Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 39 Antworten
und wurde 2.190 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3
LuckyTola Offline

die emotionsflexible pöttische Hundeblutwurst-Horde mit dem Frauchen, das mehr hutziehwürdigen Mut hat als es selbst geglaubt hätte


Beiträge: 21.167

14.03.2013 10:52
#31 RE: Andere Hundehalter Zitat · Antworten

Rosa ist doch niedlich . Ja, ich habe auch einen Maulkorb für Lucky und zwar den Baskerville ultra muzzle. Der sitzt sehr gut, ist leicht und doch recht stabil und man kann gut füttern. Ich setze ihn Lucky auf wenn er fremde Hunde kennenlernt oder an sehr unübersichtlichen Stellen ( da leine ich meine beiden aber sowieso lieber zur Vorsicht an ) oder wenn doch mal mehr Hunde unterwegs sein sollten als gedacht.

Liebe Grüße, Sabine mit Lucky und Tola 🐾

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst Du oh Mensch sei Sünde?
Der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
(Franz von Assisi)

LuckyTola Offline

die emotionsflexible pöttische Hundeblutwurst-Horde mit dem Frauchen, das mehr hutziehwürdigen Mut hat als es selbst geglaubt hätte


Beiträge: 21.167

14.03.2013 10:58
#32 RE: Andere Hundehalter Zitat · Antworten

Zitat von Janni im Beitrag #30
Wovon ich halt träume, ist irgendwann mal entspannt spazieren zu gehen. Keine Angst vor jeder Ecke, um die vielleicht ein fröhlicher Hund geschossen kommt, der unnnbedingt spielen will ..

Da haben wir den gleichen Traum . In meiner Idealvorstellung sieht es so aus, dass Lucky und Tola zuverlässig und ruhig hinter mir sitzen bleiben wärend ich Tutnixe wegschicke...... Wir arbeiten noch dran....

Liebe Grüße, Sabine mit Lucky und Tola 🐾

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst Du oh Mensch sei Sünde?
Der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
(Franz von Assisi)

Renate ( gelöscht )
Beiträge:

14.03.2013 14:15
#33 RE: Andere Hundehalter Zitat · Antworten

Hallo Janni,

hättest du die Möglichkeit, an sog. "social walks" teilzunehmen? Vielleicht deine Hundetrainerin dazu zu bringen, so etwas für euch und andere ihrer Schüler zu organisieren? Ich finde dieses gemeinsame Unterwegs-Sein die beste Voraussetzung, dass ein Hund (wieder) lernen kann, sich entspannt unter anderen Hunden zu bewegen. Und auch du kannst dabei vielleicht die Erfahrungen machen, die es braucht, dass du Nino besser in Gegenwart anderer Hunde führen kannst.
Alternativ kannst du natürlich dich mit ein paar Hundeleuten verabreden zu gemeinsamen Spaziergängen. Nur solltet ihr so gut miteinander im Austausch sein, daß jeder fähig ist, die Bedürfnisse des eigenen UND der anderen Hunde zu respektieren.

In diesem Miteinander, was als respektvolles Neben- oder Hintereinander beginnt, kann der Hund in sicherem Abstand kommunizieren, und wieder Freude und langfristig auch Sicherheit im Umgang mit anderen Hunden aufbauen. Selber nehme ich für mich und Bruno gerne jede Gelegenheit wahr, auf diese Art mit bekannten, und auch ab und zu mal neuen Hunden unterwegs zu sein. Je nach Gruppe treffen wir uns entweder ganz in der Pampa, wo mit keinen anderen Begegnungen zu rechnen ist, oder auch mal mit 1 oder 2 zu einem herausfordernden Stadtspaziergang.

Zur Erläuterungen hab ich mal von zwei verschiedenen HPs Texte "geklaut, wie ein Sozialwalk beschrieben wird - du siehst daran, es wird nicht immer gleich interpretiert, aber vermittelt dir vielleicht eine Ahnung ob sowas hilfreich sein könnte für dich und Nino.


