Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 144 Antworten
und wurde 8.754 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
Henry Balu Offline

spielzeugverrücktes Forums-Phlegma, das temperamentsmäßig vom Mali so weit weg ist wie die Erde vom Mars


Beiträge: 6.017

06.04.2014 09:51
#136 RE: Einschläfern... der letzte Rat eines Hundetrainers? Zitat · Antworten

Sorry - wo dreh ich mich im Kreis. Es ist meine Einstellung zu diesem Thema!

Natürlich kann man sich nicht gegen alle Eventualitätetn absichern, wenn ein Hund bei einem einzieht. Aber es muss mir schon klar sein, dass eben auch Schwierigkeiten geben kann. Und eine Entscheidung für ein Tier sollte eine bewusste Entscheidung sein - eben weil ein Tier keine Sache ist, die bei Mängeln mal kurz umgetauscht werden kann oder aber mit "Geld-zurück-Garantie". Und diese bewusste Entscheidung vermisse ich doch ab und an.

Das Leben mit einem Hund ist wunderschön - aber man muss selber auch bereit sein, perösnlich zurückzustehen.

Natürlich gibt es auch gute, ernsthafte und wohlüberlegte Gründe warum ein Hund abgegeben werden muss... Das sind individuelle, persönliche Entscheidungen - und es steht mir nicht zu, den Stab darüber zu brechen.

Und ich muss hier nicht darlegen, wie dieser Unfall passiert ist. Es muss reichen, dass er in unserem familiären Umfeld passiert ist! Und dass der Hund das Kind totgebissen hat, war definitv ein Unfall, soweit sich dies im nachhinein hat rekonstruieren lassen. Es war nicht unser Hund, nicht unser Kind und wir alle waren nicht dabei.

Und die Entscheidung für oder gegen das Leben von dem Hund war nicht die unsere.

Deshalb geht es auch nicht darum, ob es für mich o.k. war, dass der Hund nach diesem Unglücksfall eingeschläfert worden ist.

Und im nachhinein darüber zu philosophieren, mit welchen Strategien, dieser Unglücksfall vermeidbar gewesen wäre, hilft weder den Angehörigen noch Hund noch Kind.

Dieser Unglücksfall war nur für mich die Entscheidungsgrundlage gegen einen Hund aus dem Tierschutz. Und er hat meine Managementmaßnahmen Henry und Kinder auch sehr beeinflußt.

__________________________
Liebe Grüße Birgit & Henry

Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund (Hildegard von Bingen, Benediktinerin, 1098 - 1179).

Jackys girl Offline

mit König Kovu raus aus der Warteschlange auf den richtigen Augenblick


Beiträge: 7.795

06.04.2014 10:39
#137 RE: Einschläfern... der letzte Rat eines Hundetrainers? Zitat · Antworten

Wenn man das Beharren auf seine Meinung im Kreis drehen nennen will, dann drehen wir uns alle im Kreis, Kerstin. Aus meiner Sicht ist alles geschrieben was man zu dem Thema schreiben kann.

Genauso wie du Birgit nach ihrem Beispiel fragst kann man an dich die Frage stellen, warum du so beharrlich darauf bestehst die Möglichkeit des Einschläferns aufgrund von Verhaltensproblemen nicht konsequent auszuschließen. Wo ein Wille da ein Weg, wie eure Dobidame auch erleben durfte.

Es grüßt Maresa mit König Kovu und Strahlebub Jacky im Herzen

**************************************************

Es ist Zufall wer uns begegnet. Aber es ist kein Zufall bei wem wir stehen bleiben.

KerstinKatharina Offline




Beiträge: 1.569

06.04.2014 15:07
#138 RE: Einschläfern... der letzte Rat eines Hundetrainers? Zitat · Antworten

Zitat von Jackys girl im Beitrag #137
Wenn man das Beharren auf seine Meinung im Kreis drehen nennen will, dann drehen wir uns alle im Kreis, Kerstin....

