Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 1.558 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2
Lubuff Offline




Beiträge: 1.944

06.05.2013 14:38
Starkes Territorialverhalten Zitat · Antworten

Hey ihr Lieben,

jetzt brauch ich mal einen Tipp, Luna is ja ein Herdeschutzhundmix und hatte immer schon ein ausgeprägtes Territorialverhalten....in der letzten zeit aber brutal stark auf unser Auto bezogen, so schlimm war es noch nie.

Wenn sie hinten im Kofferraum (wir haben einen Kombi) sind und ein Mensch nur vorbei geht oder etwas näher dran steht flippt sie aus ohne ende...bellen knurren vom feinsten :-( vorher war das nur bei Hunden der Fall und nun auch bei Menschen, is mir richtig unangenehm wie die Leute schaun puuuuuh....

das klingt so aggressiv....habt ihr eine Idee was ich da machen kann?

LG Manu und ihre 2 Hexen Luna und Buffy

Toni Offline

wo langjährig unschuldig sitzender Knasti entschädigt wird


Beiträge: 6.180

06.05.2013 16:34
#2 RE: Starkes Territorialverhalten Zitat · Antworten

Scheiben vielleicht abhängen/abkleben ? Oder ein Box ? Es ist schwierig das zu trainieren, weil sie ja auch außer Reichweite sitzen. Tobi hat diese "Unart" auch an sich: im Auto und er verteidigt "sein" Auto auch, wenn wir draußen sind und sich jemand dem Auto nähert.

Mit ihm habe ich aber auch schon eine Verbesserung erreicht, wenn ich (wenn möglich) Menschen ankündige und in moderat für Ruhigbleiben lobe und dann auch mal ein Stück Wurst nach hinten fliegen lasse. Natürlich ist das alles hinfällig, wenn er mal alleine im Auto sitzt (was selten vorkommt) und wartet.
Für solche Momente parke ich immer auf hinteren Parkplätzen, bestenfalls rückwärts eingeparkt, am besten noch gegen eine Begrünung, Wand oder Straße....also Stellen, wo nicht so viele Menschen vorbeilaufen.

**************
Liebe Grüße
Nicole mit "Stinkstiefel" Tobi, und Balou, meinem Bärchen, für immer im Herzen

"Ihr Hund mag Ihnen gegenüber vielleicht ungehorsam sein, aber den Gesetzmäßigkeiten des Lernens gehorcht er stets ausnahmslos perfekt."

Jean Donaldson

Lubuff Offline




Beiträge: 1.944

06.05.2013 16:51
#3 RE: Starkes Territorialverhalten Zitat · Antworten

Ja mit Scheiben abkleben hab ich mir auch schon gedacht....aber das es aufeinmal so extrem ist? Keine ahnung wieso :-(

LG Manu und ihre 2 Hexen Luna und Buffy

DonQuijote Offline

lauter und auffälliger Prinz ganz ohne Esel, aber gegen viele Windmühlen kämpfend


Beiträge: 2.582

06.05.2013 17:41
#4 RE: Starkes Territorialverhalten Zitat · Antworten

Zitat von Lubuff im Beitrag #3
Ja mit Scheiben abkleben hab ich mir auch schon gedacht....aber das es aufeinmal so extrem ist? Keine ahnung wieso :-(


Möglicherweise hat sie einmal im Auto gewartet und es ist irgendetwas passiert, was du nicht mitbekommen hast?



Liebe Grüße
Michaela mit kleinem, wilden Fleckenhund Sancho

Majka Offline

mit röhrend pöbelndem Schnösel in ganz neuer Führungsrolle unterwegs


Beiträge: 4.316

06.05.2013 17:48
#5 RE: Starkes Territorialverhalten Zitat · Antworten

Bei Pino haben wir da jetzt zum zweiten Mal einen Höhepunkt. Der Grund dafür ist, dass sich in beiden Fällen jemand vor die Scheibe stellte und ihn anstarrte, weil andere Menschen unbedingt meinen Hund dominieren müssen. Beim ersten Mal wurde es nach einiger Zeit auch wieder besser. Deshalb bin ich zuversichtig, dass es jetzt auch wieder nach und nach besser werden wird. Bis der nächste Idiot kommt.



