Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 819 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
LuckyTola Offline

die emotionsflexible pöttische Hundeblutwurst-Horde mit dem Frauchen, das mehr hutziehwürdigen Mut hat als es selbst geglaubt hätte


Beiträge: 21.167

23.12.2013 11:21
Wie meinte sie das? Zitat · Antworten

Am Sonntag hatte ich ein Erlebnis mit Tola von dem ich echt nicht weiß, wie ich das einzuschätzen hatte. Meine Tochter Jelena hatte Besuch von ihrer Freundin Isabella. Isabella findet Tola unheimlich und Tola verhält sich ihr gegenüber auch so, dass so manch einer das vielleicht unheimlich findet. Da kommt schon mal ein Knurrer in ihre Richtung und wenn man sie lassen würde wie sie wollte würde auch ihr Maul in Richtung Knöchel gehen.

Nun war es so, dass Isabella mit Jelli ins Wohnzimmer kam und ich grad im Gartenraum zu tun hatte. Als ich wieder rein kam, sagte Jelli mir, ich solle mal gucken. Tola saß neben Isabella auf der Couch. Ihren Blick kann man nur als sehr selbstbewusst, hoheitlich beschreiben. Isabella durfte sich nicht wirklich bewegen. Tola schnappte dann zwar nicht aber sie fixierte sie dann mit ihrem Blick fest. Als Lucky in die Nähe kam, kräuselte sie die Nase in seine Richtung. Er traute sich dann auch nicht dahin. Ich habe Tola dann zu mir gerufen und sie auch bei mir gehalten. Sie macht das wirklich nicht mehr bei jedem Besuch, eigentlich kaum noch und wenn dann bei Leuten die unsicher sind. Gut, ich verstehe, dass ihr unsichere Menschen vielleicht nicht geheuer sind, aber warum saß sie so bewachend neben Isabella und warum durfte Lucky nicht dahin. Warum wirkte sie so erhaben neben Isabella? Das war nicht dieses ängstliche Lauern was sie früher oft bei Besuch zeigte. Ist in ihr vielleicht doch Border drin und sie hat ihr 'Schaf' gehütet oder spinne ich damit komplett?

Liebe Grüße, Sabine mit Lucky und Tola 🐾

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst Du oh Mensch sei Sünde?
Der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
(Franz von Assisi)

anniemel Offline

wo Männer in Socken hechelnd am Feldrand stehen, während die Hunde das beste aller Ortungssysteme perfekt beherrschen


Beiträge: 11.019

28.12.2013 22:09
#2 RE: Wie meinte sie das? Zitat · Antworten

mh..... Mist, dein Beitrag ist irgendwie im Weihnachtstrubel untergegangen. Leider weiss ivh nivht wirklich was dazu zu sagen, ausser vielleicht, dass du gerade nicht da warst und sie meinte die Situation regeln zu müssen? Aber damit überfordert war?

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Viele Grüße von Tina mit der wilden Hummel Anni und Klein Leo


Nicht jede Hand verdient es, gehalten zu werden, aber jede Pfote

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

28.12.2013 22:17
#3 RE: Wie meinte sie das? Zitat · Antworten

Huch stimmt, dem hab ich auch ganz überlesen!!! Gute Fragallerdings... muss ich mir mal durch den Kopf gehen lassen. Sicher ist's auch einfach ein großes Stück Kontolletti. Aber wirklich erklären kann ich's mir gerade nicht.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

guste1970 ( gelöscht )
Beiträge:

28.12.2013 22:50
#4 RE: Wie meinte sie das? Zitat · Antworten

Vielleicht hat Tola einfach nur an Selbstvertrauen gewonnen. Sie schnappt nicht mehr, bewacht aber schon noch das "unsichere Dings"?

Ich saß mal neben einem Rottweiler, welcher mich vorher recht unsicher aber deutlich verbellt hatte. Viel Ahnung hatte ich damals wirklich nicht aber gehörigen Respekt und das er unsicher war, konnte ich schon sehen.
Dieser Hund war nur ein Gasthund einer Freundin, wo auch ihre eigene Hündin weilte, eine Shih- Tzu- Dame, welche sich gerne auf meinem Schoß breit machte.

Und wo ich sie so richtig durchkraulte, saß mit eins dieser riesige Rotti neben mir und hauchte mir ein "Wuff" ins Gesicht.
Ich traute kaum mich zu rühren, saß wie erstarrt. Und er schaute mich immer wieder an, nicht fixierend, aber irgendwas wollend. Nur schien er selbst nicht recht zu wissen, was.
Und meine Freundin tobte irgendwo in der Wohnung rum.
Ich nahm meinen Mut zusammen und hielt ihm erstmal meine Hand hin zum schnuppern. Gaaanz laaaangsam. Und er machte "wuff", aber blieb. Es klang auch nicht böse. Uns so traute ich mich sehr vorsichtig, ihn zu kraulen. Das war der Anfang einer leider sehr kurzen Freundschaft.

Vielleicht tat Tola was ganz ähnliches? Sie kennt diese Freundin deiner Tochter, vielleicht eine vorsichtige Freundschaftsanfrage? Bei der Lucky nur gestört hätte?

missmexx ( gelöscht )
Beiträge:

28.12.2013 23:00
#5 RE: Wie meinte sie das? Zitat · Antworten

Mhm, eine fundierte Antwort auf deine Frage, was dieses Verhalten bedeutet, kann ich dir leider auch nicht geben.

Ich kann dir nur sagen, dass, wenn ich sie ließe, Hanna dieses Verhalten auch an den Tag legte. Sie hat es öfter getan, daher weiß ich es. Und es ist alles andere als freundlich. Sie fixiert dann regelrecht und Besuch darf sich kein Stück rühren. Ich denke, sie würde auch schnappen.

In meinen Augen ist das ein Kontrollverhalten. Das Unbekannte oder Ungeheure sicherheitshalber in Schacht halten, um damit sich und andere (Deine Tochter?) zu beschützen.

Ist aber nur eine Vermutung.

Ich bin gespannt, was da noch so an Input kommt.

LuckyTola Offline

die emotionsflexible pöttische Hundeblutwurst-Horde mit dem Frauchen, das mehr hutziehwürdigen Mut hat als es selbst geglaubt hätte


Beiträge: 21.167

30.12.2013 08:42
#6 RE: Wie meinte sie das? Zitat · Antworten

Hey, danke für euer Feedback. Ja es hatte eindeutig etwas Kontrollierendes an sich. Das macht sie in dieser Art wirklich nur bei Leuten, die ihr gegenüber unsicher sind. Bei anderen versucht sie es zuerst aber sobald sich jemand ohne Angst mit ihr befasst, macht sie es nicht mehr. Diese Leute dürfen dann auch ohne Probleme aufstehen und sich bewegen. Allerdings kann sie, wenn sie von den Leuten viele Leckerchen bekommt, seeehr aufdringlich werden. Aber es stimmt schon, ein kleiner Kontrolletti ist sie.

Liebe Grüße, Sabine mit Lucky und Tola 🐾

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst Du oh Mensch sei Sünde?
Der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
(Franz von Assisi)

 Sprung