Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 977 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Und er spricht doch (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Thora1964

wo der Hund das Frauchen gelegentlich auf's Glatteis führt

Beiträge: 657



19.11.2013 10:26
Was will er mir bloß sagen? Zitat ·antworten

In letzter Zeit hat sich Ranni angewöhnt, abends ständig zu jaulen und uns erwartungsvoll anzusehen. Bis jetzt wollte er dann meistens raus zum Trinken, der eigene Wassernapf in der Küche interessiert ja nicht, oder er mußte doch mal dringend aus den Hosen, aber selbst wenn wir mit ihm im Garten waren, geht das weiter. (Natürlich gehe ich mind. 2 x richtig mit ihm raus und abends geht es dann noch kurz in den Garten)

Wenn wir das ignorieren haben wir vielleicht doch unangenehme Hinterlassenschaften im Haus. Ich hab' echt keine Ahnung, was er von uns will und wie wir reagieren sollen. Ehrlich gesagt, geht mir das auch ganz schön auf die Nerven. Klar, ist er im Augenblick relativ unausgelastet, Frauchen ist krank und Herrchen macht Überstunden. Das tut mir auch sehr leid. Was mach ich am besten mit dem Burschen??

Susanne mit Ranni - Kiko und Dina im Herzen

Erst scheint alles unmöglich - bis man es geschafft hat. (Nelson Mandela)

Henry Balu

spielzeugverrücktes Forums-Phlegma, das temperamentsmäßig vom Mali so weit weg ist wie die Erde vom Mars

Beiträge: 5.904



19.11.2013 10:37
RE: Was will er mir bloß sagen? Zitat ·antworten

Vielleicht kannst Du abends noch ein paar Suchspiele mit ihm in der Wohnung machen. Hier reicht ja 1/4 Stunde und dann noch eine Runde kuscheln und danach lässt Du ihn nochmals raus zum Pinkeln.

Henry liebt das und er ist danach auch sehr viel zufriedener mit sich und auch mit mir.

Wir machen das zu seinem leidwesen auch nicht jeden abend, weil nach einem langen Arbeitstag und nach unser letzten großen Gassirunde bin ich doch auch reif für die Couch.

Wobei es schon spannend ist, warum sich bei den Hunden manchmal die Routine verändert. Haben wir auch seit 1/4 Jahr - da will er morgens nach der Gassirunde immer zurück in meine Wohnung (OG) - hier haben wir ein ganz bestimmtes Quitschie-Spielie und dass muss dann immer begrüßt werden, d. h. er stupsts mit der Nase oder mit der Pfote an, bis es quitscht und er "erzählt/quitscht" dann mit und danach ist er erst zufrieden. Dieses Quitschie heißt zwischenzeitlich auch schon "Henrys Baby" und wenn ich jetzt morgens die Wohnung verlasse, dann nehm ich's mit raus in den Hausgang, damit ich wenigstens in Ruhe bei meinen Eltern im UG Kaffeetrinken kann.

__________________________
Liebe Grüße Birgit & Henry

Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund (Hildegard von Bingen, Benediktinerin, 1098 - 1179).

LuckyTola

die emotionsflexible pöttische Hundeblutwurst-Horde mit dem Frauchen, das mehr hutziehwürdigen Mut hat als es selbst geglaubt hätte

Beiträge: 21.167



19.11.2013 10:44
RE: Was will er mir bloß sagen? Zitat ·antworten

Also Lucky knatscht rum wenn er nicht ausgelastet ist. Dann mache ich auch ein paar Suchspiele mit ihm und lasse ihn danach nochmal in den Garten. Ich kann mir gut vorstellen, dass es bei Ranni ebenso sein könnte.
Manchmal bin ich auch einfach nur noch müde aber wenn ich mich dann auf das Spiel einlasse merke ich, wie ich dabei dann selber Spaß daran habe und besonders süß finde ich, dass sich in letzter Zeit auch Tola immer mehr von sich aus mit einbringt. Das Spiel muss ja auch gar nicht so lange dauern, ein bißchen reicht da meist schon.

Liebe Grüße, Sabine mit Lucky und Tola 🐾

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst Du oh Mensch sei Sünde?
Der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
(Franz von Assisi)

Kiebitz

wo der Einäugige nun endlich König ist

Beiträge: 2.026



19.11.2013 11:08
RE: Was will er mir bloß sagen? Zitat ·antworten

Also - Bolle z.B. mag sich nur zuverlässig lösen, wenn er eine gewisse Strecke in Bewegung war und am besten auch einmal so richtig schnell gerannt ist. Vielleicht hat ja auch Ranni so ein Schema, das Ihr gerade wegen Krankheit und Zeitmangel nicht erfüllen könnt? Oder der Tagesablauf ist so verschoben, daß auch die Verdauungszeit verschoben ist?

Ich würde eher nicht denken, daß das abendliche Jaulen mit fehlender Auslastung zu tun, hat, da Ranni ja mit Stubenunreinheit reagiert, wenn Ihr ihn ignoriert. Wobei ein bißchen Auslastung durch Suchspiele sicher nicht schadet!

Beste Grüße,
Dörte mit Kiebitz, Bolle und Tippa.

------------------------------------------------
„Erzähle es mir - und ich werde es vergessen. Zeige es mir - und ich werde mich erinnern. Lass es mich tun - und ich werde es verstehen und behalten.“ (Konfuzius)

Thora1964

wo der Hund das Frauchen gelegentlich auf's Glatteis führt

Beiträge: 657



19.11.2013 11:38
RE: Was will er mir bloß sagen? Zitat ·antworten

Birgit, das Quietschie

Dörte, da hab' ichmich missvertändlich ausgedrückt, Ranni reagiert nicht mit stubenunreinheit (GsD); ich hab nur Angst, wenn ich das ganze mal ignoriere, dass er vielleicht doch reichlich Druck hat und es dann nicht mehr halten kann. Er löst sich allerdings auch für gewöhnlich erst nach einem gewissen Maß an Bewegung, aber wenns pressiert, geht es auch mal ohne.

Grippe hin oder her, ich werde es doch noch mit den Suchspielen probieren, vielleicht auch mit seinem Suchkorb?! Dann muß ich nicht ständig in der Bude rumlaufen. Im Augenblick bin ich fix und fertig nach jeder Bewegung.

Susanne mit Ranni - Kiko und Dina im Herzen

Erst scheint alles unmöglich - bis man es geschafft hat. (Nelson Mandela)

Kafrauke

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur

Beiträge: 7.324



19.11.2013 12:09
RE: Was will er mir bloß sagen? Zitat ·antworten

Genau,mach immer ne Kleinigkeit mit ihm und geh dann immer raus. Egal ob er will/muss oder nicht.
Dann muss er nicht bescheid geben und du kannst sicher sein,dass nix daneben geht.



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

anniemel

wo Männer in Socken hechelnd am Feldrand stehen, während die Hunde das beste aller Ortungssysteme perfekt beherrschen

Beiträge: 10.930



19.11.2013 12:19
RE: Was will er mir bloß sagen? Zitat ·antworten

Es gibt so viele Sachen, die man den Hund machen lassen kann, ohne dass man sich selbst dabei anstrengen muss. Z.B. lege ich ein altes Handtuch längs doppelt, dann wickel ich es eng auf, bei jeder Wicklung kommt ein Leckerlie rein. Anni muss es dann langsam mit der Nase abwickeln, nicht zerrupfen. Das hatte sie ganz schnell raus und sie rollt schön das Handtuch auf.

Oder ich verstecke Teebeutel, an einem identischen Beutel lass ich sie schnuppern, damit sie weiß, was gesucht werden muss und schon gehts los. Das strengt an und macht ihr Spass.

Ist immer blöd, wenn man selber krank ist...da fällt jeder Schritt schwer. Gute Besserung!

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Viele Grüße von Tina mit der wilden Hummel Anni und Klein Leo


Nicht jede Hand verdient es, gehalten zu werden, aber jede Pfote

guste1970



Beiträge: 11.879


19.11.2013 13:34
RE: Was will er mir bloß sagen? Zitat ·antworten

Alte Socken nehmen, in eine Socke die anderen Socken reinstopfen aber kleine Leckerlies dazwischen tun. Bitte nur Socken nehmen, die man nicht mehr braucht.
Merle braucht ca ne halbe Stunde um alle leckerlies rauszufriemeln und ist danach wesentlich entspannter.

baraloki



Beiträge: 7.411



19.11.2013 14:03
RE: Was will er mir bloß sagen? Zitat ·antworten

Es scheint mir einleuchtend, dass er gerade mault, weil nicht ausgelastet. Loki hat mich da hervorragend erzogen. Ich muss allabendlich eine halbe Stunde mit ihm spielen (nachdem wir tagsüber so 2 Stunden unterwegs waren). DA mach ich auch Suchspiele, aber auch Leckerli fangen ist beliebt und nicht so anstrengend. Oder so was wie unser DARAN (touch). Ich halte dann die Hand iwo oberhalb der Couch und er muss (natürlich vorsichtig) über mich klettern, um ran zu kommen. Oder ich bestücke eine alte Zeitschrift zwischen den Seiten mit Leckerlis, die er dann raus fummeln darf...ER bekommt abends ne echte Portion ToFu auf die Weise.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

Thora1964

wo der Hund das Frauchen gelegentlich auf's Glatteis führt

Beiträge: 657



19.11.2013 14:40
RE: Was will er mir bloß sagen? Zitat ·antworten

Socken, Handtücher, Zeitung... hab' ich alles da, da hat er was zu tun. Dankeschön für die Vorschläge. Im Augenblick tut er so, als könne er kein Wässerchen trüben, liegt im WoZi auf seiner Decke... Zu meinem großen Mißvergnügen hat er sich heute auch noch in irgendwas gewälzt; noch rieche ich nix, aber der Rüssel ist ja auch dicht. Aber wenn mir doch ne Wolke entgegen kommt, dann muß er auch noch duschen.

Susanne mit Ranni - Kiko und Dina im Herzen

Erst scheint alles unmöglich - bis man es geschafft hat. (Nelson Mandela)

Jackys girl

in Warteschlange auf den richtigen Augenblick

Beiträge: 7.666



19.11.2013 18:30
RE: Was will er mir bloß sagen? Zitat ·antworten

Bei uns hilft eher kuscheln gegen jaulenden Hund....nur falls das mit der Beschäftigung nicht hilft

Es grüßt Maresa mit Jacky im Herzen

**************************************************

Es ist Zufall wer uns begegnet. Aber es ist kein Zufall bei wem wir stehen bleiben.

Thora1964

wo der Hund das Frauchen gelegentlich auf's Glatteis führt

Beiträge: 657



21.11.2013 11:54
RE: Was will er mir bloß sagen? Zitat ·antworten

Sodele, das erste Paar Socken habe ich gleich vorgestern "verfüttert", da hat er kurzen Prozess gemacht (und hatte einen Heidenspaß dabei), gestern hat er dann seinen Futterbeutel gesucht und Rinderdörrfleisch aus dem Handtuch ausgewickelt. Heute ist dann die Zeitung drann. GsD geht es mir jetzt wieder ein wenig besser, da können wir natürlich mehr machen.

Susanne mit Ranni - Kiko und Dina im Herzen

Erst scheint alles unmöglich - bis man es geschafft hat. (Nelson Mandela)

 Sprung