Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 2.669 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3
Henry Balu Offline

spielzeugverrücktes Forums-Phlegma, das temperamentsmäßig vom Mali so weit weg ist wie die Erde vom Mars


Beiträge: 6.017

11.02.2014 17:13
#16 RE: Einfrieren - Achtung ein langer Beitrag Zitat · Antworten

Hallo Frau T. - finde Deinen Bericht wie immer toll. Sehr informativ und sachlich.

Wie Du schon schreibst ist die Geräuschphobie eine besondere Form der Angst. Hier ist es eben nicht möglich, so ohne weiteres den Angsauslösenden Reiz zu meiden.
Auch finde ich es wirklich überhaupt nicht einfach, hier einen Fuß in die Tür zu bekommen, da de Geräuschphobie ja leider keine statische Angst von gleichbleibender Kontiunität ist. Vielmehr potenziert sich hier diese Angst und die Reaktion vom Hund wird immer extremer.

Interessant für mich, ist dass der Hund ja die Jahreszeit und vor allem die beginnende Dunkelheit eben negativ verknüpft.

Und meine Erfahrung mit Alprazolam (AZ) war, dass Henry am Silvesterabend im Haus körperlich deutlich weniger gestresst war. Und wir haben ja noch ein paar Tage nach Silvester AZ gegeben, trotzdem war seine Reaktion draußen sehr, sehr extrem. Er war im wahrsten Sinne blockiert. Und meinen Fuß in die Tür hab ich bekommen, dass ich "streng" über Unterordnung und sehr viel stimmlichem Lob mit ihm eine Runde durchexerziert habe. Danach hat sich alles in Kleinstschritten wieder normalisiert. Aber er ist mir dabei mehrmals in die Leine und hat anstalten gemacht nach Hause durchzugehen und ich hatte wirklich extremste Schwierigkeiten, meinen 50 kg angstmotivierten Hund zu halten. Die ersten paar Tage nach Silvester sind wir deshalb am Geschirr und an der Leine gesichert abends raus.

Ich kann deshalb nicht wirklich berichten, dass das AZ bei ihm diesen Effekt der Lernhemmung des negativen Außenreizes hatte. Weil die Zeit nach Silvester war für uns die Hölle.

Wir hatten jetzt wirklich fast 6 Wochen lang Management in allerkleinsten Schritten.

Nichtsdestrotz werde ich das mit dem Clicker auf jeden Fall ausprobieren. Ich hab mir ja letzte Jahr schon Knallerbsen gekauft, die möchte ich im Frühjahr dann auch mal zum Einsatzbringen und hier werde ich auf jeden Fall auch den Versuch unternehmen, dieses Geräusch schönzuclickern. Natürlich werden diese ihm nicht vor die Füße geworfen, sondern hinter mich. Aber diesen Versuch will ich auf jeden Fall mit ihm wagen - zum Einen erzeugen Knallerbsen Geruch, der Knall selbst ist nicht extrem und ich kann's dosieren und eben gezielt clickern. Desweiteren möchte ich mich auch noch mit Henry zusammen an Wunderkerzen versuchen (es zischt, funkelt und stinkt) - aber der Reiz dauert im Gegensatz zur Silvesterböllerei nicht ewig und kann so dosiert eingesetzt werden.

Die Geräusch-CD steht ebenfalls wieder auf unserem Plan. Vermutlich ab März/April - jetzt versuche ich einfach noch unsere Abendrunden weiter auszuweiten und weiter positiv zu besetzten.


Benutzt Du dann bei der Arbeit mit der Geräusch-CD auch zusätzlich den Clicker? Das wäre für mich nämlich jetzt die Überlegung - als weitere Möglichkeit dieses für ihn ach doch so schreckliche Geräusch "Böller/Raketen" schönzuclickeren.


An Silvester sind es übrigens nicht nur die Böller - es ist definitv auch noch der Geruch und auch noch der Lichtreiz, der vom Hund nicht eingeordnet werden kann.

