Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 37 Antworten
und wurde 2.029 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3
Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

09.04.2013 22:32
#16 RE: Unser Youngster bereitet Probs im Rudel von 3 Terriern! Zitat · Antworten

WEnn ein Hund freiwillig das Feld räumt, dann sollte man ihn einfach lassen. Es ist das, was er für sich in diesem Moment als wünschenswert und angenehm empfindet. Wenn er diese Distanz braucht und sie sich friedlich auf diese Weise holt, ist das mehr als ok!

Zitat
Boah, war doch richtig so?!


Das hört sich verdammt gut an, wie Du das gemacht hast!!!

Zitat

Wenn ich etwas unterbinde etc. meint ihr nicht, die Aggression staut sich an und dann geht hier irgendwann die Bombe hoch?


Da kommt es schwer auf die Art des "unterbindens" an. Wenn Du einem Hund einfach ein "Nein" an den Kopf knallst, wird ihn das sicher frusten und das kann die Aggression steigern. Wenn Du aber immer positiv arbeitest, dem Hund ein positives Signal gibst, das er kennt (wie in dem Fall ein "Lay") und alles so positiv abschließt wie Du es hier getan hast, wird das die Aggressionen sehr wahrscheinlich deutlich mildern und nicht hochpushen.
So haben beide Hunde gelernt, dass Frauchen regelt und jeder hat für sich einen positiven Abschluß gehabt: bei Frauchen liegen und gekrault werden. So lernen sie, dass es nicht nur ein "entweder/oder" gibt, sondern auch ein "und".

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Russell-Fan Offline




Beiträge: 15

10.04.2013 22:11
#17 RE: Unser Youngster bereitet Probs im Rudel von 3 Terriern! Zitat · Antworten

Hi
Na ja heute war der Tag nicht so gut, es gibt eben öfter gute und schlechte.
Kam heute Mittag nach Hause. Sam war im Kennel, wollte mit allen raus. Kennel geöffnet und noch bevor ich den Maulkorb anziehen könnte war er schon auf Tequila drauf. Der wusste gar nicht wie ihm geschah.
Sam hat also erst mal einen Freiflug gewonnen und hat mich dann beschwichtigen.

Was mir auch noch in den Sinn kam: Schilddrüse evtl. Abchecken lassen?
Hatte dazu was gelesen!

LG, Mel & Russell's

animonda Offline

Chauffeurin der ersten Partyweiler-Brunnenelfe, die aus Rottiopa den ältesten Welpenkasperkopp der Welt gemacht hat


Beiträge: 14.318

10.04.2013 22:16
#18 RE: Unser Youngster bereitet Probs im Rudel von 3 Terriern! Zitat · Antworten

ich hab nu wirklich keine "Rudelerfahrung", aber Schilddrüse abklären is auf jeden Fall sinnvoll.
Ansonsten, was ich hier so an Ratschlägen gelesen habe, fand ich sehr logisch. Es ist sicher nicht einfach umzusetzten, weil man alte Gewohnheiten erst mal wahrnehmen muß, um sie zu ändern ( ich für mich, habe dirket ein paar Sachen abgespeichert, falls es mal zum 2. Hund kommen sollte)

Was die letzte Situtaion angeht (Sam aus dem Kennel lassen), das passiert Dir nicht nochmal, das nächste Mal ist sonst keiner mit im Raum, damit Du in Ruhe den MK anziehen kannst

btw: der eine sitzt im Kennel, der andere flitzt drumherum??

Liebe Grüße

Iris mit Aldo und Holly und mit dem Brunnenelfentier Sarah, unserem Shadow sowie Dusty, für den mir die richtigen Worte fehlen, sowie auch Theo tief im Herzen vereint auf ewig.

„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia

Russell-Fan Offline




Beiträge: 15

10.04.2013 22:28
#19 RE: Unser Youngster bereitet Probs im Rudel von 3 Terriern! Zitat · Antworten

Alle Hunde hier sind an Boxen und Kennel gewöhnt und nutzen diesen als Ruhezone. Wenn keiner hier ist geht Sam in den Kennel während die anderen beiden schlafen. Hier flitzt keiner um denKennel herum habe das gefilmt.
Als ich Sam rausluess stand Tequila ca. 1 m davon entfernt.