Ein Sozialisierungsspaziergang - oder auch "Social Walk" genannt - soll sozial unsicheren und ängstlich-aggressiven Hunde, die Gelegenheit geben, wieder Vertrauen zu Artgenossen und / oder Menschen aufzubauen.
Aber auch völlig "hunde-närrische" Vierbeiner können hier lernen, entspannt und ohne überschäumendes Temperament und Hektik mit anderen Hunden zusammen zu laufen.
Die Hunde gehen in kleinen Gruppen, gesichert durch eine (Schlepp-) Leine, in einem der Situation angepassten Abstand zueinander, entweder hinter- oder nebeneinander her. Anfänglich wird kein direkter Kontakt zugelassen. Später lernen die Hunde sich frei zwischen den anderen Hunden und Menschen zu bewegen, ohne diese zu belästigen.
Ziel ist, dass die Hunde lernen, ruhig und entspannt in einer Gruppe aus Hunden und Menschen miteinander zu laufen.
Die Anwesentheit von Artgenossen und / oder auch Menschen soll wieder zur Normalität werden.
Social Walk ist für alle Hunde ab ca. 6 Monaten geeignet. Auch "verhaltensauffällige" Hunde oder sehr unsichere Hunde in Bezug auf Artgenossen oder Menschen sind herzlich willkommen.


oder:
Der Social-Walk ist ein kleiner Spaziergang innerhalb einer kleinen Gruppe. In entspannter Atmosphäre werden unter Beachtung der Individualdistanz jedes einzelnen Hundes kleinere Übungen gemacht und das soziale Verhalten des Hundes belohnt. Es gibt zwischendurch immer wieder kleinere Spielrunden zwischen Mensch und Hund, nicht zwischen den Hunden.
So können auch verhaltensauffällige Hunde langsam und ihrem Tempo entsprechend Kontakt zu Artgenossen aufnehmen und resozialisiert werden. Der Halter wird in der Beobachtungsgabe geschult, sodass er soziales Verhalten sofort belohnen kann.
Auch für Junghunde, die Probleme in der Gruppe haben und sich schlecht konzentrieren können oder die bei Begegnungen mit fremden Hunden Probleme haben ist der Social-Walk sehr geeignet, denn Übung macht den Meister.

stoppel Offline



Beiträge: 8.461

14.03.2013 17:25
#34 RE: Andere Hundehalter Zitat · Antworten

Zitat von Janni im Beitrag #30

Wovon ich halt träume, ist irgendwann mal entspannt spazieren zu gehen. Keine Angst vor jeder Ecke, um die vielleicht ein fröhlicher Hund geschossen kommt, der unnnbedingt spielen will ..

Glaub mir, das hätte ich mir vor 5 Jahren mit Richy nicht träumen lassen.
Damals war er von 0 auf 100 angesichts der meisten Artgenossen. Manchmal genügte es schon, wenn er den Geruch in der Nase hatte.

Ich habe erstmal auf ganz viel Ruhe bei den Gassirunden geachtet. Das war für mich genauso wichtig wie für Richy, weil wir beide unser Stressniveau ständig wieder hochfuhren. Dazu gehörte auch, dass ich zunächst mal keine Begegnungen mit fremden Hunden zugelassen habe. Fremden HH sind wir großräumig ausgewichen. Wo das nicht ging oder die Hunde frei liefen, musste ich lernen, mich laut mit den Haltern zu verständigen. Das ist nicht leicht, zumal sich daraus, wenn man nicht ganz klar sagt, was man braucht ("Bitte gehen Sie weiter!"), schnell eine Diskussion entwickelt. Und die braucht man nun wirklich nicht. Dabei habe ich erst als Gegenkonditionierung geclickert, später ein Sitz als Alternativverhalten und noch später das Fuß. Bis das gut bei Hundebegegnungen klappte, hat es etwa 2 Jahre gedauert.

