Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.238 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

28.09.2012 08:11
Lennox motzt Zitat · Antworten

Lennox ist jetzt 1 und 3/4 Jahr alt, kastriert (GsD, sonst wäre es sicher noch schlimmer) und ein Kerl, wie er im Buche steht, sprich kommt er irgendwo neu dazu, wird nach "Männermanier" erst mal eifrig gescharrt und geprollt und markiert....

Ich weiß, er ist noch nicht ganz fertig, gerade die großen Hunde brauchen länger und ich weiß, ein Rotti ist eben territorial und daheim finde ich das auch durchaus ok.

aber

manchmal nervt es eben...gestern kommen wir zum ZOS, er schaut aus großer Entfernung schon mal rüber auf den Hundeplatz und - da steht ein großer, gestromter Hund! Unverschämtheit, meint er wohl und fängt böse an zu motzen, sehr böse...

als wir dann näher kommen entpuppt sich selbiger Hund als seine ganz große Liebe, Doggendame Charlotta und die Stimmung schlägt innerhalb eines Bruchteiles einer Sekunde um - schlabber, schlabber - zwei Grobmotoriker unter sich.....

dann kommt sein ZOS - Trainingspartner Terry auf den Platz, unkastrierter Rüde - lange nicht gesehen, Zeit für eine Ansage, nicht dass der denkt, hier ist er der Platzhirsch! Ich bekomme meinen Proll innerhalb von 10 Sekunden mit Click plus Leckerli zur Ruhe, aha, alles klar.....

Beim zossen ist er toll wie immer, er hat ne super feine Nase und ist schnell und effektiv, muss aber, und das gäbe richtig Punktabzug (darum gehts mir aber gar nicht) mehrfach das Trümmerfeld markieren...einfach doof für den nächsten und kann er das nicht mal lassen....(ja, wir waren vorher pinkeln!)

es geht weiter, er ist wieder dran, hebt aber die Nase in die Luft und - fängt wütendst an zu motzen (ich habe noch nix gesehen, aber um die Ecke kommt - ein neuer potenter Rüde, bei dem er in letzter Zeit immer motzt), diesmal dauert es eine Weile, bis er wieder im Arbeitsmodus ist, sucht dann sehr konzentriert bestimmt gute 5 Minuten, hat seinen Gegenstand dann (es dauert so lange, weil er schon sehr schwierige Suchlagen absolviert), nimmt seine Belohnung um sich dann wieder zu erinnern - da war doch was - und motzt wieder los.....

Kurz darauf gehen wir vom Platz - ich nehme ihn ins Fuß und er geht ohne Probleme mit mir (und der Futterhand)relativ dicht an seinem "Feind" vorbei.....

Ich schaffe es immer, meinen Hund in den Griff zu bekommen und komme dann auch immer, auch ganz dicht, an vermeintlichen "Feinden" mit Bögen, Click und Leckerli vorbei, aber immer dieser Streß vorher, immer so ein Gemotze, das nervt und hinterlässt auch einen super Eindruck, an die BH will ich dabei schon gar nicht denken....

Hört das denn nicht endlich mal auf? Eigentlich ist er kein Aggro und wer ihn kennen lernt, merkt schnell, dass er ein großer, sensibler Knuddelbär ist! Abends hatte er Durchfall, offensichtlich hatte er doch auch selbst Streß bei der Sache, aber er macht sich den doch selbst!

Kafrauke Offline

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur


Beiträge: 7.324

28.09.2012 08:24
#2 RE: Lennox motzt Zitat · Antworten

naja,ich glaube,das Wissen,um zu sagen,er macht sich den Stress selbst,hat er nicht.

Wie genau kann man sich denn sein "motzen" vorstellen?
Knurren,maulen,bellen?
Oder in die Leine springen und keifen?

Nebenbei dünkt es mich gerade,dass Freddie und Lennox nicht nur gleich alt,sondern auch gleich prollig sind,hm?
Nur das Zwergenpöbelei nicht so einen nachhaltigen Eindruck macht.



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

28.09.2012 08:27
#3 RE: Lennox motzt Zitat · Antworten

Motzen heißt, er geht vor, in die Leine und knurrt sehr beeindruckend, wirklich laut und aufgrund seines Resonanzkörpers sehr beeindruckend - sprich wer ihn nicht kennt, hat dann so richtig Schiß, er kommt dann als wirklich bitterböser Rotti rüber - so wie sie immer mal in der BILD beschrieben werden....

und wäre es nicht meiner, hätte ich auch Schiß

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

28.09.2012 08:45
#4 RE: Lennox motzt Zitat · Antworten

Du schreibst, dass Du ihn gut runterholen kannst. Wie sieht es vorher aus? Was tust Du, wenn ein Hund ins Blickfeld kommt? Direkt Clickern und gute Stimmung machen? Clickerst Du den Anblick eines JEDEN Hundes, auch die "Guten"? Das hielte ich für besonders wichtig! Nicht warten, ob es gut ist oder nicht, sondern immer proaktiv agieren.

