Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 1.373 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2
zungenstein Offline




Beiträge: 87

02.01.2013 09:45
Ich ärgere mich Zitat · Antworten

Heute ist ein doofer Tag. Und dass der Tag so doof ist, das ist vollkommen meine Schuld. Was es aber nicht einfacher macht, weniger grummlig zu sein.

Heute morgen bin ich, als es noch dunkel war, mit Bebi kurz vor die Tür gegangen. Ich war noch müde, sie hatte Probleme mit ihren Knochen, morgens ist ihre HD wieder etwas schlimmer, zumal sie tags zuvor mit einem neuen Kumpel getobt ist.

Uns entgegen kommt eine Frau mit Einkaufstaschen. Ich bitte Bebi auf meine entgegengesetzte Körperseite, lasse die Leine locker und lang. Achte nicht weiter auf sie. Klar ist sie in den letzten Jahren schon viel cooler geworden, aber einfach so blind an Passanten im Dunkeln vorbei gehen... ohne auf ihre Körpersprache zu achten, ohne die Leine wenigstens etwas kürzer zu nehmen???

Naja. Darauf habe ich direkt die Quittung bekommen. Bebi schießt zur Passantin, für ihre Verhältnisse noch sehr beherrscht, schnuppert hektisch an einer ihrer Einkaufstüten, spannt sich an, ich bekomme sie noch erwischt, während sie die Frau verbellt. Sied kommt aber recht schnell wieder runter und ist nach ein paar Sekunden wieder ansprechbar. Für Bebi-Verhältnisse sicher keine schlechte Leistung, sich zwar aufzuregen, aber nicht direkt auf Alarmstufe-Rot-Modus zu schalten.

Aber meine Leistung!!? Mies. Sehr mies. Und jetzt ärgere ich mich. Sehr. Vor allem, weil ich zu sensibel bin, und mich diese Situation so völlig aus den Socken haut. Ich denke nicht nur daran, was ich falsch gemacht habe, sondern auch an mögliche, völlig an den Haaren herbeigezogene Konsequenzen.
Die Frau hat sich noch nicht mal nach uns umgedreht, ist kommentarlos weitergegangen. Aber ich denke darüber nach, was wohl passiert, wenn sie mich anzeigt. Wenn sie das Ordnungsamt informiert. Wenn ihr wütender Ehemann vor der Tür steht und wilde Drohungen ausstößt.

Ach menno, in solchen Momenten wäre ich gern ganz anders, nicht nur unfehlbar im Bebi-Händeln sondern auch viel stärker. Optimistischer. Es gäbe sicher eine Menge Leute, die sich über eine solche Situation keine zwei Gedanken machen würden. Die sich einfach schütteln würden und weitermachen würden. So bin ich nicht. Müsste ich aber sein. Maaaann!!!!

Liebe Grüße, Vera mit Mali-Maus Bebi und Eisbär Podenco Janosch

Kafrauke Offline

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur


Beiträge: 7.324

02.01.2013 10:09
#2 RE: Ich ärgere mich... Zitat · Antworten

Zumindest ist dir ja klar,wie unnötig deie Ängste eigentlich sind

Jetz machst du dir noh klar ,dass du nur ein Mensch bist un´d Fehler halt mal passieren



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

Toni Offline

wo langjährig unschuldig sitzender Knasti entschädigt wird


Beiträge: 6.180

02.01.2013 10:14
#3 RE: Ich ärgere mich... Zitat · Antworten

Wir sind alle nur Menschen und machen Fehler. Ich bin auch so, das ich mich da über mich unheimlich ärgere. Allerdings nehme ich solche Aktionen wieder als "Wachrüttler", so dass ich das nächste Mal wieder 100%tig bei der Sache bin.

Also:
-abhaken
-weitergehts

**************
Liebe Grüße
Nicole mit "Stinkstiefel" Tobi, und Balou, meinem Bärchen, für immer im Herzen

"Ihr Hund mag Ihnen gegenüber vielleicht ungehorsam sein, aber den Gesetzmäßigkeiten des Lernens gehorcht er stets ausnahmslos perfekt."

Jean Donaldson

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

02.01.2013 10:38
#4 RE: Ich ärgere mich... Zitat · Antworten

Aaaach, sei bitte nicht so streng mit Dir

Ich bin morgens auch überhaupt nicht zurechnungsfähig, sowas hätte auch mir passieren können. Kopf hoch, Bebi hat es nicht aus den Socken gehauen, also sollte es das Dich auch nicht!
Positiv sehen! Auch wir lernen ständig an Erfolg und Misserfolg und wenn's mal passiert ist, wird es nicht nochmal passieren!

