Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 623 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
DeMo Offline

Diplom-Eierfinderin mit Weltherrscherin auf eigenem Thron mitsamt immer geliebterem Prügelknaben


Beiträge: 4.427

28.09.2012 18:43
Bellen und Schnappen Zitat · Antworten

Hallo,

Kajla hat was neues aus ihrem Koffer herausgeholt. Vorher hatten wir eher wenig Besuch und sind auch eher selten bei für Kajla fremden Menschen gewesen. Jetzt sieht das ganz anders aus. Dauernd ist jemand hier, oder wir sind bei jemandem. Und Kajla zeigt ein für mich unklares Verhalten.

Sind wir bei meinen Freunden, bei denen ich auch meistens übernachte, zwickt sie schonmal jemanden. Das sieht so aus, dass sie hingeht (die Leute sitzen auf der Couch, auf die auch Kajla darf, wenn Platz ist) sie fordert Streicheleinheiten ein, oder fängt an zu lecken und fährt dann hoch. Dann beginnt sie mit den Vorderzähnen zu zwicken, oder aufzureiten, oder eben beides. Ich schicke sie dann immer weg und lasse sie sich ablegen. Trotzdem würde mich interessieren, warum sie das tut und wie ich noch besser damit umgehen kann.

Die zweite Sache ist, dass sie einen meiner Freunde manchmal anbellt. Dann kommt sie zu ihm, leckt erst, kneift dann und wenn ich sie anspreche, stellt sie sich vor ihn und bellt. Ich weiß wirklich nichts damit anzufangen. Klar, sie ist nervös, sie kennt das so nicht. Aber warum geht sie dann hin? Es ist nicht so, als wäre sie gerufen worden, nein, sie kommt einfach an und dreht auf.

Hat jemand Erfahrung mit diesem Verhalten?

Liebe Grüße
Mo mit Kajla aka Madame Schnupptulla, aka DAS Schnuppertier,aka Madame Naseweiß
und Rambo dem Zotteltierchen, aka das Schnüüüchen

-----------------------------------------------
„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“
Antoine de Saint-Exupery (Werk: Der kleine Prinz)

Jagdkatze Offline

mit an der Katzenfront entspanntem Boxerluder und Karlchen in der Narrenkutsche


Beiträge: 5.725

28.09.2012 18:54
#2 RE: Bellen und Schnappen Zitat · Antworten

Ich habe nicht wirklich Ahnung, aber rein gefühlsmäßig denke ich, daß es einfach furchtbar viel war für Kalja die letzte Zeit. Der Umzug, Deine Stimmung, fremde Umgebung, plötzlich viele Menschen. Vielleicht braucht sie ein wenig mehr Ruhe? Wie gesagt, mein Gefühl!

lg
Tanja mit Giaia und Carlos

Skip ( gelöscht )
Beiträge:

28.09.2012 19:46
#3 RE: Bellen und Schnappen Zitat · Antworten

Ich kenne das Verhalten vom Podenco-Rüden meiner Freundin. Er macht das bei Besuch ganz genau so, wie Du es beschreibst. Und er geht auch selbst hin, zB zu mir, will getsreichelt werden, nervt rum und fängt dann an zu schnäbbeln und will mich auch zwicken und dreht dabei immer höher.
Ich kann das allerdings auch nicht genau einordnen, es ist auf jeden Fall Stress wegen des Besuches und ich habe halt auch irgendwie das Gefühl, es ist eine Art "Kontrolle", ich kann das schlecht beschreiben.

guste1970 ( gelöscht )
Beiträge:

28.09.2012 22:37
#4 RE: Bellen und Schnappen Zitat · Antworten

Ohne Garantie, aber mein Bauchgefühl wäre, bei all den Veränderungen, ist sie sehr unsicher in der neuen Situation. Und tut, was ein Schafschubser genetisch halt tut, er hütet. Sie hat ihren Platz und ihre Aufgabe noch nicht gefunden, alles ist neu, du solltest sehr langsam vorgehen. Klingt für mich nach Übersprungverhalten, sie weiß nicht, wie sie mit all dem Neuen umgehen soll, und im Zweifel reagiert sie instinktiv und völlig normal in ihren Augen. Ist mir etwas unsicher, hüte ich es und behalte es im Auge, SIE regelt.

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

28.09.2012 22:40
#5 RE: Bellen und Schnappen Zitat · Antworten

Hört sich schlüssig an, was Silke schreibt. Eine Kombi aus Stress, Unsicherheit und Übersprungshandlung wäre auch mein Tipp gewesen.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

29.09.2012 18:17
#6 RE: Bellen und Schnappen Zitat · Antworten

Zitat von Tante_Haha im Beitrag #5
Hört sich schlüssig an, was Silke schreibt. Eine Kombi aus Stress, Unsicherheit und Übersprungshandlung wäre auch mein Tipp gewesen.

Plus daraus resultierendes -noch relativ harmloses- typisches Schäferhundverhalten.

Mo, dreh ein paar Stufen zurück, Dein Hund ist gerade komplett überfordert.

Kommst Du zum Forumstreffen? Dann würde ich mir Kajla gerne kurz anschauen.

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

DeMo Offline

Diplom-Eierfinderin mit Weltherrscherin auf eigenem Thron mitsamt immer geliebterem Prügelknaben


Beiträge: 4.427

29.09.2012 19:23
#7 RE: Bellen und Schnappen Zitat · Antworten

Ich danke euch. Sowas in der Art habe ich mir auch schon gedacht. Nur das sie hütet ist mir neu. Es wird schwierig, zurück zu schalten, solange ich noch keine eigene Wohnung habe. Gestern waren ein paar Freunde hier, die habe ich Leckerchen werfen lassen. Das war schon viel entspanter und ich denke, ich werde das beibehalten. Ausserdem schicke ich sie immer wieder auf ihren Platz, wenn sie hier zu lange herumtigert. DA kann sie dann entspannen.

Barbara, ich weiß nicht, ob ich zum Forumstreffen komme. Das kommt ganz darauf an, wie es da mit den Bedingungen aussieht. Also ich habe kein Geld um im Forsthaus zu essen, oder irgendeien Teilnahmegebühr zu zahlen. Ich bin noch komplett pleite, mindestens bis November.

Liebe Grüße
Mo mit Kajla aka Madame Schnupptulla, aka DAS Schnuppertier,aka Madame Naseweiß
und Rambo dem Zotteltierchen, aka das Schnüüüchen

-----------------------------------------------
„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“
Antoine de Saint-Exupery (Werk: Der kleine Prinz)

Liese Offline

mit klugen Tigern, die dringend mehr schlafende Liese brauchen (Admin)


Beiträge: 8.466

29.09.2012 19:26
#8 RE: Bellen und Schnappen Zitat · Antworten

Ist Kajla an eine Box gewöhnt bzw. kennt sie aus ihrem früheren Leben eine Hütte vielleicht ohnehin als sicheren Rückzugsort?
Dann wäre das evtl. eine Möglichkeit, wie sie in dem Trubel mehr Ruhe finden könnte.

___________________
Liebe Grüße
Liese mit dem kleinen Tiger Arco und dem riesen Tigerbaby Leo
sowie mit Herrn Rocky Fuchs, dem großen Tiger, Fräulein Spunky und Hägar Scholli im Herzen

"Ein Leben ohne Fuchs ist möglich, aber sinnlos." :-)

Lennox motzt »»
 Sprung