Liebe Grüße,
Marike und Campino

DonQuijote Offline

lauter und auffälliger Prinz ganz ohne Esel, aber gegen viele Windmühlen kämpfend


Beiträge: 2.582

06.05.2013 17:49
#6 RE: Starkes Territorialverhalten Zitat · Antworten

Zitat von Majka im Beitrag #5
Bei Pino haben wir da jetzt zum zweiten Mal einen Höhepunkt. Der Grund dafür ist, dass sich in beiden Fällen jemand vor die Scheibe stellte und ihn anstarrte, weil andere Menschen unbedingt meinen Hund dominieren müssen. Beim ersten Mal wurde es nach einiger Zeit auch wieder besser. Deshalb bin ich zuversichtig, dass es jetzt auch wieder nach und nach besser werden wird. Bis der nächste Idiot kommt.


Ja, genau sowas z.B. meinte ich...muss man ja nicht immer mitkriegen, wenn sich jemand z.b. einen Spaß draus macht oder eben einfach nur neugierig ist.



Liebe Grüße
Michaela mit kleinem, wilden Fleckenhund Sancho

stoppel Offline



Beiträge: 8.461

06.05.2013 18:15
#7 RE: Starkes Territorialverhalten Zitat · Antworten

Richy brauchte solche Auslöser nicht. Alleine im Auto bellte er alles nieder, was sich näherte.

Deshalb hat er eine Box auf dem Rücksitz, die ihm keinen Ausblick erlaubt.
Seitdem kann er sich entspannen, auch wenn er alleine im Auto bleibt. Immer wachsam sein zu müssen, ist auch für Hunde ziemlich stressig.

Wenn du eine Box im Kofferraum für Luna verwendest, dann würde ich sie bei der FAhrt oder wenn du sie alleine lässt abdecken.

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

Schmutzhund Offline

Morgenmuffel, der rassebedingt auf langes Schleppleinentraining eingestellt ist und den weißen Hai erfolgreich vertreibt

Beiträge: 6.041

06.05.2013 20:22
#8 RE: Starkes Territorialverhalten Zitat · Antworten

So ist es bei Moritz auch, erst eine Box brachte endlich Ruhe für alle. Er darf wirklich nichts sehen beim Auto fahren, da fährt er total hoch und bellt alles und jeden an. Seit er in der Box fährt ist er viel entspannter.

Liebe Grüße
Yvonne mit Moritz, Wilma und Diego

Lubuff Offline




Beiträge: 1.944

06.05.2013 20:56
#9 RE: Starkes Territorialverhalten Zitat · Antworten

Puh allein die Vorstellung das irgendwas als sie gewartet hat war, gefällt mir gar nicht....sie müssen ab und mal 10min warten ja....hmmm

könnt ihr Boxen empfehlen die für einen Kombi passen?

LG Manu und ihre 2 Hexen Luna und Buffy

missmexx ( gelöscht )
Beiträge:

06.05.2013 23:48
#10 RE: Starkes Territorialverhalten Zitat · Antworten

Du bist nicht allein...

Ich habe das Problem mit Hanna auch und es wird zunehmend schlimmer. Während sie früher nur Terz machte, wenn ich im Auto saß und der Motor aus war, bellt und knurrt sie heute auch schon mal während der Fahrt oder wenn wir an einer Ampel stehen oder so. In der Stadt beim Einparken, wenn dann Passanten laufen - ganz schlimm.

Und neuerdings wird gern auch mal schon rein vorsorglich gebellt, obwohl nichts und niemand zu sehen ist...

Wenn ich mein Auto allerdings ruhig abparke, sprich, nichts und niemand zu sehen ist in diesem Moment, und ich weggehe, kann anschließend vorbeilaufen wer will, da ist sie friedlich.

Ich versuche es derzeit mit dem Clicker, soweit das möglich ist. Wenn ich also was kommen sehe, clickere ich und werfe Leckerlies nach hinten. Das klappt auch ganz gut, aber sowie ich nicht mehr clickere und nichts mehr fliegt, geht die Bellerei weiter.

Manchmal, das gebe ich zu, gibt es auch mal ein "Aus". Nämlich dann, wenn weit und breit nichts zu sehen ist. Kann schon sein, dass Madame was in ihre Nase bekommt und destawegen bellt, aber irgendwie müssen wir uns arrangieren und ich will nicht, dass sie sich zunehmend in etwas reinsteigert, was eigentlich nicht wirklich da ist.

Eine Box ist eine gute Lösung. In meiner kleinen A-Klasse passt es nicht,aber wenn ihr einen Kombi habt, wäre das ein Gedanke wert.

