das selbst verursacht. weil ich ihn- als er das erste Mal alleine bleiben sollte- gelobt habe obwohl er meine Socken hatte? Oder würdet ihr das ungeachtet seines biologischen Alters noch als "Welpie" behandeln?

Liebe Grüße,

Ricarda samt Youri

Liebe Grüße von

Ricarda samt Youri


«Ganze Weltalter voll Liebe werden notwendig sein, um den Tieren ihre Dienste und Verdienste an uns zu vergelten.»

(Christian Morgenstern)

kaha Offline

passionierte Querdenkerin


Beiträge: 6.232

06.07.2014 17:41
#2 RE: Was tun? Zitat · Antworten

Vielleicht bindet er sich grade so richtig an Dich?

--

Gruß,
Katharina

DarkAge Offline

steht auf "Triebtäter" und mußte mit "Typ Gewerkschafter" erstmal warm werden


Beiträge: 2.860

06.07.2014 17:42
#3 RE: Was tun? Zitat · Antworten

Einen Rat habe ich nicht wirklich (außer das die Zeit für euch arbeitet ) aber ich kann dir sagen, du bist zumindest nicht allein

Colonel ist jetzt 11 Monate alt und hat auch immer mal wieder "Rückfälle" . Man sagt ja, Gelegenheit macht Diebe! Und wenn die Gelegenheit da ist, dann sind meine Anziehsachen (er steht zum Glück nur auf getragene Socken, Unterhosen und Unterhemden) auch durchgekaut im Körbchen. Schuhe die er erwischt sind dann für die Tonne
Also seh ich zu das er nicht drankommt, Tür ins Bad zu und Hausschuhe über Nacht auf dem Schrank. Und warte auf die "Vernunft" die mit dem Alter alleine kommt

_________________________________________________
Viele Grüße von
Christine mit den 3 1/2 Flauschis Berry für immer in meinem Herzen und Neo, Dark & dem kleinen Colonel im Hier und Jetzt

Duchu Offline

Weltbeste Krankenschwester der höchst liebenswerten Mörderpuppe und des gar nicht fliegenden Holländers und Tante Carlos


Beiträge: 4.725

06.07.2014 18:06
#4 RE: Was tun? Zitat · Antworten

Das klingt für mich so als wenn er gerade voll und ganz in der Pubertät ist. Und sich deshalb ausprobieren will. Es ist doch oft so das es nach der Welpenzeit die Hunde "ruhiger" werden , und dann in der Pubertät noch mal aufdrehen und sich ausprobieren wollen. Wie beim Menschen halt auch, kein Kind mehr aber auch noch lange nicht erwachsen . Die Hormone spielen halt verrückt, war für mich und ich denke auch für viele andere schon keine leichte zeit. Aber als junger Mensch versteht man zumindest teilweise was mit einem los ist. Für Hunde denen man ja nicht erklären kann was da in ihnen vorgeht ist das bestimmt noch viel verwirrender .

Außer die Sachen wegräumen wenn du nicht da bist ,weiß ich auch keine Lösung . Wenn ich richtig verstanden habe klaut er ja nur wenn du nicht da bist oder schläft. Also weiß er ja das er keine Klamotten Klauen darf. Dutch hat früher auch öfters geklaut wenn er allein war, und dem Herrn langweilig war. Ich bin dann wenn ich wußte das ich weg muß vorher mit ihm spazieren gegangen und hab dann noch getrixt mit ihm oder andere geistige Beschäftigung mit ihm gemacht . So das er schön müde war, das hat oft aber nicht immer geklappt. Irgendwann hat sich das Klauen dann von selbst gegeben .

Dazu muß ich aber sagen das Dutch auf keinen fall Angst oder Stress beim allein sein hatte , wenn er das gehabt hätte, hätte ich das anders trainieren müssen. Kann natürlich auch sein das Youri Angst und oder Stress hat , und deshalb Klamotten schreddert.

***********************************************************************
Liebe Grüße Carla mit den Monstern Dutch und Chucky [img]http://www.smiliesuche.de/smileys/boxer/boxer.gif[/img]

Andy Offline

pfälzischer Quartiermeister des Wirtshaus' im Spessart mit tiefblickender Schafschuberdame, die mit aller Seelenruhe keine Angst einjagt


Beiträge: 1.116

06.07.2014 18:16
#5 RE: Was tun? Zitat · Antworten

Ich denke, Youri zieht bei euch ein. Er braucht deinen Geruch (in den Klamotten) um sich wohl und sicher zu fühlen. Es wird dir nur Management (aufräumen) bleiben, um Übergriffe zu vermeiden.

Liebe Grüße
Andy aus der Pfalz mit Ina



GEDULD ist der Schlüssel in der Hundeerziehung, Hoffnung das Schlüsselloch!