__________________________
Liebe Grüße Birgit & Henry

Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund (Hildegard von Bingen, Benediktinerin, 1098 - 1179).

odile Offline




Beiträge: 21

11.02.2014 17:49
#17 RE: Einfrieren - Achtung ein langer Beitrag Zitat · Antworten

Liebe Frau T. - dein Beitrag ist sehr erhellend. Hab vielen Dank für diese kluge Zusammenfassung und dass Du uns daran teilhaben lässt.
Mir gibt es eine gute Idee wie ich den Klicker einsetzen kann.

Was Henry erlebt ist so nahe an dem wie ich es bei uns erlebe, dass ist für mich frappierend.
Für uns ist es das erste Mal, dass Fipsi so reagiert und wie das Frauchen von Henry beschrieben hat - diese Depression, wenn der Hund vom Spaziergang zurückkommt ist echt ganz schwer auszuhalten.
So ganz sukzessive kommen wir in kleinen Schritten weiter. Ich bin über all das dankbar.
Aber auch wir möchten natürlich noch mehr Land gewinnen und uns auf das nächste Sylvester entsprechend vorbereiten.
Ich möchte die ganzen Monate nutzen, denn wenn ich mir ausdenke, dass es nächsten Monat schon wieder so weit wäre, würde mir schlecht.

Odile & Fipsi *** Etwas ist immer ***

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

11.02.2014 18:03
#18 RE: Einfrieren - Achtung ein langer Beitrag Zitat · Antworten

Zitat
Ich kann deshalb nicht wirklich berichten, dass das AZ bei ihm diesen Effekt der Lernhemmung des negativen Außenreizes hatte. Weil die Zeit nach Silvester war für uns die Hölle.


Da sich das bei Euch auf Silvester beschränkt, ist das natürlich schwierig. Nils bekommt bei jedem Gewitter Alprazolam und er wurde jetzt dauerhaft auf ein Medikament eingestellt. Für uns gehört seit diesem Jahr auch fest zu unserem Leben Nils Silvester in eine einsame Gegend zu bringen. Silvester ist für einen solchen Hund einfach eine Katastrophe. Wobei ich selber sagen kann, dass Nils auch mit Alprazolam panisch reagiert, wenn es nicht hoch genug dosiert ist. Das muss es nämlich definitiv sein, sonst nutzt es gar nichts.
Ich weiß auch - nicht nur von Nils - dass Silvesterangst von Jahr zu Jahr schlimmer werden kann. Wie er ohne Alprazolam gewesen wäre, weißt Du ja nicht.

Ich arbeite bei der Geräusch-CD insofern mit dem Clicker als dass ich mit den Hunden dabei Tricks übe oder Schnüffelspiele mache. Das versetzt Nils in so positive Stimmung, das ist wohl nochmal besser als nur der Clicker.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Henry Balu Offline

spielzeugverrücktes Forums-Phlegma, das temperamentsmäßig vom Mali so weit weg ist wie die Erde vom Mars


Beiträge: 6.017

11.02.2014 20:01
#19 RE: Einfrieren - Achtung ein langer Beitrag Zitat · Antworten

Frau T. - das AZ hat im Vergleich zum Vorjahr am Silvesterabend im Haus auf jeden Fall funktioniert. Atemfrequenz, Ohrenstellung war deutlich entspannter wie im Vorjahr und er konnte danach auch schlafen. Und ich hab mir ja schon meinen Schlachtplan für das nächste Silvester in Sachen Dosierung zurecht gelegt. Und die angesprochenen Managementmaßnahmen inklusive Clicker werde ich dieses Jahr auch in Kleinstschritten in die Tat umsetzten und dann hoffe ich darauf, dass wir dann Silvester und vor allem die Zeit danach einigermaßen gehandelt bekommen. Ohne AZ wäre es für ihn mit Sicherheit noch schlimmer gewesen, insbesondere die körperlichen Sympthome.

Und das Thema der Dosierung bei einem großen, schweren Hund ist für mich aktuell noch nicht ganz einfach - weil es nunmal ja einfach bei der maximalen Tagesdosis bleibt.