Lubuff Offline




Beiträge: 1.944

07.05.2013 11:01
#11 RE: Starkes Territorialverhalten Zitat · Antworten

Ja das is echt schlimm, müssen echt mal wegen einer Box schaun

LG Manu und ihre 2 Hexen Luna und Buffy

Sambär Offline




Beiträge: 32

17.05.2013 23:38
#12 RE: Starkes Territorialverhalten Zitat · Antworten

Im Auto ist echt eine schwierige Sache.
Sam hat als er noch kleiner war Hunde aus dem Auto raus verbellt. Zu der Zeit ist er (schande über mein Haupt) noch angeschnallt auf der Rückbank gefahren. Eines Tages wollte ich ihn am Hundplatz rauslassen, da kam ein anderer Hund angerannt und schwup lag dieser im Auto. Sam ist halt eine Schissbuxe und gibt dann direkt klein bei. Er ist sofort rausgesprungen und hat sein "Revier" überlassen. Seitdem ist Ruhe im Auto.

Im Auto finde ich deshalb so schwierig, da du ja während der Trainingsphase eigentlich nie mit ihr fahren könntest, oder du müsstest einen Dritten einbeziehen. Denn sie lernt ja, wenn sie getöse macht, vertreibt sie die andren, weil du ja weiterfährst.

Ich würde sie in einer Box im Kofferraum fahren lassen und mit einem dünnen Tuch abhängen. Dann würde ich öfter am Tag im stehenden Auto mit ihr Trainieren und sie bestätigen wenn sie ruhig bleibt. Vielleicht gibts in eurem Hundebekanntenkreis ja auch einen Hund oder Menschen auf den sie gemäßigt reagiert, mit dem man die Anfangsschritte wählen könnte. Wenn sie in winzigen Schritten lernt, dass herannahende Menschen was gutes Bedeuten klappt das schon.
Allerdings würde ich darauf achten, dass sie während du fährst oder keine Zeit zum trainieren hast, nie in die Gelegenheit kommen kann sich ungewünscht zu Verhalten. Ich würde immer sorgsam auf ihre fehlende Sicht achten.

Wenn du im Training weiter fortgeschritten bist kannst du eventuell auch mit laufendem Motor üben, denn das würde für Sam zum Beispiel einen Unterschied machen. Der realisiert sowas sehr schnell.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Training und bin sehr gespannt was du zu berichten hast, bzw was für Tips noch kommen.

Liebe Grüße
Janna und Sam

Lubuff Offline




Beiträge: 1.944

20.05.2013 00:07
#13 RE: Starkes Territorialverhalten Zitat · Antworten

Mein Mann machen es aktuell so das er fährt und ich sitze hinten auf der Rückbank sobald ein Hund oder Mensch kommt denn sie verbellen wollen würde clicker ich und lenk sie mit super leckerli ab, und ich muss sagen es klappt schon viiiiiiiiel besser

LG Manu und ihre 2 Hexen Luna und Buffy

Firle Offline



Beiträge: 18

20.05.2013 18:29
#14 RE: Starkes Territorialverhalten Zitat · Antworten

Der Tipp hilft Dir jetzt nicht wirklich, aber ist das Abkleben des (hinteren) Autos (also vorne ganz sicher ), so daß man nimmer raus gucken kann, nicht verboten?

Also diese schwarzen Folien sind ja so gestaltet, daß man raus- aber nicht reingucken kann. Aber die nützen euch ja nix.

Es gibt auch diese "Leckerli-Maschine", die man mittels Fernbedienung dazu bringen kann, Leckerlis auzuspucken. Teures Teil, wie ich finde. ob das des Rätsels Lösung ist?

Ich lese einfach hier mal mit, ich hab nämlich das gleiche Problem. Kennt ihr die Autos aus den USA, die mittels Hydrauliksystem im Stand so schön hüpfen können? Mein Hydrauliksystem hat einen Namen: Winnie

Toni Offline

wo langjährig unschuldig sitzender Knasti entschädigt wird


Beiträge: 6.180

20.05.2013 18:41
#15 RE: Starkes Territorialverhalten Zitat · Antworten

Zitat von Firle im Beitrag #14

Kennt ihr die Autos aus den USA, die mittels Hydrauliksystem im Stand so schön hüpfen können? Mein Hydrauliksystem hat einen Namen: Winnie

Jaaaaaaa, die kenne ich. Das sieht immer so lustig aus und ich habe mich schon immer gefragt, was das soll.

Also WINNIE macht das!

**************
Liebe Grüße
Nicole mit "Stinkstiefel" Tobi, und Balou, meinem Bärchen, für immer im Herzen

"Ihr Hund mag Ihnen gegenüber vielleicht ungehorsam sein, aber den Gesetzmäßigkeiten des Lernens gehorcht er stets ausnahmslos perfekt."

Jean Donaldson

Seiten 1 | 2
 Sprung