Liebe Maresa, liebe Birgit,
mir geht es nicht um das Beharren seiner grundsätzlichen Meinung, mir ging und geht es um den Ausschluss der Möglichkeit, dass auch nach vielem Überlegen es passieren kann, dass ein Hund aus dem Tierschutz in einer Familie aufgenommen wird, er dann gefährlich sein könnte und dann eine Entscheidung her muss.
Zitat von Jackys girl im Beitrag #137

Genauso wie du Birgit nach ihrem Beispiel fragst kann man an dich die Frage stellen, warum du so beharrlich darauf bestehst die Möglichkeit des Einschläferns aufgrund von Verhaltensproblemen nicht konsequent auszuschließen. Wo ein Wille da ein Weg, wie eure Dobidame auch erleben durfte.

Ich kann niemandem erzählen wie dankbar ich bin, dass wir diesen Weg für unsere Dobi-Maus gefunden haben.
Wie gesagt, ich will es nicht ausschließen, dass es diesen Weg geben können müsste, aber ich selber will diese Entscheidung nie fällen wollen.

Herzliche Grüße
Kerstin&Blue mit Pflegemaus Lia und Maya, Hugo und Mini immer im Herzen



Zufall ist vielleicht das Pseudonym Gottes, wenn er nicht selbst unterschreiben will.
(Anatole France)

Henry Balu Offline

spielzeugverrücktes Forums-Phlegma, das temperamentsmäßig vom Mali so weit weg ist wie die Erde vom Mars


Beiträge: 6.017

06.04.2014 15:18
#139 RE: Einschläfern... der letzte Rat eines Hundetrainers? Zitat · Antworten




...wobei Leben immer lebensgefährlich ist - will sagen, eine absolute Garantie wird es nie geben.

__________________________
Liebe Grüße Birgit & Henry

Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund (Hildegard von Bingen, Benediktinerin, 1098 - 1179).

Jackys girl Offline

mit König Kovu raus aus der Warteschlange auf den richtigen Augenblick


Beiträge: 7.795

06.04.2014 15:21
#140 RE: Einschläfern... der letzte Rat eines Hundetrainers? Zitat · Antworten

Ich kann auf der einen Seite für mich sagen dass ich das für meine Hunde komplett ausschließe. Ich verurteile niemanden der sich anders entscheidet....worum gehts hier eigentlich noch????

Es grüßt Maresa mit König Kovu und Strahlebub Jacky im Herzen

**************************************************

Es ist Zufall wer uns begegnet. Aber es ist kein Zufall bei wem wir stehen bleiben.

KerstinKatharina Offline




Beiträge: 1.569

06.04.2014 15:42
#141 RE: Einschläfern... der letzte Rat eines Hundetrainers? Zitat · Antworten

Zitat von Jackys girl im Beitrag #140
...worum gehts hier eigentlich noch????

Das kann ich nur mit meiner Meinung beantworten: wir Menschen sollten nicht ausschließen, dass es ganz besondere Einzelfälle gibt in denen kein anderer Weg mehr Sinn macht, als das Tier einzuschläfern. Aber im Vorfeld nie die Einzelmeinung eines Hundetrainers ausschlaggebend sein sollte, der nur Probleme voraussagt. Dabei die Sicherheit von Kindern und Familienmitgliedern doch an erster Stelle stehen sollte. Dass es immer die oberste Prämisse sein sollte, einen Weg zu finden, dem Hund ein lebenswertes Leben zu bieten, auch wenn er dann nicht mehr als Familienhund sein leben fristet. Und irgendjemand soviel "A... in der Hose hat" auch mal gegen das Leben und für das Tier zu entscheiden. Natürlich nur, wenn es keinerlei andere Chance mehr gibt.

Das ist meine Meinung und ich bin die letzte, die nicht auch andere Meinungen gelten lässt, so lange keine Menschenleben in Gefahr sind.