Odile - und genau das ist die richtige Einstellung. Die Angst vom Hund annehmen und ernst nehmen und zumindestens versuchen mit dem Hund positiv zu arbeiten und kleinstschrittige Erfolge zu haben und darauf zu hoffen, dass ihm diese Maßnahmen helfen. Und AZ zu Silvester würde auch ich Dir auf jeden Fall empfehlen.

__________________________
Liebe Grüße Birgit & Henry

Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund (Hildegard von Bingen, Benediktinerin, 1098 - 1179).

kareki Offline




Beiträge: 140

12.02.2014 02:49
#20 RE: Einfrieren - Achtung ein langer Beitrag Zitat · Antworten

Zitat von Henry Balu im Beitrag #13
Zitat von kareki im Beitrag #12
[quote=Henry Balu|p439946]...Ich bin da bei Frau T.
Reinclickern war das beste, was ich da je machen konnte. Anfänglich war da auch keine Besserung zu verzeichnen, da der Clicker aber kalssisch konditioniert "gute Gefühle beim Hund" verursacht, habe ich da einen prima Zugang zu Akuma gefunden, Einzelene Schusgeräusche und Gewitter sind kein Problem mehr und wie gesagt, Silvester war wesentlich besser als das Jahr zuvor.
Auch kann man ein gutes Alternativverhalten dadurch etablieren, wenn man stufenweise Angstgeräusche beclickert. Beim Schuss kommt Akuma nun zu mir, satt festzufieren und ich kann ihn anleinen und ihn dann Leckerlis geben.
Und wie gesagt... ich konnte ihn an Silvester mit dem Clicker (bzw. Markerwort) wieder runterholen und er hat dann doch seine Kaustange gefressen, während es draußen ja durchaus häufiger laut war.


...ich möchte sehr, sehr gerne glauben, dass auch das für uns eine Möglichkeit ist. Allerdings habe ich es letztes Jahr mit der Desensibilisierungsmethode (CD-Training) versucht und habe damit eigentlich nur eine "Erstverschlimmerung" verursacht - die Folge davon war, dass er auch auf Knallereien im TV reagiert hat und das war davor definitv nicht so.

Mit der Desensibilisierung möchte ich im April/Mai wieder starten - so dass wir diesesmal eine ausreichend lange Vorlaufzeit haben und vor allem die Tage länger und nicht kürzer werden.

Bin mal auf die Ausführungen von Frau T. gespannt




Ich habe auch bein Reinclickern nicht von Desensibilisierung gesprochen, denn das ist es nicht.

Das war's von mir,
Tanja Marion mit Yoma & Akuma

Henry Balu Offline

spielzeugverrücktes Forums-Phlegma, das temperamentsmäßig vom Mali so weit weg ist wie die Erde vom Mars


Beiträge: 6.017

12.02.2014 06:27
#21 RE: Einfrieren - Achtung ein langer Beitrag Zitat · Antworten

Das hatt ich schon richtig verstanden.

Ich wollte eigentlich zum Ausdruck bringen, dass es mir im Moment noch etwas schwer fällt, daran zu glauben, dass der Clicker auch bei einer Geräuchphobie, bei uns konkret Silvesterböller funktioniert, nachdem das mit der Verhaltens-TÄin abgesprochene Programm der Geräuschdesinsibilisierung zumindestens auf den ersten Blick keinerlei Verbesserung gebracht hat.

Und wenn ich die Idee vom Clicker jetzt umsetzen möchte, wie soll ich Eurer Meinung nach vorgehen? @kareki - würde mich sehr freuen, wenn Du noch etwas dazu schreiben könntest.

__________________________
Liebe Grüße Birgit & Henry

Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund (Hildegard von Bingen, Benediktinerin, 1098 - 1179).

odile Offline




Beiträge: 21

13.02.2014 09:26
#22 RE: Einfrieren - Achtung ein langer Beitrag Zitat · Antworten

@ Birgit - eine Frage habe ich noch - ich habe in einem anderen thread (vom Juni letzten Jahres) gelesen, dass Du den Gehörschutz gekauft und auftrainiert hast. Du wolltest diesen an Sylvester einsetzen. Was hast Du damit für Erfahrungen gemacht - hilft das ein wenig ? Filtert der tatsächlich Geräusche weg ?