Das Wichtigste erscheint mir dabei, konsequent zu sein. Nicht einmal eine Begegnung mit einem frenden Hund 'laufen zu lassen' und beim nächsen Mal einzugreifen. Oder es mal mit einem relativ unbekannten Hund zu versuchen, weil der Halter mir sympathisch ist.

Unabhängig von der Motivationslage deines Hundes ist es notwendig, dass du ihm vorgibst, was du erwartest. Nicht ihm die Entscheidung überlässt. Denn damit ist er ganz offensichtlich überfordert.
Ich hatte bisher den Eindruck, dass du einerseits gerne Kontakte zu fremden Hunden hättest, dich aber andererseits davor fürchtest, es könnte schief gehen.

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

Kirstin Offline

DOCH lernfähig und sogar männerüberzeugend mit kleinem bodyzerstörenden Knabberluder


Beiträge: 5.021

14.03.2013 17:46
#35 RE: Andere Hundehalter Zitat · Antworten

Zitat
Das Clickern hört sich genial an aber ich glaube, ich übe lieber noch ein bisschen im Haus. Will mir das nicht versauen :)



Hast Du schon den Thread "Clickern die 1000ste" gefunden und ein bisschen gestöbert?
Mach Dir keine unnötige Angst davor! Am Anfang ist nur wichtig, dass Du es mit tollen Leckerlies schön super-positiv belegst! Und das kann man mit kleinen Tricks oder Übungen, die Hund eh schon kann, ganz toll im Haus machen und dann auch diese Tricks/Übungen mal draußen testen!

Jeden Tag ein paar kurze, kleine Clickerrunden mit super Leckerchen (ruhig in Minihäppchen geschnippelt!) und dann klappt das recht zügig!

Viele Grüße,
Kirstin mit Frau Nellie und Bärchen Kenai

Janni Offline




Beiträge: 20

15.03.2013 09:54
#36 RE: Andere Hundehalter Zitat · Antworten

1. Social Walks: Finde ich eine super Idee. Leider hatte ich bis jetzt immer nur Leute, die keine verhaltensauffälligen Hunde dabei haben wollen. Also gibts social momentan nur mit den Hündinnen meiner Trainerin, dann aber ganz frei, die Beiden sind ein Traum, die schirmen ihn sogar ab, wenn sie merken, dass ein Hund kommt vor dem er Angst hat. Aber eigentlich fände ichs auch mal gut mit Hunden, die eben nicht wie Menschen funktionieren und die wir sicher öfter treffen werden als solche wie diese Hündinnen. Kennt einer eine Social-Walk Gruppe bei Heidelberg?
Danke auch für deine Geschichte. Ich bin immer so ungeduldig und denke alles muss sofort klappen. 2 Jahre, dann hab ich jetzt mal einen Zeitraum :) Und Richy kommt jetzt mit allen klar?

2. Clicker. Ich arbeite mich gerade durch den Clicker Thread und bin immer begeisterter. Momentan übe ich nur zuhause und hab jetzt im Wald angefangen. Kennt ihr Wurstbäume? Das ist total witzig, kleine Wurststücke an verschiedenen Äste eines Baums hängen, an manche kommt er selber dran, bei anderen muss er mich um "Hilfe bitten". Nino rastet immer aus vor Freude und überprüft dann jeden Baum auf Wurstbestand :D

3. Unsicherheit. Ja, eigentlich treffe ich gerne Hunde. 98 von 100 mal geht es gut und Nino will auch immer UNBEDINGT hin (und dann oft schnell wieder weg, aber das ist ja ok). Da die zwei Male wo es schief geht und er aus Panik losgelegt mich aber so verunsichern habt ihr Recht, besser aus dem Weg gehen. Ich fürchte Nino spürt meine Angst und ich verunsichere ihn dann auch. Wenn meine Trainerin dabei ist, ist er zwar auch ein Nervenbündel aber er rastet nie aus, er ist nur sehr nervös.
Ich sehe das ihr oft zwei Hunde habt, das scheint dann aber zu klappen? Wir hatten schon mal über einen Zweithund nachgedacht aber ich denke momentan wir müssen erst die Probleme lösen, die wir schon haben..