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

LuckyTola Offline

die emotionsflexible pöttische Hundeblutwurst-Horde mit dem Frauchen, das mehr hutziehwürdigen Mut hat als es selbst geglaubt hätte


Beiträge: 21.167

02.01.2013 10:46
#5 RE: Ich ärgere mich... Zitat · Antworten

Ich versteh Dich so verdammt gut . Mir ist Silvester auch so was Blödes passiert, nur dass der verbellte Kerl sich wie ein Affe verhalten hat und auch nach Lucky getreten hat und ich dann ausgerastet bin woraufhin er mich und die Hunde fotografiert hat....... Und Lucky hat so etwas in all den Jahren noch nie gemacht . Jetzt mach ich mich völlig verrückt.

Ich glaube aber, dass Du Dir wirklich keine Gedanken machen musst. Die Frau hat ja noch nichtmal was gesagt. Kopf hoch, da kommt ganz sicher nichts

Liebe Grüße, Sabine mit Lucky und Tola 🐾

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst Du oh Mensch sei Sünde?
Der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
(Franz von Assisi)

Xenta Offline

liebt Futterkreise, die den Schalter "Menschenfreundin" umlegen und findet hundliche Wehleider ausgesprochen verwirrend


Beiträge: 2.450

02.01.2013 11:01
#6 RE: Ich ärgere mich... Zitat · Antworten

Hallo,

wenn ich die Frau gewesen wäre, hätte ich vermutlich genauso nicht reagiert. Also mach dir keinen Kopf, es ist nichts passiert, sie hat vermutlich auch gedacht: och, der Hund ist wohl noch nicht so ganz munter. Verstehen kann ich dich einerseits, aber andererseits müsste ich dann ständig im Erdboden versinken oder Bedenken haben, dass mich jemand anzeigt. Zwar gehe ich ausreichend aus dem Weg, aber es könnte ja trotzdem jemanden stören, wenn Xenta giftet. Genügend doofe Kommentare habe ich deswegen schon geerntet, da braucht man einfach ein dickeres Fell. Also mach dir 'n Käffchen und laß dir den Tag nicht verderben .

LG Kerstin
mit Pauli und Xenta, die ich im Herzen bewahre

zungenstein Offline




Beiträge: 87

02.01.2013 11:25
#7 RE: Ich ärgere mich... Zitat · Antworten

Ganz vielen lieben Dank für eure aufmunternden Worte!
Hab` mich nach meinem Kopfkino, während ich noch beim Arzt saß, schon darauf gefreut, meine Gedanken hier aufzuschreiben. Es ist so toll mit Menschen darüber zu reden, die ähnliche Situationen kennen. Ohne euch wärs bei Runterschlucken und auf den Lebensgefährten warten, der dann abends nach nem vergrübelten Tag auch nur "Oh je" gesagt hätte, geblieben...
Sabine, ich drück die Daumen, dass der nach Hunden tretende Idiot dir nicht mehr Ärger macht...
Gerade, wenn die beteiligten Menschen das Meckern anfangen, ist es ja doppelt schwer zu reagieren. Einerseits möchte man sich ja entschuldigen, andererseits sind die, die meckern, meist so Emotionskrüppel, die nur darauf gewartet haben, dass ihnen was wiederfährt, über das sie sich mal ordentlich und überdimensioniert aufregen können.

Liebe Grüße, Vera mit Mali-Maus Bebi und Eisbär Podenco Janosch

4Pfotenbande Offline

Brillen-Rettungs-Gang


Beiträge: 1.797

02.01.2013 11:29
#8 RE: Ich ärgere mich... Zitat · Antworten

Das ist bestimmt schon jeden passiert, und natürlich tut man das nicht so leichtfertig ab, was auch gut ist einerseits, denn aus Fehler lernen wir, und damit wir lernen müssen wir auch welche machen. Also gehe nicht zu hart mit Dir ins Gericht, es ist schließlich noch kein Meister vom Himmel gefallen, wie man bei uns so schön sagt.

Liebe Grüße von Lena und ihren Multitumultis

"Es ist ein Jammer,dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind".
Bertrand Russell, britischer Philosoph

"Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort Tierschutz überhaupt geschaffen werden musste°. Theodor Heuss

Iris62 Offline




Beiträge: 55

02.01.2013 11:44
#9 RE: Ich ärgere mich... Zitat · Antworten

Hallo Vera,

es ist ja nichts Schlimmes passiert und dass die Frau weggegangen ist, würde ich auch so interpretieren, dass sie eine Eskalation vermeiden wollte.
Das Gefühl, das Du jetzt hast, kenne ich auch.
Ich habe jahrelang gehofft, niemandem zu begegnen, wenn ich mit Lenny unterwegs war, was selten geklappt hat. Und jedes Mal gab es ein Riesen-Theater. Lenny mutierte an der kurzen Leine zur brüllenden Bestie, war überhapt nicht ansprechbar und alle Versuche, die Leine lockerer zu lassen, gaben ihm nur mehr Spielraum für seine Aufführungen.