Odile & Fipsi *** Etwas ist immer ***

Henry Balu Offline

spielzeugverrücktes Forums-Phlegma, das temperamentsmäßig vom Mali so weit weg ist wie die Erde vom Mars


Beiträge: 6.017

13.02.2014 10:45
#23 RE: Einfrieren - Achtung ein langer Beitrag Zitat · Antworten

Wir haben den Gehörschutz - aber an Silvester war der absolut kontraproduktiv. Nachdem Henry den Gehörschutz aufhatte hat er umgehend angefangen am ganzen Körper zu zittern. Deshalb habe ich den Gehörschutz sofort wieder entfernt.

Ich vermute, dass es für ihn absolut unerträglich ist, die Geräusche dann nicht mehr richtig zuordnen zu können.

Wobei der Gehörschutz definitv die Geräusch dämmt, aber nicht komplett ausschließt.

Ich hab ihm stattdessen dann das Thundershirt sowie einer Körperbandage angezogen. Aber die eigentliche Wirkung kam über das Alrpazolam - er war dadruch im Haus einfach in der Lage, die Pulsfrequenz runterzufahren und in der Zeit des Hauptfeuerwerks konnte er wenigstens vor dem lauten Fernseher einigermaßen ruhig liegen. Das war hier deutlich entspannter als das Jahr davor. Nach dem Feuerwerk konnte er dann sogar Schlaf finden, wobei er hier die Gesellschaft der Kinder gesucht hat.

__________________________
Liebe Grüße Birgit & Henry

Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund (Hildegard von Bingen, Benediktinerin, 1098 - 1179).

kareki Offline




Beiträge: 140

13.02.2014 16:22
#24 RE: Einfrieren - Achtung ein langer Beitrag Zitat · Antworten

Dein Hund reagiert nur bei solchen Geräuschen oder auch bei anderen?

Das war's von mir,
Tanja Marion mit Yoma & Akuma

Henry Balu Offline

spielzeugverrücktes Forums-Phlegma, das temperamentsmäßig vom Mali so weit weg ist wie die Erde vom Mars


Beiträge: 6.017

13.02.2014 18:14
#25 RE: Einfrieren - Achtung ein langer Beitrag Zitat · Antworten

Henry hat in der Vergangenheit auch bei Gewitter sehr sensibel reagiert, das hat sich aber deutlichst verbessert.

Er reagiert wirklich nur so panisch auf Böller/Raketen und silvesterähnliche Geräusche und bei Dunkelheit noch extremer. Gewehrschüsse - reagiert er auch, aber eben nicht panisch - sondern dieses Geräusch nimmt er zur Kenntnis, hebt den Kopft und scannt die Gegend und entspannt dann aber sofort wieder. Er kann in dieser Situation auch Leckerchen nehmen bzw. ist auch wieder zu einem Spiel zu animieren.

__________________________
Liebe Grüße Birgit & Henry

Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund (Hildegard von Bingen, Benediktinerin, 1098 - 1179).

odile Offline




Beiträge: 21

13.02.2014 19:19
#26 RE: Einfrieren - Achtung ein langer Beitrag Zitat · Antworten

Fipsi - hat derzeit keine panische Angst mehr. Er filtert auch schon einige Geräusche weg. Abends ist alles schlechter. Schwer Fällen ihm - Flugzeuge die am Himmel entlang der Schallmauer schrappen, wenn es heftige Knallschläge gibt ... Es ist offensichtlich, dass er alle Geräusche wahrnimmt, früher war er nicht so geöffnet dafür. Auch Lastwagen die ein Geräusch machen als ob Sie Dampf ablassen, irritieren ihn.

Ich klickere schon kräftig und seh anhand der Reaktion wie entspannt r ist? Manchmal gelingt es ihm schon leckerlies anznehmen.
Den Gehörschutz möchte ich für - Fasnacht, da gibt es peitschen die knallen, Regatten, da schießen sie und zünden Kanonen , dann denke ich, dass die Weinberge im Oktober eventuell auch schwierig werden, dort gibts Schussanlagen und so Pfeiffgeräusche!!.. Also, dass wir noch was physikalisches haben, wenn wir ins so es reingerateen, damit ich nicht hilflos zusehen muss..