LG, Mel & Russell's

Taz Offline

wankelmütige Rumänien-Reisende auf ungepackten Kisten, deren Lieblingshobby "Trainer wuschig machen" ist


Beiträge: 2.186

10.04.2013 22:47
#20 RE: Youngster macht Probleme Zitat · Antworten

Zitat

Sam hat also erst mal einen Freiflug gewonnen und hat mich dann beschwichtigen


Kurze Rückfrage: Was meinst du denn damit? Kannst du das genauer erklären?



Liebe Grüße, Taz mit Frechfussel Laika

Renate ( gelöscht )
Beiträge:

10.04.2013 23:33
#21 RE: Unser Youngster bereitet Probs im Rudel von 3 Terriern! Zitat · Antworten

Zitat
Jetzt gerade vor 10 min. geschehen. Sam lag auf dem Hundesofa ... Tequila kam aus dem Zimmer meiner Tochter und wollte aufs Sofa springen ... da springt der Sam mit einem Blick so a la "Nee Alter, vergiß es!" rauf.
Ja nix da ... Sam ins "Lay" (Signal für Platz) gelegt und Tequila ermutigt neben mich zu gehen, was er auch tat. Anschließend hab ich beide Hunde gestreichelt und gelobt.

Wenn ich etwas unterbinde etc. meint ihr nicht, die Aggression staut sich an und dann geht hier irgendwann die Bombe hoch?


Kommt drauf an .... würd ich mal sagen.
So wie du alles schilderst, ist Sam gut dabei, Tequila buchstäblich "aus dem Weg zu räumen". Was der schon sehr frühzeitig gemerkt und erst abgewehrt hat, aber mittlerweile scheint er klein beizugeben. Er hat dir auch sehr schön seine neue Strategie gezeigt:

Zitat
Sam hat sich auf den Boden vors Sofa gelegt und sich eingekringelt zum schlafen. Tequila lag auf dem Sofa und ist dann aufgestanden und ins Zimmer meiner Tochter gewandert.

er geht auf Distanz!
Und das ist in meinen Augen auch die Strategie, die derzeit am ehesten für Entspannung und Beruhigung sorgen wird: Distanzen ermöglichen. Ich bin NICHT der Ansicht, dass diese beiden Hunde, die sich so gar nicht grün sind, gleichzeitig auf dem Sofa liegen und gleichzeitig gestreichelt werden sollten. Vielmehr sollen sie klare Regeln bekommen und auch akzeptieren: Wenn der eine bei Frauchen ist, hat der andere Distanz zu halten. Und umgekehrt! Und natürlich soll jeder Hund für gutes Betragen gelobt werden. Frau T, du hast das wunderschön beschrieben. Und, ja, jeder Hund soll gestreichelt werden. Nur in diesem Fall bitte nicht beide gleichzeitig. DAS könnte tatsächlich die Aggressionen unterschwellig hochkochen lassen.

Drei Hunde zu halten ist immer eine Konstellation mit viel Zündstoff. Damit hab ich mich auch intensiv auseinandersetzen müssen, als bei Bruno die Aggressionen losgingen. Und meine drei sind keine zusammengewürfelte Zufallsgemeinschaft, sondern eine echte Familie. Aber im freien Leben wäre Bruno wohl irgendwann eigene Wege gegangen. Ich hab letztes Jahr ein Mehrhundehalterseminar mitgemacht. Dabei sind Bilder entstanden, die Bände sprechen. Zu finden im Mehrhundehalterbuch, so krass und subtil, wie der Youngster den Altrüden bedroht. Jetzt, nach 1/2 Jahr, wo ich für konsequente Distanz, Einzelzuwendung auch in Gegenwart des Anderen, zeitweise Trennung, ruhiges Einschreiten bei beginnender Stimmungseskalation mit Stopp ALLER beteiligten Hunde, und möglichst getrenntes Arbeiten gesorgt habe, können die Drei auch wieder sehr harmonisch miteinander sein. JETZT liegen wir alle vier entspannt auf dem Sofa.

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

11.04.2013 00:42
#22 RE: Unser Youngster bereitet Probs im Rudel von 3 Terriern! Zitat · Antworten

Ich schließe mich Renate da an. Es ist wahnsinnig wichtig, den Hunden zu vermitteln, daß Distanz (meiden) IMMER möglich und IMMER erwünscht ist. Sonst suchen sie nur allzu leicht ihr Heil in der Aggression. Ich halte auch nichts von "Zwangsvergesellschaftungen", zeige beiden, daß Du für sie da bist und zwar abwechselnd.