Zum Scharren und Pinkeln.... Lumpi wurde mit 7 Monaten kastriert und er macht das bei intakten Rüden auch mit fast 6 Jahren noch sehr extrem und intakte Rüden sind fies.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

28.09.2012 09:01
#5 RE: Lennox motzt Zitat · Antworten

Wie sollte ich das denn machen? Das er Charlotta, seine große Liebe, von weitem nicht gleich erkannt hat, da war ja jetzt nicht unbedingt mit zu rechnen...

die zweite Begegnung war kontrolliert, sprich, ich sah Terry kommen und habe sofort angefangen zu klickern, nur er sah ihn eben auch zur gleichen Zeit - ging ja dann schnell bis er wieder runter war, habe ich sozusagen im Keim erstickt

und den dritten Hund hat er anscheindend schon gerochen als ich noch nix gesehen habe - wie soll ich da vorher agieren?

Bei Spaziergängen daheim brauche ich nicht jeden Hund zu klickern, er ist oft im Freilauf, kann ihn dann ganz gut ranholen und Begegnungen sind immer friedlich - er spielt dann auch mal mit einem potenten Rüden....ok, er versucht gelegentlich aufzureiten, aber es ist nicht so, dass er dann böse ist oder oder beissen würde. Gerade im Freilauf bin ich was das angeht, total entspannt und vertraue ihm da voll. Bekommt er eine deutliche Ansage eines anderen Hundes, lässt er dann auch ab oder zieht sich zurück - er geht dann nicht voll drauf!

Die Probleme habe ich hauptsächlich auf dem Platz.
Wenn ich jetzt jeden HUnd clickere, mache ich ihn dann nicht erst recht darauf aufmerksam dass Frauchen meint, hier ist jetzt ne aufregende Situation?

Kafrauke Offline

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur


Beiträge: 7.324

28.09.2012 09:06
#6 RE: Lennox motzt Zitat · Antworten

Zitat von Sabine 68 im Beitrag #5
Wie sollte ich das denn machen? Das er Charlotta, seine große Liebe, von weitem nicht gleich erkannt hat, da war ja jetzt nicht unbedingt mit zu rechnen...





Zitat von Tante_Haha im Beitrag #4
Clickerst Du den Anblick eines JEDEN Hundes, auch die "Guten"? Das hielte ich für besonders wichtig! Nicht warten, ob es gut ist oder nicht, sondern immer proaktiv agieren.





Denke ich auch,auch wenn er auf dem Spatzi locker drauf ist,kannst du so eine andere Situation schaffen.
Das wird dann automatisch.

"Da kommt ein Hund,!"
Egal was für einer,egal wo,das läuft auf dem Platz dann weiter so,aber man fängt ja bestenfalls da an,wo es nich pillepalle einfach ist!



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

28.09.2012 09:11
#7 RE: Lennox motzt Zitat · Antworten

Ich habe in letzter Zeit mehr mit Markerwort gearbeitet und festgestellt, dass der Einsatz des Clickers plötzlich beim zossen als super super toll wahrgenommen wurde.

Ich mache mir etwas Sorgen, dass, nutze ich den Clicker nun bei jedem pipapo, sich die Wirkung/der Effekt etwas abnutzt, sprich, das Geräusch dann nichts mehr besonderes ist.
Und nachdem ich ihn jetzt deutlich seltener benutzt habe, war dies sehr eindeutig!

Kafrauke Offline

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur


Beiträge: 7.324

28.09.2012 09:13
#8 RE: Lennox motzt Zitat · Antworten

Hmm,weis nicht,
aber marker doch,wenns zuverlässig belohnt wird und klappt.
Ich markere auch oft nur,weil mirne Hand fehlt,hat nicht Dieselbe wirkung aber klappt auch!



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

28.09.2012 10:10
#9 RE: Lennox motzt Zitat · Antworten

Dass sich der Clicker abnutzt ist Quatsch. Du sollst ja auch nicht ALLES clickern. Ich nutze z.B. Clicker und Markerwort. Wenn es draussen nur darum geht den Hund mal zwischendurch für Dinge zu loben, die er richtig gut kann, benutze ich das Markerwort.

Ich hielte es für sinnvoll, z.B. Markerwort für alltägliche Dinge, die er schon lange sehr gut macht zu nutzen. Clicker für ZOS usw., was ihm großen Spaß macht und ihm Erfolgserlebnisse beschert, damit hast Du eine gute Basis. Und dann clickerst Du eben jede Hundesichtung! So viele werden das doch wohl nicht sein, dass Du den ganzen Tag nur noch clickerst.

Klar kommen immer wieder Situationen, in denen er den Hund vor Dir sieht oder ihn nur riecht. Aber je öfter und je länger Du JEDEN Hund durch Clickern positiv verknüpfst, desto weniger wird er sich mit der Zeit aufregen. Du belegst ja den Anblick eines jeden Hundes positiv und änderst damit langfristig die in ihm ausgelösten Reaktionen beim Anblick eines Hundes.

Lennox tickt da doch nicht anders als alle unsere Hunde. Anblick des Reizauslösers > Ausschüttung von Streßhormonen > Aggression. Da kannst Du effektiv nur eingreifen, indem Du die Kette unterbrichst und das funktioniert eben nur, wenn er beim Anblick des Reizauslösers nicht mehr mit der Ausschüttung von Streßhormonen reagiert (Thema Ausschüttung von Glückshormonen beim Clickergeräusch).

Zitat
Die Probleme habe ich hauptsächlich auf dem Platz.
Wenn ich jetzt jeden HUnd clickere, mache ich ihn dann nicht erst recht darauf aufmerksam dass Frauchen meint, hier ist jetzt ne aufregende Situation?


Versuch´s doch erstmal. So wie es jetzt läuft, ist es doch auch nciht gut, oder? Vielleicht musst Du auch nicht gleich losclickern. Bei Lumpi z.B. funktioniert sein "Guuuuad" bei Hundesichtungen super. Das hab ich wie eine Mischung aus Markerwort udn Entspannungssignal aufgebaut. Da fängt er sofort an zu strahlen. Das kann ich auch Mantraartig vor mich hinsagen und es hilft sogar bei Reh-oder Katzensichtung, dass er einigermaßen ruhig bleibt. Aber eine Unterstützung wird er in dieser Situation brauchen.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

28.09.2012 11:21
#10 RE: Lennox motzt Zitat · Antworten

Na ja da hast Du schon Recht, so wie es jetzt ist, gefällt es mir gar nicht! Dann werde ich das doch mal wieder so machen...

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

28.09.2012 11:31
#11 RE: Lennox motzt Zitat · Antworten

Versuch´s doch mal mit dem Aufbau eines parallelen Beruhigungswortes. Lumpi reagiert auf das Guuuuad mit so guter Stimmung, das kann ich auch super zusätzlich zum Clicker einsetzen. Ich habe einfach immer, wenn etwas besonders gut war, z.B. beim Tricksen immer das "Guuuad" als Partysignal mit dazu genommen. Wenn ich mit im kuschel und ihn streichel, sage ich immer wieder ruhig "Guuuad". Da würde ich ein sehr prägnantes Wort nehmen, das man schön lang ziehen kann, das man aber nicht "versehentlich" auch anders verwendet (wie z.B. super, das benutzt man einfach auch so).

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

28.09.2012 12:14
#12 RE: Lennox motzt Zitat · Antworten

Diese Idee gefällt mir eindeutig besser

baraloki Offline




Beiträge: 7.411

28.09.2012 12:21
#13 RE: Lennox motzt Zitat · Antworten

Zitat
Beruhigungswortes

Zitat
Partysignal

Quasi als Stimmungsaufheller? Sind ja eigtl verschiedene sachen.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Herzlichst, Bara mit Forumself Loki [url=http://www.smilies.4-user.de][img]http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_118.gif[/img][/url]

[small]Tiere sind die besten Freunde.
Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.
Mark Twain[/small]

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

28.09.2012 12:29
#14 RE: Lennox motzt Zitat · Antworten

Richtig. Ich habe es ehrlich gesagt eher unbewusst so aufgebaut, aber es wirkt echt Wunder! Das ist bei Lumpi echt so das "Strahlemann-Wort" - zusätzlich zum Clicker in ganz schwierigen Situationen ein echter Türöffner zum Lumpenhirn und -herz

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Tinca1 Offline

Chaos-Fraktionsvorsitzende 1, behütet von einmaligem Döggerich, jetzt mit krawallschachteligem Fleckenzwerg


Beiträge: 11.497

28.09.2012 13:25
#15 RE: Lennox motzt Zitat · Antworten

Zitat von Tante_Haha im Beitrag #14
Ich habe es ehrlich gesagt eher unbewusst so aufgebaut

So ist es mir mit unserem "priiima" ergangen; das ist jetzt auch ein Garant für gute Stimmung.

********************
Viele Grüße,
Steffi mit Bendo - und Pina, Einstein, Tovje und Treff im Herzen

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann." (Francis Picabia, 1922)

Seiten 1 | 2
 Sprung