Odile & Fipsi *** Etwas ist immer ***

Lucie Offline

wo der Blaumann im wahrsten Sinne des Wortes himmlischer Schäferhund ist


Beiträge: 1.273

13.02.2014 22:05
#27 RE: Einfrieren Zitat · Antworten

Ich habe es bestimmt überlesen…. wie alt ist Fipsi? War das sein erstes Silvester?

__________________________________________________________________
Sylvia mit der haarigen und komplett intakten Chaos-Collie-Truppe:

Couwie <sprich: Kuuhwiie>, dem himmlischen Schäferhund,
Velvette, Seelenhund und Rudelchefin,
Rettich, Chaotin und Championette und Tochter von Velvette,
Lucie, Katzen-Collie und Schmutzhund und völlig verkannte Ressourcen-Verteidigerin,
Jette, Springding und Tochter von Lucie mit fast perfekten Ohren

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

13.02.2014 22:09
#28 RE: Einfrieren Zitat · Antworten

Silvia, er ist 3,5 Jahre alt und kam direkt vom Züchter.

Odile, besorg Dir bitte als erstes die SD-Werte und stell sie hier ein. Wenn ein Hund sich so plötzlich im Verhalten ändert, hat das einen Grund. Du schriebst ja schon, dass da irgendwas war, Deine TÄin aber meinte, da müsste man noch nichts machen.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

kareki Offline




Beiträge: 140

13.02.2014 23:17
#29 RE: Einfrieren - Achtung ein langer Beitrag Zitat · Antworten

Zitat von Henry Balu im Beitrag #25
Henry hat in der Vergangenheit auch bei Gewitter sehr sensibel reagiert, das hat sich aber deutlichst verbessert.

Er reagiert wirklich nur so panisch auf Böller/Raketen und silvesterähnliche Geräusche und bei Dunkelheit noch extremer. Gewehrschüsse - reagiert er auch, aber eben nicht panisch - sondern dieses Geräusch nimmt er zur Kenntnis, hebt den Kopft und scannt die Gegend und entspannt dann aber sofort wieder. Er kann in dieser Situation auch Leckerchen nehmen bzw. ist auch wieder zu einem Spiel zu animieren.



Dann würde ich das Reinclickern erstmal an diesen Geräuschen "vorstellen".

Das war's von mir,
Tanja Marion mit Yoma & Akuma

odile Offline




Beiträge: 21

14.02.2014 12:59
#30 RE: Einfrieren Zitat · Antworten

Also ich habe noch kurz mit der Tierärztin gesprochen und sie haben mir was zugefaxt. Allerdings glaube ich, dass noch ein Wert fehlt, weil nachdem das Ergebnis eintraf - haben sie gleich veranlasst, dass noch Werte zusätzlich in Ergänzung aus der gleichen Blutprobe ermittelt wurden. Leider sind die jetzt am operieren und ich kann mich erst am Montag wieder melden um das zu klären.

Es steht da: widersprüchliche Ergebnisse - der TSH - Wert spricht für eine euthyreote Stoffwechsellage, die peripheren Schilddrüsenhormone sind jedoch erniedrigt.
Ursachen : - ca 30 % der klinisch manifesten Hypthyreosen zeigen normale TSh werte, nicht thyreoidale Erkrankungen ( Euthyroid sick Syndrom ) Medikamente.

TSH canin 0,09
T4 gesamt - 1,04

Die Tierärztin meinte dieser SD Widerspruch basiere möglicherweise wegen des Traumas dass der Hund erfuhr.
Ansonsten war bei den Elektrolyten der Calciumwert leicht niederer - 2,18 und das Kalium leicht erhöht + 5,8.
Sonst alle Werte in der Range

Odile & Fipsi *** Etwas ist immer ***

Seiten 1 | 2 | 3
Fina haut ab »»
 Sprung