Sie sind noch nicht angemeldet. Klicken Sie hier und lassen Sie sich kostenlos registrieren, um weitere Rubriken zu sehen und zusätzliche Lese- und Schreibrechte zu erhalten. Impressum 
Bilder Upload
| Übersicht | Suche | Registrieren | login |
| Hundeschule | Aggressionshund | Tierschutz | Toughstuff | Lennie | Impressum/Datenschutz

Anmeldung bitte hier
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 1.327 mal aufgerufen

Das Neueste auf einen Blick



 Behaviour (öffentlich)
Seiten 1 | 2
Jac Offline




Beiträge: 25

31.08.2012 21:36
Hund zum Spielen bringen Zitat · Antworten

Hoffe es ist ok, wenn ich das ganze teile...

Lucky habe ich als einen Hund kennengelernt, der irgendwo herumliegt und schläft oder halt nur liegt. Ab und an wurde er von seinen Menschen Gassi geführt, im Schnitt für 10 Minuten, wenn ich ihn traf schnupperte er, ignorierte meist die ärgerlichen Rufe seines Menschen und nahm auch mich nicht wahr, obwohl er mich in der Praxis immer freudig begrüßt - sprich er ist sehr abgelenkt.
Jetzt wo ich mit ihm gehe habe ich ihn erstmal beobachtet und auch einiges versucht.
Wenn Hund mit mir Gassi geht, sind die Spaziergänge schon im Schnitt 1 Stunde. Lucky schnuppert ca 20 Minuten hektisch alles ab, dann wird er sehr ruhig, sprich er geht sowas von beifuß oder ein paar Schritte hinter mir, weil er es nicht gewohnt ist doch länger zu gehen. Ein paar mal hab ic versucht zu rennen, macht 3 Schritte mit dann tappst er hinter mir her. Inzwischen merke ich, dass die längeren Spaziergänge für ihn gewohnter werden, er länger "durchhält". Bin an den Wochenenden 4 x am Tag mit ihm raus, beim 4. mal habe ich ihn aber jedes mal gefragt, ob er eh gehen mag (4. Runde immer kurz, 15 Minuten und wurde dann auch am 2. Wochenende sogar von ihm eingefordert/erwartet).
Was ich inzwischen glaube mitbekommen zu haben:

Erst braucht er seine Schnupperzeit! Die ersten 15 Minuten ist absolut nichts anderes möglich.
1. Versuch war klassisches Stöckchenwerfen. Reagiert er manchmal drauf, manchnmal nur hingehend und schnuppernd, 1 Tag sogar mit schnappen und wegtragen.
2. Versuch - habe einen Tennisball geworfen, hat er schneller drauf reagiert und wollte sogar hinterher, als ich ihn blöd einen Abhang runterwarf (Nachgehen habe ich ihm da verboten)
3. Versuch - Wasser. Er geht gerne rein, so lang er stehen kann, schnuppert an Wasseroberfläche und schnappt sich dann Äste vom Grund. Leider können wir bei unseren normalen Spaziergängen nicht wirklich ins Wasser, gehe am Donaukanal und der Lucky scheint körperlich nicht der Stärkste zu sein, verbiete ihm also dort seine Versuche ins Wasser zu gehen :-( (tief, Breit und Strömung).
4. Versuch - kaufte auf Grund des Erfolges mit dem Tennisball einen Ball an Gummischnur. Schmiß ihn, er schaute und ignorierte. Ich rannte ein paar mal hin und rief immer "Hol es Dir". Irgendwann reagierte er und schnappte sich das Ganze. War aber nicht zerlegbar und damit wurde es wohl für ihn uninteressant. Am nächsten Tag 0 Reaktion darauf.

Der Lucky ist derzeit ein wenig dick und er könnte sowieso ein wenig körperlichen Aufbau gebrauchen. Machen aber meine Versuche überhaupt Sinn? Spielt er nicht, weil er einfach nicht will oder weil er es nicht kennt? Habe auch Socke mit Leckerli probiert, schnuppert dran, aber das war es, kein Kampf um die Socke.

Habe bei seinem Mitspielen meist eher das Gefühl gehabt, er tut es mir zuliebe.

Und vielleicht ganz blöde Frage, kann es mir passieren, dass meine Aktivierungsversuche für mich nach hinten losgehen, sprich der Lucky denkt sich - schon wieder Gassi mit ihr, die läßt mich nie in Ruhe, mag nicht mehr mit ihr gehen, ich also eher negativen Streß bedeute?

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

31.08.2012 21:41
#2 RE: Den Hund aktivieren Zitat · Antworten

Es gibt Hunde, die spielen nicht bzw. haben nicht genug Spiel-/Beutetrieb, um Freude an dem zu haben, was Du hier als Spiel auflistest. Mein Ben ist auch so ein Vertreter, null Interesse an Beißwurst, Stöckchen und Co.. Ab und an mal soziales Spiel mit mir oder dem kleinen Herrn Ilias, das war's. Wenn es so ist, sollte man das akzeptieren, und bei einem Neufi bzw. Neufi-Mix kann ich mir schon gut vorstellen, daß er nicht so ein Spielkind ist, zumal er ja auch schon älter ist und Du nicht weißt, ob er vielleicht Probleme mit dem Bewegungsapparat haben könnte.

Ich würde mal gucken, ob er Freude daran hat, UO und/oder Tricks zu clickern, parallel kannst Du Nasenarbeit mit ihm machen, vielleicht liegt ihm irgendwas davon mehr.

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Jac Offline




Beiträge: 25

31.08.2012 21:50
#3 RE: Den Hund aktivieren Zitat · Antworten

Dachte, vielleicht wenn nie mit ihm gespielt wurde, dass er das noch kennenlernen muss...Auch Freude daran entwickelt.

Was ist Nasenarbeit?

Clickern bin ich eh schon gespannt - für mich auch neu.

DonQuijote Offline

lauter und auffälliger Prinz ganz ohne Esel, aber gegen viele Windmühlen kämpfend


Beiträge: 2.582

31.08.2012 21:57
#4 RE: Den Hund aktivieren Zitat · Antworten

Wie alt ist Lucky? Ist er ein Sittinghund oder bist du sein Besitzer?



Liebe Grüße
Michaela mit kleinem, wilden Fleckenhund Sancho

Jac Offline




Beiträge: 25

31.08.2012 21:59
#5 RE: Den Hund aktivieren Zitat · Antworten

Sitting (leider nur).
Mindestens 9 - Sein Besitzer gibt keine Auskunft. Tierarzt bei mir im Haus sagte, Vorderpfoten schon recht durchgehatscht (=durchgelaufen), wohl älter als 9 möglich.

DonQuijote Offline

lauter und auffälliger Prinz ganz ohne Esel, aber gegen viele Windmühlen kämpfend


Beiträge: 2.582

31.08.2012 22:01
#6 RE: Den Hund aktivieren Zitat · Antworten

Hä? Wie, der Besitzer gibt keine Auskunft? Wieso denn nicht? Gibt es womöglich hierzu einen näher erklärenden Fred?



Liebe Grüße
Michaela mit kleinem, wilden Fleckenhund Sancho

Elektra Offline

und definetely not everybody's darling (Forumsbetreiber)


Beiträge: 41.050

31.08.2012 22:02
#7 RE: Den Hund aktivieren Zitat · Antworten

Zitat von Jac im Beitrag #5
Vorderpfoten schon recht durchgehatscht (=durchgelaufen)

Was ein Anzeichen für Arthrosen hinten und/oder HD sein kann. Daher wäre ich mit dem Spielen eh vorsichtig.

Nasenarbeit kann vieles sein, z.B. die Suche nach Gegenständen, die Zielobjektsuche, Fährtensuche, die Suche nach Bodenverletzungen usw..

Ich habe Deinen Betreff mal geändert, "den Hund aktivieren" wäre etwas ganz anderes als das, was Du meinst.

Viele Grüße
Barbara mit 'dame de coeur' Lupa (G'lupa de la Noire Alliance), Ritter Parcifal, Prince Maddox und Sir Lancelot sowie in ewiger Verbundenheit mit Malibub Athos, Seelenbub Ben, Spitzbub Ilias und Lausbub Seppl

----

"Just a generation ago if you went near a dog when he was eating and the dog growled, somebody would say, 'Don't go near the dog when he's eating!, what are you crazy?' Now the dog gets euthanized. Back then, dogs were allowed to say, NO. Dogs are not allowed to say no anymore...They can't get freaked out, they can't be afraid, they can never signal 'I'd rather not.' We don't have any kind of nuance with regard to dogs expressing that they are uncomfortable, afraid, angry, or in pain, worried, or upset. If the dog is anything other than completely sunny and goofy every second, he goes from a nice dog to an 'AGGRESSIVE' dog." (Jean Donaldson)

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

31.08.2012 22:03
#8 RE: Den Hund aktivieren Zitat · Antworten

Ich habe zwei Hunde, die nicht spielen. Lumpi hat als junger Hund gespielt, aber er hat einfach im Lauf der Zeit aufgehört. Er trickst gerne und wenn man ihn mit Tricks motiviert, kann man auch mal ein wenig mit ihm Raufen. Aber er wird nie Stöckchen holen. Das findet er schlicht überflüssig. Sowas ist sicher auch rassebedingt.

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Jac Offline




Beiträge: 25

31.08.2012 22:11
#9 RE: Den Hund aktivieren Zitat · Antworten

Seinem Menschen sind Auskünfte und Infos nicht ganz so wichtig wie mir, hat sich auch über meinen Fragenkatalog gewundert, als ich den Hund das 1. Wochenende bekam (hat er Allergien?, Was mag er nicht? Was Mag er? Gibt es eine Notfallnummer seines Tierarztes? Sonstige Auffälligkeiten?)
Als ich seinem Menschen sagte, dass ich gerne mal mehr Zeit hätte, weil er einen anderen Ort zum Gassi gehen lieber mag "Auf die Befindlichkeiten des Hundes braucht man ja nicht soviel Rücksicht nehmen".

Das mit dem Spielen werde ich also wohl eher stark runterfahren/sein lassen. Mal schauen, womit ich die Stunde möglichst schön für ihn gestalten kann. Der große Kuschler ist er ja auch nicht (Hintern kraulen mag er, ab und an Bauch, dies aber lieber, oder sehr gern sogar dort, zu Hause).

Ansonsten macht ihm nur Futter noch eine große Freude.

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

31.08.2012 22:22
#10 RE: Den Hund aktivieren Zitat · Antworten

Lass ihn doch für den Anfang erstmal Leckerchen suchen zwischendurch. Einfach mal im Gras verstreuen - zuerst nur ein paar und ganz einfach - und dann auchmal etwas weiter auseinander. Getrockneter Pansen ins Mausloch stecken und dann suchen lassen. Da fällt Dir bestimmt noch.eine Menge ein!

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Jac Offline




Beiträge: 25

31.08.2012 22:33
#11 RE: Den Hund aktivieren Zitat · Antworten

Werde ich versuchen, allerdings vermute ich da eher, das wird nichts. Beim Sockenspielversuch habe ich ihm Deutlich das Leckerli gezeigt schließlich zur Hälfte rausschauen lassen - schnupperte und nahm nicht (vorher auch schon mal weggeworfen gehabt). Hatte auch meine tasche offen mitsamt Leckerlis auf Wiese stehen - schnuppert, nimmt aber nichts. Kleines Stück gekochtes Fleisch habe ich vor ihm auf Boden gelegt - musste es in die Hand nehmen, dann nahme er (in dem Punkt eh gut erzogen). Aber werde das auf jeden Fall am Montag trotzdem austesten!!

Tante_Haha Offline

Mobiles Spaßzentrum und Sicherheitszentrale für drei Buben und Tante Lupa


Beiträge: 39.741

31.08.2012 22:35
#12 RE: Den Hund aktivieren Zitat · Antworten

Probier mal, ob er irgendwas sehr gern mag: Käse, Wiener Würstchen,...

Viele liebe Grüße
Frau T. mit Lumpi, Mo und Nils
__________________________________________________________________________

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.
Karl Valentin

Jac Offline




Beiträge: 25

31.08.2012 22:42
#13 RE: Den Hund aktivieren Zitat · Antworten

Er frißt eigentlich eh alles - wir hatten fast ein kleines Drama, als ich mit altem Brot Enten füttern wollte, der arme Kerl ist dem Brot fast hinterhergesprungen und hat kurz de Welt nicht mehr verstanden. Er war im August bei einer Pflege, wo er schlichtweg überfüttert wurde, weil er alles fraß, was man ihm gab (3 große Dosen Futter plus wohl noch zusätzliches). Hatte schlimme Auswirkungen. Als ich ihn danach sah habe ich seinen Menschen permanent genervt "Was ist mit Lucky? Was ist mit seinem Fell? Was ist passiert? Was ist mit ihm?" - Fell hatte eine eigenartig glänzende Stelle und er war apathisch. Beim Futter sollte man also sehr aufpassen!

Lennox Offline

Mutter der Kompanie


Beiträge: 3.610

31.08.2012 22:52
#14 RE: Den Hund aktivieren Zitat · Antworten

Vielleicht hat ihm jemand auch "verboten", vom Boden zu fressen? Wäre auch eine Möglichkeit.

Dann vielleicht Dinge suchen, und Leckerlies aus der Hand als Belohung...

Oder halt tricksen. Wenn er da z.B. gern mitmacht. Kann ja auch ohne große körperliche Aktivität gehen...

Liebe Grüße aus Berlin,
Lenny und Sebastian
_______________________________________________________________________________________
"Du kannst Dein Leben nicht verlängern und Du kannst es auch nicht verbreitern. Aber Du kannst es vertiefen!" - Gorch Fock

DonQuijote Offline

lauter und auffälliger Prinz ganz ohne Esel, aber gegen viele Windmühlen kämpfend


Beiträge: 2.582

01.09.2012 13:31
#15 RE: Den Hund aktivieren Zitat · Antworten

Als Sancho zu mir kam, kannte er auch kein Spielen. Ein Ball wurde nur blöd angeschaut. Heute wünschte ich ehrlich gesagt, ich hätte es dabei belassen, denn ich habe ihm zum Balljunkie gemacht! Als ich das schon blickte und mit Ballspielen aufhörte, war meine ehemalige Sitterin immer noch der Meinung "Aber ein Hund MUSS doch ballspielen." Nein, muss er nicht.
Wirkt Lucky denn irgendwie unglücklich oder so? Wenn er tatsächlich schon über 9 ist, legt er ja vielleicht wirklich nicht mehr so viel Wert auf Spielen.



Liebe Grüße
Michaela mit kleinem, wilden Fleckenhund Sancho

Seiten 1 | 2
 Sprung