Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 103 Antworten
und wurde 6.880 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Kafrauke Offline

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur


Beiträge: 7.324

07.02.2013 11:38
#91 RE: Hundebegegnung und sie wird zur Furie Zitat · Antworten

Ich habe Yuri immer ein lockeres Sitz angeboten,also ohne verbales Signal,aber das Leckerlie(wie bei nem Welpen) so gehalten,dass er sich setzte,aber auch aufstehen konnte ohne Auflösesignal.

So versaue ich
A kein Signal und
B basiert das ganze mehr auf freiwilligkeit.
C verselbstständigt sich das ganze mit der Zeit

Diese denke,der Hund dürfte nicht angeguckt werden,glaube ich nicht,eher ist es für sie ja eine Hilfe,die sie dankbar annimmt.
Wenn du ihr sagen würdest,du darfst jetz nicht hinspringen/knurren etc,würde sie ja auch nicht "gehorchen" weil sie es nicht könnte,wenn sie aber auf dein "Sitz" so willig reagiert,zeigt das doch,dass es eine gute Krücke ist.



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

Lotte Offline

wo Hund und Frauchen in Brüllversuchen zwar solidarisch, aber leider erfolglos sind


Beiträge: 1.441

07.02.2013 11:39
#92 RE: Hundebegegnung und sie wird zur Furie Zitat · Antworten

Zitat von strichelbine im Beitrag #88
Ja das kenne ich auch, wir haben ja zwei große schwarze Hunde. Die Bestien von Nordwohlde.
Mittlerweile kann ich darüber müde lächeln. Hat auch Vorteile, hier traut sich keiner unangemeldet auf´s Grundstück oder ins Haus. Laß den Kopf nicht hängen, wir wissen ja unsere Hunde sind nur etwas verhaltensoriginell und nicht mit Absicht böse sondern unabsichtlich so gemacht worden.
Deshalb brauchen sie besonders unsere Liebe und Fürsorge.
LG Bine mit Rocky und Tanja


Lupa ist ja nichtmal böse. Also jetzt Menschen gegenüber.

Sie flippt einfach nur bei Hunden (schon viel besser geworden) und Katzen aus.

Und daraus schließen dann ganz viele Leute, dass sie als nächstes Menschen anfallen wird ...
und solche Hunde hier nichts zu suchen haben, usw. ....


Schön, dass du da schon darüber lächeln kannst, ich arbeite immer noch dran.
Hab leider noch kein so dickes Fell und könnte ...

---------------------
Liebe Grüße von Duna

Lotte Offline

wo Hund und Frauchen in Brüllversuchen zwar solidarisch, aber leider erfolglos sind


Beiträge: 1.441

07.02.2013 11:41
#93 RE: Hundebegegnung und sie wird zur Furie Zitat · Antworten

Danke Ines!
Also Sitz kann sie sehr gut und macht sie auch sehr gerne.
Wenn sie jetzt nicht sitzen geblieben wäre, hätte ich auch nicht drauf bestanden. Aber es könnte schon sein, dass sie da durchaus froh drüber war.

---------------------
Liebe Grüße von Duna

Ginger Offline




Beiträge: 7.899

07.02.2013 11:47
#94 RE: Hundebegegnung und sie wird zur Furie Zitat · Antworten

Mach dir nix drauß, Duna....manche Menschen sind so beknackt

Wenn ich nur mit Ginger und Bolli durch den Ort laufen heißt es ift...oha, die sehen aber gefährlich aus
Und als ich am Samstag wegen dem Hochwasser auf ein anderes Gebiet ausweichen musste, war ich nur mit Ginger, Bolli und Podi unterwegs. Podi geht auf die Hinterpfoten wie ein bockendes Pferd wenn er was sieht meint es aber nicht böse.
Bolli und Podi waren an den Leinen und Ginger frei im Fuß und wir liefen an einem älteren Paar vorbei. Podi bäumt sich auf weil an der kurzen Leine. Da sagt die Frau zu mir: Ich hoffe, sie haben die Hunde auch im Griff. Später fiel mir ein, daß ich hätte sagen müssen: Ich habe 3 bzw 4 Hunde besser im Griff als andere HH einen einzelnen Hund
Ist mir natürlich wieder erst später eingefallen

Grüßle Anja
mit Ginger, Bolli und Milli

Lotte Offline

wo Hund und Frauchen in Brüllversuchen zwar solidarisch, aber leider erfolglos sind


Beiträge: 1.441

07.02.2013 12:07
#95 RE: Hundebegegnung und sie wird zur Furie Zitat · Antworten

Oh ja Anja, das mit dem auf den Hinterbeinen stehen kenn ich auch. Sieht bei nem großen Hund natürlich megagefährlich aus.
Ich bin leider auch nicht besonders schlagfertig. Die besten Sprüche fallen mir dann immer erst im nachhinein ein.

---------------------
Liebe Grüße von Duna

strichelbine Offline




Beiträge: 343

07.02.2013 13:08
#96 RE: Hundebegegnung und sie wird zur Furie Zitat · Antworten

Nicht das ich hier falsch verstanden werde. Unsere Hunde sind auch nicht böse und fallen auch keine Menschen an. Sie machen halt Radau und pöbeln aber deshalb bin ich ja hier um das abzustellen.
Große schwarze Hunde und pöbeln = Böse.
LG Bine die gerade völlig erschöpft mit Rocky und Tanja von der Mittagsrunde kommt

Das ist alles was wir tun können: Immer wieder von neuem anfangen-immer und immer wieder.
(Thornton Wilder)

Lotte Offline

wo Hund und Frauchen in Brüllversuchen zwar solidarisch, aber leider erfolglos sind


Beiträge: 1.441

07.02.2013 13:26
#97 RE: Hundebegegnung und sie wird zur Furie Zitat · Antworten

Zitat von strichelbine im Beitrag #96

Große schwarze Hunde und pöbeln = Böse.



Ich weiß, was du meinst

Aber so denken leider ganz viele Leute ...



Hoffe, du hattest ne schöne Mittagsrunde!

---------------------
Liebe Grüße von Duna

Brigida Offline



Beiträge: 266

08.02.2013 09:37
#98 RE: Hundebegegnung und sie wird zur Furie Zitat · Antworten

Zitat von strichelbine im Beitrag #96

Große schwarze Hunde und pöbeln = Böse.

Jawoll - das macht hier in meinem Dorf auch grad die Runde - wobei Dachs nicht pöbelt, da reicht es wenn "grunzknurrend" er in die Leine beisst => bissig.

@Duna: so wie ich Deine Beschreibungen von Lupa verstanden habe war die Begegnungsituation mit der anderen Hündin doch schon ein Riesending!! Und besonders, wenn diese Hündin in die Kategorie Feindbild fällt. Das habt Ihr BEIDE ganz toll gemeister!!
Ich finde es durchaus gut, wenn Lupa sitzt und Dich anschaut, nach dem 100. Mal könnt Ihr das ja mit seitlichem Sitzen oder so probieren......

Und das Grunzknurren kenn ich auch von Dachs - für viele Leute hört es sich nach "bösem" Knurren an. Und wenn Lupa sowa nach der Hundebegnung von sich gibt dann zeigt das doch eigentlich nur ihre Aufregung. Aber es ist doch ein irrer Fortschritt gegenüber in-der-Leine-hängen-und-rumbrüllen

__________________________________________________

Lotte Offline

wo Hund und Frauchen in Brüllversuchen zwar solidarisch, aber leider erfolglos sind


Beiträge: 1.441

08.02.2013 09:51
#99 RE: Hundebegegnung und sie wird zur Furie Zitat · Antworten

Danke für deinen Beitrag Brigitte!
Ja, eigentlich war es schon ein Erfolg. Ich war mir nur nicht sicher, ob das mit dem Sitzen auch wirklich okay war.

Toll, dass du auch einen Grunzknurrer hast!

---------------------
Liebe Grüße von Duna

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

08.02.2013 10:11
#100 RE: Hundebegegnung und sie wird zur Furie Zitat · Antworten

Also das musst Du sogar auf jeden FAll als Erfolg verbuchen! Ist doch super!!!