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Russell-Fan Offline




Beiträge: 15

12.04.2013 23:31
#23 RE: Unser Youngster bereitet Probs im Rudel von 3 Terriern! Zitat · Antworten

Hey ihr Lieben!

Ja seit meinem letzten Beitrag sind ja ein paar wenige Tage vergangen. Sam läuft hier mit Maulkorb gesichert in der Hütte umher. Jegliches Fehlverhalten wird sofort korrigiert und ein Alternativverhalten aufgebaut.

Meine TA habe ich heute kontaktiert, sie meinte eine SDU bei einem so jungen Hund wäre eher unwahrscheinlich ... mmmmhhh ich bin mir da unschlüssig und werde wohl noch jemand anders konsultieren.

Sam will Tequila besteigen - dieser jedoch antwortet mit einem "NEIN, weg hier!" und dann geht in Sam die "Luzie ab" - quasi wie ein Schalter, der umgelegt wurde.

Uns ist aufgefallen, dass er sich schwer runterfährt bzw. auch ab und an gar nicht. Heute waren wir 1,5 Stunden spazieren, hatten zwischendrin mit allen Hunden kleinere ihrem Alter und Gesundheit entsprechende Übungen gemacht ... für Sam fallen hochpushende Sachen ohnehin weg - und trotzdem hier zu Hause angekommen ... manchmal denk ich echt, der hat sie nicht mehr alle. Normalerweise müsste er danach liegen und erst mal ruhen ... nein, er fährt hier noch mal so richtig hoch. Auch in vielen Alltagssituationen hab ich selten einen jungen Hund so hochfahren sehen, obwohl wir als Mensch echt ruhig mit ihm arbeiten.

In meinem Kopf herrscht zur Zeit totales Chaos ... ich hab das Gefühl es laufen 1.000 Einbahnstraßen dort zusammen.

Der Chip zeigt erste Auswirkungen ... es wird heftiger mit ihm, bevor er sich dann (hoffen wir in Verbindung mit Training) runterfährt.

LG, Mel & Russell's

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

12.04.2013 23:40
#24 RE: Unser Youngster bereitet Probs im Rudel von 3 Terriern! Zitat · Antworten

Lumpi hatte schon mit 11 Monaten total niedrige SD-Werte! Testen würde ich das. Denn gerade bei diesen früh auftretenden Formen benehmen die Hunde sich in unterschiedlichsten Richtungen merkwürdig und/oder zeigen unkalkulierbar aggressives Verhalten. Die Blutwerte zahlst Du, also kannst Du es auch "verlangen". Wichtig wäre ein komplettes Profil aus T4, fT4, T3, fT3, TSH und Cortisol. Die Ergebnisse kannst Du hier gern einstellen!

Manche Hunde müssen Runterfahren lernen. Mit einem solchen Hund würde ich wohl kürzere Einheiten machen, keine 1,5 Stunden gehen. Lieber kürzer und dazwischen am Runterfahren arbeiten, z.B. mit Runterstreicheln, vielleicht sogar Massagen usw.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Russell-Fan Offline




Beiträge: 15

12.04.2013 23:45
#25 RE: Unser Youngster bereitet Probs im Rudel von 3 Terriern! Zitat · Antworten

Hi,

ja dann werd ich mal einen anderen TA aufsuchen, hab schon einen darauf spezialisierten hier in meiner Nähe gefunden.

Hab mir mal rausgesucht, welche Werte wichtig sind (sonst korrigiere mich bitte):

- gesamt T4
- freies T4
- gesamt T3
- freies T3
- TSH
- TAK
- Cholesterin
- Cortisol

Und dann natürlich ein TA, der das Blutbild auch dementsprechend analysieren kann.

mmmhhhhh du wir können auch kürzere Einheiten mit ihm machen, wir probieren ja alles durch hier ... bin ja angehende Physiotante für Hunde ... ich komm an diesen Hund teilweise überhaupt nicht ran. Von Entspannung keine Spur, selbst nachts wandert er - bevor er einschläft - noch viel herum.