Ich habe Gemotze und auch sehr viel Mitleid geernet und manchmal war ich richtig sauer auf den Hund, weil er mich immer in diese unmöglichen Situationen gebracht hat. Den Durchbruch haben wir viel später geschafft, als es mir egal war, was die Leute denken oder sagen, solange ich sicherstellen konnte, dass er niemandem Schaden zufügen kann.
Na ja, vielleicht ist Erschrecken auch schon ein Schaden..

Ich habe sowieso den Eindruck, dass die Toleranz der Nicht-Hundehalter in den letzten Jahren dramatisch abgenommen hat.

Es grüßen Iris und die Bunten

Sommersprossen sind auch Gesichtspunkte!

Taz Offline

wankelmütige Rumänien-Reisende auf ungepackten Kisten, deren Lieblingshobby "Trainer wuschig machen" ist


Beiträge: 2.186

02.01.2013 11:47
#10 RE: Ich ärgere mich... Zitat · Antworten

Ganz abgesehen von dem, was alle anderen schon geschrieben haben: hat die Frau irgendwelche Daten von dir? Nein, oder? Und würde sie etwas machen wollen, wäre sie bestimmt nicht einfach weiter gegangen!

Aber ich kann dich voll und ganz verstehen, diese Situationen kenne ich nur zu gut! Also ! Kopf hoch und weiter machen!

Liebe Grüße
Taz



Liebe Grüße, Taz mit Frechfussel Laika

Curly5 Offline

wo Schweine mit durchgeknallter Groß-Flugfritte und manchmal Schatten jagendem Spaniel pfeifen


Beiträge: 3.508

02.01.2013 12:31
#11 RE: Ich ärgere mich... Zitat · Antworten

Ich kann dich gut verstehen. Ich mal mir auch gleich immer die schlimmsten Dinge aus, wenn sowas passiert.
Aber nach wenigen Tagen kann ich dann auch drüber lächeln.
Ärgere dich nicht weiter. Ist eben dumm gelaufen.

Gruß Claudia




Zu den Steinen hat einer gesagt: „Seid menschlich.“
Die Steine haben geantwortet: Wir sind noch nicht hart genug!
(Erich Fried)

Lotte Offline

wo Hund und Frauchen in Brüllversuchen zwar solidarisch, aber leider erfolglos sind


Beiträge: 1.441

02.01.2013 13:35
#12 RE: Ich ärgere mich... Zitat · Antworten

Hallo Vera,
ärger dich nicht mehr, kann doch mal passieren.

Ich geh auch mit Argusaugen durch die Welt, aber man kann nun mal nicht alles sehen, bzw. vorausahnen.
Im Dunkeln reagieren Hunde nun mal etwas heftiger.

Bebi ist der Frau doch nicht wirklich zu nahe gekommen, also hat diese wirklich berührt?
Zählt jemanden Erschrecken denn auch schon als "Straftat"?

Klar ist es nicht schön im Dunkeln so von einem Hund angebellt zu werden, aber ich denke so etwas passiert öfters als wir denken.

Lupa geht ja an 90% der Menschen einfach vorbei, aber leider nicht immer und man sieht es ihr nicht immer vorher an, was sie im Schilde führt ...
Mir ist da auch schon was doofes passiert: geh ich morgens im Halbdunkeln mit ihr auf dem Bürgersteig, da kommt mir eine Frau mit Einkaufskorb entgegen.
Ich hab auch nicht reagiert (obwohl ich es hätte wissen müssen, da Lupa Taschen usw. besonders interessant findet) und als wir auf gleicher Höhe sind, ist Lupa hochgesprungen und hat ihren Kopf in den Einkaufskorb gesteckt ...
Okay, die Frau war nicht begeistert (ich auch nicht, hatte mich auch gleich entschuldigt), sie hat noch erwidert "ist ja nichts passiert" (da hatte ich echt Glück, bei anderen Leuten hier in unserer Gegend, hätte ich wohl gleich ne Anzeige am Hals gehabt...), aber es sind Tiere und sowas kann nun mal passieren. Seitdem passe ich bei Menschen mit Einkaufskörben in der direkten Begegnung natürlich noch mehr auf.

Also, hack`s ab, lern draus, beim nächsten Mal machst du`s besser.

---------------------
Liebe Grüße von Duna

Frieda4ever Offline

Chaos-Fraktionsvorsitzende 2, mit löwenbändigendem und frauenverstehendem Bonny-und-Clyde-Verschnitt


Beiträge: 12.011

02.01.2013 14:45
#13 RE: Ich ärgere mich... Zitat · Antworten

Vera, solche Situationen haben wir hier mit unseren emotionsflexiblen Vierbeinern automatisch mitgebucht. Ich denke, es gibt hier kaum einen, dem nicht schonmal sowas passiert wäre.Du hast aber dadurch unter anderem auch die Chance, cooler zu werden. Und das ist nicht nur im Umgang mit dem Hund von Vorteil.

