Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 605 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Pflicht und Kür (öffentlich)
animonda Offline

Chauffeurin der ersten Partyweiler-Brunnenelfe, die aus Rottiopa den ältesten Welpenkasperkopp der Welt gemacht hat


Beiträge: 14.318

16.12.2012 22:42
Autorampe Zitat · Antworten

Huhu!

Nun, da die Knochen ja so schlecht sind bei Dusty, gibts jetzt kein Pardon mehr für mich..... also habe ich ne neue Rampe gekauft, die is 1,80 lang, damit nicht so steil, zusammenschiebbar, nich so schwer , wie die alte Holzrampe und so beschichtet, das er nicht rutscht..........

Dusty läuft auch prima runter die Rampe... aber leider in nem "Affenzahn".... ... wenn ich versuche ihn auszubremsen, langsamer zu machen verweigert er komplett, beibt im Auto, und geht keinen Schritt mehr.
Rauf das Gleiche, rauf war eh schwieriger, weil er einmal von der alten Rampe abgerutscht is... aber nach 3 Anläufen war es ok ,aber nur im "Schnellgang" , wenn ich versuche ihn dabei mit Leckerlie vor der Nase auszubremsen, geht er keinen Schritt ( und wenn ich nicht seehr gut aufpasse, springt er neben der Rampe her, Dusty findet das Ding definitiv überflüssig)

wie mache ich das denn am Besten? vielleicht erstmal mit kleineren Steigungen üben??? ich habe halt Sorge, wenn er in dem Affenzahn da hochspurtet und nochmal daneben tritt....... dann is doof

leider können wir nicht zu dritt üben....... DAS überlebt mein Nervenkostüm nicht....... also muß ich das irgendwie mit Dusty zusammen hinbringen.......

Liebe Grüße

Iris mit Aldo und Holly und mit dem Brunnenelfentier Sarah, unserem Shadow sowie Dusty, für den mir die richtigen Worte fehlen, sowie auch Theo tief im Herzen vereint auf ewig.

„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia

Frieda4ever Offline

Chaos-Fraktionsvorsitzende 2, mit löwenbändigendem und frauenverstehendem Bonny-und-Clyde-Verschnitt


Beiträge: 12.011

16.12.2012 22:49
#2 RE: Autorampe Zitat · Antworten

Ich würde Deine Idee verfolgen. Allerdings würde ich am Boden anfangen zu üben und in kleinen Abständen ein besonders gutes Leckerlie als Bremse hinlegen. Vielleicht funktioniert das besser als die Handfütterung. Und das Ganze mit einem Wort verknüpfen, vielleicht kennt er schon das Kommando "langsam"?




Liebe Grüße von Nicole




Ich bin für Terrierismus!

animonda Offline

Chauffeurin der ersten Partyweiler-Brunnenelfe, die aus Rottiopa den ältesten Welpenkasperkopp der Welt gemacht hat


Beiträge: 14.318

16.12.2012 22:54
#3 RE: Autorampe Zitat · Antworten

Zitat von Frieda4ever im Beitrag #2
, vielleicht kennt er schon das Kommando "langsam"?


ja schon, aber in einem anderen Zusammenhang, beim Spazierengehen, wenn er nicht so weit vorrennen soll........ aber er hat das noch nicht auf andere Situationen übertragen, weiß auch nicht so richtig wie ich ihm das beibringe soll.....
aber die Leckerchenspur in der Ebene werden wir versuchen......

Liebe Grüße

Iris mit Aldo und Holly und mit dem Brunnenelfentier Sarah, unserem Shadow sowie Dusty, für den mir die richtigen Worte fehlen, sowie auch Theo tief im Herzen vereint auf ewig.

„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia

Frieda4ever Offline

Chaos-Fraktionsvorsitzende 2, mit löwenbändigendem und frauenverstehendem Bonny-und-Clyde-Verschnitt


Beiträge: 12.011

16.12.2012 22:57
#4 RE: Autorampe Zitat · Antworten

Ich würde das Kommando trotzdem nehmen und Dusty eventuell mit der Leine verstehen helfen. Andere Kommandos funktionieren ja auch in verschiedenen Situationen.




Liebe Grüße von Nicole




Ich bin für Terrierismus!

ELCHerix Offline

unsolidarisch maskulin, da ohne ausreichend aufgebrachte Empörung


Beiträge: 434

16.12.2012 23:08
#5 RE: Autorampe Zitat · Antworten

Zitat von Frieda4ever im Beitrag #2
Ich würde Deine Idee verfolgen. Allerdings würde ich am Boden anfangen zu üben und in kleinen Abständen ein besonders gutes Leckerlie als Bremse hinlegen. Vielleicht funktioniert das besser als die Handfütterung. Und das Ganze mit einem Wort verknüpfen, vielleicht kennt er schon das Kommando "langsam"?

Ich würde auch auf dem Boden anfangen. Allerdings auf der wagerechten (liegenden) Rampe.
Und wenn das "langsam" schon belegt ist, suche dir ein anderes Kommando!
Nach und nach kannst du die Rampe langsam anstellen. Aber lass Dusty Zeit sich erstmal an die Oberfläche der Rampe zu gewöhnen.