Meine TA - die ich übrigens echt gut finde - meinte das mit der SDU sei eine Modeerscheinung ... ich bin mir da aber echt unschlüssig.

Ich werde den anderen TA mal kontaktieren.

LG, Mel & Russell's

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

12.04.2013 23:52
#26 RE: Unser Youngster bereitet Probs im Rudel von 3 Terriern! Zitat · Antworten

Lass ihn untersuchen. Ich kenne Vieles von dem was Du schreibst. Lumpis Haut zitterte wie elektrisiert, wenn man ihn berührte. Er wanderte jede Nacht. Hechelte und war unruhig, konnte nicht entspannen, war grundlos plötzlich aggressiv, überhaupt nicht stressresistent...

Wenn es das nicht ist, kann man es wenigstens abhaken. Ich würde ihn einfach grundsätzlich mal durchchecken lassen, auch mal auf Schmerzen untersuchen lassen. Dafür wären diese Symptome auch alle passend! Mein Pulibub hat in Rage um sich gebissen, hat keine Nacht gepennt, schlecht gefressen, fand keine Ruhe. Er hatte Zahnschmerzen!

Nur mit einem gesunden, schmerzfreien Hund kann man wirklich trainieren, darauf würde ich jetzt den Fokus legen. Er ist ein junger Hund, ohne schwierige Vorgeschichte, da sollte man zunächst die Gesundheit checken.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Russell-Fan Offline




Beiträge: 15

13.04.2013 00:01
#27 RE: Unser Youngster bereitet Probs im Rudel von 3 Terriern! Zitat · Antworten

Ja genau - das fiel mir nämlich noch ein, als ich vor 2 Tagen bei ner Freundin saß.

Er begibt sich in vielen Situationen so in Rage ... ab und an ist er überhaupt nicht "on" für mich zum arbeiten, wirkt wie geistesabwesend. Ich muss ihn schon anstupsen um ihm mitzuteilen "Bin auch noch da!" und dann schaut er total verwundert.

Ich werde mal einen Termin mit der Praxis dort machen.

LG, Mel & Russell's

Frieda4ever Offline

Chaos-Fraktionsvorsitzende 2, mit löwenbändigendem und frauenverstehendem Bonny-und-Clyde-Verschnitt


Beiträge: 12.011

13.04.2013 10:35
#28 RE: Unser Youngster bereitet Probs im Rudel von 3 Terriern! Zitat · Antworten

Zitat von Russell-Fan im Beitrag #25


Meine TA - die ich übrigens echt gut finde - meinte das mit der SDU sei eine Modeerscheinung ... ich bin mir da aber echt unschlüssig.



Genau den Satz habe ich auch zu hören bekommen- und trotzdem einen Test gemacht. Da sagte mir man, dass alles in Ordnung wäre (die Werte waren im unteren Bereich, aber eben für den TA noch im Referenzwert)... ich habe trotzdem vorsichtig angefangen zu substituieren. Und habe nun einen Hund, welcher sich endlich mal entspannen kann, auch im Schlaf. pauls Lebensqualität hat sich enorm gesteigert.

Ich drücke euch die Daumen




Liebe Grüße von Nicole




Ich bin für Terrierismus!

Russell-Fan Offline




Beiträge: 15

13.04.2013 20:52
#29 RE: Unser Youngster bereitet Probs im Rudel von 3 Terriern! Zitat · Antworten

Ich danke Euch schon wieder - mein Gott, was mir hier schon Klarheit verschafft wurde ... manchmal richtet man seinen Blick einfach in die falsche Richtung.

Also, wenn es richtiger Hass zwischen den beiden wäre, dann würde Sam ihn doch ständig quasi ununterbrochen attackieren ... mmmmhhhh echt komische Sachen hier.

Waren heute im Garten mit beiden, Sam mit MK gesichert ... Tequila stand außerhalb am Zaun und roch so in den Wind hinein, er genoss sozusagen den Moment.
Und das kleine doch so liebe Monster Sam fixierte ihn ... keine Antwort von Tequila, der roch immer noch genüßlich in den Wind hinein.
Zack, Sam mit MK auf Tequila drauf, sofort und mit gezieltem Ziel ins Genick. Krass!
Und dann gibt es Momente, da geht Tequila total souverän auf Sam zu und nichts passiert.