Ich kann Dich trotzdem nur zu gut verstehen...




Liebe Grüße von Nicole




Ich bin für Terrierismus!

zungenstein Offline




Beiträge: 87

02.01.2013 15:35
#14 RE: Ich ärgere mich... Zitat · Antworten

Ich bin auch ärgerlich, weil es eben nicht total überraschend war, dass Bebi so reagiert. Solche Situationen haben wir schon durch, und ich hätte schon aus denen lernen sollen...Ist halt eingeschlafen über die Jahre, Begegnungen mit Fremden klappten immer besser, und man wird unvorsichtig. Aber so wie man im Straßenverkehr auch nicht sagen kann: "Ups, da hab ich mal für einen Augenblick die rote Ampel nicht gesehen.", muss ich mir mental doch ziemlich auf die Finger hauen.

Aber ich weiß...abhacken und weiter...

Zitat
hat die Frau irgendwelche Daten von dir? Nein, oder?


Also, da ich die einzige in meiner Straße bin, die einen Hund mit Mauli hat, denke ich schon, dass die meisten wissen, wo ich wohne. Ich selbst kannte die Frau nicht, aber da sie in meiner Straße unterwegs war bin ich mir nicht sicher, ob sie uns nicht kennt.
Ohne Zweifel tuschelt nämlich die Straße über uns... obwohl es seit wir hier wohnen kaum passiert ist, dass Bebi irgendwen verbellt hätte.

Zitat
Bebi ist der Frau doch nicht wirklich zu nahe gekommen, also hat diese wirklich berührt?


Also bis auf den Nasenkontakt mit ihrer Einkaufstüte nicht, allerdings verbellt Bebi nach Mali-Art: nach vorne, mit allem was sie hat...also das sieht schon ziemlich spektakulär aus...

Zitat
Du hast aber dadurch unter anderem auch die Chance, cooler zu werden


Ja. Ich würde nur hoffen, die Coolness käme schneller... vor 7 Jahren, als Bebi noch ganz jung war, waren die Vorfälle heftiger, weil ich ihr nicht richtig helfen konnte. Sie hat nie jemanden verletzt, aber ihr sind einfach alle Sicherungen rausgeknallt, sie hing in der Leine wie ein Bersercker und wollte ihren "Feind" lange und nachhaltig schreddern. Da saß ich auch schon mal zitternd auf der Straße, bin aus S-Bahnen geschmissen worden, hab nächtelang geheult...verglichen mit dieser Zeit bin ich schon cooler. Und meine Bebi-Maus natürlich auch. Aber es nimmt mich immer noch ziemlich mit.

Komisch, wenn ich bei Janosch eine Fehleinschätzung mache, und er das Vorstehen unterbricht und abflitzt ins Unterholz (zum Beispiel), ärgere ich mich zwar auch, aber nicht so nachhaltig. Ich lerne aus der Situation, aber ohne Bauchgrummeln.

Glaubt ihr, es gibt Menschen, die charakterlich einfach nicht so gut dafür gemacht sind, Hunde die fuchsig gegenüber Menschen zu werden, zu führen? Ich denke manchmal schon, dass ich nicht der ideale Kandidat für einen "fremdenfeindlichen" Hund bin. Weil ich selbst fremde Menschen nicht besonders mag. Weil ich so sensibel auf solche Situationen reagiere. Nicht, dass ihr denkt, ich wollte Bebi abgeben oder so was!! Ich denke nur an Menschen, denen (von außen betrachtet) die Meinung Anderer/ Fremder völlig wurscht ist. So jemand kann man doch nicht werden, so jemand muss man sein, oder?

Liebe Grüße, Vera mit Mali-Maus Bebi und Eisbär Podenco Janosch

LuckyTola Offline

die emotionsflexible pöttische Hundeblutwurst-Horde mit dem Frauchen, das mehr hutziehwürdigen Mut hat als es selbst geglaubt hätte


Beiträge: 21.167

02.01.2013 15:45
#15 RE: Ich ärgere mich... Zitat · Antworten

Ach Vera - und nocheinmal kann ich Dich so gut verstehen. Mir geht es da oft genauso, dass ich denke alle wären geeigneter und ich nehme mir auch oft viel zu viel zu Herzen. Wir müssen da einfach an uns arbeiten. Wie bei den Hunden, Schritt für Schritt.

Liebe Grüße, Sabine mit Lucky und Tola 🐾

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst Du oh Mensch sei Sünde?
Der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
(Franz von Assisi)

Seiten 1 | 2
 Sprung