Asokara Offline




Beiträge: 67

06.07.2014 18:51
#6 RE: Was tun? Zitat · Antworten

Danke für den Zuspruch- ich bin also nicht alleine mit so einem Problem. Die Schuhe stehen schon auf dem Schrank, aber den ganzen Schmutzwäschekorb kriege ich nicht da hoch, der ist zu groß. Könnte es was helfen wenn ich ihm freiwillig abends eines meine "Eh-Schott" T-shirts gebe? Tagsüber wenn ich wach bin macht er das übrigens echt nie- immer nur wenn ich schlafe.
Das klingt jetzt so peinlich dass ich kaum fragen mag: aber wenn es um Bindung geht: ist das eventuell relevant dass er mich nicht mehr sehen kann wegen Hochbett?
Hätte ich bei einem Herdie nie erwartet, aber dass er nicht so ganz typisch ist weiiß ich ja schon.

Danke für die Hilfe und liebe Grüße,

Ricarda samt Youri

Liebe Grüße von

Ricarda samt Youri


«Ganze Weltalter voll Liebe werden notwendig sein, um den Tieren ihre Dienste und Verdienste an uns zu vergelten.»

(Christian Morgenstern)

Asokara Offline




Beiträge: 67

06.07.2014 18:58
#7 RE: Was tun? Zitat · Antworten

@ Andy: Aus der Pfalz und gleichzeitig Quartiermeister des Wirtshaus im Spessart :D Wie genial- schöne Gegend habt ihr dort! Ich denke gerne an Michelrieth und Esselbach und die vielen Dörfer unten. Liebe Grüße dorthin!

Liebe Grüße von

Ricarda samt Youri


«Ganze Weltalter voll Liebe werden notwendig sein, um den Tieren ihre Dienste und Verdienste an uns zu vergelten.»

(Christian Morgenstern)

DarkAge Offline

steht auf "Triebtäter" und mußte mit "Typ Gewerkschafter" erstmal warm werden


Beiträge: 2.860

06.07.2014 19:05
#8 RE: Was tun? Zitat · Antworten

Zitat von Asokara im Beitrag #6
Könnte es was helfen wenn ich ihm freiwillig abends eines meine "Eh-Schott" T-shirts gebe?



Colonel mag am liebsten selbst geklaut statt einfach nur "geschenkt" . Mache ich tatsächlich auch, selbst wenn viele sagen damit würde man Hundi ja noch bestätigen. Ist mir wurscht, wenn er ne Nuckeldecke will/braucht? Soll er sie haben! Ich hatte auch lange eine

Dein Youri ist als einer von den größeren Rassen ausserdem mit Sicherheit noch weit entfernt von Erwachsen sein. Das sind noch richtige Kinder in dem Alter

_________________________________________________
Viele Grüße von
Christine mit den 3 1/2 Flauschis Berry für immer in meinem Herzen und Neo, Dark & dem kleinen Colonel im Hier und Jetzt

Kiebitz Offline

wo der Einäugige nun endlich König ist


Beiträge: 2.026

06.07.2014 19:16
#9 RE: Was tun? Zitat · Antworten

Youri ist ja auch noch nicht lange bei Dir. Evtl hat er anfangs erwachsen "gespielt" - nun kommt er allmählich an und kann auch mal kindisch sein...
Meine Tippa, jetzt 18 Monate alt, holt sich auch Wäsche aus dem Wäschekorb, wenn ich sie zu lange (für ihren Geschmack) alleine lasse. Zum Glück macht sie nichts kaputt. Ich lasse also den Korb bewußt stehen, so habe ich eine Meßskala, wieviel Streß Mademoiselle beim Alleinbleiben hatte.

Beste Grüße,
Dörte.

------------------------------------------------
„Erzähle es mir - und ich werde es vergessen. Zeige es mir - und ich werde mich erinnern. Lass es mich tun - und ich werde es verstehen und behalten.“ (Konfuzius)

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

06.07.2014 19:39
#10 RE: Was tun? Zitat · Antworten

Oh - ich denke mal, dass ein HSH in dem Alter gerade mal in die Pubertät kommen dürfte. Sind ja schließlich auch extreme Spätentwickler und mental erst deutlich später ausgereift als andere/kleinere Hunde. Und selbst andere Rassen habn in dem Alter nochmal "Phasen". Ich denke da ist momentan ein langer Atem gefragt und viele wohlwollende Lächeleinheiten
Ich würde sagen er ist ein Kindskopf, der mitten in seiner Entwicklung zum erwachsenen Hund steckt. Mit einem Jahr ist ein solcher Riese natürlich auch recht früh kastriert, da wird sicher auch der Hormonhaushalt nochmal ein bissel rumpeln.
Wie heißt es so schön? Kinder erfordern ein dickes Fell - aber ein ganz weiches! Gilt auch für Hunde, denke ich.