Herzliche Grüße
Kerstin&Blue mit Pflegemaus Lia und Maya, Hugo und Mini immer im Herzen



Zufall ist vielleicht das Pseudonym Gottes, wenn er nicht selbst unterschreiben will.
(Anatole France)

Jackys girl Offline

mit König Kovu raus aus der Warteschlange auf den richtigen Augenblick


Beiträge: 7.795

06.04.2014 16:00
#142 RE: Einschläfern... der letzte Rat eines Hundetrainers? Zitat · Antworten

Deine Argumente überzeugen mich nicht. Ich schließe es für meine Person weiterhin aus eine Entscheidung über das Leben eines mir anvertrauten Hundes für das Einschläfern zu treffen.

Es grüßt Maresa mit König Kovu und Strahlebub Jacky im Herzen

**************************************************

Es ist Zufall wer uns begegnet. Aber es ist kein Zufall bei wem wir stehen bleiben.

KerstinKatharina Offline




Beiträge: 1.569

06.04.2014 16:24
#143 RE: Einschläfern... der letzte Rat eines Hundetrainers? Zitat · Antworten

@ Maresa,
gerade Dich will ich bestimmt nicht überzeugen, gerade Du und Jacky sind doch das beste Beispiel was möglich ist, wenn man an den Hund und die Chance glaubt! Wenn man nicht auf irgendwelche "unfähigen" Hundetrainer hört, weil da hätte es bestimmt auch einige gegeben, die eher zum Einschläfern geraten hätten, als an Jacky zu glauben.

Das ist Dein Erleben, es gibt auch andere Fälle. Aber die kann man erst beurteilen wenn man selber mitten drin steckt.

Herzliche Grüße
Kerstin&Blue mit Pflegemaus Lia und Maya, Hugo und Mini immer im Herzen



Zufall ist vielleicht das Pseudonym Gottes, wenn er nicht selbst unterschreiben will.
(Anatole France)

Henry Balu Offline

spielzeugverrücktes Forums-Phlegma, das temperamentsmäßig vom Mali so weit weg ist wie die Erde vom Mars


Beiträge: 6.017

06.04.2014 17:01
#144 RE: Einschläfern... der letzte Rat eines Hundetrainers? Zitat · Antworten

Kerstin - Du hast doch damals für Dich auch nach einer anderen Lösung gesucht und sie zum Glück auch gefunden - so dass Dein Dobi noch ein lebenswertes Leben führen durfte.

__________________________
Liebe Grüße Birgit & Henry

Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund (Hildegard von Bingen, Benediktinerin, 1098 - 1179).

KerstinKatharina Offline




Beiträge: 1.569

07.04.2014 21:17
#145 RE: Einschläfern... der letzte Rat eines Hundetrainers? Zitat · Antworten

Zitat von Henry Balu im Beitrag #144
Kerstin - Du hast doch damals für Dich auch nach einer anderen Lösung gesucht und sie zum Glück auch gefunden - so dass Dein Dobi noch ein lebenswertes Leben führen durfte.


Ja, Birgit und diese Möglichkeit habe ich schon direkt am Anfang miteinbezogen:
Zitat von KerstinKatharina im Beitrag #2
...Wenn es z.B. die Möglichkeit gibt einen sehr bissigen Hund auf einem Gelände leben zu lassen, auf dem er mit einem Artgenossen hundegerecht leben kann, dabei ohne Menschenkontakt ist, außer den Menschen die ihn umsorgen, ohne die Gefahr, dass er Menschen verletzt - ist es okay.


Nur diese Möglichkeit zu finden ist nicht einfach, bzw. es sich dann auch finanziell leisten zu können.

Herzliche Grüße
Kerstin&Blue mit Pflegemaus Lia und Maya, Hugo und Mini immer im Herzen



Zufall ist vielleicht das Pseudonym Gottes, wenn er nicht selbst unterschreiben will.
(Anatole France)

Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
 Sprung