LG Ralf & Bootsmann

"Für die Welt bist du irgendjemand - aber für deinen Hund bist du die Welt."

Frieda4ever Offline

Chaos-Fraktionsvorsitzende 2, mit löwenbändigendem und frauenverstehendem Bonny-und-Clyde-Verschnitt


Beiträge: 12.011

16.12.2012 23:12
#6 RE: Autorampe Zitat · Antworten

Zitat von ELCHerix im Beitrag #5
Allerdings auf der wagerechten (liegenden) Rampe.
Und wenn das "langsam" schon belegt ist, suche dir ein anderes Kommando!

Das meinte ich, das mit der Rampe. Aber warum ein neues Kommando, wenn langsam schon angefangen wurde zu lernen? Vorausgesetzt, er drosselt dabei bisher sein Tempo.




Liebe Grüße von Nicole




Ich bin für Terrierismus!

ELCHerix Offline

unsolidarisch maskulin, da ohne ausreichend aufgebrachte Empörung


Beiträge: 434

16.12.2012 23:14
#7 RE: Autorampe Zitat · Antworten

Zitat von animonda im Beitrag #3
ja schon, aber in einem anderen Zusammenhang, beim Spazierengehen, wenn er nicht so weit vorrennen soll........ aber er hat das noch nicht auf andere Situationen übertragen, weiß auch nicht so richtig wie ich ihm das beibringe soll..... aber die Leckerchenspur in der Ebene werden wir versuchen......

Wegen dieser Aussage!

LG Ralf & Bootsmann

"Für die Welt bist du irgendjemand - aber für deinen Hund bist du die Welt."

Frieda4ever Offline

Chaos-Fraktionsvorsitzende 2, mit löwenbändigendem und frauenverstehendem Bonny-und-Clyde-Verschnitt


Beiträge: 12.011

16.12.2012 23:18
#8 RE: Autorampe Zitat · Antworten

Zitat von ELCHerix im Beitrag #7
Wegen dieser Aussage!

Dann habe ich die vielleicht falsch verstanden. Wenn meine Hund vorausrennen, sage ich auch langsam und dann verlangsamen sie eben auch ihr Tempo. Dasselbe sage ich seit geraumer Zeit an der Leine und sie werden langsamer und heute haben sie auch mit langsameren Bewegungen darauf am Pferd an der Leine reagiert. Lamgsam heißt bei uns eben Geschwindigkeit drosseln, egal wo und wann. Ebenso hatte ich es bei Iris verstanden. Iris, wie wars gemeint, Dein "Langsam" beim Gassi?




Liebe Grüße von Nicole




Ich bin für Terrierismus!

Pauly Offline




Beiträge: 4.691

17.12.2012 06:48
#9 RE: Autorampe Zitat · Antworten

Ich würde wohl Leckerlis nehmen, die er auflutschen muß (Leberwurst oder weichen, draufgedrückten Käse z.B.) und nicht im vorbeilaufen aufsammeln kann. Das nimmt doch auch schon ein bißchen Geschwindigkeit raus, beim üben.

_________
Liebe Grüße, Christiane mit Charly und Paula

animonda Offline

Chauffeurin der ersten Partyweiler-Brunnenelfe, die aus Rottiopa den ältesten Welpenkasperkopp der Welt gemacht hat


Beiträge: 14.318

17.12.2012 06:58
#10 RE: Autorampe Zitat · Antworten

Zitat von Frieda4ever im Beitrag #8
. Ebenso hatte ich es bei Iris verstanden. Iris, wie wars gemeint, Dein "Langsam" beim Gassi?

Genauso! Habs aber bisher nur beim Spazierengehen erfolgreich benutzt, im Hotel hat das nicht "geklappt"

Liebe Grüße

Iris mit Aldo und Holly und mit dem Brunnenelfentier Sarah, unserem Shadow sowie Dusty, für den mir die richtigen Worte fehlen, sowie auch Theo tief im Herzen vereint auf ewig.

„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia

Kiebitz Offline

wo der Einäugige nun endlich König ist


Beiträge: 2.026

17.12.2012 08:43
#11 RE: Autorampe Zitat · Antworten

Vielleicht kannst Du auch erst was ganz anderes machen, wo es ihm logischer sein könnte, langsam zu gehen - z.B. ein paar Äste über den Weg legen und ihn drübergehen lassen, evtl Leckerchen dazwischen auf den Boden legen zum bremsen - langsam. Über eine flachliegende Leiter - langsam. Über flache Pappkartons aus dem Supermarkt - langsam. Dann die Rampe flachlegen und die Äste drüber - langsam. Äste nacheinander wegnehmen - langsam. Dann die Rampe solo - Langsam!

Beste Grüße,
Dörte mit Kiebitz und Bolle

------------------------------------------------
„Erzähle es mir - und ich werde es vergessen. Zeige es mir - und ich werde mich erinnern. Lass es mich tun - und ich werde es verstehen und behalten.“ (Konfuzius)

 Sprung