Querida ist übrigens ein wunderschöner Name, auch aus Portugal oder Zufall?

stoppel Offline



Beiträge: 8.461

15.03.2013 10:04
#37 RE: Andere Hundehalter Zitat · Antworten

Klingt schon mal gut, wobei ich noch hinzufügen möchte, dass du ganz viel Ruhe hineinbringen solltest. Als Nervenbündel durch die Gegend zu laufen, tut ihm nicht gut, was sich dann in Übersprungshandlungen zeigt. Dann wird er auch nicht mehr zu jedem Hund 'hinmüssen'.

Zitat von Janni im Beitrag #36

Ich sehe das ihr oft zwei Hunde habt, das scheint dann aber zu klappen? Wir hatten schon mal über einen Zweithund nachgedacht aber ich denke momentan wir müssen erst die Probleme lösen, die wir schon haben..

Querida ist übrigens ein wunderschöner Name, auch aus Portugal oder Zufall?

Querida kommt aus Andalusien, scheint aber ganz froh zu sein in kühlere Regionen ausgewandert zu sein.
Und ja, du solltest unbedingt mit einem weiteren Hund warten bis der erste sich einigermaßen souverän gibt. Rückschritte bei der Zusammenführung sind unvermeidbar. Und für zwei Hunde brauchst du mindestens doppelt soviel Ruhe einerseits und Konsequenz andererseits.

LG Iris mit Brummbär Richy und Springmaus Querida
_______________________________________________

"Happiness is not a station you arrive at, but a manner of travelling." (M.L. Runbeck)

Toni Offline

wo langjährig unschuldig sitzender Knasti entschädigt wird


Beiträge: 6.180

15.03.2013 11:31
#38 RE: Andere Hundehalter Zitat · Antworten

Zitat von Janni im Beitrag #36
1. Kennt einer eine Social-Walk Gruppe bei Heidelberg?



Ja, ich kenne jemand in Mannheim und in Erbes-Buedesheim, die Social-Walks veranstalten. Wenn du Interesse hast schicke ich sie dir via PN (hast du das schon hier?) oder e-mail.

**************
Liebe Grüße
Nicole mit "Stinkstiefel" Tobi, und Balou, meinem Bärchen, für immer im Herzen

"Ihr Hund mag Ihnen gegenüber vielleicht ungehorsam sein, aber den Gesetzmäßigkeiten des Lernens gehorcht er stets ausnahmslos perfekt."

Jean Donaldson

Janni Offline




Beiträge: 20

15.03.2013 12:48
#39 RE: Andere Hundehalter Zitat · Antworten

Der Zweithund ist auch absolut kein Thema mehr. Vielleicht in ein paar Jahren ..
Mannheim wäre toll, Erbes-Buedesheim kenn ich gar nicht. Ich habe kein PN aber ich glaub, du kannst mir was schicken.. Gibts sonst eine Möglichkeit, dir meine E-Mail zu schicken?

Toni Offline

wo langjährig unschuldig sitzender Knasti entschädigt wird


Beiträge: 6.180

15.03.2013 13:10
#40 RE: Andere Hundehalter Zitat · Antworten

Erbes-Buedesheim ist schon so ca. 80 km weg von euch. Mannheim liegt ja fast um die Ecke.

In Mannheim sind die Social Walks meist Samstag. Vielleicht kannst mal diesbezueglich nachfragen.

edit Admin: Bitte unabgesprochen auch keine indirekte Werbung bzw. indirekte Links. Danke.

**************
Liebe Grüße
Nicole mit "Stinkstiefel" Tobi, und Balou, meinem Bärchen, für immer im Herzen

"Ihr Hund mag Ihnen gegenüber vielleicht ungehorsam sein, aber den Gesetzmäßigkeiten des Lernens gehorcht er stets ausnahmslos perfekt."

Jean Donaldson

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung