Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Online | Who's who? | Hundeschule | Aggressionshund | Hexenhunde-Blog | Tierschutz | Dogshop | Impressum/FAQ |

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 1.677 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 To help or not to help (öffentlich) Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2
Kiebitz

wo der Einäugige nun endlich König ist

Beiträge: 2.026



29.10.2013 20:24
"Unsichtbarer Zaun" Zitat ·antworten

Offiziell ist doch die Benutzung von Teletakt verboten. Gilt das eigentlich auch für sogenannte "unsichtbare Zäune"? Ich meine die Dinger, die dem mit Empfänger ausgestatteten Hund einen Elektroschock verpassen, wenn er über ein im Boden vergrabenes Kabel drüber laufen will.
Diese "Zäune" kommen hier in der Gegend anscheinend immer mehr in Mode und ich wäre froh darüber, wenn mich jemand von Euch aufklären könnte, wie die rechtliche Lage ist.

Beste Grüße,
Dörte mit Kiebitz, Bolle und Tippa.

------------------------------------------------
„Erzähle es mir - und ich werde es vergessen. Zeige es mir - und ich werde mich erinnern. Lass es mich tun - und ich werde es verstehen und behalten.“ (Konfuzius)

MonaLisa

Forumsunke mit halbschottischem Migrationshintergrund

Beiträge: 3.094



29.10.2013 20:38
RE: "Unsichtbarer Zaun" Zitat ·antworten

Ist doch eigentlich das gleiche oder? Hund hat Empfänger und der Stromschlag wird von einem Kontakt im Boden ausglöst. Wo ist da der Unterschied. Ich denke, das ist tierschutzrechtlich relevant!

Liebe Grüße
Hilde und ihre Rasselbande

animonda

Chauffeurin der ersten Partyweiler-Brunnenelfe, die aus Rottiopa den ältesten Welpenkasperkopp der Welt gemacht hat

Beiträge: 13.818



29.10.2013 20:41
RE: "Unsichtbarer Zaun" Zitat ·antworten

und wie sieht das bei Pferd und Kuh aus? habe ich mich ja ehrlich gesagt schon immer gefragt

Liebe Grüße

Iris und das Brunnenelfentier Sarah und tief im Herzen unser Shadow sowie Dusty, für den mir die richtigen Worte fehlen

„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia

MonaLisa

Forumsunke mit halbschottischem Migrationshintergrund

Beiträge: 3.094



29.10.2013 20:44
RE: "Unsichtbarer Zaun" Zitat ·antworten

Zitat von animonda im Beitrag #3
und wie sieht das bei Pferd und Kuh aus? habe ich mich ja ehrlich gesagt schon immer gefragt


Gute Frage Aber wenigstens kann Kuh das Ding das Aua macht sehen und lernt vielleicht zu meiden. Beim unsichtbaren Zaun weiß der Hund ja nicht, wann er auf den Auslöser trifft. Ich hab das mal in Amerika gesehen. Leider waren mir die Hände gebunden. Ich habe selten so einen traurigen Hund gesehen

Liebe Grüße
Hilde und ihre Rasselbande

guste1970

"Mutti" im Dreamteam mit "Miss März", Charakterkopf (Admin)

Beiträge: 11.744



29.10.2013 20:45
RE: "Unsichtbarer Zaun" Zitat ·antworten

Zitat
§ 3 Abs. 11 des TSchG:

Es ist verboten,
...
ein Gerät zu verwenden, das durch direkte Stromeinwirkung das artgemäße Verhalten eines Tieres, insbesondere seine Bewegung, erheblich einschränkt oder es zur Bewegung zwingt und dem Tier dadurch nicht unerhebliche Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügt, soweit dies nicht nach bundes- oder landesrechtlichen Vorschriften zulässig ist.

Der Unterschied zwischen elektrischen Weidezäunen für Pferde, Kühe etc. und dem "unsichtbaren Zaun" für Hunde liegt darin, daß der Hund einen Empfänger am Halsband trägt, durch den er den elektrischen Impuls erhält. Dadurch zählt er zu den Geräten "mit direkter Stromeinwirkung". Im Gegensatz zum herkömmlichen elektrischen Weidezaun, mit welchem Du Deinen Garten einzäunen darfst (egal ob Du darin Pferde hälst, Rinder, Kaninchen oder Hunde).



Ich würde sagen, es ist eindeutig verboten.

LG Silke & Merle
Dein Leben wird nicht nach den Anzahlen deiner Atemzüge gemessen, sondern nach den Momenten, die dir den Atem rauben.

Lucie

wo der Blaumann im wahrsten Sinne des Wortes himmlischer Schäferhund ist

Beiträge: 1.273



29.10.2013 22:15
RE: "Unsichtbarer Zaun" Zitat ·antworten

Wie grauslich ist das denn? Sowas kommt bei Euch 'in Mode'?

__________________________________________________________________
Sylvia mit der haarigen und komplett intakten Chaos-Collie-Truppe:

Couwie <sprich: Kuuhwiie>, dem himmlischen Schäferhund,
Velvette, Seelenhund und Rudelchefin,
Rettich, Chaotin und Championette und Tochter von Velvette,
Lucie, Katzen-Collie und Schmutzhund und völlig verkannte Ressourcen-Verteidigerin,
Jette, Springding und Tochter von Lucie mit fast perfekten Ohren




29.10.2013 22:20
RE: "Unsichtbarer Zaun" Zitat ·antworten

Zitat von animonda im Beitrag #3
und wie sieht das bei Pferd und Kuh aus? habe ich mich ja ehrlich gesagt schon immer gefragt


Da habe ich neulich in ner Zeitschrift eine Begründung gelesen: sie würden den Weidezaun sehen können und nach einmaligem Kontakt reiche die "Ansicht" des Zaunes für den AHA- Effekt.
Der Hund dagegen sieht nicht, woher der Strom kommt, kann es nicht verknüpfen mit was auch immer , daher wäre es in dem Fall abzulehnen....

Tja....so stand es da.

Elektra

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)

Beiträge: 38.973



29.10.2013 23:42
RE: "Unsichtbarer Zaun" Zitat ·antworten

Verboten, wenn man das Tierschutzgesetz anwendet.

Tierschutzgesetz

Paragraph 2, Ziffer 2
Wer ein Tier hält, betreut oder zu betreuen hat, darf die Möglichkeit des Tieres zu artgemäßer Bewegung nicht so einschränken, dass ihm Schmerzen oder vermeidbare Leiden oder Schäden zugefügt werden.

Paragraph 3, Ziffer 11
Es ist verboten, ein Gerät zu verwenden, das durch direkte Stromeinwirkung das artgemäße Verhalten eines Tieres, insbesondere seine Bewegung, erheblich einschränkt oder es zur Bewegung zwingt und dem Tier dadurch nicht unerhebliche Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügt, soweit dies nicht nach bundes- oder landesrechtlichen Vorschriften zulässig ist.

Viele Grüße
Barbara mit Lausbub Seppl, 'dame de coeur' Lupa und Kuschelbub Parcifal sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenhund Ben und Spitzbub Ilias

----

"Die Flüchtlinge sind keine Zahlen, sie sind Personen: Sie sind Gesichter, Namen, Geschichten – und als solche müssen sie behandelt werden."
(Papst Franziskus)

Kiebitz

wo der Einäugige nun endlich König ist

Beiträge: 2.026



30.10.2013 07:21
RE: "Unsichtbarer Zaun" Zitat ·antworten

Super - danke! Sollten sich doch mal Gespräche ergeben (mit dieser Fraktion immer eher unwahrscheinlich) habe ich nun ein Argument mehr.

Beste Grüße,
Dörte mit Kiebitz, Bolle und Tippa.

------------------------------------------------
„Erzähle es mir - und ich werde es vergessen. Zeige es mir - und ich werde mich erinnern. Lass es mich tun - und ich werde es verstehen und behalten.“ (Konfuzius)




30.10.2013 09:31
RE: "Unsichtbarer Zaun" Zitat ·antworten

Meinst Du? Hoff...

weena



Beiträge: 34



30.10.2013 15:00
RE: "Unsichtbarer Zaun" Zitat ·antworten

Wieso holt man sich da einen Hund? Man muss ihm doch wenigstens die Chance geben eine Grenze zu sehen.
Bei Pferd finde ich E Zäune deutlich besser als Stacheldraht.



„Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du, oh Mensch, sei Sünde, mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.“
Franz von Assisi

In der Hoffnung, dass es so wird.

ladygolana

einwandfrei ein echt starkes Team

Beiträge: 3.346



30.10.2013 15:01
RE: "Unsichtbarer Zaun" Zitat ·antworten

Stacheldraht ist doch schon längstens verboten. Bei Pferden und bei Kühen.. wegen der Verletzungsgefahr..

LG Sandra mit kleinem küsschenverteilenden Monster Amy und Sieta als


---------------------------------------------
Der kleinste Schritt zum Glück ist sich glücklich zu schätzen ohne erst einen Grund dafür zu suchen (Unbekannt)

Katha

mit weltbestem Fahrradtrainingshund enttraurigt auf Trab gebracht

Beiträge: 4.068



30.10.2013 16:56
RE: "Unsichtbarer Zaun" Zitat ·antworten

Zitat von ladygolana im Beitrag #12
Stacheldraht ist doch schon längstens verboten. Bei Pferden und bei Kühen.. wegen der Verletzungsgefahr..


Was leider noch nicht bis zu jedem vorgedrungen ist, dafür sieht man das noch viel zu oft. Wir haben unsere Pferde auch mit Elektrozaun eingezäunt, was auch kaum anders ginge, weil gerade meine Trulla die erste wäre, die ausbüxen würde.. Allerdings ist da kaum Saft drauf; wenn man selbst mal da ran kommt, kriegt man nur kurz einen Schreck, das war´s. Aber für unsere Pferdebande reicht es schon zu hören, daß das Stromgerät eingeschaltet wird.

So einen unsichtbaren Zaun hab ich vor kurzem auf einem anderen Hof in der Nähe von Lübeck auch "entdeckt". Vorher wußte ich nicht mal, daß es so etwas gibt. So sparen die Eigentümer es sich, das Gelände einzuzäunen..

Viele Grüße

Katha und Neele-Rambo

Alle Augen schauen, wenige beobachten, sehr wenige erkennen.

Lina



Beiträge: 1.903



30.10.2013 17:43
RE: "Unsichtbarer Zaun" Zitat ·antworten

Zitat von Kiebitz im Beitrag #9
Super - danke! Sollten sich doch mal Gespräche ergeben (mit dieser Fraktion immer eher unwahrscheinlich) habe ich nun ein Argument mehr.

Vielleicht sollte man den Benutzern von diesen "unsichtbaren Zäunen" einmal unvorhergesehen stark auf den Hinterkopf hauen. Vielleicht hilft das ja...

Viele Grüße
Anna & Butzebär Poldi

-----------

Das Wenige, was du tun kannst, ist viel, wenn du nur Schmerz, Angst und Weh von einem Wesen nimmst.
(Albert Schweizer)



It´s not a bug, it´s a feature.

Nordlicht



Beiträge: 2.079



30.10.2013 18:27
RE: "Unsichtbarer Zaun" Zitat ·antworten

Wenn ich in den Kleinanzeigenportalen durch Zufall auf solche Zäune oder Teletakt stoße, melde ich diese. Wahrscheinlich bringt das nichts, aber zumindest habe ich damit mein Gewissen beruhigt... Mehr kann man ja leider nicht tun. Wer so etwas sucht, wird es auch finden, kaufen und verwenden.

Viele Grüße
Tanja, Finja und Roxy

Seiten: 1 | 2
 Sprung