Eben war ich mit allen dreien noch mal draußen, alle an der Leine und nebeneinander - sogar mit Körperkontakt - alles gut (hab ich gelobt das super-Verhalten) und eben (gerade sitze ich mal am PC und hab kein Auge für die Hunde) also Tequila im Kennel am pennen und zack Sam - wirklich einfach so - auf den Kennel zu.

Ist der Hammer Mädels, ich sags euch. Ich hab ja schon viele Hunde erlebt, aber das hier noch nie in dieser Form.

Habe dem TA gestern eine Mail gechrieben und bin schon gespannt auf die erste Kontaktaufnahme nächste Woche.

LG, Mel & Russell's

Aimie Offline

Erfinderin des Berufsbildes des Slerbs, die zwischen den Schnauzen von Frau Diva und Herrn Traber komischerweise Halsbänder sucht


Beiträge: 2.383

13.04.2013 22:10
#30 RE: Unser Youngster bereitet Probs im Rudel von 3 Terriern! Zitat · Antworten

Hallo Mel,

ich habe gerade den Thread sehr interessiert gelesen. Ich habe zwei kastrierte Mädels zu Hause, von der eine hochgradig Aggressiv war. Daher habe ich durchgehend Angst, dass es auch bei uns mal irgendwann zu Konflikten kommen könnte. Allerdings arbeite ich mit den Hunden auch anders als du.
(Das habe ich dank diesem Forums damals gelernt.)
Bei uns werden alle Provokationen im Keim erstickt. Somit kriegt auch jeder mal ein Nein entgegen geschmettert, denn Aimie hat Soxi nicht am Nackenfell durch die Gegend zu zerren, und Soxi hat Aimie nicht ständig im Maul rum zu schlecken. Beides wird gerne mal versucht.
Beide haben mal versucht den anderen von der Couch runter zu knurren und sind leider dann selber schneller im Körbchen gelandet als ihnen lieb war. Somit hat man sich arrangiert und jeder hat seine persönliche Kuschelzeit die er auf der Couch bekommt.
Und das alles obwohl die beiden Mädels sich an und für sich super ergänzen und ein absolutes Dreamteam sind.

Ich denke ähnlich wie Renate.
Die Hunde würde ich nur noch unter Aufsicht und mit meiner vollen Aufmerksamkeit zusammen lassen.
Beide Hunde brauchen klare Strukturen und Grenzen, welche sie einhalten müssen.
Derjenige, der provoziert sollte in meinen Augen abgerufen werden. Die Provokation, oder auch Verteidigung einer Ressource sollte schon eingedämmt werden, denn sonst wird Tequila irgendwann vermutlich den kürzeren ziehen. Auch wenn ich denke, dass auch Tequila zwischendurch provoziert, vielleicht jedoch für Euch nicht so sichtbar.

Wenn ein Hund vom anderen fixiert wird, sollte dieser sich trollen. Ignoranz verstärkt die Agression nur noch. Du solltest eigentlich schon jetzt überlegen, wer denn die Führungsrolle in dem Haufen hat.
Oder sie auf Dauer bekommt.

Der Leithammel ist immer der Souveränste, meist auch der Erfahrenste. Das sieht man an Eddy. Er scheint das ganze recht locker zu nehmen, aber Sam schliesst sich ihm auch an. Tequila jedoch ist sowieso schon ängstlich, warum sollte sich Sam (der nun ja eh anfängt erwachsen zu werden) von ihm irgendwas sagen lassen? Trotzdem will Tequila seine Ressourcen behalten, und kämpft darum (und sei es durch Ignoranz Sam gegenüber). Das macht wiederum Sam wütend.

Und nun bist du an der Reihe. Je häufiger die zwei in diesen Konflikt geraten, desto heftiger wird es vermutlich. Der MK schützt zwar vor Verletzungen, aber nicht vor dem Konflikt.Ich habe das Gefühl, dass du z.Zt. wirklich trennen solltest und beiden gesondert deine Aufmerksamkeit schenken solltest.
So lange bis etwas Ruhe rein kommt, und Sam dich als Leithammel anerkannt hat, was bei Terriern ja nicht immer ganz einfach sein soll.

Aber das ist alles nur mein Gefühl....

LG von Ilka mit Aimie und Soxi

----------

Heute ist das Morgen über das du dir gestern Sorgen gemacht hast.

Und alles ist gut!

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung