Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 103 Antworten
und wurde 6.932 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Kafrauke Offline

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur


Beiträge: 7.324

20.09.2012 10:39
#31 RE: Hundebegegnung und sie wird zur Furie Zitat · Antworten

Nee,hier auf "dem Land" ist das irgendwie normal,ausserdem trägt er bereits Mauli und Leine.



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

guste1970 ( gelöscht )
Beiträge:

20.09.2012 10:40
#32 RE: Hundebegegnung und sie wird zur Furie Zitat · Antworten

Zitat
Habt ihr da noch nie eine Anzeige oder ähnliches bekommen, wenn euer Hund auf Menschen losgehen will?


Nein, Merle ist immer gut gesichert und ich vermeide ja solche Situationen, wo sie nach vorne geht. Bögen laufen, notfalls zurück, immer zwischen Merle und dem Hassobjekt laufen und fröhlich . Üben, üben und üben, den Abstand allmählich verringern und heute kommen wir schon auf der anderen Strassenseite vorbei. Nur frontales auf uns zu laufen geht nicht, da stoppe ich notfalls auch den Menschen.

Bleibt jemand einfach ruhig stehen und beachtet sie nicht, nimmt sie sogar von sich aus den Kontakt auf, schnüffelt (scannt die Person ab) und tut absolut nix.

Hermanus Offline




Beiträge: 453

20.09.2012 11:01
#33 RE: Hundebegegnung und sie wird zur Furie Zitat · Antworten

Lupa verhält sich 1:1 wie unser Ungar , vor ein paar Monaten bin ich noch mit großer Angst und Sorge unsere Runden gegangen. Doch mit dem richtigen Trainer bin ich sebstbewusster geworden und wir schaffen miitlerweile Hunde auf der anderen Straßenseite, auch die HS tut ihr übriges. Offlinehunde sind für uns auch nach wie vor ein rotes Tuch, da entscheidet immer die jeweilige Situation unser Handeln. Aber wir machen Fortschritte, wenn auch in Minischritten; deshalb: hab' Geduld, das wird schon. Wir drehen unsere Runden möglichst, wenn nicht so viel los ist.

Viele Grüße

Heike mit Rosco

Skip ( gelöscht )
Beiträge:

20.09.2012 15:17
#34 RE: Hundebegegnung und sie wird zur Furie Zitat · Antworten

Zitat

Habt ihr da noch nie eine Anzeige oder ähnliches bekommen, wenn euer Hund auf Menschen losgehen will?



Nein, ich fürchte, wenn das so wäre, wäre unser Hund nicht mehr bei uns, da wir einen Wesenstest nicht bestehen würden. Immer noch nicht und wahrscheinlich auch in Zukunft nicht.
Eine Anzeige mit Wesenstest ist unsere größte Angst. Zum Glück ist es auch hier aufm Dorf so, daß das für die Leute nicht unnormal ist, wenn ein Schäferhund eben nicht so "lieb" ist. Wir haben uns jetzt auch fast ein jahr lang nur auf dem Hundeplatz und auf den Feldern aufgehalten und sind sogar umgezogen, um solche Situationen zu vermeiden. So langsam fangen wir wieder an, die Zivilisation zu erobern.

wasserratte Offline

wo die Wut im Bauch gegen das Siegergefühl getauscht ist und Dumbos Erben die Ohren gelassen haben


Beiträge: 1.264

20.09.2012 21:53
#35 RE: Hundebegegnung und sie wird zur Furie Zitat · Antworten

Hallo!

Ich wollte dir auch Mut machen! Ich kenne das auch und ich bin nach 3 Jahren soweit, dass ICH VERSUCHE die blöden Blicke zurückzulassen und ZU MEINEM HUND und SEINEN EMOTIONEN zu stehen!
Sie kann nicht anders, es ist ihr zu viel!

Ich habe gelesen, dass sie sich durch deine Fixierung beruhigt. Wenn das wirklich so ist, solltest du diese Umarmung positiv aufbauen. Sprich in einer ruhigen Situation mit Clicker aufbauen. Das hilft sicher zusätzlich sie runterzufahren.

Am sonsten probier´s mit der Futterhand! Der Vorteil ist, dass du sie aus der Situation clickernd rausführen kannst.

Ich drücke euch die Daumen!!

Liebe Grüße
Martina und Nala

Lotte Offline

wo Hund und Frauchen in Brüllversuchen zwar solidarisch, aber leider erfolglos sind


Beiträge: 1.441

21.09.2012 08:06
#36 RE: Hundebegegnung und sie wird zur Furie Zitat · Antworten

Hallo Heike,
schön, dass ihr mit Roco schon so viel geschafft habt.:) Hunde auf der anderen Straßenseite, packen wir im Normalfall auch schon ohne Probleme.
Wir gehen auch immer nur zur bestimmten Uhrzeiten in bestimmten Gegenden. Ausschlafen ist schon lange nicht mehr, am Wochenende gehen wir unsere große Runde spätestens ab 6.30 Uhr – bevor der ganze Hundepulk unterwegs ist.

Hallo Eva,
da habt ihr aber ein Glück wo ihr wohnt, bzw. echt toll, dass ihr extra dorthin umgezogen seid. Wir wohnen auch eher ländlich, aber in einer ganz hundeunfreundlichen Ecke (wussten wir vorher nicht, wir wollen auch ganz dringend hier wieder weg).
Bei uns war schon zweimal das Ordnungsamt und auch das Vet.amt da, da gewisse Leute hier meinen, wenn ein Hund bei anderen Hunden ausflippt (oder auch bei Katzen) dann fällt er im nächsten Moment gleich Menschen an ...
Wir sind echt froh, dass in Lupa nichts von einem Listenhund steckt, denn einen Wesenstest würde sie wohl auch nicht bestehen.

Ein Wesenstest bei einem Nicht-Listenhund kann aber m.E. nur angeordnet werden, wenn wirklich was passiert ist, oder?

Ich drück euch die Daumen, dass ihr die Zivilisation langsam wieder erobern könnt und auf nette, verständnisvolle Menschen trefft :)


Danke für den Tipp mit der Umarmung Martina!
So hab ich das noch gar nicht gesehen, ich könnte dies ja auch positiv aufbauen und einfach als liebevolle Umarmung deklarieren und nicht als fixieren, damit sie die Gosch hält ;-)
Beruhigen tut sich Lupa dadurch auf jeden Fall.
Ich weiß nur nicht, ob das echtes beruhigen ist oder sie sich dann einfach nur nicht mehr traut ...
Futterhand hört sich gut an!
Ich hab da immer ein kleines Problemchen mit Leine, Klicker, Leckerchen.
Lupa geht ja meistens rechts von mir (außer möglicher Feind befindet sich auch rechts), bekommt aber die Leckerchen aus der linken Hand (da ich in der rechten Hand schon die Leine habe).
Dann läuft sie mir aber immer ein bißchen vor die Füße, da sie ja zu meiner linken Hand will.
Ich muss da noch viel üben, dass ich es hinbekomme ihr die Leckerchen aus der Hand zu geben, wo sie auch auf der Seite läuft.


Schönen Freitag und viele Grüße
Duna

---------------------
Liebe Grüße von Duna

Lotte Offline

wo Hund und Frauchen in Brüllversuchen zwar solidarisch, aber leider erfolglos sind


Beiträge: 1.441

21.09.2012 08:18
#37 RE: Hundebegegnung und sie wird zur Furie Zitat · Antworten

Hallo ihr!

Ich nochmal, da ich mir schön länger diese beiden Fragen wg dem Klickern stelle, aber auf kein Ergebnis komme:

Klickert ihr auch, wenn euer Hund angepöbelt wird?
Widerstrebt mir irgendwie, denn ich kann ihr doch nicht verkaufen, dass es toll/positiv ist, von einem anderen Hund angemacht zu werden ... ?

Muss es immer ein Super-Leckerli sein?
Wir haben auch manchmal noch zusätzlich normales Trockenfutter mit (aber eine andere Sorte, als ihr reguläres), da hab ich aber bis jetzt noch nicht geklickert, wenn sie das bekommt.
Da ich mir denke, beim Klickern muss es immer was Besseres als Belohnung geben.


Könnt ihr mir bitte kurz auf die Sprünge helfen?

---------------------
Liebe Grüße von Duna

Jackys girl Offline

mit König Kovu raus aus der Warteschlange auf den richtigen Augenblick


Beiträge: 7.795

21.09.2012 08:29
#38 RE: Hundebegegnung und sie wird zur Furie Zitat · Antworten

Hallo Duna,

du kannst zum clickern alles nehmen, was dein Hundi frisst. Hier clickern einige auch mit Trofu. Jacky spuckt mir das aus, weswegen wir Fleischwurst ganz klein schneiden (Mr. Magic Küchenhelfer ist super dafür!). Es gibt auch mal Harzer Käse (wenig Fett) und neuerdings Geflügelfrikadelle klein geschnitten. Es gibt auch sogenannte Futtertuben, wenn das mit der Futterhand und dem "touch" nicht klappt. Guck mal oben im Dogshop (gibts nen Link zu auf der Forumsseite). Im Shop gibt es auch so Gummiarmbänder für Clicker, dann hast du den schon immer griffbereit am Arm hängen.

Ich versuche Jacky, wenn er pöbelt, mit dem Geschirrgriff abzupflücken (abwenden, weiter gehen). Guckst du hier: Was ist: Geschirrgriff?

Ein ruhiges "weiter" immer wiederholt könnte vielleicht auch helfen?!

Jacky pöbelt(e) auch Menschen und Hunde an. Zum Glück kann man in NRW nur anzeigen, wenn der Hund jemanden verletzt, oder in "bedrohlicher Art und Weise anspringt, ohne eine Straftat zu verhindern.". Wir wohnen in einem 9-Parteien--Haus in der Stadt und haben im Haus und drum herum den Maulkorb auf. Auf Spaziergängen mache ich sehr unterschiedliche Erfahrungen. Die meisten Leute waren interessiert zu erfahren, was Jackys Geschichte ist. Manche Leute beschwichtigen mich: "Ja ist doch okay, der will euch verteidigen und beschützen". Das finde ich auch herrlich. Klar gibts immer wieder Menschen, die einen pöbelnden Hund unmöglich finden.....da kann man sich immer nur sagen, die haben keine Ahnung. Das hilft und wird mit der Zeit besser, glaub mir! Mit der Haltung, dass der Hund (noch) kein alternatives Verhalten kennt, kann man selbst die Ausraster der Hunde anerkennen und besser verkraften, finde ich.

Ich drück euch die Daumen fürs weitere Training!

Es grüßt Maresa mit König Kovu und Strahlebub Jacky im Herzen

**************************************************

Es ist Zufall wer uns begegnet. Aber es ist kein Zufall bei wem wir stehen bleiben.

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

21.09.2012 08:39
#39 RE: Hundebegegnung und sie wird zur Furie Zitat · Antworten

Zitat
Klickert ihrauch, wenn euerHundangepöbelt wird? Widerstrebt mir irgendwie, denn ich kann ihr doch nicht verkaufen, dass es toll/positiv ist, von einem anderen Hund angemacht zu werden ...?


Dass es toll ist angepöbelt zu werden sicher nicht. Aber dass man auch da cool bleiben kann, wenn Frauchen dabei ist. Und da kommt wieder die stimmungsbeeinflussende Wirkung des Clickergeräuschs ins Spiel.

Je hochwertiger die Leckerchen bzw grundsätzlich die Belohnung, umso besser. Meine lieben z.B. Emmentaler. Viele hier machen Hundewurst selber.Bei meinen geht für schwierige Situationen nix über Leberwurst aus der Tube. Die gibt's inzwischen günstig bei einigen Drogeriemärkten und einigen Supermärkten.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Kafrauke Offline

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur


Beiträge: 7.324

21.09.2012 08:57
#40 RE: Hundebegegnung und sie wird zur Furie Zitat · Antworten

Zitat von Lotte im Beitrag #36

Ich hab da immer ein kleines Problemchen mit Leine, Klicker, Leckerchen.
Lupa geht ja meistens rechts von mir (außer möglicher Feind befindet sich auch rechts), bekommt aber die Leckerchen aus der linken Hand (da ich in der rechten Hand schon die Leine habe).
Dann läuft sie mir aber immer ein bißchen vor die Füße, da sie ja zu meiner linken Hand will.
Ich muss da noch viel üben, dass ich es hinbekomme ihr die Leckerchen aus der Hand zu geben, wo sie auch auf der Seite läuft.






Ich bin da,erlich gesagt,recht starr und unflexibel.
Leckerchen an der rechten Hüfte,Clicker an der rechten Hand baumelnd,Leinen liks an behandschuhter Hand.
Yuri innen,Freddie aussen.

Immer alles gleich.
Dann automatisieren sich die Handgriffe und man kommt nicht mehr durcheinander.



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

Lotte Offline

wo Hund und Frauchen in Brüllversuchen zwar solidarisch, aber leider erfolglos sind


Beiträge: 1.441

21.09.2012 09:57
#41 RE: Hundebegegnung und sie wird zur Furie Zitat · Antworten

Danke! Danke Danke!

Habt ihr mir sehr weitergeholfen. :)

Lupa ist sehr verfressen und nimmt so ziemlich alles. Obwohl sie Fleischwurst natürlich besser findet, als normales Trockenfutter.

Futtertube hatten wir früher mal, finde ich aber eher unpraktisch, bzw. ich bin damit nicht schnell genug:
bis ich die Futtertube aufschraube, ist`s oft schon zu spät.
Und wenn ich mit offener Futtertube rumrenne, hopst Lupa ständig grinsend um mich rum, weil sie was haben möchte ...

Immer so ein paar Leckerchen in der Hand haben, damit komm ich besser klar.

---------------------
Liebe Grüße von Duna

wasserratte Offline

wo die Wut im Bauch gegen das Siegergefühl getauscht ist und Dumbos Erben die Ohren gelassen haben


Beiträge: 1.264

21.09.2012 20:38
#42 RE: Hundebegegnung und sie wird zur Furie Zitat · Antworten

Kannst du beim spazieren gehen die Schwierigkeit der Situationen zuordnen? So eine gedankliche Skala oder sowas in die Richtung. Du kannst es dir ja auch aufschreiben! Je nach Schwierigkeit würde ich die Belohnung wählen. Ich habe meistens auch 2 Arten von Leckerlis eingesteckt.
Die normale Belohnung und die Super-Belohnung.
Wenn Nala einen Hund sichtet, ist das eine seeeeeehr schwierige Situation und wird sehr hoch belohnt. EGAL, was sie dabei macht - auch, wenn sie pöbelt wird geclickert und hoch belohnt. Wenn wir an einem Menschen vorbei gehen, was sie schon ganz gut schafft, wird normal belohnt.
Wenn sie ein Hund anpöbeln würde, würde ich (auch in deinem Fall) sehr hoch belohnen.

Das Handling ist Übungssache. Wenn Lupa rechts geht, hast du in der rechten Hand die Leine und den Clicker (am besten mit einer Schlaufe am HAndgelenk). Mit der linken Hand wird gefüttert. Ich gehe dabei auch schief, weil ich mich ja zu ihr auf die Seite beugen muss. Dabei versuche ich so aufrecht, wie möglich zu gehen. Anweisung von
Das wird!!!

Gut, dass Lupa so verfressen ist!! Lass nichts anbrennen. Versuche jede Situation, wo sie ausflippt, zu vermeiden, in dem du einen Bogen läufst oder die Richtung wechselst.

DAS WIRD SCHON!! Ihr seid auf einem guten WEG!!

Liebe Grüße
Martina und Nala

Skip ( gelöscht )
Beiträge:

21.09.2012 22:06
#43 RE: Hundebegegnung und sie wird zur Furie Zitat · Antworten

Zitat
Kannst du beim spazieren gehen die Schwierigkeit der Situationen zuordnen? So eine gedankliche Skala oder sowas in die Richtung. Du kannst es dir ja auch aufschreiben! Je nach Schwierigkeit würde ich die Belohnung wählen. Ich habe meistens auch 2 Arten von Leckerlis eingesteckt.
Die normale Belohnung und die Super-Belohnung.



So mache ich es auch. Und ich variiere auch nach Abstand.
Geht also so: Wir erblicken von weitem einen Hund, Skip ist noch ruhig. Klicker, Stück Trockenfutter (mein Hund ist sehr verfressen), weiter gehts, immer wieder klick-Trofu, kurz bevor der Abstand erreicht ist, wo er sich anspannen würde, kommt dann nach dem klick Fleischwurst oder seine Zergel-Beißwurst, die sehr hochwertig für ihn ist.

Ich habe immer den Klciker rechts, die Leckerlitasche auf links und gebe auch mit der linken Hand Futter. Das klappt bei mir motorisch am besten. Je nachdem, auf welcher Seite ich Skip an dem Reiz vorbeiführe, nehme ich die Leine in die Klickerhand oder in die Leckerhand. Das klappte nach einigen Wochen super.

Lennox Offline

Mutter der Kompanie


Beiträge: 3.610

21.09.2012 22:54
#44 RE: Hundebegegnung und sie wird zur Furie Zitat · Antworten

Zitat von wasserratte im Beitrag #42
Wenn Lupa rechts geht, hast du in der rechten Hand die Leine und den Clicker (am besten mit einer Schlaufe am HAndgelenk). Mit der linken Hand wird gefüttert. Ich gehe dabei auch schief, weil ich mich ja zu ihr auf die Seite beugen muss. Dabei versuche ich so aufrecht, wie möglich zu gehen. Anweisung von
Und genau wegen dem erwünschten aufrechtem Gang tausche ich, so lange das möglich ist, die Funktion der Hände:

Lenny läuft (normalerweise) rechts, Leine rechts, Clicker links, Leckerlie mit der rechten Hand aus dem rechts hängenden Futterbeutel.
Nachteil: Ich kann nicht gleichzeitig Leinenmanagement machen und Leckerlies geben. D.h. ich verwende die Technik nur solange wie ich mir relativ sicher bin, dass Lenny nicht in die Leine geht. Geht er doch rein, dann brauche ich die rechte Hand voll zum Leine halten und es gibt für einen Moment keine Leckerlies, was ja nicht Sinn der Übung ist.

Wenn ich ahne, dass ich die Futterhand oder zumindest Leinenmanagement, Clicker und Leckerlies gleichzeitig brauche, dann:
Lenny läuft rechts, Leine links (je nach Richtung des "Feindes" vor oder hinter dem Körper), Clicker links, Leckerlie mit der rechten Hand (da sind dann ein paar auf Vorrat in der Hand, oder man könnte mit dieser Technik auch eine Futtertube bedienen, denn die rechte Hand hat nichts anderes zu tun als zu füttern [und steht für einen Geschirrgriff parat]).
Nachteil: Auf Dauer läuft es sich nicht so bequem mit der Leine vor/hinter dem Körper. Deswegen nur für kurze Situationen geeignet.

Zugegeben, ich habe einen minder schweren Fall von Hund, d.h. ich kann die Sachen entspannter angehen als manch andere hier.


Du siehst, es gibt mehrere Techniken. Wichtig ist, dass Du damit klar kommst. Probiere einfach aus.
Und probiere, auch wenn es schwer fällt und schwer umsetzbar ist, auf Deine Haltung zu achten (hier und überhaupt immer, wenn Du mit Deinem Hund kommunizierst). Denn ein souveräner Hund/Mensch geht nicht "schief" sondern aufrecht. Und so blöd es klingt, aber was soll Dein Hund von Dir denken, wenn er Dich "krumm und schief" wahrnimmt?

Liebe Grüße aus Berlin,
Lenny und Sebastian
_______________________________________________________________________________________
"Du kannst Dein Leben nicht verlängern und Du kannst es auch nicht verbreitern. Aber Du kannst es vertiefen!" - Gorch Fock

Kafrauke Offline

Amazone ohne Nudelholz und Leidensfähigkeit, jetzt mit neuer Frisur


Beiträge: 7.324

22.09.2012 07:29
#45 RE: Hundebegegnung und sie wird zur Furie Zitat · Antworten

ich bin wohl die einzige,die über Kreuz "leckert".
Aber,den Hund rechts zu führen mach sicher sinn.
Mir ist schon oft aufgefallen,das entgegen kommende Leute immer links an einem vorbei wollen,egal wie eng man es macht.

Tja ist StVO



Wenn ich -grundsätzlich- aversiv mit meinem Hund trainiere, dann macht das auch was mit mir - und nichts was auf OMMMM endet.


Ines mit Yuri, Freddy und Ursula sowie Lukas im Herzen

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
«« Schlafmütze
 Sprung