Ob das Sitzen für einen Hund die richtige Strategie ist, muss man einfach herausfinden - das kann man genausowenig für jeden Hund pauschal sagen. Aber in Eurem Fall scheint es doch gut geklappt zu haben!
Lumpi hat es anfangs auch gut geholfen zu sitzen. Er durfte dann, wenn ein gewisser Abstand hergestellt war, auch wieder gucken, das konnte ich dann prima beclickern und wir konnten positiv aus der Situation gehen.
Aber adas hat sich geändert: heute fällt es ihm leichter sich zu bewegen, am Besten parallel zum anderen Hund. Es ist also nicht mal beim ein und demselben Hund immer gleich.

Das Grunzknurren kenne ich von meinem ehemaligen Gassihund Ricky. Der reagierte auf Autos, Hunde, Züge, Radfahrer... mit Spielie als Belohnung konnte er gut dran vorbeigehen. Aber spätestens auf Höhe des Reizes, fing er auch an zu grunzknurren, manchmal sogar mit sowas wie Niesen und zog dabei auch weiter, also weg vom Reizauslöser. Ich hatte immer einfach den Eindruck, er muss seine innere Anspannung, seinen Druck irgendwie aus dem Körper rausbekommen und hat das eben so gemacht.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Lotte Offline

wo Hund und Frauchen in Brüllversuchen zwar solidarisch, aber leider erfolglos sind


Beiträge: 1.441

08.02.2013 11:09
#101 RE: Hundebegegnung und sie wird zur Furie Zitat · Antworten

Danke Tanta Haha!

Noch zu clickern, als sie dem anderen Hund nachgeschnuffelt hat, auf die Idee bin ich gar nicht bekommen.
Muss ich mir dringend merken.

Aber hätte ich auch clickern sollen, als Lupa nur mich angekuckt hat (als der andere Hund hinter ihr vorbeiging) und voll am Leckerchen schlucken war?
Dachte mir, da ist es nicht so passend und ich war auch so damit beschäftig ein Leckerchen nach dem anderen in ihre geöffnete Schnute zu schieben.


Ah, dein Gassihund also auch ein Grunzknurrer. Ist wohl doch nicht sowas ungewöhnliches.
Ich wusste früher nur nicht, wie ich das Ganze deuten soll. Jetzt ist mir vieles klarer.

Niesen tut Lupa auch. Meistens wenn sie sich freut.
Und wenn sie sich ganz arg freut und es wohl nicht aushalten kann, fängt sie mit ihrer Körperpflege an.

---------------------
Liebe Grüße von Duna

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

08.02.2013 13:41
#102 RE: Hundebegegnung und sie wird zur Furie Zitat · Antworten

Zitat
Aber hätte ich auch clickern sollen, als Lupa nur mich angekuckt hat (als der andere Hund hinter ihr vorbeiging) und voll am Leckerchen schlucken war?


Zum Einen willst Du ja bestätigen, dass sie sich so schön auf Dich konzentriert und zum Anderen WEISS sie doch, dass der andere Hund da ist und da soll das Gefühl so positiv wie möglich für sie sein!

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Lotte Offline

wo Hund und Frauchen in Brüllversuchen zwar solidarisch, aber leider erfolglos sind


Beiträge: 1.441

11.02.2013 10:51
#103 RE: Hundebegegnung und sie wird zur Furie Zitat · Antworten

Ja, du hast recht Tante Haha!

Mein langfristiges Ziel wäre, dass sie mich gar nicht mehr ankucken muss, sondern auch den anderen Hund ankucken kann und es aushält nicht zu pöbeln ...
und vielleicht den anderen Hund sogar mal toll findet.

---------------------
Liebe Grüße von Duna

DonQuijote Offline

lauter und auffälliger Prinz ganz ohne Esel, aber gegen viele Windmühlen kämpfend


Beiträge: 2.582

11.02.2013 16:26
#104 RE: Hundebegegnung und sie wird zur Furie Zitat · Antworten

Die Kommentare von andern Menschen finde ich auch am allerschlimmsten. Da Sancho ja so klein ist, wird er auch noch ausgelacht, wenn er sich aufregt. Das tut besonders weh. Auch die Bezeichnungen Kampfratte oder sowas in der Art machen mich sehr wütend. Ich wäre manchmal froh, die Menschen hätten etwas mehr Respekt vor ihm.
Wenn grunzknurren röhren ist, tut Sancho das auch.



Liebe Grüße
Michaela mit kleinem, wilden Fleckenhund Sancho

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
«« Schlafmütze
 Sprung