VIelleicht hilft es ja doch ihm ganz gezielt ein paar Socken und ein Shirt von Dir schenken. Den Rest dann so verstauen, dass er es nicht klauen kann. Bei Mo hat´s geholfen!

Ich denke auch, dass er zusätzlich langsam bei Dir ankommt und Köfferchen auspackt! Ich wünsch Dir jedenfalls viel Spaß mit Deinem "Lauser", der wird bis er wirklcih erwachsen ist sicher noch die eine oder andere Flause im Kopf haben!

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Duchu Offline

Weltbeste Krankenschwester der höchst liebenswerten Mörderpuppe und des gar nicht fliegenden Holländers und Tante Carlos


Beiträge: 4.725

06.07.2014 19:39
#11 RE: Was tun? Zitat · Antworten

Wen er immer die Wäsche aus dem Wäschekorb holt ,würde ich mir einen Wäschekorb mit Deckel anschaffen . Meine Mutter hatte mal einen aus Metall da ging der Deckel auch ganz schwer ab .

***********************************************************************
Liebe Grüße Carla mit den Monstern Dutch und Chucky [img]http://www.smiliesuche.de/smileys/boxer/boxer.gif[/img]

Lini Offline

mit facettenreichem Mottchen und höchst aristokratischem Schafschubser und: Tante "Klein Ben"


Beiträge: 4.836

06.07.2014 21:40
#12 RE: Was tun? Zitat · Antworten

Juni macht das auch und ist etwa 1 1/2 Jahre alt. Ihr haben es vor allem die Socken angetan. Nachts hat sie auch schon welche geschreddert. Tagsüber sucht sie systematisch nach meinen Klamotten, wenn ich nicht da bin und legt sich drauf. Ich denke, der Geruch beruhigt sie.

Ich finde das nicht schlimm und mache mir darum weder Gedanken noch Sorgen. Wenn ich merke, dass sie Sachen klaut, die mir wichtig sind, nehme ich es ihr wieder ab. Ansonsten lasse ich ihr die Klamotten. Das wird sich schon geben, wenn sie erwachsen wird und es nicht mehr braucht.

Liebe Grüße Linda, Juni und Piri
mit Sire Ben im Herzen vereint.
___________________________________________________________________________

"Seelenhunde hat sie jemand genannt - jene Hunde, die es nur einmal geben wird im Leben,
die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege.
Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen.
Es wird kein Tag vergehen, ohne an sie zu denken und ohne sie zu vermissen." (Verfasser unbekannt)

Andy Offline

pfälzischer Quartiermeister des Wirtshaus' im Spessart mit tiefblickender Schafschuberdame, die mit aller Seelenruhe keine Angst einjagt


Beiträge: 1.116

06.07.2014 21:45
#13 RE: Was tun? Zitat · Antworten

Zitat von Asokara im Beitrag #7
@ Andy: Aus der Pfalz und gleichzeitig Quartiermeister des Wirtshaus im Spessart :D Wie genial- schöne Gegend habt ihr dort! Ich denke gerne an Michelrieth und Esselbach und die vielen Dörfer unten. Liebe Grüße dorthin!



Aus der Pfalz und in der Pfalz. Quartiersmeister im Spessart wurde ich nur Honoris Causa bei einem Workshop in Wiesen

Liebe Grüße
Andy mit Ina



GEDULD ist der Schlüssel in der Hundeerziehung, Hoffnung das Schlüsselloch!

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

07.07.2014 05:24
#14 RE: Was tun? Zitat · Antworten

Könnte eine Zwischenphase während des Ankommens sein. Als Ben anfing, sich wirklich auf mich einzulassen, klaute er Sachen von mir, wenn ich länger weg war. Irgendwann war es bevorzugt mein Hausschuh, weshalb Ben den Beinamen "Schluffen" bekam. Irgendwann brauchte er ihn plötzlich nicht mehr, den Geruchsankerpunkt. Er war sich meiner einfach sicher genug.

Schenk Youri etwas, gib ihm das gezielt, wenn Ihr Euch räumlich trennt, vielleicht braucht er einfach was, wie Samson sein Schnuffeltuch.

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Galotti Offline




Beiträge: 1.493

07.07.2014 11:11
#15 RE: Was tun? Zitat · Antworten

Zitat von Asokara im Beitrag #6
Könnte es was helfen wenn ich ihm freiwillig abends eines meine "Eh-Schott" T-shirts gebe?



Genau das würde ich auch machen. Ich finde übrigens auch, dass das ein gutes Zeichen ist: Offenbar kannst du ihm Sicherheit geben und da wo du bist, ist sein Zuhause. Grund zu Freude, würde ich sagen!

Liebe Grüße von Fabienne mit Emmi

Seiten 1 | 2
 Sprung